Notebookcheck

Werbe-Clip zum Apple iPhone SE leakt, kommt wohl ins deutsche Fernsehen

Werbe-Clip zum Apple iPhone SE leakt, kommt wohl ins deutsche Fernsehen
Werbe-Clip zum Apple iPhone SE leakt, kommt wohl ins deutsche Fernsehen
Ein neuer, offizieller Werbeclip zum neuen Apple iPhone SE ist geleakt. Bislang ist er noch auf keinem offiziellen Apple-Account zu finden, was sich mit Sicherheit bald ändern wird. Das Video wurde wohl in Zusammenarbeit mit O2 abgedreht und erscheint deshalb höchstwahrscheinlich auch im deutschen Fernsehen. Der Inhalt ist etwas seltsam...
Christian Hintze,

Mit dem iPhone SE hat Apple einen großen Launch hingelegt, obwohl es in der iPhone-Serie wohl das langweiligste weil unspektakulärste Gerät ist, also von den Ausstattungsmerkmalen und dem Design her. Aber der ungewohnt niedrige Preis, also für ein Apple iPhone, macht das Smartphone so populär. In den USA soll es bereits zu Lieferengpässen gekommen sein, das iPhone SE ist dort mitunter schon vergriffen.

Das erste Abziehen der Display-Schutzfolie eines neuen Smartphones beim Unboxing entwickelt mitunter ein seltsam gutes Gefühl, welches schon fast zum Meme geworden ist. Apple bedient sich dessen und zeigt in seinem Werbeclip eine Person, welche genau dies betont langsam beim neuen iPhone-Modell tut. Dabei geht es vor allem auch um den Sound, der dadurch erzeugt wird.

Interessant ist aber auch, dass man das Gerät quasi nur von der Oberkante aus sieht, und es nie wirklich frontal gezeigt wird. Kritische Stimmen mögen sagen, dass dies an den für ein modernes Smartphone ungewohnt dicken Rändern des iPhone SE liegt, welche im Jahr 2020 kaum noch zeigenswert sind.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Werbe-Clip zum Apple iPhone SE leakt, kommt wohl ins deutsche Fernsehen
Autor: Christian Hintze, 18.04.2020 (Update: 18.04.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).