Notebookcheck

Test HP Pro Tablet 10 EE G1 Tablet

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 29.02.2016

Robust. Das HP Tablet ist zum Einsatz in Bildungseinrichtungen gedacht. Entsprechend robust gibt es sich. Auch die Ausstattung stimmt: Ein heller, kontrastreicher IPS-Bildschirm und ein 3G-Modem befinden sich an Bord.

Das HP Tablet befindet sich schon seit vielen Monaten auf dem Markt. Entsprechend ist im Inneren ein Bay-Trail-Prozessor und kein Modell der Cherry-Trail-Nachfolgergeneration anzutreffen. Das stellt aber kein Problem dar, denn die CPUs unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Leistung kaum. Konkurrenten für das Tablet stellen Modelle wie das Lenovo Thinkpad Tablet 10, das Google Pixel C oder auch das Apple IPad Air 2 dar.

HP Pro Tablet 10 EE G1 (Pro Tablet Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 313-646 MHz, Single-Channel, 10.18.10.4276
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR3L, Single-Channel, fest verlötet
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, kapazititv, 10 Berührungspunkte, AU Optronics B101EAN01.4, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 17 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, Sensoren: Beschleunigungsmesser, eCompass
Netzwerk
Broadcom 802.11 abgn Wireless SDIO Adapter (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, HP hs3110 HSPA+
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14.4 x 280 x 182
Akku
29 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Primary Camera: 5 MPix
Secondary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Mono, Stift, HP Classroom Manager, MS Office (Testversion), 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
850 g, Netzteil: 107 g
Preis
549 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Das Gehäuse des Tablets ist aus Kunststoff gefertigt. Die Seiten des Geräts werden von einer dicken, grauen Gummischicht umschlossen, die das Tablet gegen Stürze und Stöße schützen soll. Selbst wenn das Tablet mit der Bildschirmseite nach unten auf den Boden fällt, sollte das Display dies unbeschadet überleben. Auf Seiten der Verarbeitung bestehen keine Mängel. Das Tablet dürfte für unseren Geschmack etwas steifer ausfallen.

Die Anschlüsse des Tablets verbergen sich hinter einer Klappe, die diese vor Feuchtigkeit schützt. Hier finden sich die üblichen Anschlüsse, die wir von den meisten Tablets kennen. Der verbaute Micro-USB-Steckplatz dient nicht gleichzeitig auch als Anschluss für das Netzteil. Das kleine, handliche Netzteil nimmt nicht viel Platz in Anspruch. Das Netzkabel fällt mit einer Länge von etwa 1 Meter zu kurz aus.

Das Tablet ist mit einem 64-Bit-Prozessor bestückt. Nichtsdestotrotz installiert HP die 32-Bit-Version von Windows 8.1 Pro (64 Bit). Dies geschieht, da die 32-Bit-Version ressourcenschonender arbeitet. Wir haben testweise das Upgrade auf Windows 10 durchgeführt. Dies gestaltet sich problemlos. Alle Hardware-Komponenten werden erkannt.

rechte Seite: Einschub für den Stylus Pen (im Lieferumfang enthalten)
rechte Seite: Einschub für den Stylus Pen (im Lieferumfang enthalten)
linke Seite: Die Anschlüsse verbergen sich hinter einer Klappe.
linke Seite: Die Anschlüsse verbergen sich hinter einer Klappe.
Audio-Kombo, SIM-Karten-Steckplatz/MicroSD-Kartenleser, Micro-HDMI, Micro-USB, Netzanschluss
Audio-Kombo, SIM-Karten-Steckplatz/MicroSD-Kartenleser, Micro-HDMI, Micro-USB, Netzanschluss

Eingabegeräte

Der Touchscreen des Tablets reagiert prompt auf Eingaben und hat uns keine Probleme bereitet. Er unterstützt 10 Berührungspunkte. Neben den Fingern kann zur Bedienung des Tablet auch der mitgelieferte Stift genutzt werden. Es handelt sich um ein einfaches Plastikmodell, nicht um einen aktiven, drucksensitiven Stift.

Display

Pixelraster
Pixelraster

Der 10,1-Zoll-Bildschirm des Tablets arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten. Sowohl Helligkeit (356,9 cd/m²) als auch Kontrast (949:1) des Displays wissen zu gefallen. Leider zeigt es bei Helligkeitsstufen von 95 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 200 Hz. Das kann bei empfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und Augenproblemen führen.

389
cd/m²
420
cd/m²
384
cd/m²
335
cd/m²
389
cd/m²
364
cd/m²
300
cd/m²
316
cd/m²
315
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 420 cd/m² Durchschnitt: 356.9 cd/m²
Ausleuchtung: 71 %
Helligkeit Akku: 301 cd/m²
Kontrast: 949:1 (Schwarzwert: 0.41 cd/m²)
ΔE Color 4.64 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 1.96 | 0.64-98 Ø6.3
60% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.43

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 200 Hz ≤ 95 % Helligkeit

Das Display flackert mit 200 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 95 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 200 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9603 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand liegt die DeltaE-2000-Farbabweichung bei 4,64. Damit wird der Zielbereich (DeltaE kleiner 3) nur knapp verfehlt. Einen Blaustich zeigt das Display nicht. Positiv: Die Graustufen werden recht ausgewogen dargestellt.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 32 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 23 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.6 ms).

HP hat das Tablet mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel bestückt. Somit kann der Bildschirm aus jeder Position heraus abgelesen werden. Im Freien kann das Tablet nur eingeschränkt genutzt werden. Schuld ist die Kombination aus reflektierender Displayoberfläche und reduzierter Displayhelligkeit im Akkubetrieb.

das HP Pro Tablet 10 EE G1 im Außeneinsatz
das HP Pro Tablet 10 EE G1 im Außeneinsatz

Leistung

Beim HP Pro Tablet 10 EE G1 Tablet handelt es sich um ein 10,1-Zoll-Windows-Tablet, das für Bildungseinrichtungen konzipiert wurde. Unser Testgerät ist ab etwa 500 Euro zu bekommen. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Das aktuell günstigste Modell ist für etwa 430 Euro zu haben. Hier muss auf das 3G-Modem verzichtet werden. Das Tablet ist auch mit dem Android Betriebssystem zu bekommen. Dann trägt es die Bezeichnung HP ProSlate 10 EE G1.

Prozessor

Angetrieben wird das Tablet von einem Intel Atom Z3735F (Bay Trail) Vierkernprozessor. Seine niedrige TDP (<4 Watt) ermöglicht eine passive Kühlung. Der Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,33 GHz; per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 1,83 GHz gesteigert werden. Der Turbo kommt nur in eingeschränktem Maße zum Einsatz. Die von uns durchgeführten CPU-Tests bearbeitet der Prozessor überwiegend mit 1,58 GHz. Das gilt im Netz- und im Akkubetrieb.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
696
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2380
Cinebench R10 Shading 32Bit
1484
Hilfe
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
1727 Points ∼100% +148%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
1003 Points ∼58% +44%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
933 Points ∼54% +34%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
696 Points ∼40%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
2871 Points ∼100% +21%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2380 Points ∼83%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
1876 Points ∼65% -21%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2196 Points ∼100%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
2187 Points ∼100% 0%
Acer Iconia Tab 10 A3-A30
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2118 Points ∼96% -4%
32 Bit Single-Core Score
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
783 Points ∼100%
Acer Iconia Tab 10 A3-A30
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
781 Points ∼100% 0%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
767 Points ∼98% -2%
Sunspider - 1.0 Total Score
Acer Iconia Tab 10 A3-A30
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
923 ms * ∼100% -81%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
833 ms * ∼90% -63%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
509.6 ms * ∼55%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
506.8 ms * ∼55% +1%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
348.7 ms * ∼38% +32%
Apple iPad Air 2
PowerVR GXA6850, A8X, 128 GB eMMC Flash
291.1 ms * ∼32% +43%
JetStream 1.1 - Total Score
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
47.4 Points ∼100% +82%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
38.188 Points ∼81% +46%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
26.113 Points ∼55%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
9343.2 ms * ∼100%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
6176 ms * ∼66% +34%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
5533.1 ms * ∼59% +41%
Acer Iconia Tab 10 A3-A30
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
5410 ms * ∼58% +42%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
4369.9 ms * ∼47% +53%
Apple iPad Air 2
PowerVR GXA6850, A8X, 128 GB eMMC Flash
2396 ms * ∼26% +74%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad Air 2
PowerVR GXA6850, A8X, 128 GB eMMC Flash
10512 Points ∼100% +208%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
8408 Points ∼80% +147%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
7563 Points ∼72% +122%
Acer Iconia Tab 10 A3-A30
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
6438 Points ∼61% +89%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
6333 Points ∼60% +86%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
3408 Points ∼32%
Peacekeeper - ---
Apple iPad Air 2
PowerVR GXA6850, A8X, 128 GB eMMC Flash
2750 Points ∼100% +388%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
564 Points ∼21%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
535 Points ∼19% -5%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System läuft rund und flüssig. Probleme sind nicht aufgetreten. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks entsprechen der Leistungsfähigkeit des verbauten SoC. Ein Blick in unsere Vergleichstabelle verrät, dass vergleichbare Geräte, die mit Cherry-Trail-Prozessoren (Bay-Trail-Nachfolger) bestückt sind, besser abschneiden. Dies ist deren deutlich stärkeren Grafikkernen zu verdanken. Die Prozessorleistung unterscheidet sich - bei gleichen Arbeitsgeschwindigkeiten - allenfalls marginal. Die Systemleistung des HP Tablets kann nicht weiter gesteigert werden.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1106 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
950 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1161 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Work Score Accelerated v2
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
1363 Points ∼100% +17%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
1228 Points ∼90% +6%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1161 Points ∼85%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
1133 Points ∼83% -2%

Massenspeicher

Das Tablet ist mit einem eMMC-Speichermodul bestückt, das eine Kapazität von 32 GB bereitstellt. Im Auslieferungszustand sind etwa 17 GB nutzbar. Der restliche Speicherplatz wird von der Windows Installation und der Recovery Partition in Beschlag genommen. Die Transferraten des Speichers bewegen sich auf einem normalen Niveau für diese Art Speicher.

32 GB eMMC Flash
Sequential Read: 176.9 MB/s
Sequential Write: 78.54 MB/s
512K Read: 167.5 MB/s
512K Write: 39.13 MB/s
4K Read: 13.49 MB/s
4K Write: 13.07 MB/s
4K QD32 Read: 48.77 MB/s
4K QD32 Write: 13.4 MB/s

Grafikkarte

Der verbaute Intel HD Graphics Grafikkern unterstützt DirectX 11 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 646 MHz. Die Ergebnisse in den 3D Mark Benchmarks liegen auf einem normalen Niveau für die hier verbaute GPU. Die Resultate ordnen sich am unteren Ende der Leistungsskala ein.

3DMark 11 Performance
203 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
11788 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1027 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
364 Points ∼100% +79%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
211 Points ∼58% +4%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
203 Points ∼56%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
202 Points ∼55% 0%
3DMark
1280x720 Sky Diver Score
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
417 Points ∼100% +11%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
374 Points ∼90%
1280x720 Cloud Gate Standard Score
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
1177 Points ∼100% +15%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1027 Points ∼87%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
769 Points ∼65% -25%
1280x720 Ice Storm Standard Score
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
14870 Points ∼100% +26%
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
11788 Points ∼79%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
5275 Points ∼35% -55%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
0 Points ∼0% -100%

Gaming Performance

Die Hardware des Tablets ist für die meisten Spiele viel zu leistungsschwach. Lediglich eine Handvoll Spiele kann flüssig auf den Bildschirm gebracht werden. Für das Tablet geeignete Spiele finden sich unter den Casual Games im Windows Store.

min. mittel hoch max.
Trackmania Nations Forever (2008) 42.910.3fps

Emissionen & Energie

Temperatur

das Tablet im Stresstest
das Tablet im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) bearbeitet das HP Tablet im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. Die CPU arbeitet die meiste Zeit mit einer Geschwindigkeit von 1,33 GHz. Im späteren Verlauf des Tests wird sie gelegentlich für kurze Zeit (<1 Sekunde) abgebremst. Der Grafikkern geht dauerhaft mit 300 bis 340 MHz zu Werke. Übermäßig stark erwärmt sich das Gerät nicht. An drei Messpunkten wird die 40-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 36.5 °C31.6 °C27.2 °C 
 39 °C34 °C28.2 °C 
 38.5 °C37.5 °C33.4 °C 
Maximal: 39 °C
Durchschnitt: 34 °C
27.4 °C30.4 °C42.6 °C
29.5 °C37.5 °C44.9 °C
29.3 °C38.7 °C44 °C
Maximal: 44.9 °C
Durchschnitt: 36 °C
Netzteil (max.)  37.1 °C | Raumtemperatur 23 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 44.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Pink Noise
Pink Noise

Der Lautsprecher befindet sich in der linken unteren Ecke der Rückseite. Er erzeugt einen dünnen, bassfreien Klang. Sprache ist klar zu verstehen. Alternativ können Kopfhörer oder externe Lautsprecher angeschlossen werden.

Energieaufnahme

Im Leerlauf messen wir einen maximalen Leistungsbedarf von 5,7 Watt - ein normaler Wert für die hier verbaute Plattform. Während des Stresstests steigt der Wert auf 12,2 Watt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 18 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 1.6 Watt
Idledarkmidlight 3.5 / 5.5 / 5.7 Watt
Last midlight 10.7 / 12.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das HP Tablet erreicht eine Laufzeit von 7:44 h - ausreichend für einen Schultag.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (IE 11)
7h 44min
Akkulaufzeit
WLAN
HP Pro Tablet 10 EE G1
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
464 min ∼114%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
448 min ∼110%
Acer Iconia Tab 10 A3-A30
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
485 min ∼119%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
638 min ∼157%
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
407 min ∼100%
WLAN (alt)
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
384 min ∼61%
Apple iPad Air 2
PowerVR GXA6850, A8X, 128 GB eMMC Flash
630 min ∼100%

Pro

+ Heller, kontrastreicher IPS-Bildschirm
+ 3G-Modem
+ Arbeitet lautlos
+ Robust

Contra

- Nur 12 Monate Garantie

Fazit

Das HP Pro Tablet 10 EE G1, zur Verfügung gestellt von HP Deutschland.
Das HP Pro Tablet 10 EE G1, zur Verfügung gestellt von HP Deutschland.

Das HP Pro Tablet 10 EE G1 bietet genügend Rechenleistung zur Bewältigung der vorgesehen Aufgaben. Das Gerät arbeitet lautlos und erwärmt sich nicht sonderlich stark. Es ist robust gefertigt und sollte entsprechend auch Stürze überleben. Verbindung mit der Außenwelt kann per WLAN oder per 3G-Modem aufgenommen werden. Der blickwinkelstabile Bildschirm des Tablets erfreut mit großer Helligkeit und einem guten Kontrast.

Alles in allem liefert HP hier ein rundes Tablet für Bildungseinrichtungen. Das verhältnismäßig hohe Gewicht und der hohe Preis machen es für Privatnutzer eher uninteressant.

HP Pro Tablet 10 EE G1 - 25.02.2016 v5
Sascha Mölck

Gehäuse
77%
Tastatur
0 / 80 → 
Pointing Device
83%
Konnektivität
38 / 65 → 59%
Gewicht
77 / 40-88 → 77%
Akkulaufzeit
90%
Display
82%
Leistung Spiele
22 / 68 → 33%
Leistung Anwendungen
40 / 76 → 53%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
34 / 91 → 37%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
64%
77%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP Pro Tablet 10 EE G1 Tablet
Autor: Sascha Mölck, 29.02.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.