Notebookcheck

Alternative zu Google Maps: Huawei kooperiert mit TomTom

TomTom wird eine Karten-App für Huawei entwickeln
TomTom wird eine Karten-App für Huawei entwickeln
Einem Bericht von Reuters zufolge wird Huawei in Zukunft mit dem niederländischen Unternehmen TomTom kooperieren. Hierbei geht es wahrscheinlich um eine Alternative zu Google Maps, nachdem Huawei letzteres als Folge des Handelskrieges zwischen den USA und China nicht mehr nutzen darf.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Im Handelskrieg zwischen China und den USA hat sich die amerikanische Regierung unter Donald Trump ziemlich früh auf den chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei eingeschossen und diesen letztes Jahr sogar auf die Schwarze Liste gesetzt, womit der Konzern bei seinen neuen Modellen keinen Zugriff mehr auf die aktuellen Android-Versionen und Services von Google hat. In dem Kontext suchen die Chinesen in letzter Zeit immer aktiver nach Software-Herstellern außerhalb der USA, die Apps für Huawei entwickeln können.

Einer dieser Partner ist Reuters zufolge das niederländische Unternehmen TomTom, das hauptsächlich durch seine Navigationsgeräte bekannt ist. Mit diesem will Huawei eine eigene Alternative zu dem populären Kartenservice Google Maps entwickeln, nachdem die Chinesen diesen offiziell nicht mehr benutzen dürfen.

Zwar kann man nicht davon ausgehen, dass die entwickelte App bei den Features und im Umfang mit Google Maps mithalten kann, allerdings ist TomTom nichts desto trotz der wahrscheinlich beste Ansprechpartner für Kartensoftware außerhalb der USA. Auf der anderen Seite könnten in Folge der Partnerschaft mit Huawei die Nutzerzahlen der App so stark ansteigen, dass es sich für viele Restaurants und andere Geschäfteinhaber lohnen dürfte, ihre Öffnungszeiten etc. bei dem niederländischen Unternehmen zu hinterlegen, womit die Software einiges an Boden gegenüber Google Maps gutmachen könnte.

An dieser Stelle muss allerdings noch dazu gesagt werden, dass sich die Meldung von Reuters nicht explizit auf die Smartphone-Sparte von Huawei bezieht. Es könnte also auch sein, dass sich die Zusammenarbeit um Huaweis Alternative zu Android Auto dreht.

So oder so können wir darauf gespannt sein, was bei der Kooperation am Ende herauskommt und ob es die beiden Unternehmen tatsächlich schaffen, Google in diesem Bereich gefährlich zu werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Alternative zu Google Maps: Huawei kooperiert mit TomTom
Autor: Cornelius Wolff, 19.01.2020 (Update: 19.01.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.