Notebookcheck

Samsung Galaxy S7: Günstiger und mit Heatpipe?

Samsung Galaxy S7: Günstiger und mit Heatpipe?
Samsung Galaxy S7: Günstiger und mit Heatpipe?
Nach dem Abdanken von Shin Jong-kyun (JK Shin) als Mobile-Chef von Samsung überschlagen sich die Meldung zu Samsungs künftigem Top-Smartphone Galaxy S7 geradezu. Wie wirkt sich der Wechsel auf das Galaxy S7 aus?

Die Meldung zur Ablöse von Shin Jong-kyun (JK Shin) als Präsident und CEO der Sparte Mobile Phones und Tablets bei Samsung sorgt weiter für wilde Spekulationen. Wie stellt sich die Smartphone-Sparte des südkoreanischen Elektronikriesen unter der neuen Führung von Koh Dong-jin künftig auf? Von Einsparungen ist die Rede. Angeblich sollen die Sparmaßnahmen auch das nächste Top-Smartphone Galaxy S7 treffen.

Einige Spekulationen werfen inzwischen die Frage auf, ob das künftige Galaxy S7 Smartphone für innovationshungrige Interessenten eine herbe Enttäuschung werden könnte. Angeblich heißt es bei Samsung für das Galaxy S7 jetzt Kosten sparen, um einen möglichst niedrigen Verkaufspreis für das S7 zu ermöglichen. Noch im August hieß es bei den Gerüchten, dass das Galaxy S7 mit einem noch leichteren und flacheren Gehäuse aus einer teuren und hochfesten Magnesiumlegierung antreten wird.

Jetzt ist in Meldungen aus Südkorea zu lesen, dass sich das Galaxy S7, wegen dem immensen Kostendruck seitens der Konkurrenz aus China, zumindest optisch nur wenig vom aktuellen Galaxy S6 unterscheiden könnte. Angeblich will sich Samsung beim Chassis des S7 mit einer überarbeiteten Galaxy-S6-Base begnügen und damit weitere Entwicklungskosten sparen. Stimmen die Gerüchte, dann wird Samsung allerdings im Gegenzug bei den Kernkomponenten für das S7 deutlich weniger oft den Rotstift ansetzen.

Gut möglich also, dass das Galaxy S7 doch mit einem High-Performance-DAC von ESS Technology ausgestattet ist. Wie wir berichteten, könnte das Galaxy S7 auch einen 3D-Touchscreen mit Synaptics ClearForce Technik, eine Isocell-Hauptkamera mit 20 MP, USB Typ-C sowie einen Exynos 8890 aka Exynos M1 mit Moongoose Custom-CPU-Cores als Chipsatz erhalten.

Ganz aktuell gibt es neue Spekulationen, laut denen das Samsung Galaxy S7 möglicherweise eine "Heatpipe" zur Kühlung des Prozessors bekommen könnte, um das Throttling unter hoher Last zu verringern. Eine ähnliche Lösung mussten sich die Smartphone-Hersteller schon für das Temperaturproblem und die enorme Hitzeentwicklung des Snapdragon 810 von Qualcomm überlegen. Beispiele hierfür sind das Sony Xperia Z5 PremiumXiaomi Mi Note Pro oder das OnePlus 2. Es wird angenommen, dass Samsung das Galaxy S7 in Modellvarianten mit Exynos- oder Snapdragon-SoC auflegen wird. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-12 > Samsung Galaxy S7: Günstiger und mit Heatpipe?
Autor: Ronald Tiefenthäler,  3.12.2015 (Update:  3.12.2015)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.