Notebookcheck

Test Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY Convertible

Windows 10 @Bay Trail. Stattliche 350 Euro verlangt Lenovo für die uns zur Verfügung gestellte Variante des Ideapad Miix 300-10IBY. Viel Geld für eine nicht mehr taufrische CPU und durchschnittliche Akkulaufzeiten. Es sind allerdings auch preiswertere Modelle verfügbar.

Das Lenovo Ideapad Miix 300-10IBY gehört zu den Convertibles im 10-Zoll-Format. Im Inneren werkelt ein Bay-Trail-Prozessor, und als Betriebssystem dient Windows 10 - im Falle unseres Testgeräts die Pro-Version. Zu den Konkurrenten des Miix 300 zählen Geräte wie das Toshiba Satellite Click 10 und das Asus Transformer Book T100HA.

Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY (Miix Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 200-646 MHz, Single-Channel, 10.18.10.4276
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR3-1333, Single-Channel, fest verlötet, keine Speicherbank
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, kapazitiv, Chi Mei, IPS, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 49 GB verfügbar
Anschlüsse
3 USB 2.0, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, Sensoren: Beschleunigungssensor, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8723BS (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.3 x 257 x 172
Akku
26 Wh Lithium-Ion, 3.7 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 32 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Primary Camera: 5 MPix
Secondary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
1.174 kg, Netzteil: 102 g
Preis
299 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse & Ausstattung

Lenovos Convertible bringt es auf ein Gesamtgewicht von 1.174 Gramm. Das Tablet-Element wiegt 621 Gramm. Letzteres besteht überwiegend aus schwarzem Kunststoff. Das Display wird von einem dünnen, silbergrauen Kunststoffring umschlossen. Die Rückseite des Tablets ist mit einer Gummierung versehen, die die Griffigkeit erhöht. Auf Seiten der Verarbeitung zeigt das Gerät keine Mängel. Gleiches gilt in Sachen Stabilität. Das Tastaturdock ist im Lieferumfang enthalten und muss nicht separat erworben werden. Es handelt sich hier nicht um ein Folio-Modell, sondern um ein Dock aus festem Kunststoff.

An dem Tablet-Element finden sich die Anschlüsse, die die meisten Tablets mitbringen. Der MicroUSB-Steckplatz steht jederzeit zur Verfügung, da er nicht zusätzlich als Netzteilanschluss dient. Eine separate Netzteilbuchse ist vorhanden. Das Tastaturdock bringt noch zwei weitere USB-2.0-Steckplätze (Type A) mit. 

Auch wenn in dem Gerät ein 64-Bit-Prozessor steckt, wird das Ideapad mit der 32-Bit-Version von Windows 10 ausgeliefert. Der Grund: Diese Variante arbeitet ressourcenschonender. Eine Recovery DVD liegt nicht bei. Das mitgelieferte Netzkabel bringt es auf eine Länge (Steckerspitze zu Steckerspitze) von etwa 153 cm.

linke Seite: Audiokombo, Netzanschluss, MicroUSB, Micros HDMI, Speicherkartenleser
linke Seite: Audiokombo, Netzanschluss, MicroUSB, Micros HDMI, Speicherkartenleser
rechte Seite
Oberseite: Power Button, Lautstärkewippe
Oberseite: Power Button, Lautstärkewippe
Unterseite
Unterseite

Eingabegeräte

Das Tastatur-Dock hält eine unbeleuchtete Chiclet-Tastatur bereit. Die flachen, leicht angerauten Tasten verfügen über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Die Tastatur hinterlässt durchaus einen ordentlichen Eindruck. Allerdings benötigt es einige Zeit, um sich an diese zu gewöhnen. Die Anordnung der Tasten entspricht nicht ganz dem gewohnten Layout. Zudem vertippt man sich leicht, da einige Tasten recht klein ausfallen und die Tasten insgesamt nah beieinander stehen. Für Menschen mit großen Händen wird die Tastatur aber auch mit Übung nicht wirklich gut zu nutzen sein. Das multitouchfähige Clickpad belegt eine Fläche von etwa 8,3 x 5 cm. Die glatte Oberfläche des Pads behindert die Finger nicht beim Gleiten. Das Pad verfügt einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das Ideapad bringt ein 10-Zoll-Touchscreen-Display mit, das eine native Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten besitzt. Der Kontrast (1232:1) des Bildschirms fällt sehr gut aus. Auf Seiten der Helligkeit (226,9 cd/m²) dürfte aber mehr geboten werden. Das Display zeigt bei Helligkeitsstufen von 50 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 50 Hertz. Das kann bei vielen Nutzern zu Augenproblemen und Kopfschmerzen führen.

231
cd/m²
232
cd/m²
230
cd/m²
217
cd/m²
234
cd/m²
230
cd/m²
218
cd/m²
225
cd/m²
225
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 234 cd/m² Durchschnitt: 226.9 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 196 cd/m²
Kontrast: 1232:1 (Schwarzwert: 0.19 cd/m²)
ΔE Color 8.65 | 0.4-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 9.86 | 0.64-98 Ø6.5
77% sRGB (Argyll 3D) 49% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.87

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 50 Hz ≤ 50 % Helligkeit

Das Display flackert mit 50 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 50 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 50 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8773 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 8,65. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Zudem verfügt das Display über einen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 16 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 82 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 15 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41 ms).

Das Ideapad ist mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel bestückt. Somit kann der Bildschirm aus jeder Position heraus abgelesen werden. Im Freien ist das Gerät nicht wirklich nutzbar. Die Displayhelligkeit sinkt im Akkubetrieb. Hinzu kommt noch die reflektierende Displayoberfläche.

das Ideapad im Freien
das Ideapad im Freien

Leistung

Lenovo hat mit dem Ideapad Miix 300-10IBY ein Convertible im 10-Zoll-Format im Sortiment. Es bietet genügend Rechenleistung für einfache Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Unser Testgerät stellt das Topmodell der Reihe dar. Der Preis liegt bei etwa 350 Euro. Das günstigste Modell der Serie (32 GB Speicher, Windows 10 Home) ist bereits für 219 Euro zu haben.

Prozessor

Das Ideapad ist mit einem Intel Atom Z3735F (Bay Trail) Vierkernprozessor ausgestattet. Diese CPU kennzeichnet eine sehr geringe TDP (<4 Watt), was eine passive Kühlung ermöglicht. Der Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,33 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 1,83 GHz gesteigert werden. Von diesem wird Gebrauch gemacht: Die von uns durchgeführten CPU-Tests bearbeitet der Prozessor mit 1,58 bis 1,83 GHz (Single-Thread) bzw. 1,58 GHz (Multi-Thread). Das gilt im Netz- und im Akkubetrieb.

Die CPUs der Cherry-Trail-Nachfolgergeneration sind bereits seit einiger Zeit auf dem Markt. Allerdings bieten die entsprechenden CPUs bei gleicher Arbeitsgeschwindigkeit nur unwesentlich mehr Leistung. Ein Blick in das Vergleichsdiagramm bestätigt das: Der Atom Z8300 Prozessor arbeitet mit fast der gleichen Turbogeschwindigkeit (1,84 GHz vs. 1,83 GHz) wie der Z3735F. Die Resultate in den von uns durchgeführten CPU-Tests liegen weitgehend auf einer Höhe.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
933
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2871
Cinebench R10 Shading 32Bit
1764
Hilfe
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
933 Points ∼76%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
948 Points ∼77% +2%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
1168 Points ∼95% +25%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
713 Points ∼58% -24%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
946 Points ∼77% +1%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
1225 Points ∼100% +31%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
2871 Points ∼66%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
2911 Points ∼67% +1%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
4107 Points ∼94% +43%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
2309 Points ∼53% -20%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2898 Points ∼67% +1%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
4356 Points ∼100% +52%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
2187 Points ∼66%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
2198 Points ∼67% +1%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
3300 Points ∼100% +51%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
767 Points ∼79%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
755 Points ∼78% -2%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
970 Points ∼100% +26%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
506.8 ms * ∼57%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
491.8 ms * ∼55% +3%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
399.8 ms * ∼45% +21%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
508.2 ms * ∼57% -0%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
888 ms * ∼100% -75%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
833 ms * ∼94% -64%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
38.188 Points ∼81%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
39.9 Points ∼84% +4%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
47.4 Points ∼100% +24%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
6176 ms * ∼100%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
5894.7 ms * ∼95% +5%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
5142.2 ms * ∼83% +17%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
5862.9 ms * ∼95% +5%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
5533.1 ms * ∼90% +10%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
6333 Points ∼84%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
6506 Points ∼86% +3%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
6002 Points ∼79% -5%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
7563 Points ∼100% +19%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
535 Points ∼60%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
601 Points ∼68% +12%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
887 Points ∼100% +66%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Probleme hat es uns nicht bereitet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks entsprechen der Leistungsfähigkeit des verbauten SoC. Cherry-Trail-Geräte schneiden deutlich besser ab als unser Testgerät. Dies haben sie primär ihren deutlich stärkeren Grafikkernen zu verdanken. Während sich in Sachen CPU-Leistung von Bay-Trail hin zu Cherry-Trail kaum etwa getan hat, ist die GPU-Leistung deutlich nach oben geklettert. Die Systemleistung des Ideapad kann nicht weiter gesteigert werden.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1094 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
942 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1133 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
1094 Points ∼64%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
1294 Points ∼76% +18%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
1697 Points ∼100% +55%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
1677 Points ∼99% +53%

Massenspeicher

Als Systemspeicher dient ein eMMC-Speichermodul, das eine Kapazität von 64 GB bereitstellt. Damit kann das Ideapad punkten, denn viele vergleichbare Systeme sind nur mit 32 oder gar 16 GB bestückt. Im Auslieferungszustand sind etwa 49 GB nutzbar. Die Transferraten des Speichermoduls bleiben etwas hinter den Möglichkeiten zurück. Dies ist auf die aktivierte Laufwerksverschlüsselung zurückzuführen. Wird sie abgeschaltet, steigen die Transferraten. Der Speicherplatz kann mittels einer MicroSD-Karte erweitert werden.

64 GB eMMC Flash
Sequential Read: 118.7 MB/s
Sequential Write: 56.23 MB/s
512K Read: 109.3 MB/s
512K Write: 53.36 MB/s
4K Read: 14.73 MB/s
4K Write: 12.1 MB/s
4K QD32 Read: 47.77 MB/s
4K QD32 Write: 12.06 MB/s

Grafikkarte

Intels HD Graphics Grafikkern ist für die Grafikausgabe zuständig. Er unterstützt DirectX 11 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 646 MHz. Die Ergebnisse in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich auf einer normalen Höhe für die hier verbaute GPU. Die Resultate sind dem unteren Ende der Leistungsskala zuzuordnen.

3DMark 11 Performance
211 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
14870 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1177 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
211 Points ∼38%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
384 Points ∼68% +82%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
419 Points ∼75% +99%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
210 Points ∼37% 0%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
211 Points ∼38% 0%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
562 Points ∼100% +166%
3DMark
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
417 Points ∼49%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
859 Points ∼100% +106%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
1177 Points ∼62%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
1423 Points ∼75% +21%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
1905 Points ∼100% +62%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
14870 Points ∼80%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
14914 Points ∼80% 0%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
18603 Points ∼100% +25%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
0 Points ∼0% -100%

Gaming Performance

Spiele, die auf dem Ideapad genutzt werden können, sind in erster Linie unter den Casual Games im Windows Store zu finden. Für aufwändige 3D-Spiele wie Rise of the Tomb Raider ist die hier verbaute Hardware viel zu leistungsschwach.

min. mittel hoch max.
Trackmania Nations Forever (2008) 77.119.4fps

Emissionen & Energie

Temperatur

das Ideapad im Stresstest
das Ideapad im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) bearbeitet das Ideapad im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. Für etwa 10 Minuten arbeiten CPU (1,58 GHz) und GPU (600 MHz) mit hohen Geschwindigkeiten. Dann setzt eine leichte Drosselung auf 1,33 GHz (Prozessor) bzw. 580 bis 620 MHz (Grafikkern) ein. Im weiteren Verlauf sinken die Werte noch weiter. Der Grafikkern läuft mit 300 MHz, der Prozessor erreicht Geschwindigkeiten im unteren 1000er Bereich. Übermäßig stark erwärmt sich das Gerät nicht. Lediglich an einem Messpunkt wird die 40-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 39 °C34.1 °C28.1 °C 
 42 °C33.5 °C28.1 °C 
 37 °C33.1 °C28 °C 
Maximal: 42 °C
Durchschnitt: 33.7 °C
29.3 °C35.7 °C38.4 °C
29 °C35.1 °C37.7 °C
28.7 °C33.4 °C36.8 °C
Maximal: 38.4 °C
Durchschnitt: 33.8 °C
Netzteil (max.)  38.9 °C | Raumtemperatur 24.1 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible auf 30.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.4 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 37 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.2 °C (-7.8 °C).

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher haben ihren Platz am unteren Rand der Tablet-Rückseite gefunden. Überraschungen in Sachen Klang halten sie nicht bereit. Sie erzeugen eine dünne, leicht dumpfe Geräuschkulisse. Ihre maximale Lautstärke dürfte größer ausfallen. Für einen besseren Klang empfiehlt sich die Nutzung von Kopfhörern oder externen Lautsprechern.

Energieaufnahme

Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 5,5 Watt - der Wert geht in Ordnung. Während des Stresstests steigt der Bedarf auf bis zu 13,1 Watt. Da wird das kleine USB-Netzteil arg strapaziert. Seine Nennleistung liegt bei 12 Watt. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 1.3 Watt
Idledarkmidlight 2.8 / 5.2 / 5.5 Watt
Last midlight 10.8 / 13.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Ideapad erreicht eine Laufzeit von 6:47 h - ein ordentlicher Wert. Konkurrenten wie das Asus Transformer Book T100HA und das Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104 halten aber deutlich länger durch.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 25.10586.0.0)
6h 47min
Akkulaufzeit
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 64 GB eMMC Flash
407 min ∼93%
Toshiba Satellite Click 10 LX0W-C-104
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 32 GB eMMC Flash
662 min ∼151%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
541 min ∼124%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
460 min ∼105%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
390 min ∼89%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
638 min ∼146%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
437 min ∼100%
WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
425 min ∼100%

Pro

+ IPS-Bildschirm
+ Lautloser Betrieb
+ 2 Jahre Garantie
+ 64 GB Speicher

Contra

- Keine USB 3.0
- Etwas leise Lautsprecher

Fazit

Das Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY, zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.
Das Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY, zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.

Das Lenovo Ideapad Miix 300-10IBY verfügt über genügend Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Erfreulich ist die verhältnismäßig üppige Speicherplatz-Ausstattung von 64 GB. Viele vergleichbare Konkurrenten bieten weniger. Das Gerät arbeitet lautlos und erwärmt sich kaum. Die Tastatur hat durchaus einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Allerdings benötigt man für diese eine gewisse Eingewöhnungszeit. Die Lautsprecher dürften eine höhere Lautstärke bieten. Der IPS-Bildschirm erfreut mit einem sehr guten Kontrast, liefert jedoch leider nur eine geringe Helligkeit. Somit eignet sich das Gerät primär zum Einsatz innerhalb von Gebäuden. Auch mit der für Lenovo Verhältnisse ungewöhnlichen 2-jährigen Garantie kann das Gerät punkten.

Man bekommt hier ein solides Windows-10-Tablet samt ansteckbarem Tastaturdock. Lenovo ruft allerdings einen saftigen Preis auf: Knapp 350 Euro werden für unser Testgerät fällig.

Wer Interesse an dem Rechner hat, sollte zu dem günstigsten Vertreter der Reihe greifen. Dieses Modell kostet aktuell 219 Euro. Es verfügt über 32 GB Speicher und bringt Windows 10 Home mit. Ansonsten gleicht die Ausstattung derjenigen unseres Testgeräts.

Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY - 18.04.2016 v5.1
Sascha Mölck

Gehäuse
74 / 98 → 76%
Tastatur
71%
Pointing Device
81%
Konnektivität
53 / 80 → 66%
Gewicht
73 / 35-78 → 88%
Akkulaufzeit
90%
Display
78%
Leistung Spiele
24 / 68 → 35%
Leistung Anwendungen
39 / 87 → 44%
Temperatur
88%
Lautstärke
100%
Audio
34 / 91 → 37%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
100%
79%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo IdeaPad Miix 300-10IBY Convertible
Autor: Sascha Mölck, 16.02.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.