Notebookcheck

Test Lenovo Miix 3 8 Tablet

Manuel Christa, 29.04.2015

Mini-Windows. Für unter 200 Euro bekommt man bereits ein 8-Zoll-Tablet mit vollwertigem Windows - wenn auch nur in der Version mit 32 bit. 169 Euro für das Lenovo Miix 3 8 ist schon eine deutliche Ansage an die Konkurrenz. Was kann bei diesem Kampfpreis erwartet werden?

Schon längst hat sich Windows 8 bei den Tablets etabliert. In dieser Geräteklasse sind nicht mehr Android oder iOS die alternativlosen Betriebssysteme. Die vom PC bzw. Notebook gewohnte Softwarevielfalt kann also auch hier ausgelebt werden. Dass in der Preisklasse unter 200 Euro keine besonderen Ansprüche in Sachen Leistung und Ausstattung bedient werden, dürfte ohnehin klar sein. Der Atom-Prozessor ist fürs Stromsparen gemacht - nicht für Leistungsspitzen. Er soll den nicht gerade rechenintensiven Desktop-Anwendungen eine möglichst lange Laufzeit bescheren, daher liegt der Stromverbrauch bei nur wenigen Watt.

Vor circa eineinhalb Jahren hatten wir den Vorgänger ausführlich getestet - das Lenovo Miix 2 8. Von einem Nachfolger erwartet man stets eine Weiterentwicklung. Also mehr Leistung oder eine umfangreichere Ausstattung. Das ist hier nicht unbedingt der Fall: Die Auflösung etwa ist von HD ready auf 1.024 x 786 Pixel geschrumpft, der Akku hat nur noch 15 statt 17 Wattstunden und der Windows-Home-Button ist verschwunden. Machen diese Downgrades Sinn? Vergleicht man aber den Preis, relativiert sich das Bild: Der Vorgänger kostete damals 300 Euro - also über 43 Prozent mehr als das hier getestete Budget-Modell. In die Kerbe des Miix 2 8 schlägt das nun aktuelle Lenovo Yoga Tablet 2 8, das für 300 Euro zwar denselben Atom-Prozessor, aber dafür eine Full-HD-Auflösung und eine üppigere Ausstattung bietet.

Doch auch die Konkurrenz von Asus oder Dell hat Windows-Tablets im Preissegment um die 200 Euro im Portfolio. Da wäre etwa das Asus VivoTab 8 oder das Dell Venue 8 Pro.

Lenovo Miix 3 8 (Miix 3 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 620 MHz, 10.18.10.3643
Hauptspeicher
2048 MB 
, PC3L-12800 DDR3L 1600 MHz
Bildschirm
7.85 Zoll 4:3, 1024x768 Pixel, 10-Finger-Multitouch, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, Samsung MBG4GC, 23 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Kopfhörer-/Mikrofonanschluss, Card Reader: microSD-Card, Helligkeitssensor
Netzwerk
Realtek RTL8723BS (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9 x 200 x 137
Akku
15 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 32 Bit
Kamera
Webcam: vorn und hinten je eine 2-Megapixel-Kamera
Primary Camera: 2 MPix
Secondary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Tastatur-Beleuchtung: nein, 1 Jahr Office 365, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
375 g, Netzteil: 80 g

 

Gehäuse & Ausstattung

Miix 3 8: Solides Gehäuse trotz Kampfpreis
Miix 3 8: Solides Gehäuse trotz Kampfpreis

Bei dem Preis wäre ein schmuckloses, billiges Kunststoffgehäuse nicht zu bemängeln gewesen. Lenovo bietet hier jedoch eine matte Aluminium-Rückseite, die dem Tablet eine angenehme Haptik wie Optik verleiht und es robust wirken lässt. Tatsächlich ist das Metallgehäuse recht stabil und steif. Es übertrifft also die Erwartungen an ein Gehäuse eines günstigen Tablets.

Die Anschlussausstattung hingegen ist spärlich und bietet gerade mal das Notwendigste eines Tablets: Außer Power-Taste, Lautstärkewippe, Kopfhörerbuchse, MicroUSB-Buchse und MicroSD-Cardslot ist nichts weiter am Miix zu finden. Auch der Windows-Home-Button ist nicht mehr vorhanden - wie übrigens auch bei den oben genannten Konkurrenten von Asus und Dell.

Was die internen Komponenten angeht, so ist auch da nichts Besonderes verbaut und sie sind eben dem Preis entsprechend unspektakulär: WLAN steht in den Standards 802.11 a/b/g/n zur Verfügung und Bluetooth in aktueller Version 4.0. An Vorder- und Rückseite ist je eine Webcam mit 2 MP Auflösung verbaut, die bestenfalls zur Videotelefonie taugt.

Eingabegeräte

Der Touchscreen unterstützt Eingaben mit bis zu zehn Fingern. Auch wenn selten mehr als zwei - wenn überhaupt drei - Finger zum Einsatz kommen, ist so ein Multitouch-Display auch in dieser Preiskategorie nicht unüblich. Das bessere Modell von Lenovo, das Yoga Tablet 2 8, akzeptiert lediglich fünf Finger gleichzeitig. Ein Manko ist dies aber nicht wirklich. Die Fingerbedienung auf Windows 8 funktioniert auf dem Miix tadellos und intuitiv. Bekannte Multitouch-Gesten werden verzögerungsfrei umgesetzt.

Andere Eingabegeräte, wie etwa Maus oder Tastatur, könnte man kabellos per Bluetooth mit dem Tablet verbinden. Auf einen Eingabestift verzichtet Lenovo beim Miix. Dell aber beweist mit dem Venue 8 Pro, dass auch der bei einem günstigen 8-Zoll-Tablet nicht fehlen muss. Das Dell-Tablet kostet jedoch fast 100 Euro mehr.

Display

Die Auflösung von 1.024 x 768 Pixel ist man eher von alten Röhrenmonitoren her gewöhnt. Lenovo setzt damit auf das 4:3 Fomat, während alle anderen Tablets mit 8 Zoll mindestens 1.280 x 800 Pixel im 16:10 Format bieten - sogar der Vorgänger, das Miix 2 8 hat diese Auflösung.

Auch was die gemessene Helligkeit angeht, hinkt das Miix im Vergleich zu Vorgänger und Konkurrenz mit Werten knapp unter 300 cd/m² hinterher. Die durchschnittliche Helligkeit beträgt lediglich 289 cd/m², was an sich gerade noch ausreichend für die Verwendung im Freien ist. Dunkler dürfte das Display wirklich nicht sein. Immerhin ist das verbaute IPS-Display recht blickwinkelstabil.

286
cd/m²
283
cd/m²
287
cd/m²
299
cd/m²
298
cd/m²
279
cd/m²
283
cd/m²
284
cd/m²
302
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 302 cd/m² Durchschnitt: 289 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 256 cd/m²
Kontrast: 903:1 (Schwarzwert: 0.33 cd/m²)
ΔE Color 5.7 | - Ø
ΔE Greyscale 5.62 | - Ø
44% AdobeRGB 1998 (Argyll)
Gamma: 2.28

Die Messung der Farbtreue mittels CalMAN zeigt deutliche Abweichungen der Farben Blau und Magenta. Wie viele günstige Displays hat auch das des Miix einen Blaustich, der dem Anwender aber nur im Vergleich mit einem anderen gut kalibrierten Bild auffallen dürfte.

ColorChecker
ColorChecker
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung

Leistung

Für einfache Desktop-Anwendungen ist die Leistung des Tablets absolut ausreichend. Egal ob Office-Arbeiten oder Surfen - der Atom-Prozessor lässt keine Performance-Einbußen erkennen. Die 2 GB an Arbeitsspeicher sowie die 32 GB an Massenspeicher des eMMC-Moduls sind dafür auch nicht zu wenig. Mehr kann man aktuell in einem 8-Zoll-Tablet in diesem Preisbereich nicht erwarten.

Auch die teurere Konkurrenz ist nicht mit einer unbedingt viel leistungsfähigeren Hardware bestückt. Im Gegenteil: Das ähnlich günstige Asus VivoTab 8 bietet lediglich 1 GB RAM, was selbst für ein Billig-Tablet etwas dürftig ist.

Prozessor

Wie in vielen anderen günstigen Windows-Tablets kommt auch hier ein Intel-Atom-Prozessor zum Einsatz - nämlich der Intel Atom Z3735F. Dabei handelt es sich um einen sparsamen Quad-Core-SoC mit einem Basistakt über 1,3 GHz, der unter Last auf bis zu 1,8 GHz steigen kann. Im Leerlauf wird der Takt auf circa 500 MHz gesenkt.

Der Vergleich der CineBench-Ergebnisse zeigt, dass auch teurere 8-Zoll-Tablets mit leicht besseren Atom-CPUs keine viel höhere Prozessorleistung bieten können. Im Single-Thread-Benchmark sind die Unterschiede im einstelligen Prozentbereich. Und selbst im Benchmark mit mehreren Kernen liegen sie bei maximal 15 Prozent. Es sind doch eher andere Ausstattungsdetails, die die Preisunterschiede ausmachen.

Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Miix 3 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
928 Points ∼10%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
971 Points ∼11% +5%
Lenovo Miix 3 10
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
952 Points ∼11% +3%
Asus VivoTab 8 M81C-1B010W
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
941 Points ∼11% +1%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
961 Points ∼11% +4%
Lenovo Yoga Tablet 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
929 Points ∼10% 0%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Miix 3 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2935 Points ∼6%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
3384 Points ∼7% +15%
Lenovo Miix 3 10
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2931 Points ∼6% 0%
Asus VivoTab 8 M81C-1B010W
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
3229 Points ∼6% +10%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
3219 Points ∼6% +10%
Lenovo Yoga Tablet 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
2491 Points ∼5% -15%
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
928
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2935
Cinebench R10 Shading 32Bit
1861
Hilfe

System Performance

Wie schon eingangs erwähnt, wird die Hardware-Ausstattung den Bedürfnissen des Privatanwenders gerecht. Der Benchmark der Gesamtleistung von PCMark 7 zeigt, dass im Vergleich kaum Leistungsunterschiede zur Konkurrenz vorhanden sind. Das ist auch wenig verwunderlich, verfügen doch alle Modelle über 32 GB eMMC-Flashspeicher sowie über 2 GB Arbeitsspeicher. Lediglich das Asus VivoTab 8 hat wie schon erwähnt lediglich 1 GB RAM.  Leider steht uns dazu kein Benchmark-Ergebnis von PCMark 7 zur Verfügung, sodass hier leider kein Vergleich gezogen werden kann.

PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Miix 3 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2425 Points ∼30%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
2505 Points ∼31% +3%
Lenovo Miix 3 10
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2366 Points ∼29% -2%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
2317 Points ∼29% -4%
Lenovo Yoga Tablet 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
2402 Points ∼30% -1%
PCMark 7 Score
2425 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Als Massenspeicher dient ein eMMC-Modul mit 32 GB an Kapazität. Es handelt sich hier im Lenovo Miix 3 8 um das Modell Samsung MBG4GC. Die Lese- und Schreibraten des Flash-Speichers liegen im etwa im Mittelfeld, vergleicht man diese mit denen der Konkurrenzgeräte.

Lenovo Miix 3 8Dell Venue 8 ProLenovo Miix 2 8Asus VivoTab 8 M81C-1B010WLenovo Yoga Tablet 2 8
CrystalDiskMark 3.0
-21%
3%
27%
28%
Write 4k QD32
14.18
10.65
-25%
14.99
6%
12.14
-14%

11.62
-18%

13
-8%
Read 4k QD32
28.8
28.75
0%
29.01
1%
49.84
73%

47.68
66%

26
-10%
Write 4k
8.558
8.888
4%
11.19
31%
11.63
36%

10.52
23%

10
17%
Read 4k
9.905
8.043
-19%
10.14
2%
13.62
38%

11.89
20%

12
21%
Write 512
39.06
32.57
-17%
39.57
1%
57.6
47%

34.83
-11%

43
10%
Read 512
92.46
51.7
-44%
82.19
-11%
156.2
69%

88.63
-4%

156
69%
Write Seq
49.99
40.15
-20%
50.31
1%
75.64
51%

52.56
5%

71
42%
Read Seq
97.04
53.82
-45%
86.57
-11%
163.5
68%

84.53
-13%

176
81%
32 GB eMMC Flash
Sequential Read: 97.04 MB/s
Sequential Write: 49.99 MB/s
512K Read: 92.46 MB/s
512K Write: 39.06 MB/s
4K Read: 9.905 MB/s
4K Write: 8.558 MB/s
4K QD32 Read: 28.8 MB/s
4K QD32 Write: 14.18 MB/s

Grafikkarte

Dass ein Intel Atom kein Grafik-Bolide ist, war von vornherein klar. Die interne Grafikeinheit des Chips, die Intel HD Graphics (Bay Trail), kann lediglich einfache Erwartungen erfüllen - etwa Youtube-Filmchen in Full HD flüssig wiederzugeben. An aufwendiges 3D-Rendern oder reibungslosen Videoschnitt ist erst gar nicht zu denken. Dafür ist ein Tablet sowieso nicht gemacht - schon gar nicht in dieser Preisklasse. Der Vergleich der Ergebnisse der Benchmarks von 3DMark zeigt das gleiche Bild wie die vorherigen Benchmarks: Die Leistungsunterschiede zu anderen Tablets mit Atom-Prozessor (und gleicher Grafikeinheit) sind vernachlässigbar gering.

3DMark
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Miix 3 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1190 Points ∼2%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
1236 Points ∼2% +4%
Lenovo Miix 3 10
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1164 Points ∼2% -2%
Asus VivoTab 8 M81C-1B010W
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
1232 Points ∼2% +4%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
1217 Points ∼2% +2%
Lenovo Yoga Tablet 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
1222 Points ∼2% +3%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Miix 3 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
15062 Points ∼1%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
16401 Points ∼1% +9%
Lenovo Miix 3 10
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
14128 Points ∼1% -6%
Asus VivoTab 8 M81C-1B010W
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
15933 Points ∼1% +6%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
15800 Points ∼1% +5%
Lenovo Yoga Tablet 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 32 GB eMMC Flash
14701 Points ∼1% -2%
3DMark 11 Performance
199 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
15062 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1190 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Auch wenn auf dem Tablet prinzipiell Windows-Spiele installierbar sind, schränken Hardware und fehlende Maus bzw. Tastatur die Spielemöglichkeiten stark ein. Das Tablet mitsamt dieser Grafikeinheit sind alles andere als spieletauglich. Das beweisen schon die bereits gemessenen FPS-Werte zahlreicher Spiele, die auf der Seite der Grafikeinheit zu finden sind. Dennoch haben wir eine weitere Stichprobe vorgenommen für all jene, die sich mittels Bluetooth-Tastatur und -Maus daran wagen wollen.

Starcraft 2 bietet die native Auflösung des Tablets. Mit heruntergeschraubten Grafikdetails ist der fünf Jahre alte Strategieklassiker mit circa 40 bis 50 fps durchaus spielbar.

min. mittel hoch max.
StarCraft 2 (2010) 48fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Die geringe Verlustleistung des genügsamen Intel Atom erlaubt eine passive Kühlung. Im Tablet kommen daher keinerlei Komponenten vor, die Geräusche von sich geben. Es läuft daher angenehm geräuschlos.

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Wie bei unseren Notebook-Tests auch führen wir an Windows-Tablets einen Stresstest mit den Tools prime95 und FurMark durch. Unter voller Last bietet der Atom-Prozessor zunächst ebenso volle Leistung, indem er in etwa mit einem Takt über 1,6 GHz läuft. Nach einigen Minuten steigt die Temperatur, was man deutlich am Aluminium-Chassis spürt und der Takt steigt nicht mehr über den Basiswert von 1,3 GHz.

In der Praxis dürfte es recht selten vorkommen, dass die Hardware bis an ihre Grenzen gefordert wird. In diesem Fall wird das Tablet zwar merklich, aber nicht unangenehm warm. Unter maximaler Last haben wir Temperaturen bis 37 Grad gemessen, was noch absolut im Rahmen des Erträglichen ist.

Max. Last
 33.7 °C37.6 °C37 °C 
 30.3 °C31.6 °C33.2 °C 
 30 °C29.8 °C31.8 °C 
Maximal: 37.6 °C
Durchschnitt: 32.8 °C
35.5 °C36.7 °C35.2 °C
34.3 °C35 °C34.3 °C
33.8 °C34 °C33.7 °C
Maximal: 36.7 °C
Durchschnitt: 34.7 °C
Netzteil (max.)  47 °C | Raumtemperatur 20.8 °C | Voltcraft IR-360

Lautsprecher

Der Lautsprecher des Lenovo Miix 3 8 liefert einen hörbaren, klaren Ton. Weitergehende Ansprüche stellt man besser nicht an den Mono-Ausgang eines 169 Euro teuren Tablets. Wer den Sound aktiviert hat, vernimmt einen dünnen Klang, der von einer Seite des Geräts herausschallt. Kurze Videos oder Telefonie sind dadurch noch erträglich. Wer aber vor hat, etwa einen längeren Film zu schauen, schließt besser ein paar externe Boxen oder Kopfhörer an.

Energieaufnahme

Dank des genügsamen Intel Atom ist die Energieaufnahme des Tablets recht gering. Im Idle-Modus verbraucht es nicht einmal 1 Watt. Das Asus VivoTab 8 benötigt hier bis zu 2,4 Watt - das Lenovo Yoga 2 8 sogar bis zu 2,4 Watt. Unter Last braucht das Miix 3 8 aber bis zu 10,9 Watt und liegt hier im Bereich der Konkurrenzgeräte.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.4 / 0.6 / 0.7 Watt
Last midlight 9.8 / 10.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Die zu erwartende Akkulaufzeit ermitteln wir mit dem praxisnahen WLAN-Test und dem Tool Battery Eater. Das Miix 3 8 hält hier fast 6 Stunden ohne Stromzufuhr durch. Wie anfangs im Test erwähnt, ist der Akku mit 15 Wattstunden etwas kleiner als der des Vorgängers, der noch 17 Wattstunden Kapazität vorweisen konnte. Dementsprechend lief dieses im WLAN-Test auch länger.

Das Asus VivoTab 8 hingegen verfügt über einen Akku mit gleicher Kapazität, kommt aber nur auf eine Laufzeit von knapp über 5 Stunden. Das Dell Venue 8 Pro kommt mit einem 18-Wh-Akku hier auf nur knapp über 6 Stunden. Ebenso das Lenovo Yoga Tablet 2 8 mit noch größerem Akku.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
5h 53min

Pro

+ stabiles Alu-Gehäuse
+ 1 Jahr MS Office 365 Abo inklusive
+ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

- geringe Auflösung
- Rear Cam nur 2 MP
- Bildschirm etwas zu dunkel

Fazit

Lenovo Miix 3 8, zur Verfügung gestellt von:
Lenovo Miix 3 8, zur Verfügung gestellt von:

Ein Windows-Tablet für nur 169 Euro - kann man dafür etwas Brauchbares überhaupt erwarten? Ja, das hat Lenovo hiermit bewiesen. Die Benchmarks zeigen, dass die Rechenleistung im Vergleich zu teureren Konkurrenten mit Atom-Prozessoren nicht direkt proportional zum Preis abnimmt. Vielmehr steht das Lenovo Miix 3 8 den 300 Euro teuren 8-Zoll-Tablets hier in nichts nach.

Dennoch müssen bei dem Kampfpreis einige Kompromisse gemacht werden. Das Display im 4:3-Format ist nicht unbedingt ein Nachteil, wohl aber die geringe Auflösung von 1.024 x 768 Pixel. Die meisten anderen 8-Zöller kommen hier im HD-ready-Format. Auch die Bildschirmhelligkeit könnte für ein Tablet besser sein.

Ein klassisches Billigteil ist das Miix dennoch nicht: So ist es doch erfreulich, dass Lenovo dem Tablet bei dem günstigen Preis ein Aluminium-Gehäuse spendiert. Das lässt das Gerät nicht nur wertiger wirken, sondern macht es auch recht robust.

Außerdem muss erwähnt werden, dass das Tablet keine Mängel oder gravierende Nachteile aufweist, die man zu dem geringen Preis eigentlich akzeptieren müsste. Das allein ist schon ein Pluspunkt. Daher bietet Lenovo mit dem Miix 3 8 für einen 8-Zöller ein recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Lenovo Miix 3 8 - 16.03.2016 v5
Manuel Christa

Gehäuse
83%
Tastatur
65 / 80 → 82%
Pointing Device
92%
Konnektivität
27 / 65 → 42%
Gewicht
85 / 88 → 94%
Akkulaufzeit
100%
Display
80%
Leistung Spiele
24 / 68 → 35%
Leistung Anwendungen
49 / 76 → 64%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
40 / 91 → 44%
Kamera
52 / 85 → 61%
Durchschnitt
68%
84%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Miix 3 8 Tablet
Autor: Manuel Christa (Update: 30.04.2015)