Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Studie zu Sprachassistenten: Google Assistant holt Siri ein

Siri muss sich den ersten Platz jetzt teilen. (Bild: Apple)
Siri muss sich den ersten Platz jetzt teilen. (Bild: Apple)
Eine umfassende Studie zeigt, welche Sprachassistenten von den meisten Menschen verwendet werden, und auch welche Art von Fragen am häufigsten bearbeitet werden. Demnach teilen sich Siri und der Google Assistant den ersten Platz vor Alexa und Cortana.
Hannes Brecher,

Die Studie, welche von Microsoft veröffentlicht wurde, hat 7.000 Menschen in den USA befragt, den Großteil davon im Februar 2019. Insgesamt haben 65 Prozent der Befragten bereits digitale Assistenten verwendet, während 41 Prozent Bedenken zur Privatsphäre geäußert haben.

Laut der Umfrage sind Siri und Google Assistant die am meisten verwendeten digitalen Assistenten – jeweils 36 Prozent der Befragten gaben an, die Produkte zu nutzen. Alexa kommt mit 25 Prozent auf den dritten Platz, während Cortana immerhin noch 19 Prozent erreichen konnte. Als Begründung gibt Microsoft an, dass Smartphones in den USA deutlich weiter verbreitet sind als Smart Speaker (250 Millionen vs. 50 Millionen Geräte).

Die Befragten nutzen ihre digitalen Assistenten vor allem dazu, kurze Fakten nachzuschlagen oder um eine Wegbeschreibung zu erhalten. Interessanterweise schreibt Microsoft, dass der Konzern akzeptiert habe, dass Cortana nicht mehr mit Alexa, Siri und Google konkurrieren kann. Stattdessen soll der digitale Assistent des Technologie-Giganten aus Redmond das Leben für die Nutzer seiner Produkte vereinfachen, vor allem dank der tiefen Integration in Office 365.

Der vollständige Bericht ist durchaus übersichtlich aufbereitet und ein empfehlenswertes Dokument für alle, die sich besonders für Sprachassistenten interessieren. Für die 43 englischsprachigen Seiten sollte man allerdings ein wenig Zeit einplanen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8538 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Studie zu Sprachassistenten: Google Assistant holt Siri ein
Autor: Hannes Brecher, 30.04.2019 (Update:  9.05.2019)