Notebookcheck

Test Lenovo Ideapad 510S-13ISK Subnotebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 12.09.2016

Eine runde Sache. Lenovo liefert mit dem Ideapad 510S-13ISK ein in sich stimmiges Subnotebook im 13,3-Zoll-Format. Full-HD-IPS-Bildschirm, Skylake Prozessor und eine beleuchtete Tastatur befinden sich an Bord. Die Akkulaufzeiten dürften allerdings etwas besser ausfallen.

Mit dem Ideapad 510S-13ISK legt Lenovo den Nachfolger des bereits von uns getesteten Ideapad 500S-13ISK auf. Die Unterschiede zwischen beiden Rechnern halten sich in Grenzen. Lediglich bei der Gestalt der Gehäuse und der Anordnung der Schnittstellen gibt es Abweichungen. Auf Seiten der Hardware gleichen sich die Geräte: Beide Modelle sind mit Skylake Prozessoren bestückt, beide Rechner bringen die gleichen Full-HD-Bildschirme mit. Zu den Konkurrenten des Ideapad zählen Rechner wie das Asus X302UV, das Acer Aspire V3-372, das HP Envy 13, das Asus Zenbook UX303, das Apple Macbook Air 13.

Lenovo Ideapad 510S-13ISK (Ideapad 510 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 520, Speichertakt: 300-950 MHz, Single-Channel, 20.19.15.4390
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2134, Single-Channel, eine Speicherbänke (belegt)
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, LG Philips LP133WF2-SPL1, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Skylake-U Premium PCH
Massenspeicher
WDC Slim WD10SPCX-24HWST1, 1000 GB 
, 5400 U/Min, 860 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC236 @ Intel Sunrise Point-LP PCH - High Definition Audiocontroller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19.3 x 323 x 230
Akku
35 Wh Lithium-Ion, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 4.5 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Lenovo Photo Master, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.56 kg, Netzteil: 169 g
Preis
799 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Die meisten Komponenten des Gehäuses bestehen aus Kunststoff. Lediglich bei der Oberseite der Baseunit handelt es sich um ein Stück Metall. Deckelrückseite und Unterschale sind weiß, die Oberseite der Baseunit und der Displayrahmen silber gefärbt. Andere Farbvarianten sind verfügbar: Ein Rot-Schwarzes-Modell ist bereits in den Preissuchmaschinen gelistet. Alle Oberflächen des Rechners sind matt gehalten. Eine Wartungsklappe hat das Notebook nicht zu bieten. Um an die Innereien zu gelangen, muss die Unterschale der Baseunit entfernt werden. Dazu später mehr.

In Sachen Verarbeitung gibt es nicht wirklich etwas Großartiges zu kritisieren. Das Gerät ist solide gefertigt. Einzig die nicht immer gleichmäßigen Spaltmaße fallen auf. Die Baseunit kann durch Druck unterhalb des Touchpads bzw. neben beiden Seiten der Tastatur etwas durchbogen werden. Das ist aber bei den meisten Notebooks der Fall. Die Baseunit ist zudem ein wenig verdrehbar. Hier hätten wir uns eine etwas größere Steifigkeit gewünscht. Nichtsdestotrotz bewegt sich das Ganze noch im Rahmen. Wenig überraschend: Der Deckel kann stärker verdreht werden. Dabei treten nur leichte Bildveränderungen auf. Druck auf die Deckelrückseite führt allenfalls in der Mitte zu Bildveränderungen. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist mit ein wenig Finger-Hand-Akrobatik möglich.

Mit einem Gewicht von etwa 1,6 kg bewegt sich das Ideapad auf einer Höhe mit seinen Konkurrenten. Lediglich die Konkurrenten, die auf komplette Metallgehäuse setzen, sind gut 200 Gramm leichter. Auch bezüglich der Bauhöhe kann der Lenovo Rechner mit seinen Gegnern mithalten.

Größenvergleich

328 mm 234 mm 25.6 mm 1.6 kg327 mm 228 mm 19.7 mm 1.6 kg323 mm 230 mm 19.3 mm 1.6 kg323 mm 230 mm 19.3 mm 1.5 kg323 mm 223 mm 19.2 mm 1.4 kg323 mm 223 mm 19.2 mm 1.5 kg325 mm 227 mm 17 mm 1.4 kg320 mm 230 mm 21.5 mm 1.6 kg326.5 mm 226 mm 12.6 mm 1.4 kg

Ausstattung

Das Ideapad unterscheidet sich in Art und Anzahl der Schnittstellen nicht von seinem Vorgänger. Einzig die Anordnung hat sich leicht geändert. Insgesamt stehen dem Besitzer drei USB-Steckplätze zur Verfügung. Zwei von ihnen arbeiten nach dem USB-3.0-Standard. Einen Type-C-USB-Steckplatz sucht man vergeblich. Letzteren erwarten wir bei einem 2016er-Notebook aber. Die Positionierung der Schnittstellen weiß zu gefallen. Die Anschlüsse befinden sich in den hinteren Bereichen beider Seiten. Somit bleibt der Platz neben der Handballenablage frei von Kabeln.

linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Netzanschluss, USB 2.0, Audiokombo, Speicherkartenleser (SD)
linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Netzanschluss, USB 2.0, Audiokombo, Speicherkartenleser (SD)
rechte Seite: 2x USB 3.0, Gigabit-Ethernet, HDMI
rechte Seite: 2x USB 3.0, Gigabit-Ethernet, HDMI

SDCardreader

Der verbaute Speicherkartenleser ordnet sich im Mittelfeld ein. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 50,6 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 36,3 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
 
78.5 MB/s ∼100% +116%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
 
55 MB/s ∼70% +52%
HP Envy 13-d020ng
 
54 MB/s ∼69% +49%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
 
36.3 MB/s ∼46%
Asus X302UV-FN016T
 
27.9 MB/s ∼36% -23%
Acer Aspire V3-372-57CW
 
22.4 MB/s ∼29% -38%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
 
14 MB/s ∼18% -61%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
 
10.3 MB/s ∼13% -72%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
 
85.8 MB/s ∼100% +70%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
 
84.6 MB/s ∼99% +67%
HP Envy 13-d020ng
 
83 MB/s ∼97% +64%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
 
50.6 MB/s ∼59%
Asus X302UV-FN016T
 
37.1 MB/s ∼43% -27%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
 
29.93 MB/s ∼35% -41%
Acer Aspire V3-372-57CW
 
27.3 MB/s ∼32% -46%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
 
26.2 MB/s ∼31% -48%

Kommunikation

Lenovo verbaut ein WLAN-Modul, das einen Chip der Firma Intel trägt (Wireless-AC 3165). Dieser unterstützt neben den WLAN-Standards 802.11a/b/g/n auch den schnellen ac-Standard. Die von uns ermittelten Übertragungsgeschwindigkeiten geben keinen Anlass zur Kritik. Allerdings handelt es sich dabei um unter optimalen Bedingungen (keine weiteren WLAN-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) gemessene Werte. In der Praxis könnten die Werte noch etwas niedriger ausfallen. Für drahtgebundene Netzwerkverbindungen ist ein Gigabit-Ethernet-Chip aus Realteks RTL8168/8111 Familie zuständig. Wir treffen Vertreter dieser Familie in sehr vielen Notebooks an. Der Chip erledigt seine Aufgaben reibungslos.

Networking
iperf Server (receive) TCP 1 m
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Broadcom 802.11ac
570 MBit/s ∼100% +82%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (seb)
313 MBit/s ∼55%
Lenovo IdeaPad 510S-14ISK
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
268 MBit/s ∼47% -14%
iperf Client (transmit) TCP 1 m
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Broadcom 802.11ac
397 MBit/s ∼100% +65%
Lenovo IdeaPad 510S-14ISK
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
291 MBit/s ∼73% +21%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (seb)
240 MBit/s ∼60%

Webcam

Die Webcam erzeugt keine Kunstwerke. Für Videotelefonie reicht die Qualität aber aus. Die maximale Auflösung beträgt 1.280 x 720 Bildpunkte.

Zubehör

Dem Rechner liegen Garantieinformationen und ein Schnellstartposter bei. Weiteres Zubehör ist nicht vorhanden.

Wartung

Um an die Hardware des Rechners zu gelangen, muss die Unterseite der Baseunit demontiert werden. Dazu werden alle Schrauben auf der Unterseite des Rechners entfernt. Anschließend kann die Unterschale mit Hilfe eines Fugenglätters abgelöst werden. Das Ideapad ist mit einer Arbeitsspeicherbank bestückt, die mit einem 8-GB-Modul belegt ist. Ein Tausch der Festplatte wäre problemlos machbar. Es können 2,5-Zoll-Modelle mit einer Bauhöhe von 7 mm genutzt werden. Eine Reinigung des Lüfters wäre möglich. Der Akku kann im Falle eines Defekts gewechselt werden.

Innereien
Innereien

Garantie

Lenovo gewährt dem Rechner eine zweijährige Garantie. Garantiezeitraum und -umfang sind erweiterbar. So schlägt eine dreijährige Vor-Ort-Garantie mit etwa 55 Euro zu Buche.

Eingabegeräte

Tastatur

Das Ideapad bringt eine beleuchtete Chiclet-Tastatur mit. Die Beleuchtung wird mittels einer Funktionstaste gesteuert und bietet zwei Helligkeitsstufen. Die flachen, glatten Tasten besitzen einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Sie erfreuen mit einem angenehmen Widerstand. Während des Tippens gibt die Tastatur in der Mitte ein wenig nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Gewöhnungsbedürftig ist die Position der Pfeil-nach-oben-Taste. Sie befindet sich an der Position, an welcher die rechte Shift-Taste erwartet wird. Letztere befindet sich rechts daneben. Daher betätigt man oftmals die Pfeil-Taste, obwohl die Shift-Taste gemeint ist. Hier bedarf es einer Eingewöhnungszeit. Alles in allem liefert Lenovo hier eine sehr ordentliche Tastatur, die auch häufigere Schreibarbeiten erlaubt.

Touchpad

Das multitouchfähige Clickpad belegt eine Fläche von etwa 10,5 x 7 cm. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die diversen Gesten können im Kontextmenü individuell ein- und ausgeschaltet werden. Die glatte Oberfläche des Pads behindert die Finger nicht beim Gleiten. Auch in den Ecken reagiert das Pad auf Eingaben. Es besitzt einen kurzen Hub und einen deutlich hör- und spürbaren Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das Ideapad bringt ein mattes 13,3-Zoll-Display mit, das mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten arbeitet. Helligkeit (261,2 cd/m²) und Kontrast (803:1) fallen ordentlich aus. Nichtsdestotrotz dürfte in Sachen Helligkeit mehr geboten werden. Schließlich handelt es sich hier um ein mobiles Notebook, das an verschiedenen Standorten und somit unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen genutzt werden wird. Leider zeigt der Bildschirm bei Helligkeitsstufen von 80 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 50 Hertz. Das kann auch bei unempfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen. 

268
cd/m²
273
cd/m²
260
cd/m²
265
cd/m²
265
cd/m²
250
cd/m²
261
cd/m²
262
cd/m²
247
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
LG Philips LP133WF2-SPL1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 273 cd/m² Durchschnitt: 261.2 cd/m² Minimum: 3 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 265 cd/m²
Kontrast: 803:1 (Schwarzwert: 0.33 cd/m²)
ΔE Color 4.98 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 3.9 | 0.64-98 Ø6.2
59% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.55
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
LG Philips LP133WF2-SPL1, IPS
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
LGD048C (LP133WF2-SPL1), IPS
Asus X302UV-FN016T
InfoVision M133NWN1 R3, TN LED
Acer Aspire V3-372-57CW
LG LP133WF2-SPL3, IPS
HP Envy 13-d020ng
AU Optronics AUO272D, IPS
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
ChiMei N133HSE-EA3 (CMN1361), IPS
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
Apple APP9CF0, TN LED
Response Times
-18%
-9%
-37%
103%
102%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
33 (12, 21)
46 (16, 30)
-39%
42 (20, 22)
-27%
41 (16, 25)
-24%
34 (11, 23)
-3%
31 (12, 19)
6%
Response Time Black / White *
23 (5, 18)
22 (4, 18)
4%
23 (6, 17)
-0%
34.4 (11.6, 12.8)
-50%
24 (5, 19)
-4%
22 (9, 13)
4%
PWM Frequency
50 (80)
50 (90)
0%
208 (40)
316%
198 (70)
296%
Bildschirm
-8%
-7%
-16%
24%
19%
7%
Helligkeit Bildmitte
265
219
-17%
218
-18%
247
-7%
345
30%
357
35%
329
24%
Brightness
261
212
-19%
210
-20%
239
-8%
335
28%
351
34%
310
19%
Brightness Distribution
90
82
-9%
88
-2%
81
-10%
95
6%
90
0%
82
-9%
Schwarzwert *
0.33
0.35
-6%
0.5
-52%
0.38
-15%
0.25
24%
0.58
-76%
0.405
-23%
Kontrast
803
626
-22%
436
-46%
650
-19%
1380
72%
616
-23%
812
1%
DeltaE Colorchecker *
4.98
4.95
1%
3.89
22%
5.95
-19%
4.94
1%
3.39
32%
3.96
20%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.75
11.17
-15%
7.11
27%
14.2
-46%
8.85
9%
6.76
31%
7.51
23%
DeltaE Graustufen *
3.9
3.45
12%
4.9
-26%
5.25
-35%
5.85
-50%
2.36
39%
3.51
10%
Gamma
2.55 86%
2.34 94%
2.41 91%
2.42 91%
2.25 98%
2.2 100%
3.83 57%
CCT
7318 89%
6815 95%
7860 83%
6736 96%
7105 91%
6653 98%
6711 97%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
37
-3%
46
21%
37.28
-2%
60
58%
60
58%
38.4
1%
Color Space (Percent of sRGB)
59
58
-2%
73
24%
58.37
-1%
93
58%
93
58%
59.8
1%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-13% / -10%
-8% / -7%
-27% / -20%
64% / 42%
61% / 38%
7% / 7%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 50 Hz ≤ 80 % Helligkeit

Das Display flackert mit 50 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 80 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 50 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9370 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Ideapad vs. sRGB
Ideapad vs. sRGB
Ideapad vs. AdobeRGB
Ideapad vs. AdobeRGB

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 4,98. Vom Zielbereich (DeltaE kleiner 3) liegt das Display somit nicht allzu weit entfernt. Unter einem Blaustich leidet der Bildschirm nicht. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB können nicht dargestellt werden. Die Abdeckungsraten liegen bei 59 Prozent (sRGB) bzw. 38 Prozent (AdobeRGB).

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
23 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 31 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
33 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 23 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Lenovo stattet das Ideapad mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Der Rechner kann nur eingeschränkt im Freien benutzt werden: bei Bewölkung oder in schattigen Umgebungen. Bei strahlendem Sonnenschein ist kaum etwas auf dem Display zu erkennen.

das Ideapad im Freien (Sonne hinter dem Gerät)
das Ideapad im Freien (Sonne hinter dem Gerät)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Lenovo liefert mit dem Ideapad ein 13,3-Zoll-Subnotebook des mittleren Preissegments. An Rechenleistung mangelt es den Vertretern der Reihe nicht: Es kommen Core-i-Prozessoren der Skylake Generation zum Einsatz. Unser Testgerät ist für etwa 750 bis 800 Euro haben. Für den aktuell günstigsten Vertreter der Reihe müssen 599 Euro auf den Tisch gelegt werden.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
HWInfo
LatencyMon

Prozessor

Vor ein paar Monaten haben wir mit dem Ideapad 500S-13ISK den direkten Vorgänger unseres aktuellen Testgeräts überprüft. Auf Seiten der Prozessoren bestehen keine Unterschiede. Beide Modelle sind mit Skylake CPUs bestückt. Das Ideapad 510S hat einen Intel Core i5-6200U Zweikernprozessor an Bord. Es handelt sich hierbei um einen sparsamen ULV-Prozessor (TDP: 15 Watt). Dieser stellt genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsszenarien bereit. Der Kauf eines Core-i7-Modells - falls es denn eins geben wird - würde sich in den meisten Fällen nicht lohnen: Einem deutlichen Aufpreis stünde nur ein geringes Mehr an Leistung entgegen. Die verbaute CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,3 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf 2,7 GHz (beide Kerne) bzw. 2,8 GHz (nur ein Kern) möglich. Der Turbo kommt im Netz- und im Akkubetrieb zum Einsatz.

Die CPU ist fest verlötet.
Die CPU ist fest verlötet.
Cinebench R10 Shading 32Bit
7410
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
9570
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4419
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
28.12 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.79 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.24 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
36.64 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
290 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
109 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Acer Aspire V3-372-57CW
Intel Core i5-6267U
138 Points ∼63% +27%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
Intel Core i7-6500U
128 Points ∼59% +17%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
Intel Core i5-6200U
115 Points ∼53% +6%
Asus X302UV-FN016T
Intel Core i5-6200U
115 Points ∼53% +6%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
Intel Core i7-5650U
112 Points ∼51% +3%
HP Envy 13-d020ng
Intel Core i5-6200U
112 Points ∼51% +3%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
Intel Core i5-6200U
109 Points ∼50% 0%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel Core i5-6200U
109 Points ∼50%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel Core m3-6Y30
91 Points ∼42% -17%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel Core m3-6Y30
90 Points ∼41% -17%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
Intel Core i3-5005U
83 Points ∼38% -24%
CPU Multi 64Bit
Acer Aspire V3-372-57CW
Intel Core i5-6267U
339 Points ∼8% +17%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
Intel Core i7-6500U
307 Points ∼7% +6%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
Intel Core i7-5650U
296 Points ∼7% +2%
Asus X302UV-FN016T
Intel Core i5-6200U
290 Points ∼7% 0%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel Core i5-6200U
290 Points ∼7%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
Intel Core i5-6200U
286 Points ∼7% -1%
HP Envy 13-d020ng
Intel Core i5-6200U
285 Points ∼7% -2%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
Intel Core i5-6200U
271 Points ∼6% -7%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel Core m3-6Y30
218 Points ∼5% -25%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
Intel Core i3-5005U
209 Points ∼5% -28%
JetStream 1.1 - Total Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Intel Core i5-6267U
209.34 Points ∼60% +9%
Asus X302UV-FN016T
Intel Core i5-6200U
197.48 Points ∼56% +3%
HP Envy 13-d020ng
Intel Core i5-6200U
194.6 Points ∼55% +1%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel Core i5-6200U
192.2 Points ∼55%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
Intel Core i5-6200U
189.2 Points ∼54% -2%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel Core m3-6Y30
143 Points ∼41% -26%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel Core m3-6Y30
130.7 Points ∼37% -32%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
Intel Core i3-5005U
106.94 Points ∼30% -44%

System Performance

Das System werkelt rund und flüssig; Probleme sind nicht aufgetreten. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen sehr gut aus. Eine Steigerung der Systemleistung ist möglich. Dazu muss die HDD durch eine Solid State Disk ersetzt werden. Das System läuft dann flinker, und Ladevorgänge verkürzen sich. Die Möglichkeit der Erhöhung der Leistung durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls (= Dual-Channel-Modus aktiv) besteht nicht. Das Notebook ist nur mit einer Arbeitsspeicherbank ausgestattet.

Das Arbeitsspeichermodul wird von einer Abdeckung geschützt.
Das Arbeitsspeichermodul wird von einer Abdeckung geschützt.
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
4676 Points ∼72% +29%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
4464 Points ∼69% +23%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
4367 Points ∼67% +20%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
HD Graphics 520, 6500U, SK hynix SSD Canvas SC300 HFS256G32MND
4256 Points ∼65% +17%
HP Envy 13-d020ng
HD Graphics 520, 6200U, Samsung MZRPC256HADR-000SO
4113 Points ∼63% +13%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
HD Graphics 520, 6200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
4086 Points ∼63% +13%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
4047 Points ∼62% +12%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
HD Graphics 520, 6200U, WDC Slim WD10SPCX-24HWST1
3629 Points ∼56%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
HD Graphics 515, 6Y30, Apple SSD AP0256
3550 Points ∼54% -2%
Home Score Accelerated v2
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
4079 Points ∼67% +33%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
3579 Points ∼59% +16%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
3466 Points ∼57% +13%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
HD Graphics 520, 6500U, SK hynix SSD Canvas SC300 HFS256G32MND
3454 Points ∼57% +12%
HP Envy 13-d020ng
HD Graphics 520, 6200U, Samsung MZRPC256HADR-000SO
3246 Points ∼53% +5%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
HD Graphics 520, 6200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3209 Points ∼53% +4%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
HD Graphics 520, 6200U, WDC Slim WD10SPCX-24HWST1
3077 Points ∼51%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2802 Points ∼46% -9%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
HD Graphics 5500, 5005U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2782 Points ∼46% -10%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
HD Graphics 515, 6Y30, Apple SSD AP0256
2550 Points ∼42% -17%
PCMark 7 Score
2846 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3077 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3560 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3629 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte aus dem Hause Western Digital. Die Platte arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Speicherkapazität von 1 TB. Die Transferraten der HDD bewegen sich auf einem normalen Niveau für 5.400er-Modelle.

Die Festplatte kann getauscht werden.
Die Festplatte kann getauscht werden.
WDC Slim WD10SPCX-24HWST1
Minimale Transferrate: 45.5 MB/s
Maximale Transferrate: 113.5 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 85.1 MB/s
Zugriffszeit: 18.5 ms
Burst-Rate: 203.3 MB/s
CPU Benutzung: 8.9 %
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
WDC Slim WD10SPCX-24HWST1
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
Asus X302UV-FN016T
Hynix HFS128G3MND
Acer Aspire V3-372-57CW
Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
Lenovo E31-70 80KX015RGE
Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
HP Envy 13-d020ng
Samsung MZRPC256HADR-000SO
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
CrystalDiskMark 3.0
23%
5638%
8604%
35%
8595%
-20%
Write 4k QD32
1.212
0.673
-44%
174
14256%
309.4
25428%
0.652
-46%
259.7
21327%
0.871
-28%
Read 4k QD32
1.139
1.026
-10%
253
22112%
319.9
27986%
0.967
-15%
369.4
32332%
0.792
-30%
Write 4k
1.19
3.439
189%
71.15
5879%
74.22
6137%
4.156
249%
78.66
6510%
0.862
-28%
Read 4k
0.395
0.48
22%
6.559
1561%
28.88
7211%
0.507
28%
26.88
6705%
0.379
-4%
Write 512
53.29
61.15
15%
179.1
236%
338.6
535%
73.07
37%
268.8
404%
35.06
-34%
Read 512
35.24
37.68
7%
282.6
702%
368.1
945%
37.01
5%
386.6
997%
31.27
-11%
Write Seq
109
113
4%
178.6
64%
338
210%
120.7
11%
268.5
146%
94.47
-13%
Read Seq
108.3
108.1
0%
428.2
295%
515.1
376%
116.4
7%
478.7
342%
97.7
-10%

Grafikkarte

Intels HD Graphics 520 Grafikkern unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 950 MHz. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks fallen dank dem etwas schnelleren DDR4-Arbeitsspeicher ein wenig besser aus als bei vergleichbaren DDR3-Geräten. Eine Steigerung der Grafikleistung durch die Aktivierung des Dual-Channel-Modus ist nicht möglich, da der Rechner nur über eine Arbeitsspeicherbank verfügt.

Ein in die GPU integrierter Decoder entlastet den Prozessor bei der Wiedergabe aller gängigen Videoformate. Das umfasst neben dem bekannten H.264-Format auch dessen Nachfolger (H.265). Letzteres ermöglicht kleinere Videodateien bei gleicher Bildqualität. Während der Wiedergabe unseres Testvideos (4k, 60 fps, H.265) liegt die CPU-Auslastung unterhalb von 10 Prozent.

3DMark 06 Standard
5463 Punkte
3DMark 11 Performance
1488 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
49866 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5341 Punkte
3DMark Fire Strike Score
749 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Acer Aspire V3-372-57CW
Intel Iris Graphics 550, Intel Core i5-6267U
2524 Points ∼5% +86%
Asus X302UV-FN016T
NVIDIA GeForce 920MX, Intel Core i5-6200U
1747 Points ∼3% +29%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
Intel HD Graphics 520, Intel Core i7-6500U
1408 Points ∼3% +4%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
1354 Points ∼3%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
Intel HD Graphics 6000, Intel Core i7-5650U
1333 Points ∼3% -2%
HP Envy 13-d020ng
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
1326 Points ∼3% -2%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
1261 Points ∼2% -7%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
1197 Points ∼2% -12%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, Intel Core m3-6Y30
1186 Points ∼2% -12%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
Intel HD Graphics 5500, Intel Core i3-5005U
887 Points ∼2% -34%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer Aspire V3-372-57CW
Intel Iris Graphics 550, Intel Core i5-6267U
1520 Points ∼4% +90%
Asus X302UV-FN016T
NVIDIA GeForce 920MX, Intel Core i5-6200U
1282 Points ∼3% +60%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
Intel HD Graphics 6000, Intel Core i7-5650U
951 Points ∼2% +19%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
Intel HD Graphics 520, Intel Core i7-6500U
926 Points ∼2% +16%
HP Envy 13-d020ng
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
848 Points ∼2% +6%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
803 Points ∼2% 0%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
800 Points ∼2%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, Intel Core m3-6Y30
735 Points ∼2% -8%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
665 Points ∼2% -17%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Acer Aspire V3-372-57CW
Intel Iris Graphics 550, Intel Core i5-6267U
12812 Points ∼7% +92%
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
Intel HD Graphics 520, Intel Core i7-6500U
8312 Points ∼5% +25%
Asus X302UV-FN016T
NVIDIA GeForce 920MX, Intel Core i5-6200U
7733 Points ∼4% +16%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
Intel HD Graphics 6000, Intel Core i7-5650U
7495 Points ∼4% +13%
HP Envy 13-d020ng
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
7031 Points ∼4% +6%
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
6661 Points ∼4%
Asus Zenbook UX303UA-FN121T
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
6577 Points ∼4% -1%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, Intel Core m3-6Y30
6078 Points ∼3% -9%
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
6038 Points ∼3% -9%

Gaming Performance

Die CPU-GPU-Kombination des Ideapad bringt einige Spiele flüssig auf den Bildschirm. Das gilt primär für Titel, die keine allzu hohen Anforderungen an die Hardware stellen. Dabei muss man sich mit niedrigen Auflösungen und mit geringen Qualitätseinstellungen zufrieden geben. Höhere Frame-Raten könnten erreicht werden, wenn das Notebook über eine zweite Arbeitsspeicherbank verfügte. Für ein deutliches Mehr an Spieleleistung muss zu einem Notebook mit dedizierter GPU gegriffen werden. Im 13,3-Zoll-Format ist die Auswahl allerdings nicht allzu groß. Hier böten sich beispielsweise GeForce-940M-Modelle des Asus Zenbook UX303 an.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 68.334.620.39.5fps
BioShock Infinite (2013) 42.224.720.56fps
Battlefield 4 (2013) 3225.316.85.4fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Im Leerlauf steht der Lüfter des Ideapad meistens still. Zu hören ist dann nur das Rauschen der Festplatte. Durch den Tausch der HDD gegen einen SSD kann für Lautlosigkeit gesorgt werden. Auch unter Last hält sich die Lärmentwicklung in Grenzen. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von 40,3 dB. CPU und GPU arbeiten mit hohen Geschwindigkeiten. 

Lüfter
Lüfter
Lautheit Lüfter
Lautheit Lüfter

Lautstärkediagramm

Idle
32.1 / 32.1 / 32.1 dB(A)
HDD
32.1 dB(A)
Last
40 / 40.9 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 31.2 dB(A)
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
6200U, HD Graphics 520
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
6200U, HD Graphics 520
Asus X302UV-FN016T
6200U, GeForce 920MX
Acer Aspire V3-372-57CW
6267U, Iris Graphics 550
HP Envy 13-d020ng
6200U, HD Graphics 520
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
6500U, HD Graphics 520
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
5650U, HD Graphics 6000
Geräuschentwicklung
3%
4%
3%
4%
7%
3%
aus / Umgebung *
31.2
31.3
-0%
31.2
-0%
29.1
7%
31.3
-0%
Idle min *
32.1
31.3
2%
32.9
-2%
29.1
9%
32.5
-1%
31.3
2%
29.2
9%
Idle avg *
32.1
31.7
1%
32.9
-2%
29.1
9%
32.5
-1%
31.3
2%
29.2
9%
Idle max *
32.1
31.8
1%
33
-3%
29.1
9%
32.4
-1%
31.5
2%
29.2
9%
Last avg *
40
36.7
8%
33
17%
41.1
-3%
36
10%
33.2
17%
40.2
-1%
Last max *
40.9
39.4
4%
34.6
15%
46.4
-13%
36.5
11%
34.1
17%
46.3
-13%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

das Ideapad im Stresstest
das Ideapad im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark arbeiten für mindestens eine Stunde) durchläuft das Ideapad im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen: In den ersten 40 Minuten des Tests arbeitet der Prozessor mit etwa 2,2 GHz. Regelmäßige Ausschläge nach oben und nach unten treten auf. Der Grafikkern pendelt zwischen 750 und 950 MHz hin und her. Im weiteren Verlauf des Tests läuft der Prozessor mit konstanten 2,3 GHz; der Grafikkern wird auf 300 MHz gedrosselt. Sonderlich stark erwärmt sich der Rechner nicht. Selbst während des Stresstests wird an keinem Messpunkt die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 31.1 °C38 °C34.1 °C 
 28.5 °C37.9 °C32 °C 
 26.2 °C26.7 °C29.6 °C 
Maximal: 38 °C
Durchschnitt: 31.6 °C
29.7 °C39.1 °C32.4 °C
31.8 °C36.1 °C28.6 °C
30.5 °C30 °C26.6 °C
Maximal: 39.1 °C
Durchschnitt: 31.6 °C
Netzteil (max.)  39 °C | Raumtemperatur 22.6 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29.6 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-1 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
6200U, HD Graphics 520
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
6200U, HD Graphics 520
Asus X302UV-FN016T
6200U, GeForce 920MX
Acer Aspire V3-372-57CW
6267U, Iris Graphics 550
HP Envy 13-d020ng
6200U, HD Graphics 520
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
6500U, HD Graphics 520
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
5650U, HD Graphics 6000
Hitze
5%
13%
-6%
-3%
8%
-2%
Last oben max *
38
35.9
6%
29.6
22%
37.1
2%
51
-34%
38.1
-0%
43.8
-15%
Last unten max *
39.1
39.1
-0%
41
-5%
43.2
-10%
46
-18%
40.3
-3%
42.1
-8%
Idle oben max *
30.7
27.8
9%
24.8
19%
32.1
-5%
25.5
17%
25.8
16%
28.5
7%
Idle unten max *
31.1
29.1
6%
26.6
14%
34.4
-11%
24.4
22%
25.5
18%
28.9
7%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher haben ihren Platz auf der Unterseite des Rechners gefunden. Sie erzeugen einen ordentlich Klang, dem auch längere Zeit zugehört werden kann. Es fehlt aber weitgehend der Bass. Für ein besseres Klangerlebnis muss zu Kopfhörern oder externen Lautsprechern gegriffen werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.129.538.12540.833.640.83140.134.340.14033.430.633.45033.432.433.46330.828.930.88030.528.430.510031.226.431.212529.226.529.216036.924.536.920038.624.438.625043.823.143.831553.222.653.240058.621.258.650060.420.460.463058.719.658.780063.219.463.2100058.51958.512506018.56016005918.259200060.218.660.2250057.918.557.9315058.118.658.1400056.418.856.4500057.818.857.8630054.518.854.5800058.918.958.91000062.218.862.2125006518.765160006318.663SPL71.431.271.4N29.11.629.1median 58.5median 18.9median 58.5Delta61.4635.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Ideapad 510S-13ISKApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Lenovo Ideapad 510S-13ISK Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (64 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (16.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 39% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 56% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 22% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 71% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Über den gesamten Lastbereich hinweg zeigt das Ideapad keinen übermäßigen Energiebedarf. Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 8,7 Watt. Während des Stresstests wird kurzzeitig ein Wert von 33 Watt erreicht. Im weiteren Verlauf bewegt sich der Wert um 30 Watt herum, da die Geschwindigkeiten von CPU und GPU leicht schwanken. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.28 / 0.5 Watt
Idledarkmidlight 5 / 7.2 / 8.7 Watt
Last midlight 32 / 33 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
6200U, HD Graphics 520
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
6200U, HD Graphics 520
Asus X302UV-FN016T
6200U, GeForce 920MX
Acer Aspire V3-372-57CW
6267U, Iris Graphics 550
HP Envy 13-d020ng
6200U, HD Graphics 520
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
6500U, HD Graphics 520
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
5650U, HD Graphics 6000
Stromverbrauch
10%
16%
-5%
-2%
14%
18%
Idle min *
5
5.2
-4%
3.3
34%
3.4
32%
4.2
16%
3.5
30%
2.7
46%
Idle avg *
7.2
6.9
4%
5.1
29%
6.5
10%
7.4
-3%
7.3
-1%
5.7
21%
Idle max *
8.7
7.2
17%
5.2
40%
7
20%
10.1
-16%
7.9
9%
6
31%
Last avg *
32
26.7
17%
29.5
8%
44.5
-39%
33.4
-4%
26.6
17%
32.1
-0%
Last max *
33
28.2
15%
44
-33%
49.5
-50%
34.7
-5%
28
15%
36.2
-10%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Lenovos Rechner erreicht in unserem praxisnahen WLAN-Test eine Laufzeit von 5:51 h. Wir simulieren mit diesem Test die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Mit einer Akkuladung bringt es das Ideapad in unserem Videotest auf eine Wiedergabedauer von 5:25 h. Dazu lassen wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Pixel) in einer Dauerschleife laufen. Die Funkmodule sowie die Energiesparfunktionen sind deaktiviert; die Displayhelligkeit wird auf 150 cd/m² gesenkt.

Alles in allem fallen die Akkulaufzeiten sehr ordentlich aus. Wir hätten jedoch mehr erwartet. Ein 13,3-Zoll-Notebook sollte im WLAN- und im Videotest Werte jenseits von 6 Stunden erreichen. Solche Werte könnte das Notebook auch erreichen; allerdings zeigt sich Lenovo geizig bezüglich der Akkukapazität (35 Wh). Der Konkurrent Acer Aspire V3-372-57CW hält dank eines größeren Akkus (51 Wh) länger durch.

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 35 Wh.
Der Akku verfügt über eine Kapazität von 35 Wh.
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
9h 15min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 38.14393.0.0)
5h 51min
Big Buck Bunny H.264 1080p
5h 25min
Last (volle Helligkeit)
1h 34min
Lenovo Ideapad 510S-13ISK
35 Wh
Lenovo IdeaPad 500S-13ISK
35 Wh
Asus X302UV-FN016T
38 Wh
Acer Aspire V3-372-57CW
51 Wh
HP Envy 13-d020ng
45 Wh
Asus Zenbook UX303UA-R4051T
50 Wh
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
54 Wh
Akkulaufzeit
-5%
12%
74%
9%
16%
88%
Idle
555
615
11%
1035
86%
1572
183%
H.264
325
311
-4%
WLAN
351
301
-14%
392
12%
412
17%
381
9%
407
16%
620
77%
Last
94
81
-14%
206
119%
97
3%

Fazit

Pro

+ Matter IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ Arbeitet leise
+ Viel Speicherplatz
+ Sehr ordentliche Tastatur
+ Tastaturbeleuchtung

Contra

- Nur durchschnittliche Akkulaufzeiten
Das Lenovo Ideapad 510S-13ISK (80SJ001AGE), zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.
Das Lenovo Ideapad 510S-13ISK (80SJ001AGE), zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.

Lenovos neues 13,3-Zoll-Subnotebook bietet genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsszenarien. Der Rechner erwärmt sich nicht stark und erzeugt kaum Lärm. An Speicherplatz mangelt es dank der 1-TB-fassenden Festplatte so schnell nicht. Ein Tausch der HDD gegen eine SSD wäre möglich. Dazu muss die Unterschale des Rechners demontiert werden. Das Vorhaben ist problemlos durchführbar. Die verbaute Tastatur eignet sich für häufige Schreibarten. Positiv: Die Tastatur ist beleuchtet. Die Akkulaufzeiten fallen sehr ordentlich aus. Allerdings beweist die Konkurrenz, dass im 13,3-Zoll-Bereich mehr möglich ist. Der verbaute blickwinkelstabile Full-HD-IPS-Bildschirm liefert in keiner Beziehung Top-Resultate, weiß in der Summe aber weitgehend zu gefallen.

Das Ideapad könnte ein ideales Notebook für Schüler und Studenten sein. Aber leider schwächelt das Gerät etwas in einer für ein Subnotebook entscheidenden Disziplin - der Ausdauer.

Wer mit den nur durchschnittlichen Akkulaufzeiten leben kann, dem sei das Model 80SJ0019GE empfohlen. Für 599 Euro gibt es einen Core i3-6100U Prozessor samt einer 128-GB-SSD und einem Full-HD-Bildschirm. Das noch verfügbare Ideapad 500S-13ISK ist bereits ab 550 Euro zu haben - ohne SSD, mit HDD.

Lenovo Ideapad 510S-13ISK - 05.12.2016 v6(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
81 /  98 → 82%
Tastatur
82%
Pointing Device
82%
Konnektivität
49 / 80 → 61%
Gewicht
68 / 35-78 → 77%
Akkulaufzeit
85%
Display
86%
Leistung Spiele
54 / 68 → 80%
Leistung Anwendungen
72 / 87 → 83%
Temperatur
93 / 91 → 100%
Lautstärke
86%
Audio
56 / 91 → 62%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
72%
82%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Ideapad 510S-13ISK Subnotebook
Autor: Sascha Mölck, 12.09.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.