Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung will im nächsten Jahr mehr als zwei Millionen Mini-LED-TVs ausliefern

Samsung könnte den TV-Markt im nächsten Jahr mit neuen Mini-LED-Modellen aufmischen. (Bild: Samsung)
Samsung könnte den TV-Markt im nächsten Jahr mit neuen Mini-LED-Modellen aufmischen. (Bild: Samsung)
Einem neuen Bericht zufolge soll Samsung den Markt für Mini-LED-Fernseher anführen. Das Unternehmen will im nächsten Jahr mehr als zwei Millionen Stück ausliefern, potentiellen Kunden soll eine breite Auswahl an Modellen und Bildschirmgrößen geboten werden.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein neuer Bericht von TrendForce gibt Aufschluss über Samsungs Pläne für den TV-Markt im kommenden Jahr. Es sieht ganz so aus, als würde das Unternehmen weiterhin keine OLED-Fernseher anbieten wollen, stattdessen soll ein breites Portfolio an Mini-LED-Modellen angeboten werden, die im Vergleich zu aktuellen Samsung QLED-Fernsehern einen deutlich besseren Kontrast, eine noch höhere maximale Helligkeit, eine bessere Energieeffizienz und eine überzeugendere Darstellung von HDR-Inhalten bieten könnten. Die Preise dürften im Vergleich zu OLED-TVs deutlich attraktiver werden.

Im Jahr 2021 sollen insgesamt etwa 4,4 Millionen Fernseher auf Basis dieser fortschrittlichen Display-Technologie ausgeliefert werden, Samsung selbst will rund zwei Millionen Einheiten ausliefern, womit der Konzern das noch sehr junge Marktsegment vorerst anführen könnte. Um dieses Ziel zu erreichen sollen Kunden eine breite Auswahl an Modellen und Größen erhalten, inklusive 55 Zoll, 65 Zoll, 75 Zoll und sogar 85 Zoll, jeweils zumindest mit 4K-Auflösung.

Eines der wichtigsten Merkmale von Mini-LED-TVs wird die Anzahl der einzeln dimmbaren Zonen sein, denn die bestimmt, wie präzise die Hintergrundbeleuchtung geregelt werden kann, um einen möglichst hohen Kontrast zu erzielen. Modelle mit einer höheren Anzahl an Zonen könnten allerdings entsprechend teurer werden. Alle Modelle sollen eine Hintergrundbeleuchtung mit zwischen 8.000 und 30.000 Mini-LEDs erhalten, die in mindestens 100 Zonen angesteuert werden können. 

Quelle(n)

TrendForce, via LEDinside & SamMobile

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5436 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Samsung will im nächsten Jahr mehr als zwei Millionen Mini-LED-TVs ausliefern
Autor: Hannes Brecher,  2.10.2020 (Update:  2.10.2020)