Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy S22 Ultra Kameras im Detail: Doch kein neuer 108 Megapixel-Sensor!

Samsung Galaxy S22 Ultra: Die neue Quad-Cam bietet hardwaretechnisch nur sehr wenige Unterschiede zu jener des Galaxy S21 Ultra.
Samsung Galaxy S22 Ultra: Die neue Quad-Cam bietet hardwaretechnisch nur sehr wenige Unterschiede zu jener des Galaxy S21 Ultra.
Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Details, die uns Samsung auch nach dem Galaxy S22 Ultra Launch noch verschweigt, sickern nun langsam durch und dazu gehören vor allem auch die Informationen zu den integrierten Kamerasensoren. Selbst bei Samsung scheint nicht jeder zu wissen, dass sich im Vergleich zum Vorgänger eher wenig geändert hat.

Es hat uns ja schon etwas gewundert, dass Samsung in seiner Galaxy S22 Launch-Promo so gar keine Worte zu dem angeblich neuen 108 Megapixel-Sensor verloren hat, immerhin etwas, was man ja ganz gut vermarkten könnte. Jetzt wissen wir endlich, woran das liegt. Es hat sich diesbezüglich schlicht nichts zwischen Galaxy S21 Ultra (hier bei Amazon erhältlich) und Galaxy S22 Ultra geändert, beide basieren nach wie vor auf dem 108 Megapixel Sensor namens ISOCELL HM3 oder S5KHM3, wie er mit Modellnummer heißt.

Das erfahren wir nun aus dem chinesischen Netzwerk Weibo, aus dem heute auch die Detailinformationen zu Galaxy S22 und Galaxy S22+ "geleakt" sind - schade, dass man bei Samsungs Produkten immer wieder auf derartige, eher inoffizielle, Informationsquellen zurückgreifen muss, anstatt sie in einem detaillierten Datenblatt direkt vom Hersteller zu erhalten. Die chinesische Quelle verrät auch Details zu den anderen vier Kamera-Sensoren. Wie die Tabelle unten verdeutlicht, wurden nur zwei Sensoren ausgetauscht und zwar die beiden Telefoto-Kameras, bei denen Samsung von seinem eigenen Sensor zu einem Sony IMX754 wechselt.

Das ist zwar größentechnisch ein kleines Downgrade, scheint aber qualitativ durchaus positive Auswirkungen zu haben, wie erste Vergleichsphotos und Hands-On-Videos demonstrieren. Ultraweitwinkel-Kamera und Selfie-Cam unterscheiden sich nicht von jenen des Vorgängers - alle Verbesserungen, mit Ausnahme jener der Zoomkameras sind also rein softwaretechnisch oder möglicherweise ISP-bedingt. Spannend auch, dass die in Samsungs Promomaterial recht ähnlich wirkenden 3x-Telefoto-Kameras von Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra auf unterschiedlichen Sensoren basieren, nur das Galaxy S22 Ultra setzt hier auf Sony-Hardware.

Anzumerken ist, dass diese Informationen auf den in China verfügbaren Snapdragon-Modellen des Galaxy S22 Ultra basieren - unter Umständen könnten Exynos-Varianten auch bei den Kamera-Sensoren Unterschiede aufweisen.

Samsung Galaxy S21 Ultra Samsung Galaxy S22 Ultra
Hauptkamera 108 Megapixel Samsung S5KHM3, 1/1.33 Zoll, PDAF, FOV 83°, OIS, F1.8, 0.8µm 108 Megapixel Samsung S5KHM3, 1/1.33 Zoll, PDAF, FOV 83° (85° laut Samsung), OIS, F1.8, 0.8µm
Ultraweitwinkel 12 Megapixel Sony IMX563, 1/2.55 Zoll, Dual Pixel AF , FOV 120°, F2.2 12 Megapixel Sony IMX563, 1/2.55 Zoll, Dual Pixel AF , FOV 120°, F2.2
Telefoto 3x 10 Megapixel Samsung S5K3J1, 1/3.24 Zoll, PDAF, 1.22µm 10 Megapixel Sony IMX754, 1/3.52 Zoll, Dual Pixel AF, F2.4, OIS, FOV 36˚, 1.12µm, hochskaliert auf 12 MP
Telefoto 10x 10 Megapixel Samsung S5K3J1, 1/3.24 Zoll, PDAF, 1.22µm 10 Megapixel Sony IMX754, 1/3.52 Zoll, Dual Pixel AF, F4.9, OIS, FOV 11˚, 1.12µm, hochskaliert auf 12 MP
Frontkamera 40 Megapixel Samsung S5KGH1, 1/2.8 Zoll, PDAF, FOV 80°, F2.2, 0.7 µm 40 Megapixel Samsung S5KGH1, 1/2.8 Zoll, PDAF, FOV 80°, F2.2, 0.7 µm

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Samsung Galaxy S22 Ultra Kameras im Detail: Doch kein neuer 108 Megapixel-Sensor!
Autor: Alexander Fagot, 10.02.2022 (Update: 11.02.2022)