Notebookcheck

Test Asus X302UV-FN016T Subnotebook

Sascha Mölck, Tanja Hinum, 06.06.2016

Schwaches Display. Das 13,3-Zoll-Subnotebook der Firma Asus macht mit einem niedrigen Betriebsgeräusch und guten Akkulaufzeiten auf sich aufmerksam. Dazu gesellen sich ein starker Prozessor und eine Solid State Disk. Der neue GeForce 920MX gibt ein gelungenes Debüt ab und liefert durchweg höhere Frameraten als sein Vorgänger. Leider hat auch dieser Rechner wieder nur einen unzureichenden Bildschirm zu bieten.

Im Bereich der 13,3-Zoll-Subnotebooks hat Asus mit den Zenbook UX303- und UX305-Reihen in den letzten Jahren recht viel Erfolg gehabt. Hierbei handelt es sich um flache, schicke Rechner, die den Macbook Air 13 Modellen von Apple Konkurrenz machen sollen. Auch bei dem X302UV handelt es sich um ein 13,3-Zoll-Notebook. Allerdings muss man hier auf ein schlankes Metallgehäuse verzichten. Das Preisniveau unseres aktuellen Testgeräts ist tiefer angesiedelt und daher gibt es nur ein Kunststoffgehäuse. Im Inneren stecken ein Skylake Prozessor und der nagelneue GeForce 920MX Grafikkern. Ob die Kombination überzeugen kann, verrät unser Testbericht. Zu den Konkurrenten des Rechners zählen primär das Lenovo U31-70, das Lenovo E31-70 und das Acer Aspire V3-372.

Asus X302UV-FN016T
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 920MX - 2048 MB, Kerntakt: 965-993 MHz, Speichertakt: 900 MHz, DDR3, 64-Bit-Anbindung, ForceWare 368.22 (10.18.13.6822), Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3-1600, Dual-Channel, eine Speicherbank (belegt), 4 GB fest verlötet
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel 118 PPI, InfoVision M133NWN1 R3, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Skylake-U Premium PCH
Massenspeicher
Hynix HFS128G3MND, 128 GB 
, 90 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Skylake PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 25.6 x 328 x 234
Akku
38 Wh, 4900 mAh Lithium-Ion, 7.8 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Evernote, Foxit PhantomPDF, MS Office (Testversion), McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.59 kg, Netzteil: 223 g
Preis
699 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse & Ausstattung

Das Gehäuse des X302UV besteht komplett aus Kunststoff. Die Oberseite der Baseunit ist in der Farbe Silber gehalten. Zudem ist sie mit zwei verschiedenen Texturen versehen. Auf der Handballenablage wird gebürstetes Metall simuliert. Der restliche Teil ist mit einem Gittermuster belegt. Die übrigen Komponenten des Gehäuses sind schwarz gefärbt. Auf der Deckelrückseite kommt ebenfalls eine Textur zum Einsatz: Rillen breiten sich vom Mittelpunkt aus. Verarbeitung und Stabilität gehen in Ordnung. Auf der Unterseite des Rechners befindet sich eine kleine Wartungsklappe, hinter der sich die Arbeitsspeicherbank verbirgt. Somit wäre eine Vergrößerung des Arbeitsspeichers möglich. 4 GB Speicher sind direkt auf die Hauptplatine gelötet.

Um an die Innereien zu gelangen, muss das Gehäuse geöffnet werden. Dazu werden alle Schrauben auf der Unterseite des Rechners entfernt. Achtung: Auch die kleine Wartungsklappe muss entfernt werden, da sich hinter ihr eine weitere Schraube befindet. Anschließend wird das Notebook auf seine Füße gestellt. Nun kann die Oberseite der Baseunit abgelöst werden. Dabei muss vorsichtig vorgegangen werden; die Schale wird von kleinen Kunststoffklammern gehalten. Darüber hinaus ist die Oberseite der Baseunit durch zwei Flachbandkabel mit der Hauptplatine verbunden.

Auf Seiten der Schnittstellen hält der kleine Rechner keine Überraschungen bereit. Er bringt die übliche Schnittstellenauswahl mit. Zwei Videoausgänge (VGA, HDMI) sind vorhanden. Einer der drei USB-Steckplätze arbeitet nach dem USB-3.0-Standard.

Der Speicherkartenleser gehört nicht zu den schnellsten Vertretern seiner Art. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 37,1 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 27,9 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

Linke Seite: Netzanschluss, Gigabit-Ethernet, VGA-Ausgang, HDMI, USB 3.0, Audiokombo
Linke Seite: Netzanschluss, Gigabit-Ethernet, VGA-Ausgang, HDMI, USB 3.0, Audiokombo
Rechte Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, SD-Speicherkartenleser, 2x USB 2.0
Rechte Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, SD-Speicherkartenleser, 2x USB 2.0

Eingabegeräte

Eine Beleuchtung hat die verbaute Chiclet-Tastatur nicht zu bieten. Die flachen, leicht angerauten Tasten besitzen einen mittleren Hub und einen klaren Druckpunkt. Der Tastenwiderstand fällt für unseren Geschmack ein wenig zu schwammig aus. Hier wäre eine größere Knackigkeit geboten. Während des Tippens gibt die Tastatur in der Mitte etwas nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Alles in allem liefert Asus hier eine ordentliche Tastatur für den Hausgebrauch. Das multitouchfähige Clickpad belegt eine Fläche von etwa 10,5 x 7,3 cm. Damit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Oberfläche des Pads macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad verfügt über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Display

Pixelraster
Pixelraster

Asus stattet das X302UV mit einem matten 13,3-Zoll-Display aus, das über eine native Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten verfügt. Helligkeit (209,6 cd/m²) und Kontrast (436:1) fallen zu niedrig aus. Darüber hinaus zeigt der Bildschirm bei Helligkeitsstufen von 90 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 50 Hz. Das kann auch bei unempfindlichen Personen zu Augenproblemen und/oder Kopfschmerzen führen.

208
cd/m²
218
cd/m²
221
cd/m²
195
cd/m²
218
cd/m²
210
cd/m²
196
cd/m²
217
cd/m²
203
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 221 cd/m² Durchschnitt: 209.6 cd/m² Minimum: 12 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 218 cd/m²
Kontrast: 436:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)
ΔE Color 3.89 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 4.9 | 0.64-98 Ø6.4
73% sRGB (Argyll 3D) 46% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.41

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 50 Hz ≤ 90 % Helligkeit

Das Display flackert mit 50 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 90 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 50 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9236 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Dank eines ab Werk aktiven Farbprofils fällt die Farbdarstellung im Auslieferungszustand sehr ordentlich aus. Der Bildschirm zeigt eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 3,89. Damit verfehlt es den Zielbereich (DeltaE kleiner 3) nur sehr knapp. Allerdings verfügt das Display über einen sehr leichten Blaustich. 

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
23 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 28 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 22 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 53 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Das Subnotebook ist mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel bestückt. Somit ist der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus ablesbar. Das X302UV kann nur bedingt im Freien genutzt werden, da die Displayhelligkeit sehr niedrig ausfällt. Somit ist eine Nutzung bei Bewölkung und in schattigen Umgebungen möglich.

Außeneinsatz (direkte Sonneneinstrahlung)
Außeneinsatz (direkte Sonneneinstrahlung)
Außeneinsatz (Sonne hinter dem Rechner)
Außeneinsatz (Sonne hinter dem Rechner)

Leistung

Asus liefert mit dem X302UV ein Subnotebook im 13,3-Zoll-Format. Dank der innerhalb der Reihe zum Einsatz kommenden Skylake Prozessoren mangelt es nicht an Rechenleistung. Der GeForce Grafikkern ermöglicht die eingeschränkte Nutzung von Spielen. Unser Testgerät ist für etwa 690 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar - mit und ohne dedizierte Grafikkerne. Das aktuell günstigste Modell ist für etwa 550 Euro zu bekommen.

Prozessor

Auf Seiten der CPU bietet das X302UV Altbekanntes: Das Gerät wird von Intels Core i5-6200U (Skylake) Zweikernprozessor angetrieben. Dieser Prozessor der Mittelklasse sollte den Anforderungen der meisten Nutzer vollends gerecht werden. Der Core i5 gehört zu den sparsamen ULV-Prozessoren (TDP: 15 Watt). Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,3 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf 2,7 GHz (beide Kerne) bzw. 2,8 GHz (nur ein Kern) möglich. Die CPU setzt den Turbo im Netz- und im Akkubetrieb ein.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4400
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
9940
Cinebench R10 Shading 32Bit
6219
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
115 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
290 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
36.81 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
138 Points ∼100% +20%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
129 Points ∼93% +12%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
123 Points ∼89% +7%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
115 Points ∼83%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
112 Points ∼81% -3%
CPU Multi 64Bit
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
339 Points ∼100% +17%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
296 Points ∼87% +2%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
290 Points ∼86%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
278 Points ∼82% -4%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
276 Points ∼81% -5%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
5216 Points ∼100% +19%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
4980 Points ∼95% +13%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
4874 Points ∼93% +11%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
4695 Points ∼90% +7%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
4400 Points ∼84%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
11447 Points ∼100% +15%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
10008 Points ∼87% +1%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
9940 Points ∼87%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
9869 Points ∼86% -1%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
9543 Points ∼83% -4%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
6805 Points ∼100% +12%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
6582 Points ∼97% +8%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
6406 Points ∼94% +6%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
6067 Points ∼89%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
5769 Points ∼85% -5%
32 Bit Single-Core Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
3290 Points ∼100% +14%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
3053 Points ∼93% +6%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
3036 Points ∼92% +6%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
2877 Points ∼87%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
2747 Points ∼83% -5%
Sunspider - 1.0 Total Score
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
96.8 ms * ∼100%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
96.2 ms * ∼99% +1%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
80.2 ms * ∼83% +17%
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
75.6 ms * ∼78% +22%
JetStream 1.1 - Total Score
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
214.46 Points ∼100% +9%
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
209.34 Points ∼98% +6%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
197.48 Points ∼92%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
116.6 Points ∼54% -41%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
2250.8 ms * ∼100% -78%
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
1291.4 ms * ∼57% -2%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
1266.8 ms * ∼56%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
1118.2 ms * ∼50% +12%
Octane V2 - Total Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
33031 Points ∼100% +14%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
32020 Points ∼97% +10%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
29057 Points ∼88%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
14491 Points ∼44% -50%
Peacekeeper - ---
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
3131 Points ∼100% +21%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
2951 Points ∼94% +14%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
2714 Points ∼87% +5%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
2581 Points ∼82%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System läuft flink und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Auch die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen sehr gut aus. Eine Steigerung der Systemleistung ist nicht möglich. Asus hat bereits alles ausgereizt.

PCMark 7 Score
4955 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3466 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3885 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4464 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
4079 Points ∼100% +18%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
3579 Points ∼88% +3%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
3466 Points ∼85%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
3320 Points ∼81% -4%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
2841 Points ∼70% -18%
PCMark 7 - Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
5979 Points ∼100% +21%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
5205 Points ∼87% +5%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
5162 Points ∼86% +4%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
4955 Points ∼83%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
3819 Points ∼64% -23%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine Solid State Disk im 2,5-Zoll-Format. Diese bietet eine Kapazität von 128 GB. Davon sind etwa 90 GB nutzbar. Der restliche Speicherplatz wird von der Windows Installation und der Recovery Partition in Beschlag genommen. Die Transferraten der SSD fallen gut aus.

Hynix HFS128G3MND
Sequential Read: 428.2 MB/s
Sequential Write: 178.6 MB/s
512K Read: 282.6 MB/s
512K Write: 179.1 MB/s
4K Read: 6.559 MB/s
4K Write: 71.15 MB/s
4K QD32 Read: 253 MB/s
4K QD32 Write: 174 MB/s

Grafikkarte

GPU-Z
GPU-Z

Nvidia hat im ersten Quartal 2016 aktualisierte Versionen der 920M, 930M und 940M Grafikkerne auf den Markt gebracht. Diese tragen den Zusatz "X". Während es sich beim 930MX und beim 940MX Grafikkern nur um minimal schneller getaktete Versionen der jeweiligen Vorgänger handelt, hat sich bei der 920MX GPU deutlich mehr getan: Nvidia setzt nun auch bei diesem Einstiegsmodell auf die Maxwell-GPU-Architektur. Der 920M Kern basiert noch auf der Kepler Architektur. Der GeForce 920MX Kern verfügt über eine Basisgeschwindigkeit von 965 MHz. Per Boost kann der Takt auf 993 MHz erhöht werden. Der GPU stehen 2.048 MB DDR3-Speicher zur Seite. Die Resultate der 3D Mark Benchmarks zeigen kaum Leistungsunterschiede zwischen 920M und 920MX.

Die "X"-Modelle haben noch eine weitere Neuerung parat: Sie unterstützen schnellen GDDR5-Grafikspeicher. Ob jemals irgendein Notebookhersteller eine 920MX GPU mit GDDR5 Speicher paart, bleibt abzuwarten. Durch den schnelleren Speicher sollte eine Leistungssteigerung von bis zu 20 Prozent möglich sein.

3DMark 06 Standard
10781 Punkte
3DMark Vantage P Result
6584 Punkte
3DMark 11 Performance
1888 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
58897 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5744 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1154 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
586 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
2703 Points ∼100% +43%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
2488 Points ∼92% +32%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
1888 Points ∼70%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
1849 Points ∼68% -2%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1822 Points ∼67% -3%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1793 Points ∼66% -5%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1766 Points ∼65% -6%
Toshiba Satellite C55-C-1NE
GeForce 920M, 5005U, Toshiba MQ01ABD100
1748 Points ∼65% -7%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
1459 Points ∼54% -23%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
1439 Points ∼100% +25%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
1428 Points ∼99% +24%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
1154 Points ∼80%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
1073 Points ∼75% -7%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1059 Points ∼74% -8%
Toshiba Satellite C55-C-1NE
GeForce 920M, 5005U, Toshiba MQ01ABD100
1056 Points ∼73% -8%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1050 Points ∼73% -9%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1045 Points ∼73% -9%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
903 Points ∼63% -22%
1280x720 Sky Diver Score
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
5291 Points ∼100% +26%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
4209 Points ∼80%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
4053 Points ∼77% -4%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
3984 Points ∼75% -5%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3907 Points ∼74% -7%
1280x720 Cloud Gate Standard Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
8171 Points ∼100% +42%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
6223 Points ∼76% +8%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
6061 Points ∼74% +6%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
5778 Points ∼71% +1%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
5744 Points ∼70%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
5312 Points ∼65% -8%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5193 Points ∼64% -10%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
5142 Points ∼63% -10%
Toshiba Satellite C55-C-1NE
GeForce 920M, 5005U, Toshiba MQ01ABD100
5045 Points ∼62% -12%
1280x720 Ice Storm Standard Score
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
81852 Points ∼100% +39%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
58897 Points ∼72%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
56022 Points ∼68% -5%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
53548 Points ∼65% -9%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
48845 Points ∼60% -17%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
47982 Points ∼59% -19%
Toshiba Satellite C55-C-1NE
GeForce 920M, 5005U, Toshiba MQ01ABD100
47293 Points ∼58% -20%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
45983 Points ∼56% -22%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
44189 Points ∼54% -25%
3DMark 06 - 1280x1024 Standard AA:0x AF:0x
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
14581 Points ∼100% +35%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
11576 Points ∼79% +7%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
10781 Points ∼74%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
9408 Points ∼65% -13%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
9199 Points ∼63% -15%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
8626 Points ∼59% -20%

Gaming Performance

Der GeForce 920MX Grafikkern gibt einen gelungenen Einstand ab. Während die Resultate in den 3D Mark Benchmarks kaum Unterschiede zwischen 920M und 920MX zeigen, sieht dies in der Spielepraxis anders aus. Ein Blick in unsere Vergleichstabelle zeigt, dass der 920MX Kern um durchschnittlich 20 Prozent höhere Frameraten produziert als die GeForce 920M GPU. Die Frameraten reichen oftmals sehr nah an diejenigen der GeForce 930M GPU heran. Würde der 920MX Kern mit schnellem GDDR5-Speicher gepaart werden, sollte er die 930M GPU überflügeln können. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das X302UV viele Spiele in HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) mit niedrigen bis mittleren Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm bringt. Einzelne Titel erlauben noch mehr. Das gilt primär für Titel, die keine übermäßigen Anforderungen an die Hardware stellen. Leistungshungrige Spiele wie Far Cry Primal sind nicht spielbar.

min. mittel hoch max.
Diablo III (2012) 122.879.364.739.1fps
Tomb Raider (2013) 104.252.630.614.6fps
BioShock Infinite (2013) 77.443.135.712.1fps
Battlefield 4 (2013) 54.537.82611fps
GRID: Autosport (2014) 176.668.430.714.9fps
Dirt Rally (2015) 170.344.422.6fps
Batman: Arkham Knight (2015) 22199fps
World of Warships (2015) 97.565.929.7fps
FIFA 16 (2015) 91.251.231.7fps
Anno 2205 (2015) 38.119.1fps
Fallout 4 (2015) 27.917.4fps
Star Wars Battlefront (2015) 42.625.511.3fps
Rainbow Six Siege (2015) 54.334.117.2fps
Just Cause 3 (2015) 31.524.7fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 23.214.78.1fps
Far Cry Primal (2016) 24119fps
The Division (2016) 29.418.2fps
Hitman 2016 (2016) 23.717.7fps
Need for Speed 2016 (2016) 28.124.7fps
Tomb Raider - 1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x
Toshiba Satellite C70-C-1FT
GeForce 930M, 6200U, Toshiba MQ01ABD100
60 fps ∼100% +14%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
59.2 fps ∼99% +13%
HP Envy 15-w000ng x360
GeForce 930M, 5200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
58.7 fps ∼98% +12%
HP Envy 15-w103ng x360
GeForce 930M, 6200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZNTE256HMHP
58 fps ∼97% +10%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
52.6 fps ∼88%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
43.9 fps ∼73% -17%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
43.3 fps ∼72% -18%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
43 fps ∼72% -18%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
42.9 fps ∼72% -18%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
34.5 fps ∼58% -34%
BioShock Infinite - 1366x768 Medium Preset
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
50.9 fps ∼100% +18%
Toshiba Satellite C70-C-1FT
GeForce 930M, 6200U, Toshiba MQ01ABD100
47.65 fps ∼94% +11%
HP Envy 15-w000ng x360
GeForce 930M, 5200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
45.4 fps ∼89% +5%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
43.1 fps ∼85%
Toshiba Satellite C55-C-1NE
GeForce 920M, 5005U, Toshiba MQ01ABD100
35.31 fps ∼69% -18%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
35.3 fps ∼69% -18%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
HD Graphics 6000, 5650U, Apple SSD SD0256F
26.61 fps ∼52% -38%
GRID: Autosport - 1366x768 Medium Preset
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
74 fps ∼100% +8%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
68.4 fps ∼92%
HP Envy 15-w000ng x360
GeForce 930M, 5200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
58.3 fps ∼79% -15%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
57.4 fps ∼78% -16%
Lenovo Yoga 500-14ISK
GeForce 920M, 6200U, WDC Slim WD10SPCX-24HWST1
55.28 (min: 47.37, max: 66.08) fps ∼75% -19%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
52.5 fps ∼71% -23%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
51.9 fps ∼70% -24%
Battlefield 4 - 1024x768 Low Preset
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
59.8 fps ∼100% +10%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
54.5 fps ∼91%
HP Envy 15-w000ng x360
GeForce 930M, 5200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
53.3 fps ∼89% -2%
Rainbow Six Siege - 1024x768 Low Preset AA:T AF:Linear
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
55.3 fps ∼100% +2%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
54.3 fps ∼98%
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
48.4 fps ∼88% -11%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
48.3 fps ∼87% -11%
Star Wars Battlefront - 1024x768 Low Preset
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
52.6 fps ∼100% +23%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
48.9 fps ∼93% +15%
HP Envy 15-w103ng x360
GeForce 930M, 6200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZNTE256HMHP
46.2 fps ∼88% +8%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
42.6 fps ∼81%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
34.7 fps ∼66% -19%
FIFA 16 - 1366x768 High Preset AA:2x MS
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
59.3 fps ∼100% +16%
HP Envy 15-w103ng x360
GeForce 930M, 6200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZNTE256HMHP
57.8 fps ∼97% +13%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
51.2 fps ∼86%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
46 fps ∼78% -10%
Diablo III - 1366x768 High AA:on
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
96.1 fps ∼100% +49%
HP Envy 15-w103ng x360
GeForce 930M, 6200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZNTE256HMHP
73.3 fps ∼76% +13%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
64.7 fps ∼67%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
59.6 fps ∼62% -8%
World of Warships - 1366x768 Medium Preset AF:Trilinear
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
77.8 fps ∼100% +18%
HP Envy 15-w103ng x360
GeForce 930M, 6200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZNTE256HMHP
75.3 fps ∼97% +14%
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
74.8 fps ∼96% +14%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
65.9 fps ∼85%
Dirt Rally - 1366x768 Medium Preset
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
GeForce 940M, 6500U, Micron M600 MTFDDAK512MBF
52.6 fps ∼100% +18%
Asus X302UV-FN016T
GeForce 920MX, 6200U, Hynix HFS128G3MND
44.4 fps ∼84%
HP Envy 15-w000ng x360
GeForce 930M, 5200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
42.2 fps ∼80% -5%
Acer Aspire V3-372-57CW
Iris Graphics 550, 6267U, Kingston RBU-SNS8152S3256GG2
38.8 fps ∼74% -13%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
GeForce 920M, 5500U, Western Digital WD10S21X SSHD 1TB + 8GB SSD-Cache
34.3 fps ∼65% -23%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
33.2 fps ∼63% -25%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
33.1 fps ∼63% -25%

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Lautheit Lüfter
Lautheit Lüfter

Im Leerlauf arbeitet der Lüfter dauerhaft mit niedriger Geschwindigkeit. Viel ist dabei nicht von ihm zu hören. Überraschenderweise dreht der Lüfter während unseres Stresstests nicht sonderlich stark auf - obwohl CPU und GPU mit hohen Geschwindigkeiten arbeiten. Der Schalldruckpegel steigt auf lediglich 34,6 dB.

Lautstärkediagramm

Idle
32.9 / 32.9 / 33 dB(A)
HDD
33 dB(A)
Last
33 / 34.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 31.2 dB(A)

Temperatur

Das X302UV im Stresstest.
Das X302UV im Stresstest.

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das X302UV im Netz- und im Akkubetrieb fast auf die gleichen Weisen. Der Grafikkern arbeitet zu jeder Zeit mit maximaler Geschwindigkeit (993 MHz). Der Prozessor geht mit 2,7 GHz (Netzbetrieb) bzw. 2,6 bis 2,7 GHz (Akkubetrieb) zu Werke. Obwohl CPU und GPU mit hohen Geschwindigkeiten arbeiten und der Lüfter nicht sonderlich stark aufdreht, erwärmt sich das Notebook während des Stresstests nur sehr moderat. Lediglich an einem Messpunkt wird knapp die 40-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 29.1 °C28.2 °C26.8 °C 
 29.6 °C28.4 °C27.2 °C 
 28.7 °C26 °C25.6 °C 
Maximal: 29.6 °C
Durchschnitt: 27.7 °C
31.3 °C41 °C34.1 °C
27.1 °C37.7 °C36.8 °C
24.6 °C25.5 °C26.4 °C
Maximal: 41 °C
Durchschnitt: 31.6 °C
Netzteil (max.)  42 °C | Raumtemperatur 22.2 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 27.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 29.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 28.7 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-0.1 °C).

Lautsprecher

Pink Noise
Pink Noise

Die Stereo-Lautsprecher des X302UV befinden sich auf der Geräte-Unterseite. Sie erzeugen einen akzeptablen Klang, dem der Bass fehlt. Für ein besseres Klangerlebnis muss zu Kopfhörern oder externen Lautsprechern gegriffen werden.

Energieaufnahme

Im Leerlauf liegt der maximale Energiebedarf des X302UV bei 5,2 Watt - ein sehr guter Wert. Während des Stresstests steigt die Leistungsaufnahme auf 44 Watt und fällt somit etwas niedriger aus als bei vergleichbaren GeForce-920M-Notebooks. Hier macht sich die genügsamere Maxwell-Architektur der 920MX GPU bemerkbar. Im Spielealltag bewegt sich der Energiebedarf um 30 Watt (+/-5 Watt) herum. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 65 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.3 / 0.38 Watt
Idledarkmidlight 3.3 / 5.1 / 5.2 Watt
Last midlight 29.5 / 44 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen des Notebooks sind deaktiviert und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das X302UV erreicht eine Laufzeit von 6:32 h - ein guter Wert.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 25.10586.0.0)
6h 32min
Akkulaufzeit - WLAN
Asus X302UV-FN016T
6200U, 38 Wh
392 min ∼70%
Acer Aspire V3-372-57CW
6267U, 51 Wh
412 min ∼73%
Lenovo U31-70 80M5003EGE
5500U, 35 Wh
253 min ∼45%
Asus Zenbook UX303UB-R4100T
6500U, 50 Wh
410 min ∼73%
Apple MacBook Air 13 inch 2015-03
5650U, 54 Wh
620 min ∼111%
Asus Zenbook UX305UA-FC040T
6500U, 56 Wh
561 min ∼100%

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Arbeitet leise
+ Erwärmt sich kaum
+ Solid State Disk
+ Gute Akklaufzeiten

Contra

- Dunkler Bildschirm

Fazit

Das Asus X302UV-FN016T, zur Verfügung gestellt von:
Das Asus X302UV-FN016T, zur Verfügung gestellt von:

Asus liefert mit dem X302UV ein Subnotebook im 13,3-Zoll-Format. Mit einem Preis von etwa 700 Euro ist unser Testgerät günstiger zu haben als die Platzhirsche im 13,3-Zoll-Segment - Apple MacBook Air 13, Asus Zenbook UX303, Asus Zenbook UX305. Allerdings besitzt es auch kein schlankes Metallgehäuse, sondern nur ein einfaches Kunststoffgehäuse. Auch mit einem IPS-Bildschirm kann das X302UV nicht aufwarten.

Der verbaute Skylake Prozessor liefert genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsszenarien. Der neue GeForce 920MX Grafikkern verleiht dem Rechner eine eingeschränkte Spielefähigkeit. Den vergleichbaren Modellen der Firma AMD ist der 920MX Kern klar überlegen. Der Rechner arbeitet über den gesamten Lastbereich hinweg leise und erwärmt sich kaum. Eine schnelle SSD sorgt für ein flink laufendes System. Mit einer Gesamtkapazität von 128 GB ist die SSD knapp bemessen. Hier macht sich das anvisierte Preissegment des Notebooks bemerkbar. Soll die SSD getauscht werden, muss das Gehäuse geöffnet werden. Die verbaute Tastatur gehört nicht zu den Spitzenmodellen, hat aber alles in allem einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Die Akkulaufzeiten fallen gut aus.

Einen Schwachpunkt stellt der Bildschirm dar. Er ist dunkel, kontrastarm und blickwinkelinstabil. Solche Eigenschaften sollte der Bildschirm eines Subnotebooks gerade nicht aufweisen.

Somit kann das X302UV nur innerhalb von Gebäuden genutzt werden. Asus hätte statt einer SSD lieber einen besseren Bildschirm verbauen sollen. Eine SSD kann jeder Käufer selbst nachrüsten, einen besseren Bildschirm nicht.

Asus X302UV-FN016T - 06.06.2016 v5.1
Sascha Mölck

Gehäuse
76 /  98 → 77%
Tastatur
74%
Pointing Device
83%
Konnektivität
45 / 80 → 56%
Gewicht
68 / 35-78 → 77%
Akkulaufzeit
89%
Display
79%
Leistung Spiele
60 / 68 → 89%
Leistung Anwendungen
82 / 87 → 94%
Temperatur
95 / 91 → 100%
Lautstärke
88%
Audio
55 / 91 → 60%
Kamera
42 / 85 → 49%
Durchschnitt
72%
80%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus X302UV-FN016T Subnotebook
Autor: Sascha Mölck,  6.06.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.