Notebookcheck

Surface Pro 6 kommt in Schwarz und mit Quad-Core CPUs

Seit der zweiten Generation gibt es erstmals wieder ein Surface Pro in Schwarz. (Bild: Microsoft)
Seit der zweiten Generation gibt es erstmals wieder ein Surface Pro in Schwarz. (Bild: Microsoft)
Auf einer Pressekonferenz zeigt Microsoft das Surface Pro 6, welches seit der zweiten Generation erstmals wieder in Schwarz erhältlich ist. Dazu gibt es Intel Quad-Core CPUs der 8. Generation sowie ein verbessertes Kühlsystem.

Von Außen bleibt – abgesehen von der Farbe – alles beim Alten: Das selbe 12,3 Zoll Display im gleichen ca. 770 Gramm leichten Gehäuse. Das bedeutet auch, dass die Anschlüsse unverändert bleiben: USB-A, Surface Connect, Mini DisplayPort, ein microSDXC Kartenleser und ein Kopfhöreranschluss decken zwar viele Anwendungsbereiche ab, einen USB-C- oder Thunderbolt 3-Anschluss sucht man aber weiterhin vergebens.

Im Inneren wurde laut Microsoft aber einiges verändert, sodass die Kühlung verbessert werden konnte. Das war angesichts der Wärmeentwicklung von Intels aktuellen quad-core Chips wohl auch nötig. Immerhin soll die neue Generation 67 Prozent schneller arbeiten als seine Vorgänger. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller dabei weiterhin mit bis zu 13,5 Stunden an.

In den USA wird das neue Surface Pro am 16. Oktober für ab 899 US-Dollar für die i5-Variante ausgeliefert. Die Preise und Verfügbarkeit für Europa sind noch nicht bekannt. Zubehör wie das Type Cover oder der Stylus werden weiterhin separat angeboten.

Quelle(n)

Microsoft, via The Verge

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Surface Pro 6 kommt in Schwarz und mit Quad-Core CPUs
Autor: Hannes Brecher,  3.10.2018 (Update:  2.10.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.