Notebookcheck

Test MSI EX625 Notebook

MSI hatte offenbar das richtige Gespür, als sie ihrer Angebotspalette im ersten Quartal 2009 eine Reihe von Notebooks mit leistungsfähigen GPUs hinzufügten. Das MSI EX625 war der erste auf dem europäischen Markt verfügbare Laptop mit einer Grafikkarte aus der ATI 4600 Serie. MSI hat mit der verbauten ATI Mobility Radeon HD 4670 die Konkurrenz auf dem Gebiet Hardware Technologie überholt, und auch hinsichtlich Design einiges aufgeholt.

 

Vielen Dank an unsere polnische Redaktion, notebookcheck.pl, die dieses Notebook testeten und uns freundlicherweise ihren Testbericht zur Verfügung stellten.

Das MSI Megabook EX625 ist bislang hierzulande nicht erhältlich (div. Importe ausgenommen), sollte aber diversen Infos zufolge noch im 2. Quartal 2009 auch im deutschsprachigen Raum verfügbar werden.

Gehäuse

MSI EX625

Im großen und ganzen weicht der Laptop nicht von üblichen Standards ab, die Verarbeitung ist gut, wenn auch keine hochklassigen Materialien verwendet wurden.

Der EX625 folgt dem allgemeinen Phänomen, jede neue Designidee, die Käufer anziehen könnte, zu übernehmen, und hebt sich daher eher unspektakulär wenig von der Konkurrenz ab. Tatsächlich sieht der Laptop dem HP Pavillion oder einigen Asus-Modellen sehr ähnlich. Der Eindruck, den wir beim Betrachten des schwarzen, mit einer Wellenapplikation verschönerten Deckels haben, ist ein sehr gradliniger. Ein ähnliches (wenn auch helleres) Muster findet sich auch an der Handballenauflage.
Ein weiteres, weit verbreitetes Feature des Laptops ist das berührungsempfindliche Feld vor dem Display. In Übereinstimmung mit Berichten vieler EX625-Besitzer können wir bestätigen, dass der Kunststoff beim Drücken der Sensoren, speziell im Bereich der Eco-Taste, erheblich federt. Der nach unten kurvenförmig verlaufende Lautsprecher-Grill ist ein markanter Blickfang und lässt das EX625 gegenüber anderen Modellen herausstechen.

Des Weiteren muss man sagen, dass das Gehäuse generell ziemlich solide ist, der Deckel des Displays gibt nur wenig nach. Im Bezug auf die Steifigkeit des verbauten Display-Deckels sieht es noch besser aus. Dieser verbiegt sich so gut wie nicht.

Die Scharniere sind außergewöhnlich breit und lassen die an früheren Modellen dieses Herstellers so oft kritisierten Missstände in Vergessenheit geraten. Das Display ist fest verbaut, so dass der Benutzer es problemlos bewegen kann; außerdem bietet es beim Öffnen einen ausgewogenen Widerstand.

Der EX625 wiegt weniger als die meisten aktuellen 15.4" Laptops, rund 2.6kg mit Akku. Der das Display umgebende Rahmen zog mit seiner bemerkenswerten Schlankheit unsere Aufmerksamkeit auf sich.

Dennoch wurde das geringe Gewicht mit einigen Nachteilen erkauft. Eine große Wartungsabdeckung am Boden ist aus dünnem Plastik und somit anfällig für merkliche Verformungen durch Eindrücken. Ein Siegel zur Wahrung der Garantie ist über die Kante geklebt worden, was aber nicht beunruhigen muss, denn man darf selbst Komponenten austauschen oder neue installieren, ohne die Garantie-Bestimmungen zu verletzen (solange man dabei so vorsichtig vorgeht, dass nichts beschädigt oder zerstört wird). Tatsächlich dient das Siegel  als Transport-Sicherheits-Siegel und soll garantieren, dass der Käufer den Laptop ungeöffnet  empfängt. Diese Lösung erscheint uns allerdings ein wenig seltsam und unnötig.

Front: CIR
Vorderseite: CIR
Left side: modem, optical drive, audio, USB
Linke Seite: Modem, optisches Laufwerk, Audioanschlüsse, USB
Right side: ExpressCard, cardreader, USB, eSATA/USB, HDMI, LAN, VGA, power socket, antenna
Rechte Seite: ExpressCard, Kartenleser, USB, eSATA/USB, HDMI, LAN, VGA, Strom, Antenne
Rear side: Kensington Lock, vent holes, USB, battery
Rückseite: Kensington Lock, Lüfter, USB, Akku

Eingabegeräte

Das MSI EX625 beinhaltet eine vollständige Tastatur mit einem zusätzlichen Nummernblock, leider gibt es bezüglich der Anordnung der Tasten einige Mängel.
Die Funktionstaste Fn wurde als erste Taste links unten platziert, zudem ist die rechte Shift-Taste klein. Außerdem sind auch die Komma-, Punkt- und Schrägstrichtasten endlich normal groß. Dennoch passiert es, dass man  ab und zu stattdessen die "Pfeil-nach-oben"-Taste erwischt. Einige weniger störende Mankos sind z.B. die wenig für intuitives Drücken angeordnete Entfernen-Taste sowie die etwas kurze Leertaste.

Es dauert tatsächlich einige Zeit und man braucht einige Mühe, um mit den Eigenheiten der gedrückten Tasten vertraut zu werden und sie für schnelles Tippen nutzen zu können, hauptsächlich auch wegen dem großen Hub und des an sich geringen Druckwiderstandes. Dadurch werden leicht viele Fehler durch das Drücken der falschen Taste verursacht.

Die Tasten selbst sind ziemlich hart und weisen einen eher kurzen Hubweg auf, sodass man nicht viel Kraft benötigt, um sie zu drücken. Das vom Tippen verursachte Geräusch ist auch eher akzeptabel.

Das Touchpad hat eine etwas rauhe Oberfläche, so dass die Gleitfähigkeit nicht optimal ist. Zudem ist die Berührung der Oberfläche nicht angenehm, sie fühlt sich wie gestärktes Gewebe an. Insgesamt ist die Sensibilität und Präzision des Touchpads aber zufriedenstellend.

Die Fläche hinter der Tastatur wurde für einige zusätzliche, berührungsempfindliche Tasten genutzt, mit denen sich die Multimediafunktionen, das WLAN-Modul, die Webcam sowie der Cinema Pro Modus und die Energiesparfunktion steuern lassen. Eine benutzer-definierbare Taste befindet sich ebenfalls dort. Die Reaktionsgeschwindigkeit und Ansprechverhalten dieser Tasten sind in Ordnung.

MSI EX625
Keyboard
MSI EX625
Touchpad

Display

MSI EX625

Das MSI EX 625 verfügt über ein spiegelndes 16" Display mit einer Auflösung von 1366x768 Pixel. Der von Samsung hergestellte Bildschirm bietet damit ein 16:9 Format. Die mangelnde Helligkeit war bei früheren MSI-Modellen oft ein Problem, doch zum Glück trifft das auf das EX625 nicht mehr zu. Der durchschnittliche Helligkeitswert auf maximaler Helligkeitsstufe beträgt fast 190 cd/m², ein gutes Ergebnis. Der Kontrast mit einem Verhältnis von 187:1 beeindruckt aber nicht und fällt durchschnittlich aus.

190.2
cd/m²
224.1
cd/m²
196.7
cd/m²
176.7
cd/m²
211
cd/m²
188.2
cd/m²
161.4
cd/m²
175.1
cd/m²
166.6
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Maximal: 224.1 cd/m² Durchschnitt: 187.8 cd/m²
Ausleuchtung: 72 %
Kontrast: 176:1 (Schwarzwert: 1.2 cd/m²)

Das Display bietet kräftige und lebhafte Farben. Weiß ist ein wenig blaustichig, doch das Bild ist absolut scharf und hat keine sichtbare Körnung. Auch schwarz ruft keine Begeisterung hervor, sieht aber ordentlich aus.

Die Blickwinkelstabilität lässt viele Wünsche offen, gerade bei vertikal geneigtem Display: die ersten Farbveränderungen lassen sich bei ungefähr 15 Grad Abweichung feststellen. Bei horizontalem Blickwinkel ist es etwas besser, hier gibt es bei 50 Grad Abweichungen erste beobachtbare Bildveränderungen.

MSI EX625
MSI EX625
MSI EX625
MSI EX625
MSI EX625
MSI EX625
MSI EX625
MSI EX625
MSI EX625

Leistung

MSI EX625

Das MSI EX625 ist in zwei Ausführungen erhältlich: die erste ist mit einem Core 2 Duo T6400 (2,0 GHz) ausgerüstet, die zweite (unser Testgerät) mit einem Core 2 Duo P8600 (2,4 GHz). Doch ist der Preisunterschied so groß, dass zum Kauf der günstigeren Version geraten werden kann. Dank der von Benutzern des Modells mit der T6400 CPU gesammelten Informationen können wir berichten, dass der Leistungsunterschied nicht sehr groß ist (6900-7200 Punkte in 3DMark06 bei einer Auflösung von 1280x768 bei dem T6400 und über 7600 Punkte mit dem T8600).

Das Notebook verfügt über eine aktuell recht attraktive Grafikkarte (ATI Mobility Radeon HD 4670), obwohl der Hersteller selbst das MSI EX625 nicht als ein für Spiele ausgelegtes Notebook kategorisiert, sondern eher als eines für Multimedia. Obwohl es sich eher um eine Grafikkarte des mittleren Segments handelt, ist sie doch, dank ihrer aktuellen Technologie, oftmals immer noch besser als jene vergleichbarer Laptops.

Unter technischen Gesichtspunkten betrachtet handelt es sich bei der Grafikkarte eigentlich um die Mobility Radeon HD 4650 (bekannt vom Compal KHLB2), doch sind Chip und Speicher höher getaktet. Die 55nm GPU basiert auf dem RV730 Chipsatz mit 320 Streamprozessoren (inklusive 64 fünf-dimensionalen Shader-Kernen). Deren Takfrequenz beträgt 675 MHz (gegenüber 550 bei der HD 4650) und 800 MHz bei GDDR3 Speicher (effektiv 1600 MHz). Die Grafikkarte ist auch zum MXM Standard kompatibel. Unglücklicherweise erscheint ein Upgrade hier allerdings schwierig, denn der Kühler ist sehr klein ausgelegt.

Alles in allem ist die Leistung der ATI HD 4670 ausreichend, um die meisten aktuellen Spiele bei mittleren Einstellungen spielen zu können. Die Benchmark-Ergebnisse sind unten zu sehen.

3DMark 2001SE Standard
26431 Punkte
3DMark 03 Standard
22967 Punkte
3DMark 05 Standard
13449 Punkte
3DMark 06 Standard 1280x768
7620 Punkte
Hilfe
PCMark 05 Standard
6540 Punkte
Hilfe
Cinebench R10
 EinstellungenWert
 Rendering Single 32Bit2592 Points
 Rendering Multiple CPUs 32Bit4937 Points
 Shading 32Bit4701 Points
Quake 3 Arena - Timedemo
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768highest, 0xAA, 0xAF639.7 fps
F.E.A.R.
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768GPU: max, CPU: max, 0xAA, 0xAF62 fps
 800x600GPU medium, CPU medium, 0xAA, 0xAF65 fps
 640x480GPU min, CPU min, 0xAA, 0xAF127 fps
Crysis - CPU Benchmark
 AuflösungEinstellungenWert
 1366x768Low53.15 fps
 1366x768Medium33.06 fps
 1366x768High19.39 fps
 1024x768Very High14.92 fps
 1024x768High, 0xAA, 0xAF23.37 fps
 1024x768Medium, 0xAA, 0xAF37.86 fps
 1024x768Low, 0xAA, 0xAF59.4 fps
Crysis - GPU Benchmark
 AuflösungEinstellungenWert
 1366x768Low46.84 fps
 1366x768Medium36.28 fps
 1366x768High23.51 fps
 1024x768Very High17.92 fps
 1024x768High29.5 fps
 1024x768Medium, 0xAA, 0xAF41.18 fps
 1024x768Low, 0xAA, 0xAF52.52 fps
320 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 26.5 MB/s
Maximale Transferrate: 64.8 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 49.4 MB/s
Zugriffszeit: 17.2 ms
Burst-Rate: 90.7 MB/s
CPU Benutzung: 3.9 %

Performance in Spielen (fps über 60 Sekunden):

Call of Duty 4
Auflösung von 1280x768 , normale/mittlere Details
Min. 36, Mittelwert 58,08, Max. 101 fps

Company of Heroes
Auflösung von 1024x768, hohe/mittlere Details, AA an
Min. 32, Mittelwert 37,17, Max. 44 fps

FIFA 07
Standardeinstellungen der Demo
Min. 58, Mittelwert 59,60, Max. 61 fps

Gothic 3
Auflösung von 1024x768, hohe Details
Min. 14, Mittelwert 32,60, Max. 48 fps

Medal of Honor Airborne

Auflösung von1280x768, alle Einstellungen auf mittel
Min. 43, Mittelwert 64,30, Max. 79 fps

Supreme Commander
Auflösung von 1024x768, hohe Details, AA an
Min. 28, Mittelwert 41,25, Max. 56 fps

The Witcher
Auflösung von 1280x768, mittlere Details, AA an
Min. 31, Mittelwert 40,58, Max. 85 fps

Emissionen

MSI EX625

Lautstärke

Das MSI EX625 läuft in etwa mit derselben Geräuschkulisse wie das ältere MSI GX620 mit der schwächeren Geforce 9600 GT, was insgesamt annehmbare Konditionen zum Arbeiten und für Unterhaltung bedeutet.

Unglücklicherweise läuft der Lüfter permanent, ist aber eher leise und erreicht ohne Last ungefähr 34 dB(A), wodurch er nicht störend wirkt.

Auch unter größerer Last bleibt die Lautstärke erträglich, es wurden hier maximal maßvolle 38 dB(A) erreicht, wobei der Lüfter recht intensiv summte, was jedoch noch nicht weiter störte.

Lautstärkediagramm

Idle
33.7 / 33.7 / 34 dB(A)
HDD
34.1 dB(A)
DVD
35.7 / 46.6 dB(A)
Last
36 / 38 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light    (aus 15 cm gemessen)
MSI EX625

Temperatur

Das Gehäuse des Laptops erwärmt sich weniger als das des Compal KHLB2 mit der ATI HD 4650. Nach 3 Stunden bei 21°C Umgebungstemperatur betrugen die Werte direkt an der Handballenauflage 37°C und fast 40°C an der Unterseite des Gehäuses. Ein weiterer Test, bei 23°C Umgebungstemperatur durchgeführt, ergab um 2-3°C erhöhte Werte, der Maximalwert an der Unterseite blieb aber gleich.

Die Grafikkarte erreichte bei Last den Wert von ca. 80°C, während der Hauptprozessor bei ungefähr 70°C lag.
Der MSI EX625 könnte theoretisch noch höhere Temperaturen aushalten, doch der relativ kleine Kühler verhindert das.

Max. Last
 29.1 °C34.9 °C37.2 °C 
 28.8 °C33.7 °C35 °C 
 27 °C31.5 °C32.8 °C 
Maximal: 37.2 °C
Durchschnitt: 32.2 °C
39.9 °C35.2 °C29.1 °C
36.5 °C34.5 °C30.1 °C
29.5 °C35.1 °C30.8 °C
Maximal: 39.9 °C
Durchschnitt: 33.4 °C
Raumtemperatur 21 °C
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia auf 30.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.8 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-3.7 °C).

Lautsprecher

Das MSI EX625 verfügt über Lautsprecher mit Subwoofer, die Einstellungen sorgen für einen ordentlichen Klang, doch dazu muss erst der Cinema Pro Modus aktiviert werden, mit dem der enthaltene Bass aktiviert wird. Damit gewinnt der Klang an schönem Timbre und einer weiteren Frequenzspanne. Zudem ist der Klang recht klar und deutlich.

Akkulaufzeit

Das MSI EX625 wurde mit einer eher geringen Akku-Kapazität ausgestattet (4800mAh, 54Wh).
Damit erreichte der Laptop eine maximale Laufzeit von 3.5 Stunden (216 Minuten im Turbo-Akku-Modus, und 204 Minuten im Energiesparmodus). Mit aktiviertem WLAN kann der Benutzer rund 2.5 Stunden Surfen, bevor die Verbindung abrupt abbricht.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
3h 24min
Surfen über WLAN
2h 35min
DVD
1h 36min
Last (volle Helligkeit)
1h 05min
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0 Watt
Idledarkmidlight 21.5 / 25 / 32 Watt
Last midlight 56 / 68 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        

Fazit

MSI EX625
MSI EX625

Zu aller erst ist die Grafik-Leistung über die das GX625 verfügt überwiegend besser als die, die man von ähnlichen Geräten in dieser Preisklasse erwarten kann. Verfügbare Benchmarks zeigen einen merklichen Vorteil gegenüber der Nvidia Geforce GT 130M.

Zum Zweiten haben wir in diesem Laptop zwei Komponenten, die zu der geringen Hitze- und Geräuschentwicklung beitragen - die 55nm GPU von ATI und der in 45nm gefertigte, auf Intel-Technologie basierende, P8600 Prozessor mit reduzierter Hitzeentwicklung. Zudem kann das EX625 mit dem eingebauten Akku bis zu 3 Stunden mit Netzwerkverbindung laufen.

Die Bewertung des 16:9 Display könnte etwas verwirrend ausfallen, denn trotz der geringen vertikalen Auflösung gefiel es uns bei der Verwendung für Medienwiedergabe. Zudem lässt es im Bezug auf das Helligkeitsniveau alle zuvor getesteten Modelle des chinesischen Herstellers (wie auch das GX620) hinter sich. Die zu erwähnenden Schwachpunkte liegen in den engen Blickwinkeln.

Potentielle Käufer werden ihre endgültige Entscheidung zum Kauf des EX625 wahrscheinlich von der Qualität der generellen Verarbeitung abhängig machen wollen. Obwohl diese nicht so gut wie etwa beim Lenovo Y530 oder Dell XPS 16 ist, ermöglicht das EX625 MSI, den gewünschten, ordentlichen Standard der Verarbeitungsqualität zu erreichen, wie beispielsweise vom Asus N50Vn bekannt. Eine weiteres fragwürdiges Merkmal ist, wie das geringe Gewicht dieses Laptops mit der Verwendung von dünnem und für Verbiegungen anfälligem Kunststoff an einigen Stellen des Gehäuses erreicht wurde.

Der größte Nachteil des EX625 ist jedoch seine Tastatur. Man muss sagen, dass die hier verfügbare Größe der Tastatur und die Anordnung der Tasten im Vergleich zu früheren Modellen von MSI etwas besser ausfallen.

MSI EX625
Im Test: MSI EX625

Datenblatt

MSI EX625
Grafikkarte
ATI Mobility Radeon HD 4670 - 512 MB, Kerntakt: 675 MHz, Speichertakt: 800 MHz, GDDR3, 55 nm, ATI Catalyst 9.1
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR2-800, 2x 2 GB, max. 4 GB
Bildschirm
16 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, Samsung 160AT01-A04 / SEC304C, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel PM45
Massenspeicher
320 GB - 5400 rpm, 320 GB 
, 5400 U/Min, Fujitsu MHZ2320BH G2
Soundkarte
Realtek ALC888
Anschlüsse
1 Express Card 54mm, 3 USB 2.0, 1 VGA, 1 HDMI, Agere Systems HDA Modem, 1 Kensington Lock, 1 eSata, Audio Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer, Card Reader: SD/MMC/MS
Netzwerk
Realtek RTL8168C/8111C Family PCI-E Gigabit Ethernet NIC (10/100/1000MBit), Atheros AR928X ), Bluetooth V2.0+EDR
Optisches Laufwerk
TSSTcorp CDDVDW TS-L633A
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 41.5 x 374 x 246
Akku
54 Wh Lithium-Ion, 4800 mAh, 11,1 V
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
Sonstiges
Notebooktasche, Maus, 2.0MP Webcam, Subwoofer
Gewicht
2.573 kg, Netzteil: 535 g

 

Das MSI EX625 ist das erste erhältliche Notebook mit der ATI Mobility Radeon HD 4670.
Das MSI EX625 ist das erste erhältliche Notebook mit der ATI Mobility Radeon HD 4670.
... und auch nicht zu laut.
... und auch nicht zu laut.
Dank der 55nm GPU und der 45nm CPU wurde das getestet Gerät nicht zu heiß...
Dank der 55nm GPU und der 45nm CPU wurde das getestet Gerät nicht zu heiß...
Bei genauerem Hinsehen fällt einem das Garantiesiegel auf, das aber nicht stören sollte, da der Benutzer die Hardware dennoch aufrüsten darf.
Bei genauerem Hinsehen fällt einem das Garantiesiegel auf, das aber nicht stören sollte, da der Benutzer die Hardware dennoch aufrüsten darf.
Die Soundkarte beinhaltet einen Subwoofer, daher ist der Klang in Ordnung.
Die Soundkarte beinhaltet einen Subwoofer, daher ist der Klang in Ordnung.
Die ATI HD 4670 Grafikkarte hat sich als der konkurrierenden Geforce GT 130M überlegen erwiesen.
Die ATI HD 4670 Grafikkarte hat sich als der konkurrierenden Geforce GT 130M überlegen erwiesen.
Das Display hat recht satte Farben und ein helles Bild vorzuweisen, doch das Kontrastverhältnis ist unterdurchschnittlich und die möglichen Blickwinkel mittelmäßig.
Das Display hat recht satte Farben und ein helles Bild vorzuweisen, doch das Kontrastverhältnis ist unterdurchschnittlich und die möglichen Blickwinkel mittelmäßig.
Die Tastatur hat einen Nummernblock, das Layout aber ist nicht sehr nützlich.
Die Tastatur hat einen Nummernblock, das Layout aber ist nicht sehr nützlich.
Ein besonderer Teil des EX625 ist der kurvige Lautsprecher-Grill.
Ein besonderer Teil des EX625 ist der kurvige Lautsprecher-Grill.
... und das dunkle auf dem Display.
... und das dunkle auf dem Display.
... das helle, wellenförmige Muster auf der Handballenablage...
... das helle, wellenförmige Muster auf der Handballenablage...
Hinweise darauf sind etwa die Leiste mit berührungsempfindlichen Tasten hinter der Tastatur...
Hinweise darauf sind etwa die Leiste mit berührungsempfindlichen Tasten hinter der Tastatur...
Die Formen dieses Notebooks erinnern an einige HP Pavillion oder Asus Modelle.
Die Formen dieses Notebooks erinnern an einige HP Pavillion oder Asus Modelle.
Es ist eher leicht und verfügt über ein 16" Display im 16:9 Format.
Es ist eher leicht und verfügt über ein 16" Display im 16:9 Format.
Die Akkulaufzeit ist für einen MSI-Laptop ordentlich, doch es gibt unter diesem Gesichtspunkt bessere Modelle.
Die Akkulaufzeit ist für einen MSI-Laptop ordentlich, doch es gibt unter diesem Gesichtspunkt bessere Modelle.

Ähnliche Geräte

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Test Dell Studio XPS 16 (ATI HD4670) Notebook
Mobility Radeon HD 4670, Core 2 Duo P9700, 3.26 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test MSI PS63 Modern 8RC (GTX 1050 Max-Q, i7-8565U) Laptop
GeForce GTX 1050 Max-Q, Core i7 8565U, 15.6", 1.661 kg
Test MSI P65 Creator 8RF (i7-8750H, GTX 1070 Max-Q, 512 GB SSD, 144 Hz) Laptop
GeForce GTX 1070 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 1.899 kg
Test MSI PL62 (i5-7300HQ, MX150) Laptop
GeForce MX150, Core i5 7300HQ, 15.6", 2.2 kg
Test MSI CX72-7QLi581 Laptop
GeForce 940MX, Core i5 7200U, 17.3", 2.8 kg
Test MSI PE70 6QE Prestige Notebook
GeForce GTX 960M, Core i7 6700HQ, 17.3", 2.357 kg
Test MSI PE60 6QE Notebook
GeForce GTX 960M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.415 kg
Nvidia GeForce 940MX DDR3 Test - im MSI CX72
GeForce 940MX, Core i7 6700HQ, 17.3", 0 kg
Test MSI GP72 2QE Leopard Pro Notebook
GeForce GTX 950M, Core i7 5700HQ, 17.3", 2.82 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Hohe Leistung
+Qualität und Helligkeit des Bildes
+Leicht
+Geringe Geräuschemissionen
+Geringer Temperaturanstieg
 

Contra

-Eigenschaften der Tastatur
-Blickwinkelstabilität des Bildschirms
-Gehäuse schmutzempflindlich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test MSI EX625 Notebook
Autor: Sylwester Cyba (Update: 11.02.2014)