Notebookcheck

Spannende neue Infos zur Sony Fusion-Dual-Cam (im Xperia XZ2 Pro?)

Das Sony Xperia XZ2 Pro/Premium könnte die Selfie-Cam rechts unten haben und die Fusion-Dual-Cam hinten.
Das Sony Xperia XZ2 Pro/Premium könnte die Selfie-Cam rechts unten haben und die Fusion-Dual-Cam hinten.
Eine Analyse der neuesten Sony Kamera-App brachte erstaunliche Hinweise auf eines der nächsten Sony Smartphones, möglicherweise bereits im Xperia XZ2 Pro/Premium. Erstmals tauchte die innovative Low-Light-Fusion-Dual-Cam mit Bedienungshinweisen auf, zudem dürfte die Selfie-Cam wie beim Mi Mix 2 an die rechte untere Ecke wandern.

Ein spannendes Wochenende hatten die japanischen Entwickler, die sich die neueste Firmware zum Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact von Sony besorgt und etwas näher analysiert hatten. Insbesondere in der Kamera-Applikation tauchten nicht nur Hinweise auf mögliche neue Sony-Tablets auf, auch in Bezug auf das nächste Xperia-Smartphone der XZ2-Familie gab es unerwartete Überraschungen. 

Das Xperia XZ2 Pro oder XZ2 Premium dürfte als Nachfolger des Xperia XZ Premium noch in diesem Jahr mit 4K-OLED-Display auf den Markt kommen, möglicherweise zur IFA Ende August in Berlin. Zum Mobile World Congress hatte Sony bereits einen kleinen aber überaus feinen Vorgeschmack auf die Zukunft der Xperia-Flotte gegeben und eine ultra-sensitive Dual-Cam mit Fusion Bildprozessor (ISP) angeteasert. Eben diese Dual-Cam wird nun auch in der neuen Kamera-App erwähnt:

In der Xperia XZ2-Kamera-App tauchen Hinweise zur kommenden Dual-Cam mit Fusion-ISP auf.
In der Xperia XZ2-Kamera-App tauchen Hinweise zur kommenden Dual-Cam mit Fusion-ISP auf.

Wie man mit der neuen Dual-Cam arbeitet

Die japanische Tech-Seite Androplus.org berichtet weiters, dass der Name "Fusion" in einigen Dateinamen der Firmware zu finden ist, auch die erhöhte ISO-Sensitivität bis zu 51200 bei Photos findet Erwähnung. Der obige Text wird als Warnhinweis eingeblendet, wenn die Dual-Cam erstmals gestartet wird. Daraus geht hervor, dass der zusätzliche Low-Light-Sensor im Pro-Modus auch manuell ein- oder ausgeschaltet werden kann, letzteres empfiehlt Sony in dunklen Umgebungen. Bei Close-Ups näher als 1 Meter empfiehlt sich allerdings das Abschalten der Funktion, da es sonst zu Bildstörungen kommen könnte. Im Auto-Modus können beide Sensoren parallel arbeiten und je nach erkannter Szenerie hochwertige Low-Light-Aufnahmen erstellen, schreibt Sony.

Sony neue Dual-Cam mit Fusion ISP bietet bis zu ISO 51200 bei Photos und ISO 12800 bei Video.
Sony neue Dual-Cam mit Fusion ISP bietet bis zu ISO 51200 bei Photos und ISO 12800 bei Video.

Überraschung: Die Selfie-Cam wandert nach unten?

Last but not least verrät die Firmware noch eine kleine Überraschung. Sony dürfte die frontseitige Selfie-Cam im kommenden Xperia-Handy offenbar an den rechten unteren Rand verlagert haben, so wie das Xiaomi beim Mi Mix 2 und dem kommenden Mi Mix 2S getan hat. Warum sich Sony für diese Position entschieden hat, ist nicht ganz naheliegend, der obere Rand dürfte weiterhin groß genug für eine Kamera sein. Androplus mutmaßt, dass das innovative Dual-Cam-Modul an der Rückseite zu dick sein könnte, um dort auch noch eine Selfie-Cam unterzubringen, das wäre zumindest eine logische Argumentation. 

Quelle(n)

androplus.org/Entry/6362/

via: https://sumahoinfo.com/post-22180

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Spannende neue Infos zur Sony Fusion-Dual-Cam (im Xperia XZ2 Pro?)
Autor: Alexander Fagot, 26.03.2018 (Update: 26.03.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.