Notebookcheck

Xiaomi Tablets für 2021 als Duo und möglicherweise noch im April: Neue Hinweise zu Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro

Xiaomi Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro könnten durchaus noch im April vorgestellt werden. (Bild: TechVERSUS Konzeptvideo)
Xiaomi Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro könnten durchaus noch im April vorgestellt werden. (Bild: TechVERSUS Konzeptvideo)
Es gibt mal wieder neue Hinweise zu den neuen Xiaomi Tablets, die ja schon im Januar von Xiaomi-CEO Lei Jun für 2021 bestätigt wurden. Einem Bericht aus China zufolge soll es sogar zwei unterschiedliche Tablets unter der Bezeichnung Mi Pad 5 sowie Mi Pad 5 Pro geben, die sich primär durch den integrierten Chipsatz voneinander unterscheiden. Passenderweise gibts auch ein Konzeptvideo zum Leak.

Schon im Februar sind erste konkrete Hinweise zum Mi Pad 5 durchgesickert, sofern man den damaligen Angaben vertrauen will. Gemeinsam mit einem Konzeptbild, das dem Mi Pad 5 ein wenig vom Kamera-Design des Mi 11 verlieh, kristallisierte sich später auch heraus, dass Xiaomi das erste neue Tablet seit Jahren offenbar auch auf 11 Zoll Displaydiagonale vergrößern will. Aktuelle Hinweise gehen nun noch etwas mehr ins Detail und deuten an, dass wir sogar mit zwei Mi Pad 5-Varianten rechnen dürfen, einem Mi Pad 5 sowie einem Mi Pad 5 Pro.

Einem neuen Bericht aus China zufolge wird das Mi Pad 5 Pro ein 2K-LCD-Display haben, das eine Bildwiederholrate von 144 Hz unterstützt, während das reguläre Modell wohl mit 120 Hz auskommen muss. Eine Touch-Sampling-Rate von 480 Hz wird ebenfalls erwähnt, was mit dem früheren Xiaomi Mi Pad-Leak übereinstimmt. Beide Tablets werden anscheinend mit einem MIUI for Pad-System arbeiten, das ein wenig der Oberfläche für das neue Foldable Mi Mix Fold ähneln soll.

Während das Xiaomi Mi Pad 5 Pro mit einem Qualcomm Snapdragon 870 SoC beeindrucken soll, geht der Bericht beim regulären Mi Pad 5 vom Einsatz eines MediaTek Dimensity 1200 Chipsatz aus. Was den Launch-Zeitpunkt angeht, so wird aktuell vermutet, dass die Mi Pad 5 Tablets noch vor Ende April erscheinen könnten. Der Leaker Digital Chat Station erwartet, dass die Xiaomi Tablets für 2021 schon recht bald bei Zertifizierungsstellen in China eintreffen werden. Unten auch noch ein Konzeptvideo das auf dem früheren Konzeptbild mit Mi 11-Kamera aufbaut.

Das Mi Pad 5 wie es bereits vor zwei Monaten als Konzeptbild visualisiert wurde.
Das Mi Pad 5 wie es bereits vor zwei Monaten als Konzeptbild visualisiert wurde.

Quellen

MyDrivers (in Chinese) via XiaomiAdictos (in Spanisch) & Digital Chat Station (Weibo)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Xiaomi Tablets für 2021 als Duo und möglicherweise noch im April: Neue Hinweise zu Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro
Autor: Alexander Fagot,  5.04.2021 (Update:  5.04.2021)
Daniel R Deakin
Autor des Originals: Daniel R Deakin - Managing Editor News - 2197 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2012
Mein Interesse an der Technologie begann, nachdem ich Mitte der 1980er Jahre ein Atari 800XL Heimcomputer geschenkt bekam. Ich schreibe besonders gern über technologische Fortschritte und spannende Gerüchte. Ich habe einen Abschluss in "International Relations and Strategic Studies" und zähle meine Familie, Lesen, Schreiben und Reisen zu meinen Leidenschaften. Ich bin seit 2012 für Notebookcheck aktiv.
Alexander Fagot
Übersetzer: Alexander Fagot - Managing Editor News - 7122 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.