Notebookcheck

Samsung Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip 2: Statusupdate zu geplanten Features wie Under-Display-Kamera und Displays

Was 2021 in Sachen Samsung-Foldables zu erwarten ist und was nicht: Statusupdate zu Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip 2.
Was 2021 in Sachen Samsung-Foldables zu erwarten ist und was nicht: Statusupdate zu Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip 2.
Das alljährliche Foldable-Update von Samsung nähert sich mit Riesenschritten und in Sachen Galaxy Z Fold3 sowie Galaxy Z Flip 2/3 sind in den letzten Stunden und Tagen wieder einige kurze Infohäppchen aufgetaucht, die einen Einblick darüber geben sollen, womit wir in wenigen Monaten rechnen dürfen und was wohl eher nicht kommt.
Alexander Fagot,

2021 wird ein wichtiges Jahr für Samsungs Foldables. Neue Konkurrenten etwa von Vivo, Oppo und natürlich Xiaomi mit ihrem Mi Mix Fold sorgen für mehr Angebot und niedrigere Preis, auch wenn letztgenanntes, ähnlich wie das Mate X2 von Huawei - vorerst nicht international zu haben sein wird. In letzter Zeit dringen weniger Informationen aus den Samsung "Z-Labs" nach außen, was wohl an verstärkten Sicherheitsmaßnahmen seitens Samsung liegt, wie im Naver Blog angedeutet wird.

Nichtsdestotrotz gibt es ein paar aktuelle Hinweise zu den neuen Foldables, die uns in 2021 erwarten dürften. Die Gerüchte und Leaks zu den faltbaren Samsung-Tablets haben wir hier ausgelagert und in einer separaten News behandelt, hier soll es im Folgenden primär um die Nachfolger von Galaxy Z Fold2 (hier bei Amazon erhältlich) und Galaxy Z Flip (bei Amazon ab 980 Euro) aus 2020 gehen. 

Galaxy Z Flip 2 oder Galaxy Z Flip 3

Ob Samsung beim Klapphandy des Jahres 2021 eine Versionsnummer überspringt oder nicht, bleibt abzuwarten. Zuletzt wurde aufgrund eines Berichts aus Südkorea bekannt, dass die Akkus auch in der zweiten Galaxy Z Flip-Generation von Samsung SDI stammen werden und sich in der Größe nur wenig ändern. 903 mAh und 2.300 mAh ergeben gemeinsam 3.203 mAh und damit in etwa die Kapazität des Vorgängers.

Dennoch will Samsung das Gewicht etwas reduziert haben, beim Design erwarten wir kaum größere Änderungen, diverse Marketing-Kooperationen mit Luxusmarken sollen auch 2021 wieder am Plan stehen, ebenso ein etwas niedrigerer Startpreis. Auch 2021 gibt es wieder eine Dualcam, wohl auf Basis zweier 12 Megapixel-Sensoren, die Selfie-Cam dürfte 10 Megapixel-Photos schießen. Einem geleakten Industrie-Papier weiter unten zufolge setzt Samsung auf ein 6,8 Zoll Innendisplay und ein 1,9 Zoll Außendisplay am Galaxy Z Flip2, beide eine Spur größer als beim Klapphandy 2020.

Galaxy Z Fold3 mit Under-Screen-Cam

Für viele spannender dürfte das Galaxy Z Fold3 werden, das ja mit S-Pen heuer auch erstmals zum Galaxy Note-Ersatz aufgewertet wird. In Sachen Kamera erwartet Leaker aktuell eine 12 Megapixel Under-Panel-Camera an der Außenseite sowie eine 16 Megapixel Kamera unter dem flexiblen OLED an der Innenseite. Das Kamera-Array an der Rückseite soll wieder aus drei 12 Megapixel-Shootern bestehen und damit vermutlich wenig spektakulär Neues bringen.

Bis zuletzt war ja unklar, ob Samsung der ersten Under-Display-Kamera in einem Galaxy-Handy grünes Licht gibt oder nicht. Zumindest der Tech-Blogger Yogesh will vernommen haben, dass Samsung damit offenbar durchaus positive Testergebnisse erreichen konnte, wenngleich "aus logistischen Gründen" noch nicht fix ist, dass wir die erste Samsung Under-Display-Kamera tatsächlich im Galaxy Z Fold 3 sehen werden.

Galaxy Z Fold3: Trotz S-Pen weniger Gewicht

Laut Yogesh soll die Massenproduktion Mitte Juni beginnen, der Launch ist - wie erwartet - für August vorgesehen. Einmal mehr habe Samsung am Scharnier gearbeitet und die Rezeptur des ultradünnen Glases (UTG) verbessert, sodass es nun mit dem S-Pen benutzt werden kann. Dieser soll ein Hybrid zwischen dem Basis-S-Pen fürs Galaxy S21 Ultra und dem S Pen Pro aus der Galaxy Note-Serie werden. Trotz S-Pen soll das Galaxy Z Fold3 leichter sein als der Vorgänger und damit den Abstand etwa zum Mi Mix Fold mit mehr als 300 Gramm Gewicht deutlich vergrößern.

Galaxy Z Fold3: Kleineres Außendisplay ?

Dem oben eingebettten Tweet beziehungsweise der darin verlinkten Tabelle zufolge könnte Samsung beim Außendisplay in 2021 wieder etwas Displayfläche reduzieren. Während das flexible Innendisplay mit 7,7 Zoll in etwa auf Vorjahresniveau bleibt, soll das Außendisplay heute angeblich von 6,2 Zoll auf 5,4 Zoll schrumpfen, die Auflösung bleibt mit 2.260 x 816 Pixeln aber gleich. Ob diese Angaben stimmen oder nicht, bleibt abzuwarten. Der DSC-Analyst Ross Young geht weiter von 7,55 Zoll innen sowie 6,21 Zoll außen aus. Ein Upgrade könnte das Display aber in jedem Fall in Sachen Refreshrate erhalten, denn dank LTPO-Backplane soll eine stufenlos dynamische Bildwiederholfrequenz bis 120 Hz umsetzbar sein.

Quelle(n)

Yogesh Twitter (+ Folgetweets)

@chunvn8888

Ross Young

The Elec

Naver Blog

teils via Tron Twitter (1, 2, 3, 4)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Samsung Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip 2: Statusupdate zu geplanten Features wie Under-Display-Kamera und Displays
Autor: Alexander Fagot,  7.04.2021 (Update:  7.04.2021)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7122 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.