Notebookcheck

Samsung Galaxy Z Fold2 5G: Zu teuer für den Massenmarkt?

Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G macht eine gute Figur und ist dank neuem Scharnier sehr flexibel.
Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G macht eine gute Figur und ist dank neuem Scharnier sehr flexibel.
Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G kostet eine Menge Geld, wurde aber gegenüber dem Vorgänger auch deutlich verbessert. Im Test zeigte das Klapphandy, was es kann und für wen es geeignet ist.
Florian Schmitt,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wenn man technologisch vorne mit dabei sein möchte, dann sind klappbare Smartphones gerade mindestens so wichtig, wie ein Tesla in der Garage. Samsung bietet mit der der zweiten Generation seines Convertible Smartphones Samsung Galaxy Z Fold2 5G eine neue Alternative an, so viele Modelle gibt es auf dem Nischenmarkt noch nicht.

Aber die Klapp-Smartphones werden besser, das ist an unserem Testgerät deutlich ersichtlich und so gefiel uns im Test das neue Scharnierdesign wesentlich besser: Nicht nur ist es nun in mehreren Farben erhältlich und macht das Z Fold 2 5G individueller, es ist auch deutlich flexibler in der Nutzung als beim Vorgänger, dem Samsung Galaxy Fold. So kann man den Bildschirm nun in fast jeder Stellung arretieren und so das Smartphone wie einen Laptop aufstellen.

Sogar die Software wurde darauf angepasst und verschiebt die Bedienicons auf die eine Hälfte des Bildschirms, während auf der anderen die Inhalte zu sehen sind. Manche Apps lassen sich sogar recht nahtlos vom Innen- zum Außendisplay und zurück übertragen, beispielsweise klappt das mit YouTube-Videos sehr gut.

Das Innendisplay soll nicht mehr ganz so empfindlich sein, dennoch reichen schon Fingernägel aus, um es zu beschädigen. Hier ist also weiterhin Vorsicht angesagt, auch ist das Klapphandy weiterhin nicht wasser- oder staubdicht.

Man zahlt fast 2.000 Euro für das Klapp-Smartphone, das ist eine stolze Summe, in Sachen Leistung macht dem Galaxy Z Fold2 aber so schnell keiner was vor. Und auch die Ausstattung mit viel Speicher und schnellem WiFi 6 sowie 5G und flottem LTE kann sich sehen lassen. Es gibt viel Speicher, gute Lautsprecher, alltagstaugliche Laufzeiten und eine exakte Ortung.

Wirklich aussetzen kann man am Galaxy Z Fold2 eigentlich nur Kleinigkeiten, dennoch können wir das Smartphone eigentlich nur wenigen Nutzern wirklich empfehlen.

Wenn Sie mehr über das foldable Smartphone erfahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen unseren ausführlichen Testbericht mit dutzenden Detailergebnissen.

 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Samsung Galaxy Z Fold2 5G: Zu teuer für den Massenmarkt?
Autor: Florian Schmitt, 18.10.2020 (Update: 16.10.2020)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.