Notebookcheck Logo

Test Motorola Moto G04 Smartphone – ordentlich ausgestattetes Handy für sehr wenig Geld

Sparen will gelernt sein. Wer unterwegs einfach nur erreichbar sein will, ein Zweithandy sucht oder bei Ausgaben auf jeden Cent achten muss, der findet mit dem Moto G04 ein sehr günstiges Smartphone. Viel Ausstattung darf man für um die 120 Euro nicht erwarten, aber vielleicht hat Motorola ja ein Ass im Ärmel?
Motorola Moto G04 (Moto G00 Serie)
Prozessor
UNISOC T606 8 x 1.6 GHz, Cortex-A75 / A55
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
Bildschirm
6.56 Zoll 20:9, 1612 x 720 Pixel 269 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 90 Hz
Massenspeicher
64 GB UFS 2.2 Flash, 64 GB 
, 50 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm audio port, Card Reader: microSD (dedicated, up to 1TB), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, proximity
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B5/​B8), 4G (B1/​B2/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B28/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8 x 163.5 x 74.5
Akku
5000 mAh Lithium-Ion, 15 Watt charging
Betriebssystem
Android 14
Kamera
Primary Camera: 16 MPix f/​2.2, phase comparison-AF, LED-flash, Videos @1080p/​30fps
Secondary Camera: 5 MPix f/​2.2, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: mono speaker, charger, USB cable, silicone bumper, SIM needle, 24 Monate Garantie, IP52-certified, Lüfterlos
Gewicht
179 g
Preis
119 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
77.7 %
04.2024
Motorola Moto G04
T606, Mali-G57 MP1
179 g64 GB UFS 2.2 Flash6.56"1612x720
77.7 %
03.2024
Xiaomi Redmi 13C
Helio G85, Mali-G52 MP2
192 g128 GB eMMC Flash6.74"1600x720
78.1 %
09.2023
Motorola Moto G14
T616, Mali-G57 MP1
177 g128 GB UFS 2.2 Flash6.50"2400x1080
73.8 %
07.2023
Xiaomi Redmi A2
Helio G36, PowerVR GE8320
192 g32 GB eMMC Flash6.52"1600x720

Gehäuse und Ausstattung – hübsch und stabil

Neben klassischem Schwarz bietet Motorola das günstige Moto G04 auch in Blau, Grün und Orange an, hat also durchaus eine kräftige Farbpalette gewählt. Die Rückseite besteht dabei aus Kunststoff, der leicht glitzert und insgesamt matt gehalten ist, sodass Fingerabdrücke kein Problem sind. Das Smartphone ist sehr stabil verbaut, Druck und Verwinden machen ihm nichts aus. Knarzgeräusche können wir ihm keine entlocken.

Auch die Materialübergänge sind sehr sauber ausgeführt, und das etwas dickere Kameramodul ist durch einen leichten Schwung im Übergang zur Rückseite sehr elegant eingepasst. Relativ schlanke Ränder um den Bildschirm verleihen auch der Vorderseite ein recht modernes Aussehen.

64 GB Massenspeicher und 4 GB RAM sind bei unserem Testmodell etwas knapp bemessen, international sind auch Modelle mit 128 GB Datenspeicher und 8 GB RAM erhältlich. An der oberen Kante des Handys findet sich ein Kopfhöreranschluss, unten der USB-C-Port. Letzterer ist intern per USB-2.0-Geschwindigkeit angebunden und beschleunigt Datentransfers damit kaum. Erfreulich ist, dass Motorola NFC für drahtloses Bezahlen und das Auslesen von Tags verbaut.

Neben zwei SIM-Slots gibt es auch einen dedizierten microSD-Steckplatz, über welchen der Speicherplatz erweitert werden kann. Wir testen ihn mit unserer Referenz-microSD Angelbird V60 und stellen fest, dass er ganz ordentliche Geschwindigkeiten erreicht. Im CPDT-Benchmark sind allerdings immer wieder deutliche Abfälle der Übertragungsraten sichtbar.

Größenvergleich

168 mm 78 mm 8.1 mm 192 g164.9 mm 76.8 mm 9.1 mm 192 g163.5 mm 74.5 mm 8 mm 179 g161.5 mm 73.8 mm 8 mm 177 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Xiaomi Redmi 13C
  (Angelbird V60)
30.2 MB/s +29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7.7 - 77, n=88, der letzten 2 Jahre)
28.5 MB/s +21%
Motorola Moto G04
 
23.5 MB/s
Xiaomi Redmi A2
  (Angelbird V60)
19.7 MB/s -16%
Motorola Moto G14
  (Angelbird V60)
16.9 MB/s -28%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Motorola Moto G04 Mali-G57 MP1, T606, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø36.4 (28.4-44.1)
Xiaomi Redmi 13C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø31.6 (19.3-45.4)
Motorola Moto G14 Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB: Ø38.2 (27.2-47)
Xiaomi Redmi A2 PowerVR GE8320, Helio G36, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø27.5 (13.3-44)
Motorola Moto G04 Mali-G57 MP1, T606, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø70.9 (24.5-83)
Xiaomi Redmi 13C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø69.8 (31.7-79.9)
Motorola Moto G14 Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB: Ø71.5 (32.3-80.4)
Xiaomi Redmi A2 PowerVR GE8320, Helio G36, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø71.7 (17.6-75.8)

Kommunikation, Software und Bedienung – lahmes WLAN beim Moto G04

Obwohl das Motorola Moto G04 laut Hersteller WiFi 5 unterstützt, erreicht das Smartphone auch nach mehreren Wiederholungen in unserem Test nicht die typischen Geschwindigkeiten. Stattdessen ist nur langsamer WiFi-4-Speed verfügbar, welcher die Übertragungsraten auf um die 50 Mbit/s beschränkt. Selbst mit nur einer Antenne müsste  mehr drin sein. Vielleicht kann Motorola hier noch mit einem Software-Update nachhelfen.

Es handelt sich um ein 4G-Handy, alle nötigen Frequenzen für den Betrieb in Mitteleuropa sind bei unserem Testgerät vorhanden. Wer allerdings weitere Reisen plant, der sollte sich vorab informieren, ob das Phone auch im Zielland für mobiles Internet geeignet ist. Der Empfang ist in einigen Stichproben während unseres Testzeitraums auf eher mäßigem Niveau.

Android 14 installiert Motorola vor und verändert kaum etwas am Betriebssystem von Google. Einige Spiele sind zusätzlich ab Werk auf dem Handy. Das Moto G04 ist Widevine zertifiziert, ermöglicht also Streams der großen Anbieter auch in HD. Der Hersteller verspricht Software-Updates alle zwei Monate bis Januar 2026. Das ist zwar nicht allzu lange, in dieser Preisklasse ist ein Update-Versprechen aber überhaupt eine Seltenheit.

Trotz dem günstigen Preis bringt das Moto G04 einen 90-Hz-Touchscreen mit, welcher sich flüssig bedienen lässt. Auch in den Ecken und an den Rändern ist der Touchscreen sehr reaktiv. Rechts am Gehäuse finden sich die physischen Tasten für die Lautstärkeregelung und Standby. Sie sind deutlich zu ertasten und haben einen klaren Druckpunkt.

Im Standby-Taster ist auch ein Fingerabdrucksensor integriert, welcher nach einmaligem Anlernen das Phone schnell und zuverlässig entsperrt. Auch eine Gesichtserkennung ist vorhanden, sie funktioniert ebenfalls zuverlässig, und das Licht des Bildschirms reicht meist aus, um eine Erkennung auch im Dunkeln durchzuführen.

Networking
Motorola Moto G04
802.11 a/b/g/n/ac
iperf3 transmit AXE11000
49.8 (min: 18) MBit/s ∼14%
iperf3 receive AXE11000
52 (min: 23) MBit/s ∼16%
Xiaomi Redmi 13C
802.11 a/b/g/n/ac
iperf3 transmit AXE11000
365 (min: 346) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000
309 (min: 276) MBit/s ∼96%
Motorola Moto G14
802.11 a/b/g/n/ac
iperf3 transmit AXE11000
365 (min: 349) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000
323 (min: 286) MBit/s ∼100%
Xiaomi Redmi A2
802.11a/b/g/n
iperf3 transmit AXE11000
51 (min: 43) MBit/s ∼14%
iperf3 receive AXE11000
53.8 (min: 49) MBit/s ∼17%
05101520253035404550556065Tooltip
Motorola Moto G04; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø51.6 (23-62)
Motorola Moto G04; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø49.8 (18-69)

Kameras – überraschend gut bei Tageslicht

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Das Motorola Moto G04 bringt nur eine Kamera an der Rückseite mit. Es handelt sich um eine 16-Megapixel-Linse.

Die entstehenden Fotos sind für den Preisbereich tatsächlich ganz ordentlich, überstrahlen in hellen Bereichen nicht und lassen auch in dunkleren Bereichen noch etwas erkennen. In der Vergrößerung sind nur noch wenige Details sichtbar, und teurere Phones hellen teils deutlich besser auf, aber insgesamt erbringt die Hauptkamera gute Resultate bei Tageslicht.

In Szenarien mit wenig Licht allerdings zeigen sich die Schwächen des Objektivs: Hier lässt die Schärfe deutlich nach, und in dunklen Bereichen ist kaum etwas zu erkennen. Bei 1 Lux Beleuchtungsstärke bleibt das Bild schwarz.

Videos lassen sich maximal in 1.080p mit 30 fps aufzeichnen, Autofokus und Belichtungsanpassung arbeiten überraschend flott, der Bildeindruck ist insgesamt recht gut für die Preisklasse.

An der Vorderseite findet sich eine Selfiekamera mit 5 Megapixel. Hier wirken die Bilder oft sehr dunkel, selbst bei gutem Licht. Bei Vergrößerungen zeigt sich insgesamt eine gute Bildschärfe, Farbübergänge wirken aber recht grob, und in dunklen Bereichen sind keine Details erkennbar.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera PflanzeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
ColorChecker
5.3 ∆E
6.7 ∆E
5.7 ∆E
6 ∆E
5.8 ∆E
4.1 ∆E
9.2 ∆E
3.7 ∆E
5 ∆E
2.8 ∆E
3.4 ∆E
11 ∆E
3 ∆E
6.8 ∆E
6.2 ∆E
4.9 ∆E
4.9 ∆E
6.8 ∆E
6.2 ∆E
4.5 ∆E
7.5 ∆E
7.2 ∆E
4.2 ∆E
2.5 ∆E
ColorChecker Motorola Moto G04: 5.56 ∆E min: 2.54 - max: 11 ∆E
ColorChecker
29.1 ∆E
54.6 ∆E
39.9 ∆E
35.9 ∆E
44.9 ∆E
62.9 ∆E
53.8 ∆E
35.9 ∆E
43.4 ∆E
27.7 ∆E
65.3 ∆E
65 ∆E
30.9 ∆E
49.8 ∆E
36.9 ∆E
77.1 ∆E
43.2 ∆E
45.5 ∆E
94.4 ∆E
71.1 ∆E
52.1 ∆E
36.4 ∆E
24 ∆E
13.1 ∆E
ColorChecker Motorola Moto G04: 47.19 ∆E min: 13.08 - max: 94.37 ∆E

Display – ordentliche Farbdarstellung

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das Handydisplay misst 6,56 Zoll im Durchmesser, basiert auf einem IPS-Panel und löst mit 1.612 x 720 Pixel auf. Das ist für diese Preisklasse recht üblich, das Bild wirkt dadurch aber etwas verwaschener als bei höher auflösenden Screens.

Mit 396 cd/m² als durchschnittliche maximale Helligkeit ist der Bildschirm kein Outdoor-Experte: Besonders an sonnigen Tagen kommt es zu starken Spiegelungen, welche den Screeninhalt überdecken. Das Handy ist also eher für Innenräume und schattige Orte im Freien geeignet.

Der Schwarzwert und damit der Kontrast sind auf mittlerem Niveau, die Tests mit dem Spektralphotometer und der Software CalMAN zeigen nur einen sehr leichten Blaustich. Somit ist auch die Farbdarstellung des Displays relativ originalgetreu.

PWM-Flackern stellen wir selbst bei niedrigen Helligkeiten nicht fest.

378
cd/m²
390
cd/m²
402
cd/m²
406
cd/m²
414
cd/m²
378
cd/m²
395
cd/m²
398
cd/m²
402
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 414 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 395.9 cd/m² Minimum: 4.2 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 414 cd/m²
Kontrast: 1218:1 (Schwarzwert: 0.34 cd/m²)
ΔE Color 3.26 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 3.9 | 0.5-98 Ø5.2
94.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.075
Motorola Moto G04
IPS, 1612x720, 6.6"
Xiaomi Redmi 13C
IPS, 1600x720, 6.7"
Motorola Moto G14
IPS, 2400x1080, 6.5"
Xiaomi Redmi A2
IPS, 1600x720, 6.5"
Response Times
2%
16%
21%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
47.8 ?(24.8, 23)
44.9 ?(23.1, 20.8)
6%
34.2 ?(18.6, 15.6)
28%
36.8 ?(20.1, 16.7)
23%
Response Time Black / White *
28.5 ?(13.7, 14.8)
29.2 ?(14.4, 14.8)
-2%
27.6 ?(14.1, 13.5)
3%
23.2 ?(12, 11.2)
19%
PWM Frequency
Bildschirm
-2%
-10%
1%
Helligkeit Bildmitte
414
430
4%
486
17%
391
-6%
Brightness
396
424
7%
478
21%
379
-4%
Brightness Distribution
91
92
1%
92
1%
94
3%
Schwarzwert *
0.34
0.28
18%
0.45
-32%
0.3
12%
Kontrast
1218
1536
26%
1080
-11%
1303
7%
Delta E Colorchecker *
3.26
4.06
-25%
4.68
-44%
3.31
-2%
Colorchecker dE 2000 max. *
6.74
8.11
-20%
7.33
-9%
7.67
-14%
Delta E Graustufen *
3.9
5
-28%
4.8
-23%
3.6
8%
Gamma
2.075 106%
2.35 94%
2.29 96%
2.307 95%
CCT
6914 94%
7813 83%
7691 85%
7427 88%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
0% / -1%
3% / -5%
11% / 5%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
28.5 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13.7 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
47.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24.8 ms steigend
↘ 23 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.165 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 80 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.4 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17482 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – kaum Leistung, gute Laufzeiten

Mit dem Unisoc T606 hat sich Motorola für ein recht langsames SoC entschieden, selbst in der sehr günstigen Preisklasse. Da der Bildschirm niedrig auflöst, ist die Grafikleistung in On-Screen-Tests noch brauchbar, aber auch die Leistung im Browser fällt stark ab. Im Alltag heißt das, dass man oft mit Rucklern und längeren Wartezeiten leben muss.

Beim Speicher wiederum hat sich Motorola nicht lumpen lassen und UFS-2.2-Flash verbaut, welcher flott ist und durchaus auch in teureren Phones zum Einsatz kommt.

Als maximale Erwärmung am Gehäuse messen wir 40,8 °C unter längerer Last. Das ist nicht kritisch, aber spürbar. Der Stresstest des 3DMark zeigt uns, dass die Leistung des SoCs auch nach vielmaliger Wiederholung eines Benchmarks in etwa gleich bleibt, das SoC also nicht drosselt.

Der Speaker an der Unterkante muss alleine klar kommen, kann also nur Mono-Sound bieten. Er wird ausreichend laut für ein mittelgroßes Zimmer, bietet aber schon im Diagramm keine Bässe und nur wenige tiefe Mitten. Dieses Ergebnis können wir nach dem Hörtest bestätigen: Stimmen und Gesang sind zwar klar verständlich, allerdings wirkt Musik flach und sehr höhenlastig.

Besseren Sound bekommt man meistens, wenn man externe Lautsprecher oder Kopfhörer anschließt. Das geht über den 3,5-mm-Anschluss an der oberen Gehäusekante oder per Bluetooth. An drahtlosen Audiocodecs stehen einige zur Auswahl: Neben den Standards wie AAC, SBC, aptX, aptX HD und LDAC auch exotischere Varianten wie LC3 und Opus.

Aus seinem 5.000-mAh-Akku holt das Motorola Moto G04 für seine Preisklasse mittlere Leistungwerte heraus: In unserem WLAN-Test erreicht das Gerät 15:07 Stunden, was dafür spricht, dass man einen Tag mit moderater Nutzung ohne Ladevorgang überstehen wird.

Ein Ladegerät liegt dem Phone bei, allerdings kann dieses nur maximal 10 Watt bereitstellen, während das Phone explizit bis zu 15 Watt Ladeleistung unterstützt. Das ist in vielerlei Hinsicht ärgerlich: Der Ladevorgang dauert mit dem beiliegenden Charger nochmals etwa eine Stunde länger. Außerdem müssen Kundinnen und Kunden, welche die volle Leistung nutzen möchten, möglicherweise noch ein weiteres Ladegerät kaufen, was zusätzlichen Elektroschrott produziert.

Geekbench 6.2
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (193 - 2930, n=126, der letzten 2 Jahre)
1372 Points +261%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
428 Points +13%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
380 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (368 - 380, n=11)
375 Points -1%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
366 Points -4%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (845 - 7408, n=126, der letzten 2 Jahre)
3801 Points +196%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
1548 Points +20%
Durchschnittliche UNISOC T606
  (1285 - 1482, n=11)
1364 Points +6%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1316 Points +2%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
1285 Points
Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (126 - 2138, n=195, der letzten 2 Jahre)
939 Points +203%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
437 Points +41%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
347 Points +12%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
310 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (273 - 313, n=19)
306 Points -1%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
139 Points -55%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=195, der letzten 2 Jahre)
3122 Points +151%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
1471 Points +18%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1329 Points +7%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
1246 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (708 - 1324, n=19)
1206 Points -3%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
512 Points -59%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4609 - 21385, n=194, der letzten 2 Jahre)
12167 Points +47%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
9338 Points +12%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
8303 Points
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
8030 Points -3%
Durchschnittliche UNISOC T606
  (6637 - 8303, n=19)
7338 Points -12%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
4761 Points -43%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (317 - 20131, n=167, der letzten 2 Jahre)
7188 Points +630%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1441 Points +46%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
1108 Points +12%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
985 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (959 - 989, n=18)
975 Points -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (267 - 33376, n=166, der letzten 2 Jahre)
10408 Points +1148%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1268 Points +52%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
940 Points +13%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
834 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (814 - 834, n=18)
825 Points -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (877 - 8480, n=166, der letzten 2 Jahre)
4412 Points +64%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
2956 Points +10%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
2753 Points +2%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
2697 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (2484 - 2697, n=18)
2625 Points -3%
Wild Life Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (395 - 13896, n=120, der letzten 2 Jahre)
2771 Points +550%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
742 Points +74%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
475 Points +12%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
426 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (394 - 432, n=18)
416 Points -2%
Wild Life Unlimited Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (394 - 20068, n=185, der letzten 2 Jahre)
6778 Points +1506%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
750 Points +78%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
478 Points +13%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
422 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (392 - 424, n=18)
413 Points -2%
Wild Life Extreme
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (110 - 5226, n=189, der letzten 2 Jahre)
1824 Points +1446%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
190 Points +61%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
127 Points +8%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
118 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (85 - 118, n=18)
107.3 Points -9%
Wild Life Extreme Unlimited
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (110 - 5248, n=186, der letzten 2 Jahre)
1824 Points
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
188 Points
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
126 Points
Durchschnittliche UNISOC T606
  (99 - 121, n=15)
107.7 Points
GFXBench
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.6 - 123, n=207, der letzten 2 Jahre)
45.9 fps +359%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
16 fps +60%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
10 fps
Durchschnittliche UNISOC T606
  (5.1 - 11, n=18)
8.83 fps -12%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
7.8 fps -22%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
5.5 fps -45%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.3 - 229, n=207, der letzten 2 Jahre)
68.9 fps +1153%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
8.9 fps +62%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
6.2 fps +13%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
5.5 fps
Durchschnittliche UNISOC T606
  (1.9 - 5.5, n=18)
5.22 fps -5%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
4.2 fps -24%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.85 - 119, n=207, der letzten 2 Jahre)
34.2 fps +426%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
8.5 fps +31%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
6.5 fps
Durchschnittliche UNISOC T606
  (0.85 - 7.3, n=18)
5.34 fps -18%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
5 fps -23%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
3.5 fps -46%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.85 - 94, n=207, der letzten 2 Jahre)
27.7 fps +1285%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
3.4 fps +70%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
2.2 fps +10%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
2 fps
Durchschnittliche UNISOC T606
  (0.85 - 2.1, n=18)
1.925 fps -4%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
1.5 fps -25%
3840x2160 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.38 - 42, n=205, der letzten 2 Jahre)
13.1 fps +1441%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1.5 fps +76%
Durchschnittliche UNISOC T606
  (0.8 - 6.6, n=14)
1.253 fps +47%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
0.97 fps +14%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
0.85 fps
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0 - 89112, n=205, der letzten 2 Jahre)
34153 Points +1433%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
13977 Points +527%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
12141 Points +445%
Durchschnittliche UNISOC T606
  (2228 - 13455, n=14)
11332 Points +409%
Xiaomi Redmi A2
Mediatek Helio G36, PowerVR GE8320, 2048
5207 Points +134%
Motorola Moto G04
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
2228 Points
Motorola Moto G04Xiaomi Redmi 13CMotorola Moto G14Xiaomi Redmi A2Durchschnittliche 64 GB UFS 2.2 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-53%
19%
-74%
-12%
89%
Sequential Read 256KB
978.7
300.2
-69%
888.6
-9%
268.9
-73%
770 ?(485 - 979, n=18)
-21%
Sequential Write 256KB
389.3
179.4
-54%
538.1
38%
116.1
-70%
Random Read 4KB
184.1
101.5
-45%
221.3
20%
53.6
-71%
156.6 ?(88.5 - 220, n=18)
-15%
Random Write 4KB
201.2
114.8
-43%
251.7
25%
40.5
-80%
177.7 ?(95.4 - 216, n=18)
-12%

Temperatur

Max. Last
 40.7 °C33.8 °C34.3 °C 
 39.4 °C35.7 °C34.6 °C 
 38.9 °C34.6 °C34.6 °C 
Maximal: 40.7 °C
Durchschnitt: 36.3 °C
32.9 °C37 °C37.9 °C
33.4 °C35.7 °C40.8 °C
33.7 °C36.1 °C39.7 °C
Maximal: 40.8 °C
Durchschnitt: 36.4 °C
Netzteil (max.)  41.2 °C | Raumtemperatur 21 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

3DMark Wild Life Stress Test

00.20.50.70.91.11.41.61.822.32.52.733.23.43.63.94.14.3Tooltip
Motorola Moto G04 Mali-G57 MP1, T606, 64 GB UFS 2.2 Flash; 0.0.0.0: Ø2.56 (2.54-2.58)
Xiaomi Redmi 13C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; 0.0.0.0: Ø4.5 (4.41-4.54)
Motorola Moto G14 Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash; 0.0.0.0: Ø2.84 (2.81-2.85)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.235.12533.232.33127.131.24030.532.5503433.76325.826.5801720.810019.922.412525.423.416017.328.420010.634.525014.440.63158.144.54007.450.15007.857.8630959.180012.565.1100017.27312509.472.716001068.920009.865.1250010.362.531501163.440001269.2500012.675.1630013.574.4800014.469.61000015.2711250015.966.91600016.846SPL24.882.2N0.649.3median 12.5median 63.4Delta3.212.54344.635.43732.5313531.63834.128.524.821.120.52122.620.92119.727.914.734.713.639.611.946.512.655.614.461.114.562.315.664.812.570.612.871.811.171.111.970.111.964.213.162.214.456.315.96415.966.416.367.41766.31765.817.658.626.579.40.842.2median 14.5median 62.32.210.4hearing rangehide median Pink NoiseMotorola Moto G04Xiaomi Redmi A2
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Motorola Moto G04 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 31.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 62% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 78% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Xiaomi Redmi A2 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 39% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 71% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 23% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit

Battery Runtime - WiFi Websurfing
Motorola Moto G14
5000 mAh
995 min +10%
Xiaomi Redmi 13C
5000 mAh
948 min +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (476 - 2844, n=209, der letzten 2 Jahre)
934 min +3%
Motorola Moto G04
5000 mAh
907 min
Xiaomi Redmi A2
5000 mAh
894 min -1%
Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
15h 07min

Pro

+ hübsches, stabiles Gehäuse
+ NFC an Bord
+ flotter Speicher
+ 90-Hz-Screen
+ exakter Fingerabdrucksensor
+ gute Laufzeiten
+ kein PWM

Contra

- wenig Leistung
- lahmes WLAN
- zu schwaches Netzteil im Lieferumfang
- mäßiger Lautsprecherklang
- Abbildungsleistung bei wenig Licht

Fazit: sehr günstig - mit Highlights, aber auch Schwachpunkten

Im Test: Motorola Moto G04
Im Test: Motorola Moto G04

Motorola liefert mit dem Moto G04 ein Budget-Handy, welches eigentlich einen guten Eindruck hinterlässt: Da sind der farbtreue Bildschirm und die ordentlichen Kamerabilder bei Tageslicht. Der Akku hält lange durch, das Chassis ist stabil und schön designt, und man bekommt sogar ein Update-Versprechen bis 2026. Dazu kommen als Ausstattungshighlights ein flotter Fingerabdrucksensor, schneller Speicher, ein 90-Hz-Bildschirm und NFC.

Allerdings gibt es da eben auch die Schattenseiten: Das langsame WLAN kann Motorola eventuell noch per Software-Update fixen. Das lahme SoC, der flache Lautsprechersound und das schwache Netzteil, das dem Smartphone beiliegt, muss man aber hinnehmen.

Insgesamt überwiegen in unseren Augen die positiven Aspekte, wenn man nur ein Zweithandy braucht oder wirklich nicht mehr Geld ausgeben möchte. Dann ist das Motorola Moto G04 alles in allem eine gute Wahl.

Das Motorola Moto G04 ist für sehr wenig Geld zu haben, bringt aber dennoch einige Ausstattungs-Highlights und ein Update-Versprechen mit.

Eine mögliche Alternative: Das Redmi 13C von Xiaomi ist bereits in die Preisregion des Moto G04 vorgedrungen. Hier gibt es sogar vier Jahre Update-Versprechen und ebenfalls ein hübsches Chassis.

Preis und Verfügbarkeit

Das Motorola Moto G04 ist zum Testzeitpunkt für um die 120 Euro direkt beim Hersteller erhältlich.

Circa 10 Euro spart man aktuell bei galaxus.de, wenn man das Handy kauft. Bei amazon.de ist das Gerät sogar noch günstiger erhältlich: Hier bezahlt man nur 103 Euro, muss allerdings aktuell den Versand aus dem Ausland einkalkulieren.

Motorola Moto G04 - 28.04.2024 v7 (old)
Florian Schmitt

Gehäuse
84%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
92%
Konnektivität
44 / 70 → 63%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
91%
Display
86%
Leistung Spiele
12 / 64 → 18%
Leistung Anwendungen
59 / 86 → 69%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
64 / 90 → 71%
Kamera
55%
Durchschnitt
72%
78%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Motorola Moto G04 Smartphone – ordentlich ausgestattetes Handy für sehr wenig Geld
Autor: Florian Schmitt, 28.04.2024 (Update: 30.04.2024)