Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Smarte Lautsprecher: Mängel beim Datenschutz, DSGVO nicht angemessen umgesetzt

Smarte Lautsprecher: Mängel beim Datenschutz.
Smarte Lautsprecher: Mängel beim Datenschutz.
Es ist einfach, die Sprachassistenten Alexa, Google Assistant und Siri auf Geräten die Musik abspielen zu lassen oder um Auskunft bitten. Technisch funktioniert das mit smarten Lautsprechern oft gut. Probleme gibt es beim Thema Datenschutz. Hier gibt es deutliche Mängel.
Ronald Matta,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Amazon, Google und Apple setzen in Ihren Datenschutzerklärungen grundlegende Prinzipien des europäischen Datenschutzrechtes und damit die DSGVO nicht angemessen um. Zu diesem Ergebnis kommt ein Test von Stiftung Warentest. Einen dauerhaften Lauschangriff müssen Nutzer von Lautsprechern mit Sprachassistenten allerdings nicht befürchten.

Die smarten Speaker kontaktieren die jeweiligen für den Betrieb notwendigen Server erst nach der Ansage des passenden Weckrufs. Unklar bleibt allerdings häufig, was die Firmen mit den gesammelten Daten der Nutzer machen. Das Angebot an Speakern mit Sprachassistenz wird vielfältiger, da auch Drittanbieter inzwischen Amazons Alexa und den Google Assistant nutzen.

Im Test von Warentest waren 10 Alexa-Boxen, 7 Lautsprecher mit Google Assistant und der HomePod mit Siri von Apple. Lautsprecher mit Google Assistant lassen sich auf allen Geräten ähnlich gut per Sprache bedienen und bieten recht einheitliche Funktionen. Bei Alexa-Speakern gibt es deutliche Unterschiede, vor allem bei der Spracherkennung. Bei den Lautsprechern von Amazon und Sonos funktioniert sie zuverlässiger als bei anderen. Bei Megablast von Ultimate Ears reagiert Alexa erst nach mehreren Anläufen.

Bei der Sprachausgabe hat Amazon die Nase vorn: Alexas Stimme wirkt angenehmer und natürlicher als die von Google Assistant und Siri. Insgesamt kann Siri mit den anderen beiden Systemen noch nicht richtig mithalten. Auch der Funktionsumfang von Apples HomePod ist eingeschränkter. Fazit: Besser als befriedigend ist kein smarter Lautsprecher, der beste und der schlechteste nutzen Amazons Alexa.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13284 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Smarte Lautsprecher: Mängel beim Datenschutz, DSGVO nicht angemessen umgesetzt
Autor: Ronald Matta, 27.03.2019 (Update: 27.03.2019)