Notebookcheck

Test Huawei MediaPad T5 (10,1 Zoll, LTE) Tablet

Mike Wobker, 👁 Daniel Schmidt, Felicitas Krohn, 25.09.2018

Full Metal Tablet. Huawei fertigt sein MediaPad T5 aus hochwertigen Materialien und bestückt das 10-Zoll-Tablet mit einem Full-HD-Display sowie leistungsstarkem 4-Kern-Prozessor. Was Kaufinteressenten für einen Preis von circa 250 Euro erwartet, klären wir in unserem Testbericht.

Huawei MediaPad T5

Huawei beweist immer wieder neu, dass die Geräte aus dem eigenen Haus einen niedrigen Preis, viele Features und ein gutes Design zu bieten haben. So glänzten Modelle wie das MediaPad M3 Lite 8 oder MediaPad M5 10.8 Pro zwar nicht in allen Testkategorien, die Vorzüge der jeweiligen Tablets konnten aber dennoch überzeugen.

Mit diesem Erfahrungsschatz gehen wir in den Test des Huawei MediaPad T5, das mit HiSilicons Kirin 659 und ARMs Mali-T830-MP2-Grafikeinheit ausgestattet ist. Die Mittelklasse-Hardware wird beim Systembetrieb von 3 GB Arbeits- und 32 GB eMMC-Flashspeicher unterstützt. Hinzu kommen LTE und Mobilfunk im Allgemeinen sowie jeweils eine Kamera auf der Vorder- und Rückseite des Tablets.

Im Preisbereich von unter 250 Euro ist natürlich auch die Konkurrenz mit eigenen Produkten vertreten, weshalb wir das MediaPad T5 in unserem Test vergleichbaren Mittelklasse-Tablets gegenüberstellen. Dazu gehören das Medion Lifetab P10606, Acers Iconia Tab 10, das Amazon Fire HD 10 (2017) und Asus ZenPad 10 (Z301ML).

Huawei MediaPad T5 10 (MediaPad Serie)
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1920 x 1200 Pixel 224 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 22 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm-Klinke, Card Reader: microSD, Sensoren: Gravitationsensor
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2, GSM (900, 1800), WCDMA (900, 2100), LTE (1, 3, 7, 8, 20, 40), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.7 x 243.4 x 162
Akku
5100 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 8.0 Oreo
Kamera
Primary Camera: 5 MPix f/2.4
Secondary Camera: 2 MPix f/2.4
Sonstiges
Lautsprecher: 2 Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, Ladegerät, Micro-USB-Kabel, SIM-Werkzeug, EMUI 8.0, 24 Monate Garantie, SAR-Wert (Körper): 0,83 W/kg, , Lüfterlos
Gewicht
460 g, Netzteil: 50 g
Preis
250 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - Huawei-Tablet im Metallgehäuse mit Kunststoffanteil

Huawei fertigt das Gehäuse des MediaPad T5 aus Metall, wobei ein circa ein Zentimeter breiter Streifen auf der Rückseite aus Kunststoff besteht. Die mattschwarze Oberfläche bietet einen guten Halt, sodass sich das Tablet angenehm tragen lässt. Das vergleichsweise hohe Gewicht von 460 Gramm lässt es allerdings nicht zu, das MediaPad wie einen Papierblock längere Zeit in einer Hand zu halten.

Bei der Verarbeitung leistet sich Huawei keine Schwächen. Alle Kanten bzw. Materialübergänge verlaufen gleichmäßig und auch der Bildschirm ist sauber im Gehäuse eingefasst.

Auf der rechten Geräteseite bringt Huawei den Power-Knopf und die Lautstärkewippe unter. Beide Bedienelemente sitzen mit leichtem Spiel in ihren jeweiligen Einfassungen, lassen sich aber gut bedienen und quittieren jede Eingabe mit einem knackigen Druckpunkt. Auf der linken Seite sind der Headset-Anschluss, USB-Port sowie der SIM-/microSD-Kartenschacht untergebracht.

Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5
Huawei MediaPad T5

Größenvergleich

Ausstattung - Günstiges Mittelklasse-Tablet

Im MediaPad T5 sorgt ein Kirin-659SoC von HiSilicon für einen flüssigen Systembetrieb und wird dabei von ARMs Mali-T830-MP2-Grafikeinheit unterstützt. In Verbindung mit 3 GB RAM und 32 GB großem eMMC-Flashspeicher entsteht ein Mittelklasse-Tablet, das für viele alltägliche Aufgaben geeignet ist. Der exFAT-Support für microSD-Karten ist bei diesem Huawei-Tablet ebenfalls gegeben.

Nutzern des Huawei-Tablets steht ein 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung, über den ein Headset oder externe Lautsprecher an das Gerät angeschlossen werden können. Alternativ ist auch eine Bluetoothverbindung mit 4.2-Standard möglich. Für die kabelgebundene Datenübertragung kann der vorhanden Micro-USB-Port genutzt werden, welcher gleichzeitig als Ladeanschluss dient. Dieser ist intern allerdings nur mit 2.0-Standard angeschlossen, wodurch die Übertragungsraten etwas niedriger ausfallen.

Linke Seite: 1x Micro-USB 2.0, SIM-/SD-Kartenschacht, 3,5-mm-Klinkenanschluss
Linke Seite: 1x Micro-USB 2.0, SIM-/SD-Kartenschacht, 3,5-mm-Klinkenanschluss
Oberseite: Mikrofon
Oberseite: Mikrofon
Rechte Seite: Lautstärkewippe, Power-Knopf
Rechte Seite: Lautstärkewippe, Power-Knopf
Unterseite: Lautsprecher
Unterseite: Lautsprecher

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Software - Huawei MediaPad mit Android Oreo

Huawei setzt im MediaPad T5 auf ein modernes Android-Oreo-System mit Sicherheitspatches auf dem Stand vom 1. Juni 2018. Anwender erwartet die hauseigene Bedienoberfläche EMUI 8.0. Diese bietet gegenüber puren Android-Systemen eine andere Sortierung des Einstellungsmenüs, eigene Apps für Telefonie und Nachrichten sowie angepasste Symbole für verschiedene Anwendungen. Die Bedienung ist dabei sehr intuitiv und auch Neueinsteiger werden sich schnell zurechtfinden. Sollen mehrere Benutzer das Tablet verwenden, können dafür im Menü verschiedene Nutzerkonten eingerichtet werden.

Da das Huawei-Tablet auch für den Einsatz in Mobilfunknetzen geeignet ist, kann es zum Telefonieren benutzt werden. Die entsprechenden Apps versteckt der Hersteller in einem Ordner für "Werkzeuge". Eine App für das Schreiben von SMS/MMS ist darin ebenfalls enthalten. Darüber hinaus ist mit einigen vorinstallierten Spielen, Netflix und Microsoft Apps bereits eine Grundausstattung vorhanden. Alle genannten Apps lassen sich auf Wunsch auch restlos deinstallieren.

Wird das MediaPad über USB mit einem PC verbunden, können Nutzer über ein virtuelles Laufwerk Huaweis HiSuite installieren. Dieses Tool erlaubt die einfach Sicherung von Apps, Kontakten, Bildern und mehr auf dem eigenen PC. Die Einrichtung ist dabei schnell und unkompliziert, wodurch sich die Software als kleiner Mehrwert zeigt.

Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5
Software Huawei MediaPad T5

Kommunikation und GPS - WLAN mit ac-Standard im Huawei-Tablet

Das Huawei MediaPad T5 kann Mobilfunkverbindungen über GSM, 3G und LTE herstellen. Letzteres ist dabei mit LTE der Kategorie 6 möglich, wodurch Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s und Uploadraten von bis zu 50 MBit/s möglich sind. Die Frequenzabdeckung für 2G- und 3G-Netze ist allerdings recht niedrig. Es werden jeweils nur zwei Bänder unterstützt. Neben Bluetooth 4.2 unterstützt das Huawei-Tablet auch WLAN-Verbindungen mit a-, b-, g-, n- und ac-Standard im 2,4- und 5-GHz-Band.

In unserem WLAN-Test erreicht das günstige Tablet beim Empfang von Daten Geschwindigkeiten von bis zu 229 MBit/s und bis zu 239 MBit/s bei der Datenübertragung. Damit platziert sich das MediaPad T5 im oberen Mittelfeld auf unserer Vergleichsliste.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Medion Lifetab P10606
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
305 MBit/s ∼100% +33%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
262 MBit/s ∼86% +14%
Amazon Fire HD 10 2017
PowerVR GX6250, MT8173, 64 GB eMMC Flash
241 MBit/s ∼79% +5%
Huawei MediaPad T5 10
Mali-T830 MP2, Kirin 659, 32 GB eMMC Flash
229 MBit/s ∼75%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
Mali-T720 MP2, MT8735, 16 GB eMMC Flash
85.2 MBit/s ∼28% -63%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
240 MBit/s ∼100% 0%
Huawei MediaPad T5 10
Mali-T830 MP2, Kirin 659, 32 GB eMMC Flash
239 MBit/s ∼100%
Amazon Fire HD 10 2017
PowerVR GX6250, MT8173, 64 GB eMMC Flash
227 MBit/s ∼95% -5%
Medion Lifetab P10606
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
186 MBit/s ∼78% -22%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
Mali-T720 MP2, MT8735, 16 GB eMMC Flash
84.9 MBit/s ∼35% -64%
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

Das MediaPad T5 kann den eigenen Standort mit Hilfe von GPS, A-GPS, Beidou und GLONASS bestimmen. Mit der App "GPS-Test" überprüfen wir, welche Genauigkeit das Huawei-Tablet dabei erreicht. Im Freien kann das MediaPad eine Ortung auf bis zu fünf Meter genau durchführen. In geschlossenen Räumen ist hingegen keine Satellitenverbindung möglich.

Für unseren Test muss sich das MediaPad T5 auch mit unserem Referenzgerät Garmin Edge 500 vergleichen lassen. Der aufgezeichnete Streckenverlauf liegt dabei häufig neben der tatsächlichen Route und vor allem in Kurven steigt die Ungenauigkeit deutlich an. Für einfache Navigationsaufgaben ist die Genauigkeit des GPS im Huawei MediaPad T5 ausreichend. Anwendungen, die eine genauere Ortung erfordern, sollten aber mit einem externen GPS durchgeführt werden.

GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Huawei MediaPad T5
GPS Huawei MediaPad T5
GPS Huawei MediaPad T5
GPS Huawei MediaPad T5
GPS Huawei MediaPad T5
GPS Huawei MediaPad T5

Kameras - Einfache Kamera im MediaPad T5

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

Nutzern des MediaPad T5 steht eine Hauptkamera mit 5 MP und eine 2-MP-Frontkamera zur Verfügung. Beide Kameras bieten eine f/2.4-Blende und liefern Fotografien mit mittelmäßiger Qualität. Aufnahmen mit der Selfie-Kamera wirken etwas verwaschen und Details sind nur unscharf abgebildet. Farben sind zudem etwas blass und das Kontrastverhältnis wirkt unausgeglichen. Ein Modus namens "Perfektes Selfie" hilft bei der Anpassungen von Porträtaufnahmen. Damit können Hautfalten geglättet, Augen vergrößert, Wangen geschmälert und viele weitere Änderungen vorgenommen werden.

Die Hauptkamera im Huawei-Tablet eignet sich nur für gelegentliche Schnappschüsse bei guten Lichtverhältnissen. Bei Gegenlicht bzw. zu großen Helligkeitsunterschieden kann die Kamera Farben kaum noch voneinander abgrenzen. Unsere Panoramatestaufnahme im Freien wird zu dunkel abgebildet, wobei Objekte in dunklen Bildbereichen kaum zu erkennen sind. Feine Strukturen und Details wirken dabei sehr unscharf. Im Nahbereich und mit einer gleichmäßigeren Ausleuchtung gelingen Aufnahmen deutlich besser. Details sind nun genauer zu erkennen und Unterschiede zwischen Farben sowie hellen und dunklen Bereichen sind besser sichtbar. Hierbei wirkt das fotografierte Motiv sogar etwas zu hell. Bei schlechten Lichtverhältnissen wird die Kamera nahezu unbrauchbar. Objekte im Bild verschwinden im Dunkeln und das gewählte Motiv ist kaum noch schemenhaft zu erkennen.

Im Einstellungsmenü der Kamera kann die Bildqualität mit verschiedenen Filtern angepasst werden. Einen Profimodus bietet die Kamera-App allerdings nicht, dafür können noch zusätzliche Modi für beispielsweise eine Scanner-Funktion heruntergeladen werden. Die Videofunktion kann mit einer ähnlichen Qualität wie die Hauptkamera aufwarten. In der Bewegung werden kleinere Verwackelungen zudem selbstständig ausgeglichen und ein Objekt-Fokus verfolgt automatisch ein angewähltes Motiv im Bild.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
ColorChecker-Passport
ColorChecker-Passport

Mit dem ColorChecker-Passport testen wir, wie gut die Kamera des MediaPad T5 Farben wiedergeben kann. Unter kontrollierten Lichtbedingungen zeigt sich dabei, dass Farben zu hell aufgenommen werden und lediglich Schwarztöne zu dunkel erscheinen.

Unseren Testchart kann das Huawei-Tablet mit einer annehmbaren Qualität aufnehmen. Das gesamte Bild wirkt dabei zwar etwas hell, Details und feine Strukturen bleiben aber erkennbar. Vor allem an den unteren Rändern und Ecken bildet sich allerdings eine deutliche Blässe heraus.

Zubehör und Garantie - Huawei-Garantie für 24 Monate

Im Lieferumfang des MediaPad T5 ist ein USB-Steckernetzteil mit passendem Mikro-USB-Kabel und ein SIM-Werkzeug enthalten. Speziell auf das MediaPad T5 zugeschnittenes Zubehör bietet Huawei zwar nicht an, über den Online-Shop des Herstellers können allerdings passende Power-Banks, Headsets und Kfz-Ladeadapter bezogen werden.

Huawei gewährt Käufern des MediaPad T5 einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte & Bedienung - SwiftKey auf dem Android-Tablet

Nutzern des MediaPad T5 steht die Swift-Key-App als vorinstallierte Standard-Tastatur zur Verfügung. Diese lässt sich in Bezug auf die Größe und das Aussehen vielseitig anpassen, sodass für große und kleine Hände eine optimale Eingabefläche geboten wird. Das 10-Zoll-Format ist hierbei allerdings etwas hinderlich. Mit kleinen Händen reichen die Daumen auch im Hochformat nicht ganz bis zur Mitte des Geräts. Im Querformat ist die Tastaturdarstellung für das Schreiben mit beiden Händen wiederum zu eng. Jede Eingabe wird mit einer leichten Vibration quittiert und der Touchscreen übermittelt alle Berührungen zuverlässig an das System.

Die Oberfläche des Bildschirms bietet den Fingerkuppen allerdings etwas zu viel Widerstand. Drag-and-Drop-Bewegungen fallen dadurch etwas mühselig aus, vor allem wenn die Finger nicht ganz trocken sind. Der Lagesensor reagiert hingegen sehr direkt und setzt jede Bewegung des Geräts ohne größere Verzögerung auf dem Huawei-Tablet um.

Eingabegeräte Huawei MediaPad T5
Eingabegeräte Huawei MediaPad T5
Eingabegeräte Huawei MediaPad T5
Eingabegeräte Huawei MediaPad T5

Display - MediaPad T5 mit kontrastarmer Darstellung

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des MediaPad T5 besteht aus einem 10 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten. Die gebotene Helligkeit liegt dabei mit durchschnittlich 340 cd/m² im Mittelfeld vergleichbarer Geräte. Für die spiegelnde Oberfläche des Touchscreens könnte dieser Wert etwas zu niedrig sein, um eine angenehme Nutzung im Freien zu erlauben. Auf unserer Konkurrenzliste zeigen vor allem das Amazon Fire HD 10 (2017) und das Asus ZenPad 10 (Z301ML), dass in dieser Preisklasse auch hellere Bildschirme möglich sind. Mit einer Ausleuchtung von 92 Prozent kann sich das Huawei-Tablet allerdings gegenüber den Vergleichsgeräten behaupten.

336
cd/m²
340
cd/m²
331
cd/m²
347
cd/m²
356
cd/m²
338
cd/m²
327
cd/m²
339
cd/m²
345
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 356 cd/m² Durchschnitt: 339.9 cd/m² Minimum: 3.16 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 356 cd/m²
Kontrast: 712:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)
ΔE Color 2.3 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 1.4 | 0.64-98 Ø6.5
97.7% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.16
Huawei MediaPad T5 10
IPS, 1920x1200, 10.1
Medion Lifetab P10606
IPS, 1920x1200, 10.1
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
IPS, 1920x1200, 10.1
Amazon Fire HD 10 2017
IPS, 1920x1200, 10.1
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
IPS, 1280x800, 10.1
Bildschirm
-159%
-99%
-34%
-10%
Helligkeit Bildmitte
356
326
-8%
340
-4%
426
20%
392
10%
Brightness
340
338
-1%
320
-6%
399
17%
383
13%
Brightness Distribution
92
92
0%
84
-9%
91
-1%
81
-12%
Schwarzwert *
0.5
0.56
-12%
0.19
62%
0.38
24%
0.25
50%
Kontrast
712
582
-18%
1789
151%
1121
57%
1568
120%
DeltaE Colorchecker *
2.3
9.1
-296%
15
-552%
4.5
-96%
4.2
-83%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.5
18.2
-180%
22.8
-251%
7.9
-22%
11.2
-72%
DeltaE Graustufen *
1.4
12
-757%
4
-186%
5.2
-271%
2.9
-107%
Gamma
2.16 102%
2.32 95%
2.09 105%
2.23 99%
2.23 99%
CCT
6565 99%
11359 57%
6940 94%
6875 95%
7115 91%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 67.57 Hz ≤ 20 % Helligkeit

Das Display flackert mit 67.57 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 20 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 67.57 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8929 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Unsere Messungen bescheinigen dem Huawei-Tablet ein mittelmäßiges Kontrastverhältnis von 712:1 und einen erhöhten Schwarzwert von 0,5 cd/m². Dadurch wirken Farben nicht besonders gut voneinander abgegrenzt und Schwarztöne erhalten einen sichtbaren Grauschleier. Mit diesen Werten platziert sich das MediaPad T5 auf dem vorletzten Platz unserer Vergleichsliste.

Anwender können über drei verschiedene Farbmodi die Darstellung von Bildinhalten anpassen. Während der Modus "Kalt" mit einen deutlichen Blauanteil ein kühleres Bild ermöglicht, zeigt die CalMAN-Analyse im Modus "Warm" ein ausgeglicheneres Verhältnis der Grundfarben. Die Standard-Einstellung liefert hingegen einen leichten Blaustich. Darüber hinaus kann auf einer frei einstellbaren Farbskala eine eigene, individuelle Farbtemperatur gewählt werden. Ein "Augen-schonen"-Modus ermöglicht zudem die zeitgesteuerte Aktivierung einer wärmeren Darstellung.

CalMAN - Farbtreue (Standard, sRGB)
CalMAN - Farbtreue (Standard, sRGB)
CalMAN - Farbraum (Standard, sRGB)
CalMAN - Farbraum (Standard, sRGB)
CalMAN - Sättigung (Standard, sRGB)
CalMAN - Sättigung (Standard, sRGB)
CalMAN - Graustufen (Standard, sRGB)
CalMAN - Graustufen (Standard, sRGB)
CalMAN - Farbtreue (Warm, sRGB)
CalMAN - Farbtreue (Warm, sRGB)
CalMAN - Farbraum (Warm, sRGB)
CalMAN - Farbraum (Warm, sRGB)
CalMAN - Sättigung (Warm, sRGB)
CalMAN - Sättigung (Warm, sRGB)
CalMAN - Graustufen (Warm, sRGB)
CalMAN - Graustufen (Warm, sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
29.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19.6 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
28.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21.2 ms steigend
↘ 27.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 13 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41 ms).

Im Freien kann das MediaPad T5 an schattigen Plätzen gut verwendet werden. Hier stören nur kleinere Reflexionen von Objekten in der Umgebung den Blick auf das Display. In sonnigen Arealen nehmen die Spiegelungen allerdings überhand und lassen es kaum noch zu, dass Inhalte vom Bildschirm abgelesen werden können. In geschlossenen Räumen sorgen vor allem künstliche Lichtquellen für unangenehme Störungen auf dem Huawei-Tablet.

Außeneinsatz
Außeneinsatz

Das IPS-Panel des MediaPad T5 ist äußerst blickwinkelstabil. Aus nahezu jeder Richtung lassen sich Inhalte ablesen, ohne verzerrt oder mit verfälschten Farben dargestellt zu werden. Somit lässt sich das Huawei-Tablet auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwenden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Huawei-Tablet mit guter System Performance

Im MediaPad T5 sorgen ein Kirin-659-SoC von HiSilicon und eine ARM-Mali-T830-MP2-Grafikeinheit für den flüssigen Systembetrieb. In Verbindung mit 3 GB Arbeits- und 32 GB eMMC-Flashspeicher erhalten Käufer somit ein Mittelklasse-Tablet, das sich für viele alltägliche Aufgaben eignet.

In unseren Benchmark-Tests sorgt die gebotene Leistung des Huawei-Tablets dabei häufig für die Belegung der ersten beiden Plätze unserer Vergleichsliste. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Anwendung mehr Ansprüche an die Grafikleistung stellt oder eher auf die Leistung des SoC zugreift.

AnTuTu v6 - Total Score
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
78980 Points ∼31% +17%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14200 - 227987, n=59)
71242 Points ∼28% +6%
Huawei MediaPad T5 10
67359 Points ∼26%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (62810 - 68232, n=8)
65730 Points ∼26% -2%
Amazon Fire HD 10 2017
63777 Points ∼25% -5%
Medion Lifetab P10606
44015 Points ∼17% -35%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
34009 Points ∼13% -50%
AnTuTu v7 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (20856 - 566378, n=18)
167271 Points ∼30% +92%
Huawei MediaPad T5 10
87335 Points ∼15%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (81992 - 89639, n=6)
87019 Points ∼15% 0%
Amazon Fire HD 10 2017
77717 Points ∼14% -11%
Medion Lifetab P10606
44992 Points ∼8% -48%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
4827 Points ∼47% +5%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (4615 - 4911, n=8)
4805 Points ∼47% +4%
Huawei MediaPad T5 10
4615 Points ∼45%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2345 - 6315, n=27)
4253 Points ∼41% -8%
Amazon Fire HD 10 2017
3678 Points ∼36% -20%
Medion Lifetab P10606
3508 Points ∼34% -24%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
2980 Points ∼29% -35%
Work performance score
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
5843 Points ∼43% +1%
Huawei MediaPad T5 10
5798 Points ∼43%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (5798 - 6252, n=8)
5212 Points ∼39% -10%
Amazon Fire HD 10 2017
4895 Points ∼36% -16%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2529 - 7053, n=69)
4489 Points ∼33% -23%
Medion Lifetab P10606
4449 Points ∼33% -23%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
3948 Points ∼29% -32%
BaseMark OS II
Web
Amazon Fire HD 10 2017
1010 Points ∼50% +23%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (724 - 919, n=8)
819 Points ∼40% 0%
Huawei MediaPad T5 10
818 Points ∼40%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
803 Points ∼39% -2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 2034, n=99)
743 Points ∼37% -9%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
672 Points ∼33% -18%
Medion Lifetab P10606
10 Points ∼0% -99%
Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 28853, n=99)
2089 Points ∼7% +148%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (836 - 859, n=8)
848 Points ∼3% 0%
Huawei MediaPad T5 10
844 Points ∼3%
Amazon Fire HD 10 2017
833 Points ∼3% -1%
Medion Lifetab P10606
729 Points ∼3% -14%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
701 Points ∼2% -17%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
292 Points ∼1% -65%
Memory
Huawei MediaPad T5 10
1960 Points ∼31%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (1757 - 2011, n=8)
1910 Points ∼30% -3%
Amazon Fire HD 10 2017
1513 Points ∼24% -23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 5423, n=99)
1044 Points ∼17% -47%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
968 Points ∼15% -51%
Medion Lifetab P10606
772 Points ∼12% -61%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
752 Points ∼12% -62%
System
Huawei MediaPad T5 10
3133 Points ∼19%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (2899 - 3223, n=8)
3056 Points ∼19% -2%
Amazon Fire HD 10 2017
2329 Points ∼14% -26%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 16467, n=99)
2270 Points ∼14% -28%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1957 Points ∼12% -38%
Medion Lifetab P10606
1744 Points ∼11% -44%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
1192 Points ∼7% -62%
Overall
Huawei MediaPad T5 10
1435 Points ∼17%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (1334 - 1480, n=8)
1418 Points ∼17% -1%
Amazon Fire HD 10 2017
1312 Points ∼16% -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (150 - 8450, n=99)
1219 Points ∼14% -15%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1016 Points ∼12% -29%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
647 Points ∼8% -55%
Medion Lifetab P10606
313 Points ∼4% -78%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (862 - 43802, n=25)
7609 Points ∼17% +147%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
3081 Points ∼7% 0%
Huawei MediaPad T5 10
3077 Points ∼7%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (2772 - 3148, n=8)
3045 Points ∼7% -1%
Medion Lifetab P10606
2091 Points ∼5% -32%
Amazon Fire HD 10 2017
1562 Points ∼4% -49%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
1103 Points ∼3% -64%
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (1106 - 18041, n=38)
4647 Points ∼13% +40%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (3316 - 3805, n=8)
3608 Points ∼10% +9%
Huawei MediaPad T5 10
3316 Points ∼9%
Amazon Fire HD 10 2017
3305 Points ∼9% 0%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
2489 Points ∼7% -25%
Medion Lifetab P10606
2477 Points ∼7% -25%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
1697 Points ∼5% -49%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (429 - 5002, n=38)
1606 Points ∼25% +81%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1541 Points ∼24% +74%
Amazon Fire HD 10 2017
1204 Points ∼19% +36%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (869 - 946, n=8)
919 Points ∼14% +4%
Huawei MediaPad T5 10
885 Points ∼14%
Medion Lifetab P10606
658 Points ∼10% -26%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
588 Points ∼9% -34%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Huawei MediaPad T5 10
1746 Points ∼41%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (1527 - 1827, n=8)
1696 Points ∼40% -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (793 - 2952, n=50)
1439 Points ∼34% -18%
Amazon Fire HD 10 2017
1363 Points ∼32% -22%
Medion Lifetab P10606
1221 Points ∼29% -30%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
860 Points ∼20% -51%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
843 Points ∼20% -52%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (102 - 5384, n=50)
1163 Points ∼22% +731%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
557 Points ∼10% +298%
Amazon Fire HD 10 2017
413 Points ∼8% +195%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (140 - 338, n=8)
251 Points ∼5% +79%
Medion Lifetab P10606
240 Points ∼4% +71%
Huawei MediaPad T5 10
140 Points ∼3%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
108 Points ∼2% -23%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Durchschnitt der Klasse Tablet (134 - 3806, n=55)
1025 Points ∼22% +482%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
602 Points ∼13% +242%
Amazon Fire HD 10 2017
489 Points ∼10% +178%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (176 - 409, n=8)
308 Points ∼7% +75%
Medion Lifetab P10606
292 Points ∼6% +66%
Huawei MediaPad T5 10
176 Points ∼4%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
134 Points ∼3% -24%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (1586 - 1788, n=8)
1707 Points ∼40% +8%
Huawei MediaPad T5 10
1586 Points ∼38%
Durchschnitt der Klasse Tablet (810 - 2952, n=53)
1374 Points ∼33% -13%
Amazon Fire HD 10 2017
1347 Points ∼32% -15%
Medion Lifetab P10606
1199 Points ∼28% -24%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1128 Points ∼27% -29%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
810 Points ∼19% -49%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (42 - 7525, n=53)
1589 Points ∼19% +1489%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
884 Points ∼11% +784%
Amazon Fire HD 10 2017
598 Points ∼7% +498%
Medion Lifetab P10606
496 Points ∼6% +396%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (99 - 532, n=8)
288 Points ∼3% +188%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
167 Points ∼2% +67%
Huawei MediaPad T5 10
100 Points ∼1%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Durchschnitt der Klasse Tablet (53 - 4588, n=57)
1264 Points ∼20% +903%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
929 Points ∼14% +637%
Amazon Fire HD 10 2017
682 Points ∼11% +441%
Medion Lifetab P10606
570 Points ∼9% +352%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (125 - 627, n=8)
347 Points ∼5% +175%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
203 Points ∼3% +61%
Huawei MediaPad T5 10
126 Points ∼2%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Amazon Fire HD 10 2017
15117 Points ∼17% +17%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (11780 - 14930, n=8)
13618 Points ∼16% +6%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3675 - 39393, n=138)
12922 Points ∼15% 0%
Huawei MediaPad T5 10
12893 Points ∼15%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
9729 Points ∼11% -25%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
9076 Points ∼11% -30%
Medion Lifetab P10606
8995 Points ∼10% -30%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (2109 - 194856, n=138)
17864 Points ∼3% +71%
Amazon Fire HD 10 2017
12771 Points ∼2% +22%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
11719 Points ∼2% +12%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (9936 - 11713, n=8)
11066 Points ∼2% +6%
Huawei MediaPad T5 10
10466 Points ∼2%
Medion Lifetab P10606
9602 Points ∼2% -8%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
4622 Points ∼1% -56%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (2411 - 103813, n=139)
14750 Points ∼6% +35%
Amazon Fire HD 10 2017
13227 Points ∼6% +21%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (10294 - 12278, n=8)
11543 Points ∼5% +6%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
11209 Points ∼5% +3%
Huawei MediaPad T5 10
10923 Points ∼5%
Medion Lifetab P10606
9460 Points ∼4% -13%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
5188 Points ∼2% -53%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.2 - 451, n=165)
29.7 fps ∼0% +56%
Amazon Fire HD 10 2017
22 fps ∼0% +16%
Huawei MediaPad T5 10
19 fps ∼0%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (16 - 20, n=8)
18.8 fps ∼0% -1%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
18 fps ∼0% -5%
Medion Lifetab P10606
16 fps ∼0% -16%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
8.6 fps ∼0% -55%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Amazon Fire HD 10 2017
21 fps ∼1% +11%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3.7 - 120, n=169)
20.4 fps ∼1% +7%
Huawei MediaPad T5 10
19 fps ∼1%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (16 - 20, n=8)
18.4 fps ∼1% -3%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
17 fps ∼1% -11%
Medion Lifetab P10606
15 fps ∼0% -21%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
14 fps ∼0% -26%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 220, n=103)
19.9 fps ∼0% +134%
Amazon Fire HD 10 2017
9.9 fps ∼0% +16%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
8.5 fps ∼0% 0%
Huawei MediaPad T5 10
8.5 fps ∼0%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (7.3 - 8.8, n=8)
8.31 fps ∼0% -2%
Medion Lifetab P10606
7.1 fps ∼0% -16%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
3.1 fps ∼0% -64%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.9 - 110, n=106)
14.2 fps ∼0% +67%
Amazon Fire HD 10 2017
9.5 fps ∼0% +12%
Huawei MediaPad T5 10
8.5 fps ∼0%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
8.3 fps ∼0% -2%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (6.7 - 8.9, n=8)
8.28 fps ∼0% -3%
Medion Lifetab P10606
6.6 fps ∼0% -22%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
6.2 fps ∼0% -27%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 173, n=53)
21 fps ∼0% +312%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
6 fps ∼0% +18%
Huawei MediaPad T5 10
5.1 fps ∼0%
Amazon Fire HD 10 2017
4.9 fps ∼0% -4%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (3.2 - 5.4, n=8)
4.81 fps ∼0% -6%
Medion Lifetab P10606
2.2 fps ∼0% -57%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
2 fps ∼0% -61%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.3 - 95, n=53)
12.9 fps ∼0% +158%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
5.7 fps ∼0% +14%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (4.5 - 5.6, n=8)
5.04 fps ∼0% +1%
Huawei MediaPad T5 10
5 fps ∼0%
Amazon Fire HD 10 2017
4.7 fps ∼0% -6%
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
4.3 fps ∼0% -14%
Medion Lifetab P10606
4.3 fps ∼0% -14%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (7.2 - 107, n=33)
14.7 fps ∼0% +374%
Huawei MediaPad T5 10
3.1 fps ∼0%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (2.9 - 3.2, n=8)
3.06 fps ∼0% -1%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
3 fps ∼0% -3%
Medion Lifetab P10606
2.5 fps ∼0% -19%
Amazon Fire HD 10 2017
2 fps ∼0% -35%
on screen Car Chase Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (4 - 47, n=33)
8.12 fps ∼0% +180%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
3.1 fps ∼0% +7%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (2.7 - 3.3, n=8)
2.96 fps ∼0% +2%
Huawei MediaPad T5 10
2.9 fps ∼0%
Medion Lifetab P10606
2.4 fps ∼0% -17%
Amazon Fire HD 10 2017
2 fps ∼0% -31%

Legende

 
Huawei MediaPad T5 10 HiSilicon Kirin 659, ARM Mali-T830 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Medion Lifetab P10606 Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Qualcomm Adreno 505, 32 GB eMMC Flash
 
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 Mediatek MT8176, PowerVR GX6250, 64 GB eMMC Flash
 
Amazon Fire HD 10 2017 Mediatek MT8173, PowerVR GX6250, 64 GB eMMC Flash
 
Asus ZenPad 10 (Z301ML) Mediatek MT8735, ARM Mali-T720 MP2, 16 GB eMMC Flash

In den Browser-Benchmarktests schneidet das MediaPad T5 ebenfalls gut ab, muss sich allerdings mit einem Platz im oberen Mittelfeld der Vergleichsliste zufriedengeben. Im Alltag lassen sich Tätigkeiten im Internet dennoch schnell und reibungslos ausführen. Webseiten werden zügig geladen und Medieninhalte sind in kurzer Zeit verfügbar.

Octane V2 - Total Score
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 (Browser: Chrome Version 63)
8897 Points ∼100% +63%
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
8570 Points ∼96% +57%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 45734, n=156)
6343 Points ∼71% +16%
Huawei MediaPad T5 10 (Chrome 67)
5471 Points ∼61%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (4191 - 5471, n=8)
4947 Points ∼56% -10%
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
3059 Points ∼34% -44%
Asus ZenPad 10 (Z301ML) (Chrome 59)
2290 Points ∼26% -58%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
137 Points ∼100% +21%
Huawei MediaPad T5 10 (Chrome 67)
113 Points ∼82%
Durchschnitt der Klasse Tablet (36 - 386, n=71)
109 Points ∼80% -4%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (86 - 120, n=8)
104 Points ∼76% -8%
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
63 Points ∼46% -44%
Asus ZenPad 10 (Z301ML) (Chrome 59)
54 Points ∼39% -52%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (10.9 - 279, n=71)
55.4 Points ∼100% +88%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 (Browser: Chrome Version 63)
47.337 Points ∼85% +61%
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
46.39 Points ∼84% +57%
Huawei MediaPad T5 10 (Chrome 67)
29.467 Points ∼53%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (23.4 - 31.3, n=8)
28.1 Points ∼51% -5%
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
18.873 Points ∼34% -36%
Asus ZenPad 10 (Z301ML) (Chrome 59)
15.407 Points ∼28% -48%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Asus ZenPad 10 (Z301ML) (Chrome 59)
13705 ms * ∼100% -47%
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
12793.8 ms * ∼93% -38%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 659 (8684 - 10788, n=8)
9440 ms * ∼69% -2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (603 - 43092, n=167)
9338 ms * ∼68% -0%
Huawei MediaPad T5 10 (Chrome 67)
9293.1 ms * ∼68%
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
3975.5 ms * ∼29% +57%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 (Browser: Chrome Version 63)
3756.1 ms * ∼27% +60%

* ... kleinere Werte sind besser

Nutzern des MediaPad T5 steht ein 32 GB großer eMMC-Flashspeicher zur Verfügung. Davon lassen sich 22 GB für eigene Apps und Daten verwenden. Zudem kann der Speicher über eine microSD-Karte laut Hersteller auf bis zu 256 GB erweitert werden. Dabei lässt sich allerdings lediglich der Standard-Speicherplatz für Audio-, Video- und Bilddateien auf die microSD-Karte verlegen. Installierte Apps müssen hingegen im internen Speicher bleiben. Auch eine Umformatierung der Speicherkarte zu internem Speicher ist nicht möglich.

In unserem Speicher-Benchmark kann sich der interne Speicher des Huawei-Tablets mit guten Schreib- und Leseraten deutlich vor vergleichbaren Geräten platzieren und auch der SD-Kartenleser schneidet mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 überdurchschnittlich gut ab.

Huawei MediaPad T5 10Medion Lifetab P10606Acer Iconia Tab 10 A3-A50Amazon Fire HD 10 2017Asus ZenPad 10 (Z301ML)Durchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-30%
-38%
-31%
-52%
-33%
-61%
Sequential Write 256KB SDCard
72.53 (Toshiba Exceria Pro M501)
64.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
-11%
56.82 (Toshiba Exceria Pro M501)
-22%
30.14 (Toshiba Exceria Pro M501)
-58%
34.9
-52%
47.3 (3.4 - 87.1, n=113)
-35%
42 (14.6 - 73.8, n=42)
-42%
Sequential Read 256KB SDCard
83.94 (Toshiba Exceria Pro M501)
79.64 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
80.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
55.49 (Toshiba Exceria Pro M501)
-34%
40.9
-51%
66.4 (8.2 - 96.5, n=113)
-21%
59.9 (21.2 - 87.7, n=42)
-29%
Random Write 4KB
76.12
12.02
-84%
8.77
-88%
9.37
-88%
9.8
-87%
18.9 (0.75 - 77.3, n=151)
-75%
5.52 (0.13 - 77.9, n=192)
-93%
Random Read 4KB
76.67
34.59
-55%
13.7
-82%
27.72
-64%
23
-70%
36.3 (3.59 - 117, n=151)
-53%
17.5 (1.32 - 142, n=192)
-77%
Sequential Write 256KB
83.84
74.24
-11%
92.38
10%
147.67
76%
66
-21%
95 (14.8 - 189, n=151)
13%
35 (2.04 - 208, n=192)
-58%
Sequential Read 256KB
312.17
274.74
-12%
173.7
-44%
262.2
-16%
216
-31%
230 (25.8 - 440, n=151)
-26%
104 (6.75 - 741, n=192)
-67%

Spiele - MediaPad T5 ist gamingtauglich

Das MediaPad T5 ist für Spiele durchaus geeignet. Die Hardwareausstattung reicht aus, um auch anspruchsvollere Spiele flüssig auszuführen. Die Größe des Pads macht die Steuerung von Spielen, die eigentlich für kleinere Smartphones konzipiert wurden, etwas gewöhnungsbedürftig. Der Touchscreen bietet dabei über einen längeren Zeitraum zu viel Widerstand, was die Navigation im Spiel zusätzlich erschwert. Der Lagesensor überträgt jede Bewegung des Huawei-Tablets ohne Verzögerung in das jeweilige Spiel. Hat man sich an die Größe des Geräts gewöhnt, lassen sich zahlreiche Casual-Games und 3D-Titel ohne Probleme ausführen.

Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
Arena of Valor
Arena of Valor
Dead Trigger 2
 EinstellungenWert
 high30 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Arena of Valor
 EinstellungenWert
 min31 fps
 high HD31 fps
  Your browser does not support the canvas element!

Emissionen - Einfache Lautsprecher im Huawei-Tablet

Temperatur

GFX-Bench Manhatten
GFX-Bench Manhatten
GFX-Bench ES 2.0
GFX-Bench ES 2.0

In unserem Test lässt sich das MediaPad T5 kaum ins Schwitzen bringen. Sowohl im Leerlauf als auch unter Last bleiben die Oberflächentemperaturen bei moderaten 32 °C. Dementsprechend gleichmäßig kann das Huawei-Tablet auch die Leistung in den anspruchsvollen GFX-Bench-Leistungstests aufrechterhalten. Die Performance-Schwankungen sind dabei nur minimal, sodass beim Betrieb des MediaTabs T5 nicht mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen gerechnet werden muss.

Max. Last
 29.1 °C30.2 °C32.8 °C 
 27.8 °C28.4 °C32.5 °C 
 27.5 °C28.8 °C32.5 °C 
Maximal: 32.8 °C
Durchschnitt: 30 °C
29.1 °C30.5 °C29.2 °C
29.2 °C29 °C28 °C
28.4 °C28.7 °C27.5 °C
Maximal: 30.5 °C
Durchschnitt: 28.8 °C
Netzteil (max.)  34.2 °C | Raumtemperatur 20.8 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30.8 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.3 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 30.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.8 °C.
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Die Lautsprecher des MediaPad T5 können relativ laut spielen, wirken dabei allerdings etwas kraftlos. Hohe und mittlere Töne sind etwas überrepräsentiert und die Tiefen praktisch nicht vorhanden. Für die gelegentliche Wiedergabe von Audioinhalten können die Lautsprecher zwar verwendet werden, es empfiehlt sich aber auf Kopfhörer oder externe Ausgabegeräte zu setzen. Der 3,5-mm-Klinkenport nimmt entsprechende Stecker fest auf und rastet diese mit einem hörbaren Klickgeräusch ein. Zudem beeinflusst er die Ausgabequalität nicht negativ.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203034.22536.134.43132274029.429.95031.533.36327.923.28022.121.11002224.712521.223.316021.534.220020.344.925018.451.431517.357.140016.765.35001766.163016.167.780015.866.5100015.872.5125015.371.3160015.874.2200014.975.325001577.3315014.776400014.778.350001577.4630015.174.480001576.41000015.476.2125001569.71600016.350.5SPL27.687.1N168.6median 15.8median 69.7Delta1.912.328.630.724.926.324.627.126.423.530.832.323.621.520.220.419.91917.622.719.13619.135.917.44016.945.316.850.615.155.316.560.915.662.91561.215.562.415.362.815.763.815.564.915.564.415.459.515.858.11656.315.853.616.15516.153.517.358.527.973.5130.3median 16median 56.30.69.2hearing rangehide median Pink NoiseHuawei MediaPad T5 10Medion Lifetab P10606
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Huawei MediaPad T5 10 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 51% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 15% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 36%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 56% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 35% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Medion Lifetab P10606 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 57% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 32% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 36%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 60% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Tablet mit über 8 Stunden Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Im Vergleich mit anderen Geräten seiner Klasse ist das MediaPad T5 kein sparsames Gerät. Vor allem die Durchschnittswerte liegen mit 8,46 Watt im Leerlauf und 11,14 Watt unter Last deutlich über den Ergebnissen der Tablets auf unserer Konkurrenzliste. Das beiliegende 5-Watt-Netzteil liefert dabei gerade genug Energie, um das Tablet im Leerlauf betreiben zu können. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.03 / 0.27 Watt
Idledarkmidlight 2.33 / 8.46 / 8.49 Watt
Last midlight 11.14 / 12.3 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Huawei MediaPad T5 10
5100 mAh
Medion Lifetab P10606
7000 mAh
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
6100 mAh
Amazon Fire HD 10 2017
6300 mAh
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
4680 mAh
Stromverbrauch
33%
10%
38%
60%
Idle min *
2.33
1.4
40%
3.21
-38%
1.55
33%
0.76
67%
Idle avg *
8.46
4.17
51%
5.97
29%
4.17
51%
3.23
62%
Idle max *
8.49
4.2
51%
6.19
27%
4.25
50%
3.35
61%
Last avg *
11.14
7.5
33%
9.72
13%
7.13
36%
4.79
57%
Last max *
12.3
13.71
-11%
9.97
19%
9.63
22%
5.72
53%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test kann das MediaPad T5 fast neun Stunden im Internet unterwegs sein, bevor es wieder an ein Ladegerät angeschlossen werden muss. Die dauerhafte Wiedergabe von Videos ist in unserem Test sogar noch eine Stunde länger möglich. Dabei erreicht das Huawei-Tablet Laufzeiten, die mit anderen Geräten dieser Preisklasse vergleichbar sind.

Ist der 5.100 mAh starke Akku einmal leer, benötigt das mitgelieferte 5-Watt-Netzteil allerdings über vier Stunden, um diesen wieder vollständig aufzuladen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
55h 29min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 45min
Big Buck Bunny H.264 1080p
9h 40min
Last (volle Helligkeit)
4h 01min
Huawei MediaPad T5 10
5100 mAh
Medion Lifetab P10606
7000 mAh
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
6100 mAh
Amazon Fire HD 10 2017
6300 mAh
Asus ZenPad 10 (Z301ML)
4680 mAh
Akkulaufzeit
26%
-44%
-13%
-10%
Idle
3329
1506
-55%
735
-78%
960
-71%
1321
-60%
H.264
580
660
14%
585
1%
622
7%
WLAN
525
796
52%
387
-26%
542
3%
467
-11%
Last
241
463
92%
175
-27%
274
14%
302
25%

Pro

+ gute System Performance
+ handliche Größe
+ GSM-, 3G- und LTE-Unterstützung
+ vorinstallierte Apps lassen sich deinstallieren

Contra

- kein Quick-Charge
- mäßige Kameras
- Apps nicht auf SD-Karte auslagerbar
- hoher Energieverbrauch
- Netzteil zu niedrig dimensioniert
- kein Umgebungslichtsensor

Fazit - Günstiger Preis mit geringer Ausstattung

Im Test: Huawei MediaPad T5. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Huawei Deutschland
Im Test: Huawei MediaPad T5. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Huawei Deutschland

In unserem Test zeigt sich das MediaPad T5 als performantes Tablet, mit dem sich viele Aufgaben problemlos erledigen lassen. Vom Surfen im Internet bis zum Gaming ist nahezu alles möglich. Das 10-Zoll-Format erlaubt dabei noch einen handlichen Umgang mit dem Gerät und macht es zum mobilen Begleiter.

Das Huawei MediaPad T5 bietet viel Leistung für einen geringen Preis. Bei der Ausstattung wurde allerdings am meisten gespart.

Für einen Preis von unter 250 Euro müssen Kaufinteressenten aber auch Abstriche hinnehmen. Die Kameras sind wirklich nur für gelegentliche Schnappschüsse zu gebrauchen und der interne Speicher ist mit 32 GB stark begrenzt. Dieser lässt sich zwar mit einer microSD-Karte erweitern, darauf finden aber nur eigene Dateien, Videos und Bilder ihren Platz. Am meisten missfallen hat uns im Test aber die hohe Ladedauer des Akkus. Wer nicht auf Quick-Charge angewiesen ist, dürfte sich daran allerdings nicht stören. Auf Extras wie einen Fingerabdrucksensor und automatische Helligkeitsregelung verzichtet Huawei ebenfalls.

Huawei MediaPad T5 10 - 23.09.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
81%
Tastatur
71 / 80 → 89%
Pointing Device
81%
Konnektivität
37 / 65 → 56%
Gewicht
84 / 40-88 → 91%
Akkulaufzeit
91%
Display
87%
Leistung Spiele
17 / 68 → 25%
Leistung Anwendungen
55 / 76 → 72%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
62 / 91 → 68%
Kamera
42 / 85 → 50%
Durchschnitt
69%
81%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Huawei MediaPad T5 (10,1 Zoll, LTE) Tablet
Autor: Mike Wobker, 25.09.2018 (Update: 25.09.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.