Notebookcheck

Test Medion Lifetab P10606 (MD 60526, LTE) Tablet

Mike Wobker, 👁 Daniel Schmidt, Felicitas Krohn, 11.04.2018

Discounter-Tablet. Medion beliefert seit längerem Discounter mit solider Elektronik zu einem moderaten Preis. Das aktuelle 10-Zoll-Tablet Lifetab P10606 führt diese Eigenschaften fort und soll sich als Gerät der Mittelklasse gegenüber der Konkurrenz behaupten. Wie gut das gelingt, zeigen wir in unserem Testbericht.

Medion verspricht Käufern des Lifetab P10606 ein "schnelles Tablet zum schnellen Surfen". Für die Geschwindigkeit soll ein Snapdragon-430-SoC der Firma Qualcomm mit integriertem LTE-Cat.6-Modem sorgen und für die Darstellung von Bildschirminhalten ist eine Adreno-505-GPU verantwortlich. Ergänzend bewirbt Medion ein hochwertiges, teilweise aus Metall bestehendes Gehäuse. Schon 2016 konnte der Hersteller mit dem Lifetab P10505 bei uns auf den Gebieten "Leistungsfähigkeit" und "Stabilität" punkten. Aber auch negative Aspekte waren reichlich vertreten, die wir in unserem aktuellen Testgerät hoffentlich nicht wieder finden.

Um dem Mittelklasse-Anspruch gerecht zu werden, muss sich das P10606 natürlich auch entsprechender Konkurrenz stellen. Das Acer Iconia Tab 10 A3-A50, Amazons Fire HD 10 (2017), das Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585 von Samsung und Lenovos Tab 4 10 wollen ebenfalls mit einem niedrigen Preis und ausgewogener Leistung Käufer für sich gewinnen. Auch interessant: Der Vergleich mit Apples iPad (2017) liefert ein gutes Bild von der Leistung, die in einem höheren Preissegment geboten wird.

Medion Lifetab P10606 (Lifetab Serie)
Hauptspeicher
2048 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1920 x 1200 Pixel 224 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 24 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierter Audioanschluss, Card Reader: MicroSD, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, 3G (Band 1, 8), 4G (Band 3, 7, 20), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 262 x 157
Akku
7000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 7.1 Nougat
Kamera
Primary Camera: 5 MPix
Secondary Camera: 1.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, USB-Typ-C-zu-USB-Typ-A-Kabel, Netzteil, 36 Monate Garantie, SAR-Körper: 0,685 W/kg , Lüfterlos
Gewicht
580 g, Netzteil: 100 g
Preis
199 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Medion-Tablet vereint Kunststoff und Metall

Die Rückseite des Lifetab P10606 besteht aus Metall, wobei ein rechtwinkliger Kunststoffeinsatz am linken und oberen Rand entlangläuft. Dieser Einsatz enthält die Kartenleser, die Hauptkamera und Anschlüsse sowie einen der zwei Lautsprecher. Auf der rechten Seite befindet sich der zweite Speaker, die Lautstärkewippe sowie der Power-Knopf.

Diese Anordnung ist im Alltag etwas unpraktisch. Wird das Tablet im Hochformat verwendet, sind die Bedienelemente bzw. Anschlüsse nur schwer zu erreichen, da sie sich dann an der Ober- bzw- Unterseite befinden. Apps, die sich nur im Hochformat starten lassen, richten sich außerdem in eine feste Richtung aus, wodurch das Bild gelegentlich auf dem Kopf stand, sodass wir das ganze Gerät drehen mussten.

An der Qualität und Verarbeitung des Medion-Tablets ist nichts auszusetzen. Alles ist stabil, nichts knarzt und die Spaltmaße an der Verbindung vom Display zum Gehäuse sind gleichmäßig. Sowohl beim Gewicht als auch bei der Größe nimmt das Lifetab eine Spitzenposition, im negativen Sinne, ein. Es ist das schwerste Gerät unserer Vergleichsgruppe und nur das Acer Iconia hat noch etwas größere Abmessungen.

Größenvergleich

267 mm 169.2 mm 8.9 mm 531 g262 mm 159 mm 9.8 mm 497 g262 mm 157 mm 8.5 mm 580 g254.2 mm 155.3 mm 8.2 mm 525 g247 mm 170 mm 8.4 mm 505 g240 mm 169.5 mm 7.5 mm 478 g

Ausstattung - Mit dem Lifetab P10606 online, auch unterwegs

Im Aldi Tablet P10606 rechnet Qualcomms Snapdragon 430. Dieser Mittelklasse-SoC sorgt für eine ausreichende System-Performance und wird von einer Adreno-505-Grafikeinheit sowie 2 GB RAM unterstützt. Beide Komponenten sind bereits seit Ende des Jahres 2015 bzw. Anfang des Jahres 2016 auf dem Markt, haben allerdings bis heute ihre Daseinsberechtigung in günstigen Geräten. Der Snapdragon 450 bringt ein LTE-Cat.6-Modem mit. Dadurch kann das Lifetab auch unterwegs im mobilen Internet verwendet werden. Im Einstellungsmenü sind auch Optionen für Voice over LTE und Voice over WLAN zu finden.

Wie bereits erwähnt, sind die Anschlüsse im Hochformat unpraktisch platziert, können aber im Querformat gut erreicht werden. Der USB-Typ-C-Anschluss ist lediglich mit 2.0-Standard angebunden, kann aber auch zum Anschluss von externen Festplatten oder USB-Sticks verwendet werden. Um den 32 GB großen, internen Speicher zu erweitern, kann eine microSD-Karte als solcher formatiert werden. Das Einsetzen der Karte stellt sich bei unserem Testgerät als sehr fummelig heraus. Lange Fingernägel oder ein flacher Schraubenzieher können hierbei hilfreich sein.

Im Lieferumfang des LTE-Tablet ist ein USB-Netzteil mit passendem Kabel und eine Aldi-Talk-SIM-Karte mit 10 Euro Startguthaben enthalten.

Oberseite: microSD-Kartenslot
Oberseite: microSD-Kartenslot
Linke Seite: Mikrofon, USB-2.0-Typ-C-Anschluss, kombinierter Audioanschluss
Linke Seite: Mikrofon, USB-2.0-Typ-C-Anschluss, kombinierter Audioanschluss
Unterseite: keine Anschlüsse
Unterseite: keine Anschlüsse
Rechte Seite: Lautsprecher, Lautstärkewippe, Power-Taste
Rechte Seite: Lautsprecher, Lautstärkewippe, Power-Taste

Software - Aldi-Apps im Android-7-Tablet

Medion stattet das P10606 mit Android Nougat in der Version 7.1.1 aus. Neben dem puren Android sind auch einige Medion-Apps vorinstalliert. Weiterhin finden sich neben der Bedienungsanleitung für das Gerät auch Links zum Aldi-Store, Hardware-Analyse-Software von Medion und eine App, um Hintergrundbilder zu ändern. Während sich die Links vom Startbildschirm entfernen lassen, können die Medion-Apps nur deaktiviert, aber nicht deinstalliert werden. Dasselbe gilt für die vorinstallierten Aldi-Life-Apps.

Wenn mehrere Personen den Tablet-PC verwenden sollen, können im Einstellungsmenü verschiedene Nutzer eingerichtet werden.

Kommunikation und GPS - Highspeed-WLAN-Lifetab

Das Medion-Tablet verfügt über den schnellen ac-WLAN-Standard und unterstützt damit auch WLAN-Netze im 5-GHz-Band. Mit unserem Referenz-Router Linksys EA8500 können Daten im drahtlosen Netzwerk auch dementsprechend schnell empfangen werden. Bei der allgemeinen Datenübertragungsrate fällt die Geschwindigkeit aber deutlich ab. Dennoch kann sich das P10606 einen guten Platz im Mittelfeld der Vergleichsgeräte sichern.

Für den mobilen Datenverkehr steht dem Android-Tablet LTE Cat. 6 zur Verfügung. Das ist in dieser Preisklasse außergewöhnlich und ein klarer Vorteil gegenüber Konkurrenzgeräten. Damit sind Downloadraten von bis zu 300 MBit/s und Uploadraten von bis zu 50 MBit/s möglich, den entsprechenden Mobilfunkempfang vorausgesetzt. Über das Einstellungsmenü lassen sich auch Optionen für Voice over LTE und Voice over WLAN aktivieren. Die Verwendung einer SIM-Karte im regulären Handynetz ist aufgrund der fehlenden Unterstützung für GSM und UMTS nicht ohne weiteres möglich. Hier können VoIP-Apps Abhilfe schaffen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
465 MBit/s ∼100% +52%
Medion Lifetab P10606
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
305 MBit/s ∼66%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
262 MBit/s ∼56% -14%
Amazon Fire HD 10 2017
PowerVR GX6250, MT8173, 64 GB eMMC Flash
241 MBit/s ∼52% -21%
Lenovo Tab 4 10
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
49.3 MBit/s ∼11% -84%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
389 MBit/s ∼100% +109%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
240 MBit/s ∼62% +29%
Amazon Fire HD 10 2017
PowerVR GX6250, MT8173, 64 GB eMMC Flash
227 MBit/s ∼58% +22%
Medion Lifetab P10606
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
186 MBit/s ∼48%
Lenovo Tab 4 10
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
50.9 MBit/s ∼13% -73%
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum

Nutzern des Lifetab P10606 steht eine ungenaue GPS-Funktion zur Verfügung. Damit haben wir unsere Position im Freien auf lediglich neun Meter genau bestimmen können. Mit unserem Vergleichsgerät Garmin Edge 500 wird unsere Teststrecke ca. 30 Meter länger aufgezeichnet.

Das GPS im Android-Tablet hat vor allem mit engen Kurven Probleme und zeichnet diese häufig nur als schräge Linie auf. Dadurch werden Wege abgekürzt und der Streckenverlauf führt auch schon mal durch eine Hauswand. Für grobe Positionsbestimmungen ist der Tablet-PC geeignet, für andere Aktivitäten, wie z.B. Geocaching, ist er aber zu ungenau.

Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Medion Lifetab P10606
Medion Lifetab P10606
Medion Lifetab P10606
Medion Lifetab P10606
Medion Lifetab P10606
Medion Lifetab P10606

Kameras - Mäßige Fotos mit dem Medion-Tablet

Frontkamera-Aufnahme
Frontkamera-Aufnahme

Das Medion Lifetab bietet Käufern eine 5-MP-Haupt- und eine 1,9-MP-Frontkamera. Letztere ist nur bei gutem Licht zu gebrauchen. Ein nur mit Tageslicht beleuchteter Raum reichte nicht aus, um ein Selfie ohne Verzerrungen aufzunehmen. Mit der 5-MP-Hauptkamera lassen sich bei hellem Tageslicht gute Schnappschüsse machen, aber auch hier nimmt die Qualität mit den Lichtverhältnissen stark ab.

Auf unseren Testaufnahmen ist im Detail zu sehen, dass Ränder meist unscharf abgebildet werden. Dafür werden Bereiche mit starken Helligkeitsunterschieden nicht zu hell oder zu dunkel aufgenommen, sondern im entsprechenden Bildausschnitt angeglichen. Mit 8-fachem Zoom lassen sich Motive auch näher heranholen, eine ruhige Hand ist dabei aber zwingend notwendig, um ein wackelfreies Bild zu erhalten.

Für vor, während und nach der Fotografie stehen Anwendern eine Reihe an Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. So kann beispielsweise eine Gesichtserkennung zugeschaltet oder ISO, Weißabgleich und Belichtung angepasst werden. Weitere Verschönerungsmodi und Farbfilter lassen viel Freiraum für kreative Spielereien.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
ColorChecker: In der unteren Hälfte jedes Feldes ist die Originalfarbe abgebildet
ColorChecker: In der unteren Hälfte jedes Feldes ist die Originalfarbe abgebildet

Die Hauptkamera unseres Testgeräts gibt Farben zu hell wieder. Da diese Verschiebung alle Farben gleichermaßen betrifft, wird das Foto am Ende aber wenigstens gleichmäßig zu hell und nicht durch unterschiedliche Farbwiedergaben zusätzlich beeinflusst.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen bestätigt sich unser Eindruck, den die Außenaufnahmen vermittelt haben. In der Gesamtansicht erhalten wir ein brauchbares Bild, das auf den ersten Blick scharf wirkt. In der Nahansicht zeigt sich aber bereits Unschärfe, die im unteren Bildbereich stärker ausgeprägt ist als im oberen. Feinere Details bleiben dabei zwar noch erkennbar, sind aber verschwommen.

Zubehör und Garantie - Aldi-Tablet-Zubehör gibt es im Medion-Store

Im Lieferumfang des Medion Lifetab sind das Tablet selbst, ein USB-Ladegerät und das dazu passende USB-Typ-A-zu-USB-Typ-C-Kabel enthalten. Zusätzlich legt Medion dem 10-Zoll-Tablet noch eine 10-Euro-Guthabenkarte für Aldi-Talk bei. Spezielles Zubehör für das P10606 bietet Medion zwar nicht an, im Online-Shop des Herstellers sind aber zahlreiche Zubehörartikel für Tablets zu finden. Diese reichen von Schutzhüllen über Tastaturen bis hin zu Touchscreen-Handschuhen.

Eingabegeräte & Bedienung - Liefetab-Tasten schlecht erreichbar

Das Onscreen-Keyboard des Lifetab P10606 kann im Hochformat gut bedient werden, auch wenn das Tablet dabei in der Hand gehalten wird. Im Querformat werden die Buchstaben mit einem Finger zuverlässig gefunden. Liegt das Tablet auf einem Tisch, lassen sich mit etwas Übung sicherlich auch mehrere Finger zum Tippen benutzen. Dabei fällt das Feedback durch Vibration etwas dürftig aus. Der Touchscreen reagiert aber zuverlässig und schnell genug, damit keine Buchstaben übersprungen werden. Medion hat im eigenen Store auch einen Eingabestift im Angebot, dieser verfügt nicht über Druckpunkte und ist lediglich ein Ersatz für die eigenen Finger.

Display - Kühles Medion-Display im Aldi-Tablet

Subpixel
Subpixel
Screenbleeding
Screenbleeding

Bildinhalte werden auf dem Lifetab P10606 mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten dargestellt. Medien werden dementsprechend scharf und detailliert auf dem Display wiedergegeben. Damit ist das Medion-Tablet genau auf dem Niveau vergleichbarer Geräte, wobei Anwender mit einer niedrigen Helligkeit leben müssen. Hier haben vergleichbare Geräte eine höhere Leuchtkraft zu bieten, was sich vor allem bei der Benutzung im Freien bemerkbar macht.

Ein Bild ohne Beleuchtung und mit schwarzem Hintergrundbild zeigt außerdem starkes Screenbleeding, was sich aber im täglichen Betrieb kaum auswirkt. Die etwas ungleichmäßige Ausleuchtung des Bildschirms sorgt zudem dafür, dass die Helligkeit in der Bildmitte ein wenig abfällt.

346
cd/m²
338
cd/m²
340
cd/m²
343
cd/m²
326
cd/m²
337
cd/m²
349
cd/m²
321
cd/m²
343
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 349 cd/m² Durchschnitt: 338.1 cd/m² Minimum: 16.52 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 326 cd/m²
Kontrast: 582:1 (Schwarzwert: 0.56 cd/m²)
ΔE Color 9.1 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 12 | 0.64-98 Ø6.2
Gamma: 2.32
Medion Lifetab P10606
IPS, 1920x1200, 10.1
Apple iPad (2017)
IPS, 2048x1536, 9.7
Amazon Fire HD 10 2017
IPS, 1920x1200, 10.1
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
IPS, 1920x1200, 10.1
Lenovo Tab 4 10
IPS, 1280x800, 10.1
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
TFT, 1920x1200, 10.1
Bildschirm
57%
42%
30%
46%
39%
Helligkeit Bildmitte
326
514
58%
426
31%
340
4%
316
-3%
542
66%
Brightness
338
485
43%
399
18%
320
-5%
305
-10%
520
54%
Brightness Distribution
92
88
-4%
91
-1%
84
-9%
86
-7%
91
-1%
Schwarzwert *
0.56
0.46
18%
0.38
32%
0.19
66%
0.2
64%
0.68
-21%
Kontrast
582
1117
92%
1121
93%
1789
207%
1580
171%
797
37%
DeltaE Colorchecker *
9.1
1.4
85%
4.5
51%
15
-65%
5
45%
4.2
54%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
18.2
2.9
84%
7.9
57%
22.8
-25%
8.7
52%
6.7
63%
DeltaE Graustufen *
12
2.1
82%
5.2
57%
4
67%
5.7
52%
4.8
60%
Gamma
2.32 95%
2.22 99%
2.23 99%
2.09 105%
2.25 98%
2.42 91%
CCT
11359 57%
6647 98%
6875 95%
6940 94%
7921 82%
7434 87%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9352 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Der vergleichsweise hohe Schwarzwert kommt zwar auch in teureren Geräten vor, Tablets wie das Acer Iconia Tab 10 oder das Lenovo Tab 4 10 zeigen aber, dass ein starkes Kontrastverhältnis und ein guter Schwarzwert nicht vom Preis abhängen. Subjektiv wirken Farben auf dem Medion P10606 sehr kühl, werden aber gut voneinander abgegrenzt. Bild- und Objektübergänge sind gut erkennbar und hochauflösende Videos können scharf und flüssig betrachtet werden. Dennoch bleibt das Aldi-Tablet in Bezug auf die Farbwiedergabe, den Kontrast und die Helligkeit weit hinter der Konkurrenz zurück.

CalMAN - Graustufen (sRGB)
CalMAN - Graustufen (sRGB)
CalMAN - Mischfarben (sRGB)
CalMAN - Mischfarben (sRGB)
CalMAN - Farbraum (sRGB)
CalMAN - Farbraum (sRGB)
CalMAN - Sättigung (sRGB)
CalMAN - Sättigung (sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15.2 ms steigend
↘ 15.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 78 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
48.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22.8 ms steigend
↘ 26 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 81 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Bei der Verwendung im Freien macht sich die niedrige Helligkeit des Medion-Tablets stark bemerkbar. Bei bewölktem Himmel und geradem Blick auf den Tablet-PC können Bildinhalte noch gerade so abgelesen werden, einem seitlichen Blick wird aber schon durch starke Spiegelungen die Sicht verwehrt. Wer gemütlich mit seinem Android-Tablet auf der Terrasse oder dem Balkon sitzen möchte, sollte lieber auf ein Konkurrenzprodukt mit höherer Helligkeit zurückgreifen.

Außeneinsatz - 1
Außeneinsatz - 1
Außeneinsatz - 2
Außeneinsatz - 2

Das IPS-Panel des Lifetab P10606 lässt aus jedem Winkel einen klaren Blick auf Inhalte des Displays zu. Die verwendete Display-Technologie kommt auch in den meisten Vergleichsgeräten zum Einsatz. Eine Ausnahme stellt dabei das Samsung Galaxy Tab A 10 dar, was aber dennoch ebenfalls mit einer guten Blickwinkelstabilität glänzen kann.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Android-Tablet mit alterndem SoC

Im Medion Lifetab P10606 rechnet ein Qualcomm-Snapdragon-430-SoC, das von einer Adreno-505-Grafikeinheit und 2 GB RAM unterstützt wird. Dieses bereits Anfang des Jahres 2016 erschienene Mittelklasse-SoC findet bis heute sein Einsatzgebiet in günstigen Tablets und Smartphones. Dabei beschränken sich die Möglichkeiten dieser Geräte auf einfache Anwendungen und Spiele. Der betagte Chip macht sich teilweise schon beim Laden von Bildergalerien bemerkbar, wobei die Vorschauansichten beispielsweise erst nach einer kurzen Verzögerung scharf angezeigt werden.

In unseren Benchmark-Tests zeigt sich die Leistung des Medion-Tablets als unterdurchschnittlich. Die Ergebnisse liegen auf dem Niveau von Geräten des Jahres 2016 und sind nicht mehr zeitgemäß. Für nur 25 Euro mehr bietet das Amazon Fire HD 10 des Jahres 2017 bereits mehr Leistung und mehr internen Speicher.

AnTuTu v6 - Total Score
Apple iPad (2017)
128706 Points ∼44% +192%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
78980 Points ∼27% +79%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14200 - 227987, n=67)
69584 Points ∼24% +58%
Amazon Fire HD 10 2017
63777 Points ∼22% +45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (42798 - 47066, n=16)
45027 Points ∼15% +2%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
44191 Points ∼15% 0%
Medion Lifetab P10606
44015 Points ∼15%
Lenovo Tab 4 10
36868 Points ∼13% -16%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
4827 Points ∼40% +38%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2345 - 9615, n=40)
4415 Points ∼37% +26%
Amazon Fire HD 10 2017
3678 Points ∼31% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (3408 - 3892, n=16)
3668 Points ∼31% +5%
Medion Lifetab P10606
3508 Points ∼29%
Lenovo Tab 4 10
3307 Points ∼28% -6%
Work performance score
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
5843 Points ∼30% +31%
Amazon Fire HD 10 2017
4895 Points ∼25% +10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1873 - 11644, n=79)
4799 Points ∼24% +8%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
4796 Points ∼24% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (3347 - 5290, n=18)
4577 Points ∼23% +3%
Lenovo Tab 4 10
4518 Points ∼23% +2%
Medion Lifetab P10606
4449 Points ∼23%
BaseMark OS II
Web
Apple iPad (2017)
1213 Points ∼60% +12030%
Amazon Fire HD 10 2017
1010 Points ∼50% +10000%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
803 Points ∼39% +7930%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 2034, n=109)
765 Points ∼38% +7550%
Lenovo Tab 4 10
745 Points ∼37% +7350%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
682 Points ∼34% +6720%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (10 - 866, n=17)
499 Points ∼25% +4890%
Medion Lifetab P10606
10 Points ∼0%
Graphics
Apple iPad (2017)
4569 Points ∼16% +527%
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 28853, n=110)
2314 Points ∼8% +217%
Amazon Fire HD 10 2017
833 Points ∼3% +14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (715 - 788, n=17)
738 Points ∼3% +1%
Medion Lifetab P10606
729 Points ∼3%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
701 Points ∼2% -4%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
511 Points ∼2% -30%
Lenovo Tab 4 10
444 Points ∼2% -39%
Memory
Amazon Fire HD 10 2017
1513 Points ∼20% +96%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
1362 Points ∼18% +76%
Apple iPad (2017)
1341 Points ∼18% +74%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 5617, n=110)
1113 Points ∼15% +44%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
968 Points ∼13% +25%
Medion Lifetab P10606
772 Points ∼10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (530 - 1209, n=17)
769 Points ∼10% 0%
Lenovo Tab 4 10
758 Points ∼10% -2%
System
Apple iPad (2017)
4680 Points ∼28% +168%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 16467, n=110)
2516 Points ∼15% +44%
Amazon Fire HD 10 2017
2329 Points ∼14% +34%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
2240 Points ∼14% +28%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1957 Points ∼12% +12%
Medion Lifetab P10606
1744 Points ∼11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (1281 - 2154, n=17)
1726 Points ∼10% -1%
Lenovo Tab 4 10
1475 Points ∼9% -15%
Overall
Apple iPad (2017)
2441 Points ∼29% +680%
Durchschnitt der Klasse Tablet (150 - 8450, n=109)
1322 Points ∼16% +322%
Amazon Fire HD 10 2017
1312 Points ∼16% +319%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1016 Points ∼12% +225%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
1015 Points ∼12% +224%
Lenovo Tab 4 10
780 Points ∼9% +149%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (263 - 1055, n=17)
737 Points ∼9% +135%
Medion Lifetab P10606
313 Points ∼4%
Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (862 - 43802, n=38)
6015 Points ∼14% +188%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
3081 Points ∼7% +47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (1731 - 2461, n=13)
2118 Points ∼5% +1%
Medion Lifetab P10606
2091 Points ∼5%
Amazon Fire HD 10 2017
1562 Points ∼4% -25%
Lenovo Tab 4 10
1398 Points ∼3% -33%
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (1106 - 18041, n=55)
4639 Points ∼8% +87%
Amazon Fire HD 10 2017
3305 Points ∼6% +33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (2222 - 2889, n=16)
2553 Points ∼4% +3%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
2489 Points ∼4% 0%
Medion Lifetab P10606
2477 Points ∼4%
Lenovo Tab 4 10
1896 Points ∼3% -23%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (429 - 5002, n=55)
1653 Points ∼26% +151%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1541 Points ∼24% +134%
Amazon Fire HD 10 2017
1204 Points ∼19% +83%
Lenovo Tab 4 10
676 Points ∼11% +3%
Medion Lifetab P10606
658 Points ∼10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (619 - 685, n=16)
657 Points ∼10% 0%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Durchschnitt der Klasse Tablet (793 - 3695, n=57)
1694 Points ∼38% +39%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
1646 Points ∼37% +35%
Amazon Fire HD 10 2017
1363 Points ∼30% +12%
Medion Lifetab P10606
1221 Points ∼27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (1034 - 1360, n=18)
1178 Points ∼26% -4%
Apple iPad (2017)
1098 Points ∼24% -10%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
843 Points ∼19% -31%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Apple iPad (2017)
2519 Points ∼35% +950%
Durchschnitt der Klasse Tablet (55 - 6128, n=57)
1463 Points ∼20% +510%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
557 Points ∼8% +132%
Amazon Fire HD 10 2017
413 Points ∼6% +72%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (234 - 271, n=18)
250 Points ∼3% +4%
Medion Lifetab P10606
240 Points ∼3%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
235 Points ∼3% -2%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Apple iPad (2017)
1957 Points ∼31% +570%
Durchschnitt der Klasse Tablet (70 - 5346, n=59)
1348 Points ∼21% +362%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
602 Points ∼10% +106%
Amazon Fire HD 10 2017
489 Points ∼8% +67%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (284 - 330, n=18)
303 Points ∼5% +4%
Medion Lifetab P10606
292 Points ∼5%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
290 Points ∼5% -1%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
1657 Points ∼37% +38%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 3678, n=62)
1573 Points ∼35% +31%
Amazon Fire HD 10 2017
1347 Points ∼30% +12%
Medion Lifetab P10606
1199 Points ∼27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (1002 - 1339, n=18)
1182 Points ∼27% -1%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
1128 Points ∼25% -6%
Apple iPad (2017)
1074 Points ∼24% -10%
Lenovo Tab 4 10
880 Points ∼20% -27%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Apple iPad (2017)
4320 Points ∼38% +771%
Durchschnitt der Klasse Tablet (42 - 10647, n=62)
2028 Points ∼18% +309%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
884 Points ∼8% +78%
Amazon Fire HD 10 2017
598 Points ∼5% +21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (483 - 535, n=18)
509 Points ∼5% +3%
Medion Lifetab P10606
496 Points ∼4%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
388 Points ∼3% -22%
Lenovo Tab 4 10
42 Points ∼0% -92%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Apple iPad (2017)
2584 Points ∼32% +353%
Durchschnitt der Klasse Tablet (53 - 6997, n=63)
1633 Points ∼20% +186%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
929 Points ∼11% +63%
Amazon Fire HD 10 2017
682 Points ∼8% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (554 - 613, n=18)
583 Points ∼7% +2%
Medion Lifetab P10606
570 Points ∼7%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
468 Points ∼6% -18%
Lenovo Tab 4 10
53 Points ∼1% -91%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Amazon Fire HD 10 2017
15117 Points ∼17% +68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3675 - 51374, n=154)
13484 Points ∼16% +50%
Apple iPad (2017)
13324 Points ∼15% +48%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
12095 Points ∼14% +34%
Lenovo Tab 4 10
10388 Points ∼12% +15%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
9729 Points ∼11% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (8253 - 10364, n=17)
9093 Points ∼11% +1%
Medion Lifetab P10606
8995 Points ∼10%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Apple iPad (2017)
44645 Points ∼8% +365%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2109 - 194856, n=154)
21062 Points ∼4% +119%
Amazon Fire HD 10 2017
12771 Points ∼2% +33%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
11719 Points ∼2% +22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (9342 - 10271, n=17)
9707 Points ∼2% +1%
Medion Lifetab P10606
9602 Points ∼2%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
6151 Points ∼1% -36%
Lenovo Tab 4 10
5456 Points ∼1% -43%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Apple iPad (2017)
29326 Points ∼12% +210%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2411 - 106954, n=155)
16463 Points ∼7% +74%
Amazon Fire HD 10 2017
13227 Points ∼6% +40%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
11209 Points ∼5% +18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (9213 - 9977, n=18)
9559 Points ∼4% +1%
Medion Lifetab P10606
9460 Points ∼4%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
6905 Points ∼3% -27%
Lenovo Tab 4 10
6100 Points ∼3% -36%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Apple iPad (2017)
80.8 fps ∼1% +405%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1 - 451, n=177)
33.8 fps ∼0% +111%
Amazon Fire HD 10 2017
22 fps ∼0% +38%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
18 fps ∼0% +13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (15 - 18, n=17)
16.3 fps ∼0% +2%
Medion Lifetab P10606
16 fps ∼0%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
12 fps ∼0% -25%
Lenovo Tab 4 10
7.7 fps ∼0% -52%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Apple iPad (2017)
56 fps ∼2% +273%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.1 - 120, n=181)
21.7 fps ∼1% +45%
Amazon Fire HD 10 2017
21 fps ∼1% +40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (14 - 27, n=17)
20.6 fps ∼1% +37%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
17 fps ∼1% +13%
Medion Lifetab P10606
15 fps ∼0%
Lenovo Tab 4 10
13 fps ∼0% -13%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
11 fps ∼0% -27%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Apple iPad (2017)
40.6 fps ∼7% +472%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.6 - 220, n=112)
23.2 fps ∼4% +227%
Amazon Fire HD 10 2017
9.9 fps ∼2% +39%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
8.5 fps ∼2% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (6.7 - 7.7, n=17)
7.14 fps ∼1% +1%
Medion Lifetab P10606
7.1 fps ∼1%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
4.9 fps ∼1% -31%
Lenovo Tab 4 10
2.8 fps ∼1% -61%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Apple iPad (2017)
28.7 fps ∼8% +335%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.9 - 110, n=118)
15.6 fps ∼4% +136%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (6.6 - 15, n=17)
10.8 fps ∼3% +64%
Amazon Fire HD 10 2017
9.5 fps ∼3% +44%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
8.3 fps ∼2% +26%
Medion Lifetab P10606
6.6 fps ∼2%
Lenovo Tab 4 10
5.5 fps ∼2% -17%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
4.5 fps ∼1% -32%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad (2017)
28.5 fps ∼1% +1195%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 173, n=64)
21.8 fps ∼0% +891%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
6 fps ∼0% +173%
Amazon Fire HD 10 2017
4.9 fps ∼0% +123%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (2.2 - 4.9, n=17)
4.19 fps ∼0% +90%
Medion Lifetab P10606
2.2 fps ∼0%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
1.7 fps ∼0% -23%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad (2017)
18.5 fps ∼1% +330%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 95, n=64)
13.7 fps ∼0% +219%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (4.3 - 11, n=17)
7.58 fps ∼0% +76%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
5.7 fps ∼0% +33%
Amazon Fire HD 10 2017
4.7 fps ∼0% +9%
Medion Lifetab P10606
4.3 fps ∼0%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
2.8 fps ∼0% -35%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 107, n=41)
15.9 fps ∼4% +536%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
3 fps ∼1% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (2.4 - 2.7, n=17)
2.55 fps ∼1% +2%
Medion Lifetab P10606
2.5 fps ∼1%
Amazon Fire HD 10 2017
2 fps ∼1% -20%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
1.8 fps ∼0% -28%
on screen Car Chase Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 47, n=41)
9.27 fps ∼5% +286%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (2.4 - 5.9, n=17)
4.05 fps ∼2% +69%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
3.1 fps ∼2% +29%
Medion Lifetab P10606
2.4 fps ∼1%
Amazon Fire HD 10 2017
2 fps ∼1% -17%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
1.7 fps ∼1% -29%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (301 - 5300, n=15)
1730 Points ∼33%
Apple iPad (2017)
1061 Points ∼20%

Legende

 
Medion Lifetab P10606 Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Qualcomm Adreno 505, 32 GB eMMC Flash
 
Apple iPad (2017) Apple A9, Apple A9 / PowerVR GT7600, 128 GB NVMe
 
Amazon Fire HD 10 2017 Mediatek MT8173, PowerVR GX6250, 64 GB eMMC Flash
 
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 Mediatek MT8176, PowerVR GX6250, 64 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab 4 10 Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Qualcomm Adreno 308, 16 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585 Samsung Exynos 7870 Octa, ARM Mali-T830 MP2, 16 GB eMMC Flash

Die Ergebnisse der Browser-Benchmarks bleiben ebenfalls unterdurchschnittlich. Im täglichen Betrieb sind die Ladezeiten im Browser aber angemessen und Medieninhalte von Websiten werden flüssig aufgebaut und wiedergegeben.

Octane V2 - Total Score
Apple iPad (2017)
18148 Points ∼100% +493%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 (Browser: Chrome Version 63)
8897 Points ∼49% +191%
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
8570 Points ∼47% +180%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 45734, n=172)
6956 Points ∼38% +127%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585 (Chrome 52.0.2743.98)
3855 Points ∼21% +26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (2604 - 3438, n=18)
3194 Points ∼18% +4%
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
3059 Points ∼17%
Lenovo Tab 4 10 (Chrome 60)
2955 Points ∼16% -3%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Apple iPad (2017)
205 Points ∼100% +225%
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
137 Points ∼67% +117%
Durchschnitt der Klasse Tablet (36 - 386, n=76)
114 Points ∼56% +81%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585 (Chrome 52.0.2743.98)
65 Points ∼32% +3%
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
63 Points ∼31%
Lenovo Tab 4 10 (Chrome 60)
62 Points ∼30% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (42 - 82, n=9)
60.4 Points ∼29% -4%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPad (2017)
128.6 Points ∼100% +581%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10.9 - 279, n=86)
53.7 Points ∼42% +185%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 (Browser: Chrome Version 63)
47.337 Points ∼37% +151%
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
46.39 Points ∼36% +146%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585 (Chrome 52.0.2743.98)
23.712 Points ∼18% +26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (17.6 - 21.5, n=16)
19.1 Points ∼15% +1%
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
18.873 Points ∼15%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Medion Lifetab P10606 (Chrome 60)
12793.8 ms * ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937) (10396 - 14709, n=18)
12677 ms * ∼99% +1%
Lenovo Tab 4 10 (Chrome 60)
12386 ms * ∼97% +3%
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585 (Chrome 52.0.2743.98)
9788.7 ms * ∼77% +23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (603 - 43092, n=183)
9160 ms * ∼72% +28%
Amazon Fire HD 10 2017 (Amazon Silk 61.2)
3975.5 ms * ∼31% +69%
Acer Iconia Tab 10 A3-A50 (Browser: Chrome Version 63)
3756.1 ms * ∼29% +71%
Apple iPad (2017)
1457.7 ms * ∼11% +89%

* ... kleinere Werte sind besser

Das Lifebook P10606 glänzt bei den Schreib- und Leseraten im Test mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501. Vor allem beim Transfer von größeren Dateien, z.B. von Fotografien, auf das Gerät oder in die Cloud kommt dieser Umstand Anwendern entgegen. Auch der interne 32 GB große eMMC-Flash-Speicher kann mit guten Datentransferraten die Konkurrenz hinter sich lassen. Damit steht zumindest der Speicher des Android-Tablets der System-Performance nicht im Weg.

Medion Lifetab P10606Apple iPad (2017)Amazon Fire HD 10 2017Acer Iconia Tab 10 A3-A50Lenovo Tab 4 10Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585Durchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-5%
-19%
-12%
-23%
7%
-40%
Sequential Write 256KB SDCard
64.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
30.14 (Toshiba Exceria Pro M501)
-54%
56.82 (Toshiba Exceria Pro M501)
-12%
59.9
-8%
50.09 (Toshiba Exceria Pro M401)
-23%
50.2 (3.4 - 87.1, n=140)
-23%
45.9 (14 - 73.8, n=53)
-29%
Sequential Read 256KB SDCard
79.64 (Toshiba Exceria Pro M501)
55.49 (Toshiba Exceria Pro M501)
-30%
80.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
84.5
6%
75.54 (Toshiba Exceria Pro M401)
-5%
68.9 (8.2 - 96.5, n=140)
-13%
63.7 (17.6 - 87.7, n=53)
-20%
Random Write 4KB
12.02
9.37
-22%
8.77
-27%
8.9
-26%
10.01
-17%
18.3 (0.75 - 77.3, n=181)
52%
6.66 (0.13 - 170, n=204)
-45%
Random Read 4KB
34.59
27.72
-20%
13.7
-60%
32.3
-7%
23.46
-32%
38.9 (3.59 - 117, n=181)
12%
19.6 (1.04 - 192, n=204)
-43%
Sequential Write 256KB
74.24
147.67
99%
92.38
24%
45.3
-39%
45.88
-38%
94.6 (14.8 - 189, n=181)
27%
41.3 (2.04 - 522, n=204)
-44%
Sequential Read 256KB
274.74
262.2
-5%
173.7
-37%
275
0%
215.76
-21%
236 (25.8 - 452, n=181)
-14%
117 (6.75 - 1416, n=204)
-57%

Spiele - Einfache Spiele für das Android-Tablet

Das Lifetab P10606 ist nur für einfache Spiele geeignet. Selbst beim eher anspruchslosen Temple Run 2 muss mit einer kurzen Ladezeit gerechnet werden. Bei aufwendigen Spielen wie Asphalt 8: Airborne hatten wir auch nach über 10 Minuten das Hauptmenü noch nicht erreicht. Ältere Spiele, wie Temple Run 2 oder Dead Trigger 2 aus dem Jahr 2013, laufen flüssig, Ladezeiten müssen dabei aber in Kauf genommen werden. Für ein 200-Euro-Gerät ist die Spiele-Leistung durchaus akzeptabel, solange sich Anwender auf einfache oder alte Titel beschränken.

Temple Run 2
Temple Run 2
Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
 EinstellungenWert
 high30 fps
Temple Run 2
 EinstellungenWert
 default60 fps

Emissionen - Kühles Medion Lifetab

Temperatur

Sowohl im Leerlauf als auch unter Last bleiben die Temperaturen unseres Testgeräts unter 35 °C. Dabei erwärmt sich die Rückseite vor allem links und rechts, wo im Querformat auch die Finger aufliegen würden, wenn das Gerät mit beiden Händen gehalten wird. Unter Last ist an diesen Stellen die Erwärmung auch zu spüren, das Android Tablet wird aber nie heiß. So kann es auch unter stärkerer Auslastung problemlos verwendet werden.

Mit dem GFXBench-Akku-Test Manhattan 3.1 haben wir getestet, wie stabil die Leistung während einer dauerhaften Belastung des Lifetab aufrechterhalten werden kann. Dabei zeigt sich, dass der anspruchsvolle Test nur für leichte Schwankungen sorgt. Leistungsspitzen und Leistungseinbrüche bewegen sich lediglich in einem Bereich von +/-0,5 Punkten. Somit haben Performance-Schwächen keine Auswirkungen auf den dauerhaften Betrieb von z.B. Spielen. Games wie Asphalt 8 starten gar nicht erst, weil sie zu anspruchsvoll sind. Einfachere Gaming-Apps wirken sich hingegen auch auf Dauer nicht auf die System-Preformance des Lifetab P10606 aus.

GFXBench-Akku-Test Manhattan 3.1 - Battery Runtime
GFXBench-Akku-Test Manhattan 3.1 - Battery Runtime
GFXBench-Akku-Test Manhattan 3.1 - System Performance
GFXBench-Akku-Test Manhattan 3.1 - System Performance
Max. Last
 31.6 °C28.1 °C32.3 °C 
 31.4 °C26.2 °C32.8 °C 
 28.7 °C26.3 °C33 °C 
Maximal: 33 °C
Durchschnitt: 30 °C
26.5 °C27 °C29.7 °C
27.3 °C27 °C29.4 °C
27.5 °C26.9 °C27.9 °C
Maximal: 29.7 °C
Durchschnitt: 27.7 °C
Netzteil (max.)  38.6 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 29.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
Wärmebild Vorderseite
Wärmebild Vorderseite
Wärmebild Rückseite
Wärmebild Rückseite

Lautsprecher

Pink-Noise-Verlauf
Pink-Noise-Verlauf

Die Lautsprecher des Medion P10606 sind nur für leise Umgebungen geeignet. Die Gesamtlautstärke ist nicht besonders hoch, so dass auch leise Nebengeräusche ausreichen, um wiedergegebene Medieninhalte zu übertönen. Dabei ist die Audiowiedergabe ausgeglichen, nur auf Bässe müssen Nutzer verzichten. Für den gelegentlichen Konsum von Musik oder Videos in stillen Umgebungen kann das Lifetab verwendet werden. Kopfhörern oder externen Lautsprechern sollte aber der Vorzug gegeben werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2028.630.72524.926.33124.627.14026.423.55030.832.36323.621.58020.220.410019.91912517.622.716019.13620019.135.925017.44031516.945.340016.850.650015.155.363016.560.980015.662.910001561.2125015.562.4160015.362.8200015.763.8250015.564.9315015.564.4400015.459.5500015.858.163001656.3800015.853.61000016.1551250016.153.51600017.358.5SPL27.973.5N130.3median 16median 56.3Delta0.69.230.129.230.127.729.327.728.630.728.634.141.134.13032.73029.331.629.32828.32829.427.529.437.528.737.540.223.640.246.622.646.650.726.950.753.221.753.255.92155.961.320.861.364.71864.769.617.569.673.517.373.574.616.874.672.615.872.671.715.871.773.116.173.173.415.973.473.21673.270.915.970.969.91669.967.416.167.463.91663.956.41656.445.415.845.483.629.783.655.51.355.5median 64.7median 16.8median 64.710.7310.737.932.437.930.931.330.934.231.734.233.72633.731.439.431.430.436.230.431.628.631.625.125.425.126.921.326.932.823.332.842.522.542.549.322.449.356.121.356.160.618.460.666.117.566.170.517.570.573.217.273.277.216.877.276.917.376.975.517.475.574.516.674.575.417.375.475.317.675.380.317.680.380.517.780.579.717.479.781.717.781.776.917.976.969.818.169.863.818.163.889.429.889.479.21.379.2median 73.2median 17.7median 73.211.91.611.9hearing rangehide median Pink NoiseMedion Lifetab P10606Lenovo Tab 4 10Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Medion Lifetab P10606 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 35% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 61% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo Tab 4 10 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 52% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 38% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 60% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89.42 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 34.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 52% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 38% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 60% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Großer Akku im Lifetab P10606

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Medion Lifetab P10606 ist etwas höher als es bei vergleichbaren Geräten der Fall ist. Vor allem unter Last steigt der gemessene Wert auf fast 14 Watt und ist damit doppelt so hoch wie der des Galaxy Tab A 10.1 und des Lenovo Tab 4 10. Das mitgelieferte 15-Watt-Netzteil lädt das Tablet dank Schnellladeoption in ca. 3 Stunden komplett auf, wobei nach etwa 40 Minuten bereits 50 % der Ladung wiederhergestellt wurden. In unserem Testzeitraum kam es allerdings immer wieder vor, dass das Lifetab nicht geladen wurde. Meist lag es an der USB-Verbindung am Netzteil, die sich als sehr locker und empfindlich herausstellte.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.12 Watt
Idledarkmidlight 1.4 / 4.17 / 4.2 Watt
Last midlight 7.5 / 13.71 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Medion Lifetab P10606
7000 mAh
Apple iPad (2017)
8.827 mAh
Amazon Fire HD 10 2017
6300 mAh
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
6100 mAh
Lenovo Tab 4 10
7000 mAh
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
7300 mAh
Stromverbrauch
-44%
5%
-44%
25%
13%
Idle min *
1.4
2.06
-47%
1.55
-11%
3.21
-129%
1.09
22%
1.18
16%
Idle avg *
4.17
7.42
-78%
4.17
-0%
5.97
-43%
3.71
11%
4.65
-12%
Idle max *
4.2
7.47
-78%
4.25
-1%
6.19
-47%
3.84
9%
4.74
-13%
Last avg *
7.5
9.45
-26%
7.13
5%
9.72
-30%
5.07
32%
5.75
23%
Last max *
13.71
12.31
10%
9.63
30%
9.97
27%
6.88
50%
6.97
49%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des Lifetab P10606 entspricht genau unseren Erwartungen an ein Gerät mit 7.000 mAh großem Akku. Im WLAN kann mit dem Gerät 13 Stunden am Stück gesurft werden, bevor wieder eine Steckdose in der Nähe sein muss. Im sparsamen Lesebetrieb sind bei niedriger Helligkeit sogar 25 Stunden Dauerbetrieb möglich. Die meisten Konkurrenzgeräte bleiben hinter diesen Laufzeiten.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
25h 06min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 60)
13h 16min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 00min
Last (volle Helligkeit)
7h 43min
Medion Lifetab P10606
7000 mAh
Apple iPad (2017)
8.827 mAh
Amazon Fire HD 10 2017
6300 mAh
Acer Iconia Tab 10 A3-A50
6100 mAh
Lenovo Tab 4 10
7000 mAh
Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 SM-T585
7300 mAh
Akkulaufzeit
-7%
-30%
-55%
-21%
27%
Idle
1506
1496
-1%
960
-36%
735
-51%
2634
75%
H.264
660
845
28%
585
-11%
893
35%
WLAN
796
764
-4%
542
-32%
387
-51%
632
-21%
826
4%
Last
463
225
-51%
274
-41%
175
-62%
428
-8%

Pro

+ günstiger Preis
+ integriertes LTE-Modem
+ schneller interner Speicher
+ schneller SD-Kartenleser
+ gute WLAN-Geschwindigkeit
+ gute Akkulaufzeit

Contra

- mäßige Kamera
- altes SoC mit mäßiger Performance
- leise Lautsprecher
- niedrige Display-Helligkeit
- nur wenige unterstützte Mobilfunkfrequenzbänder

Fazit - LTE bringt das Lifetab nach vorn

Im Test: Medion P10606, Testgerät zur Verfügung gestellt von Medion
Im Test: Medion P10606, Testgerät zur Verfügung gestellt von Medion

Das Lifetab P10606 von Medion ist ein solides Gerät, allerdings auf dem technischen Stand des Jahres 2016. Für die meisten mobilen Anwendungen ist aber ausreichend Leistung vorhanden. Die System-Performance lässt vor allem bei aufwendigen 3D-Anwendungen und Bildbearbeitung zu wünschen übrig. Davon abgesehen kann das Android-Tablet aber für alle einfacheren Aufgaben verwendet werden. Dabei sind vor allem der schnelle interne Speicher und der gute SD-Kartenleser hervorzuheben. Dank LTE kann auch unterwegs auf Cloudspeicher und Websites zugegriffen werden.

Das Medion Lifetab P10606 ist ein solides Android-Tablet auf dem technischen Stand des Jahres 2016. Mit seinem günstigem Preis und integriertem LTE ist es dennoch eine gute Wahl unter den Discount-Tablets.

Käufer müssen abwägen, ob das Design und die Akkulaufzeit in Verbindung mit dem günstigen Preis den Kauf rechtfertigen. Für ein paar Euro mehr kann bei anderen Herstellern eine bessere System-Performance erkauft werden. Das LTE-Modul ist allerdings ein Alleinstellungsmerkmal, das man in dieser Preisklasse sonst vergeblich sucht.

Medion Lifetab P10606 - 11.04.2018 v6(old)
Mike Wobker

Gehäuse
81%
Tastatur
70 / 80 → 88%
Pointing Device
83%
Konnektivität
32 / 65 → 49%
Gewicht
82 / 40-88 → 87%
Akkulaufzeit
94%
Display
78%
Leistung Spiele
18 / 68 → 26%
Leistung Anwendungen
37 / 76 → 48%
Temperatur
94%
Lautstärke
100%
Audio
56 / 91 → 62%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
67%
79%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Medion Lifetab P10606 (MD 60526, LTE) Tablet
Autor: Mike Wobker, 11.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.