Notebookcheck

Seagate: Neue Technologie soll Festplattenkapazitäten verdoppeln

Der Festplattenproduzent Seagate hat verkündet, durch den Einsatz von "heat-assisted magnetic recording" einen neuen Rekord von 1 Terabit pro Quadratzoll bei der Datendichte seiner Laufwerke erreicht zu haben.

Digitalkameras im Megapixelwahn oder der Durchbruch von FullHD sind nur zwei der Ursachen dafür, dass die Nachfrage nach immer weiter steigenden Speicherkapazitäten ungebrochen ist. Trotz ihrer verglichen mit SSDs gemächlichen Geschwindigkeit sind klassische Festplatten das derzeit einzige Medium, welches diesen Bedarf zu akzeptablen  Preisen befriedigen kann.

Mit verschiedenen Technologien versuchen die Hersteller, die Datendichte und damit die maximale Kapazität ihrer Laufwerk immer weiter zu steigern. Die letzte grundlegende Innovation, das sogenannte "Perpendicular Recording", wird bereits seit 2005 kommerziell eingesetzt, gilt mittlerweile aber als weitestgehend ausgereizt.

Der Speicherspezialist Seagate hat nun verkündet, dass man mit Hilfe des neuartigen "heat-assisted magnetic recording" (HAMR) einen neuen Meilenstein bei der Datendichte erzielen konnte. Als erstes Unternehmen habe man die Marke von 1 Terabit pro Quadratzoll erreicht, wenn auch nur bei einer noch nicht serienreifen Technologie-Demo. Wann mit kaufbaren Produkten zu rechnen sei, wurde bislang nicht verraten, die erste Generation soll allerdings bis zu 6 TByte bei 3,5-Zoll-HDDs beziehungsweise 2 TByte im Notebook-typischen 2,5-Zoll-Format ermöglichen. In den darauffolgenden 10 Jahren könnten weitere Steigerungen auf bis zu 60 TByte (3,5 Zoll) realisiert werden.

Bis dahin ist es jedoch noch ein weiter Weg. Verschiedene Probleme, beispielsweise im Zusammenhang mit dem für den Schreibvorgang eingesetzten Laser, müssen bis zur Serienreife noch gelöst werden.

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-03 > Seagate: Neue Technologie soll Festplattenkapazitäten verdoppeln
Autor: Till Schönborn, 20.03.2012 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.