Notebookcheck

Huawei P40 Pro vs. P40: Offizielle Renderbilder zeigen Unterschiede und Farboptionen

Huawei P40 (oben) gegen Huawei P40 Pro (unten): Die ersten offiziellen Gruppen-Bilder offenbaren einige Unterschiede.
Huawei P40 (oben) gegen Huawei P40 Pro (unten): Die ersten offiziellen Gruppen-Bilder offenbaren einige Unterschiede.
Nach den vielen Samsung Galaxy S20-Leaks der letzten Tage stehen aktuell wieder die nahenden Huawei-Flaggschiffe P40 und P40 Pro im Vordergrund, nachdem nun schon zum zweiten Mal offizielle Renderbilder das finale Design outen. Diesmal zeigen sie zudem alle Farboptionen und offensichtliche Unterschiede im Aufbau, auch zu den Kameras liegen neue Infos vor.
Alexander Fagot,

Nachdem es zum regulären Huawei P40 gestern schon das erste offizielle Renderbild zu sehen gab, tauchten nun auch Gruppenfotos aller Farbvarianten auf, die unten schön versammelt eingebettet wurden. Zumindest in China wird es also insgesamt fünf Farben zur Auswahl geben: Black, Blush Gold, Silver Frost, Deep Sea Blue sowie Ice White. Gleiches gilt übrigens für das P40 Pro, welches nun auch erstmals in einem offiziellen Pressebild zu sehen ist (gleich im Anschluss). Insbesondere dieses Bild hat leider noch eine sehr geringe Auflösung - dennoch kann man alleine schon aus diesen Renderbildern einige Unterschiede zwischen P40 und P40 Pro ableiten.

Huawei P40

Huawei P40 Pro

Unterschiede zwischen Huawei P40 und Huawei P40 Pro

Obwohl die rechteckige Form der Kamera in beiden Fällen die gleiche Größe zu haben scheint, erkennt man am P40 Pro beim genauen Hinsehen einen kleinen Sensor zusätzlich an der rechten Seite - dort wo beim regulären P40 nur Text zu sehen ist. In beiden Fällen dürfte es sich um eine Leica-Kamera handeln, beim P40 Pro ist aber wohl ein zusätzlicher 3D-TOF-Sensor verbaut. Das dürfte allerdings nicht der einzige Unterschied sein, beim P40 Pro outet sich die rechteckige Form der Kamera ganz unten zudem als Periskop-Optik - ob nun tatsächlich als native 10x-Zoom-Kamera oder nur als 5x-Zoom wie beim Vorgänger P30 Pro ist aktuell noch nicht ganz sicher bekannt.

Beim Thema Kamera hat der finnische Leaker Teme kürzlich via Twitter einige Unterschiede zwischen Huawei P40 und P40 Pro aufgelistet (siehe unten) - bestätigt sind diese Infos aber noch nicht. Ihm zufolge werden beide P40-Modelle in 2020 zwei hochauflösende Kameras erhalten, so wie das Mate 30 Pro es bereits Ende 2019 vorgemacht hat. Neu ist ein 52 Megapixel Hauptsensor mit 1/1,3 Zoll Größe sowie die bereits bekannte Ultraweitwinkel Cine-Lens mit 40 Megapixel-Sensor und 1/1,5 Zoll Größe. Bei der Zoom-Cam unterscheiden sich P40 und P40 Pro dann stark. Ersteres soll wohl wieder eine 8 Megapixel 3x-Telefoto-Kamera erhalten, letzteres den auf der Periskop-Optik basierenden 5x- oder 10x-optischen Zoom mit potentiell bis zu 100-fachen Hybrid-Zoom.

An der Front erhalten beide P40-Smartphones eine pillenförmige Displayloch-Selfie-Cam mit zwei Sensoren an der linken oberen Ecke. Das AMOLED-Display des regulären P40 dürfte flach bleiben und etwa 6,1 bis 6,2 Zoll in der Diagonale messen. Beim P40 Pro kommt ein seitlich gebogenes AMOLED-Panel mit etwa 6,5 bis 6,7 Zoll Größe zum Einsatz - hier erwarten wir erstmals das bereits visualisierte Quad-Curved-Design mit vier gekrümmten Seiten. Mit EMUI 10.1 auf Android 10-Basis werden die beiden Huawei P40-Flaggschiffe im März des Jahres erwartet, der Launch soll wieder in Paris stattfinden, auch wenn Huawei nach wie vor keine Google-Services installieren darf und die Verkaufschancen für das P40-Duo in Europa daher deutlich niedriger ausfallen werden als bei den Vorgängern, sofern Google nicht endlich die bereits längst überfällige Ausnahmelizenz von der US-Regierung erhält.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Huawei P40 Pro vs. P40: Offizielle Renderbilder zeigen Unterschiede und Farboptionen
Autor: Alexander Fagot, 16.01.2020 (Update: 16.01.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.