Notebookcheck

VertDesk v3: Der Stehtisch mit Sprachsteuerung

Die Höhe des neuen VertDesk v3 kann per Sprachbefehl verändert werden. (Bild: BTOD)
Die Höhe des neuen VertDesk v3 kann per Sprachbefehl verändert werden. (Bild: BTOD)
Stehtische werden immer beliebter – und endlich auch smarter. Nachdem sich die Höhe von vielen Stehtischen bereits mit Buttons und Voreinstellungen festlegen lässt, reagiert die neue Version des VertDesk v3 auf Sprachbefehle.

Der Hersteller gibt an, dass es sich dabei um den weltweit ersten Stehtisch mit Sprachsteuerung handelt, den Kunden online kaufen können. Das stimmt so zwar nicht ganz – das Feature ist bei Stehtischen aber tatsächlich noch nicht weit verbreitet.

So ist es möglich, mit Kommandos wie "Hey Siri, steh auf" die Höhe des Tisches auf einen zuvor eingestellten Wert zu ändern. Die zugehörige App kann optional Benachrichtigungen schicken, die den Nutzer daran erinnern, aufzustehen.

Dabei besitzt der Tisch kein eigenes Mikrofon. Stattdessen kommt er mit einer separaten Box, die sich per Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, und dank Integration ins Apple HomeKit per Siri gesteuert werden kann. Eine App für Android folgt in einigen Monaten.

Der neue VertDesk v3 kann im Online-Shop in den USA für 552 US-Dollar vorbestellt werden. Zu einer möglichen Verfügbarkeit in Europa gibt es noch keine Informationen, man darf jedoch davon ausgehen, dass das Feature bald in einigen hierzulande verfügbaren Konkurrenzprodukten Einzug hält.

Quelle(n)

BTOD (Shop | YouTube), via The Verge

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > VertDesk v3: Der Stehtisch mit Sprachsteuerung
Autor: Hannes Brecher, 27.08.2019 (Update: 27.08.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.