Notebookcheck

Politik: EU will Gesichtserkennung im öffentlichen Raum verbieten

Die neue EU-Kommission erwägt ein Verbot von Videoüberwachung mit Gesichtserkennung (Bild: Colourbox/Salaverria)
Die neue EU-Kommission erwägt ein Verbot von Videoüberwachung mit Gesichtserkennung (Bild: Colourbox/Salaverria)
Einem geleakten Arbeitspapier der neuen Europäischen Kommission zufolge, überlegt die EU aktuell, Gesichtserkennung im öffentlichen Raum durch Überwachungskameras zu verbieten.
Cornelius Wolff,

Während in China Gesichtserkennung im öffentlichen Raum immer großflächiger vom Staat eingesetzt wird und auch in den USA an immer mehr Orten diese Technik zum Einsatz kommt, könnte sich die Situation in der Europäischen Union in die genau entgegengesetzte Richtung entwickeln. Dies zeigt ein geleaktes Arbeitspapier der neuen Europäischen Kommission unter Ursula von der Leyen.

Hierbei kam heraus, dass man in der EU aktuell offenbar erwägt, die Gesichtserkennung mit Hilfe von künstlicher Intelligenz im öffentlichen Raum durch Überwachungskameras zu verbieten. Dabei soll dem Papier zufolge das Verbot erst mal auf einige Jahre befristet sein und sowohl staatliche, als auch private Akteure betreffen. Zu Forschungs- und Testzwecken können einzelne Projekte allerdings von dem Verbot ausgenommen werden.

Damit würde die Europäische Kommission die Pläne des aktuellen Bundesinnenministers Horst Seehofer verhindern, Kameras mit Gesichtserkennung an öffentlichen Orten wie Bahnhöfen und Flughäfen zu installieren. Diese Pläne haben zuletzt auch zu Streit innerhalb der Großen Koalition in Deutschland geführt.

Für Datenschützer wäre eine Umsetzung dieser Pläne mit Sicherheit ein Gewinn, da die verdachtsunabhängige Überwachung im öffentlichen Raum durch Gesichtserkennung schon seit längerem heftig diskutiert und kritisiert wird.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Politik: EU will Gesichtserkennung im öffentlichen Raum verbieten
Autor: Cornelius Wolff, 18.01.2020 (Update: 18.01.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.