Notebookcheck

Samsung arbeitet offiziell an One UI 2.1 für das Galaxy Note 9, erhält Kamerafunktionen vom S20

Samsung arbeitet offiziell an One UI 2.1 für das Galaxy Note 9, erhält Kamerafunktionen vom S20
Samsung arbeitet offiziell an One UI 2.1 für das Galaxy Note 9, erhält Kamerafunktionen vom S20
Zwar gibt es bereits das Update auf Android 10 für das Samsung Galaxy Note 9, allerdings nur mit der One-UI-Oberfläche in der Version 2.0. Die aktuellste Version beträgt 2.1 und kommt mit einigen Verbesserungen daher. Zwischendurch war gemunkelt worden, dass Samsung womöglich nicht an einer Umsetzung für das Note 9 arbeitet, mit diesem Gerücht räumte der Hersteller nun aber auf!
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wer alle aktuellen Updates für das Samsung Galaxy Note 9 installiert hat, kommt zwar in den Genuss von Android 10, aber nur in Form der Samsung-eigenen Oberfläche One UI 2.0. Für deren neueste Version 2.1 war lange Zeit unklar, ob sie je für das Note 9 umgesetzt wird.

Nun gab das Unternehmen selbst Entwarnung und bestätigte: Ja, Samsung arbeitet an One UI 2.1 für das Galaxy Note 9! Der Community-Moderator für die Note-Software antwortete endlich auf die entsprechenden User-Fragen und bestätigte, dass Samsung die Funktionen von One UI 2.1 derzeit auf dem Note 9 teste.

Leider ließ er sich nicht entlocken wann genau das Update erscheinen wird, dafür führte er aus, dass das Note 9 durch das Firmware-Update mit Kamerafunktionen vom Galaxy S20 ausgestattet wird. Außerdem soll es Leistungsverbesserungen und eine Reihe weiterer Funktionen geben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Samsung arbeitet offiziell an One UI 2.1 für das Galaxy Note 9, erhält Kamerafunktionen vom S20
Autor: Christian Hintze, 16.04.2020 (Update: 16.04.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).