Notebookcheck

Politik: Bundesregierung will Gamingbranche jetzt doch weiter fördern

Im neuen Haushaltentwurf des Bundesverkehrsministerium sind weitere 50 Millionen Euro pro Jahr vorgesehen
Im neuen Haushaltentwurf des Bundesverkehrsministerium sind weitere 50 Millionen Euro pro Jahr vorgesehen
Nachdem das Bundesverkehrsministerium ursprünglich keine Fortsetzung der Spiele-Förderung in Höhe von 50 Millionen Euro geplant hat, sieht es aktuell danach aus, als würden die Subventionen jetzt doch auch langfristig fortgesetzt werden.
Cornelius Wolff,

Vor einigen Monaten ging ein kleiner Aufschrei durch die Community der Spieleentwickler und deren Unterstützer. Damals kam heraus, dass die Spiele-Förderung des Bundesverkehrsministerium in Höhe von 50 Millionen Euro nicht fortgesetzt werden würde. Dabei wäre gerade eine langfristige Förderung hier sinnvoll gewesen, damit entsprechende Start-ups und größere Unternehmen Planungssicherheit hätten.

Jetzt scheint das Bundesverkehrsministerium unter dem Minister Scheuer es sich doch anders überlegt zu haben. So berichtet der Berliner Tagesspiegel, dass im neuen Haushaltsentwurf des Ministeriums jetzt doch weitere 50 Millionen Euro für das nächste Jahr vorgesehen sind. Und nicht nur das: Es ist sogar die Rede davon, die Förderung auch für die Folgejahre und über das Jahr 2023 hinaus jedes Jahr zu erneuern. Dieser Erfolg dürfte hauptsächlich der Grünen-Partei zuzuschreiben sein, die aus der Opposition in den letzten Wochen und Monaten deutlichen Druck ausgeübt haben, um die Förderung bestehen zu lassen.

Damit dürfte vielen deutschen Spiele-Entwicklern ein Stein vom Herzen fallen. Immerhin ist Deutschland seit Jahren relativ schlecht in der Gaming-Branche aufgestellt, obwohl auch hierzulande Milliarden in dem Bereich verdient werden. Sollte die Förderung ausreichen, um diversen Start-ups zum Erfolg zu verhelfen oder größere Unternehmen nach Deutschland zu locken, könnten die verhältnismäßig günstigen Subventionen ein Vielfaches an Steuergeldern wieder einbringen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Politik: Bundesregierung will Gamingbranche jetzt doch weiter fördern
Autor: Cornelius Wolff, 13.11.2019 (Update: 13.11.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.