Notebookcheck

Samsung: Galaxy S5 angeblich wasserdicht und mit Augenscanner

Samsungs Galaxy S5 ist Gerüchten zufolge wasserdicht und bietet einen Augenscanner. Mit dem Scanner soll man das Smartphone entsperren können. Im Januar wird das S5 angeblich vorgestellt.

Der Fingerabdruck-Scanner, der Gesichts-Entsperrer und das Muster-Malen – alle sind in der Regel weniger sicher als das klassische Passwort. Jedenfalls, wenn man ein langes Passwort mit vielen Sonderzeichen wählt. Eine Sicherheitstechnik gibt es aber doch, die mehr bringt: Der Iris-Scanner, wie man ihn aus diversen Science-Fiction-Filmen kennt. Einen Augenscanner entwickelt Samsung angeblich für das Galaxy S5 und beweist damit erneut seinen Hang zu technischen Innovationen oder zur Überladung seiner Geräte mit technischen Spielereien.

Gerücht Nummer 2 bekundet, dass Samsung für sein neues Vorzeigemodell auf ein wasser- und staubdichtes Gehäuse setzt. Somit wäre kein Sondermodell wie das Galaxy S4 Active (siehe Test) mehr nötig, das IP67 zertifiziert und somit für Geländeausflüge geeignet ist. Sony setzt seit dem Xperia Z – oder seit dem Xperia V, wenn man es nicht als Sondermodell ansieht – bei allen Flaggschiffen wie dem aktuellen Z1 (siehe Test) auf ein wasserdichtes Gehäuse. Andere Hersteller ziehen nun offenbar nach. Wer gerne mit seinem Smartphone baden geht, darf sich auf entspannte Zeiten freuen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-10 > Samsung: Galaxy S5 angeblich wasserdicht und mit Augenscanner
Autor: Andreas Müller, 21.10.2013 (Update: 21.10.2013)