Notebookcheck Logo

Test Xiaomi Redmi 13C Smartphone – Frisches Design und viel Speicher beim günstigen Handy

Zurück zu alter Größe? Nachdem das Redmi 12C an manchen Stellen veraltet wirkte, soll das aktuelle Xiaomi Redmi 13C nun wieder einen Spitzenplatz unter den günstigen Handys einnehmen. Mit dabei: Ordentlich Power, viel Speicher und ein 90-Hz-Screen. Reicht das für ein Comeback?

"Endlich ist der micro-USB-Port weg" – Das war unser erster Gedanke nach dem Auspacken des Redmi 13C. Beim Test des Vorgängers war uns diese mittlerweile veraltete Anschlussform negativ aufgefallen. Jetzt ist das günstige Xiaomi-Handy also wieder auf der Höhe der Zeit und hat auch ein komplett neues Design spendiert bekommen.

Weiterhin dabei ist der Helio G85 als Prozessor, welcher für die Preisklasse des Handys immer noch genug Power liefern sollte und eine recht üppige Speicherausstattung: Auf Wunsch gibt es bis zu 8 GB RAM und 256 GB Massenspeicher.

Wir schauen uns im Test genau an, ob das Xiaomi Redmi 13C sein Geld auch wert ist oder ob der erste Eindruck eines gut gelungenen Comebacks vielleicht doch täuscht.

Xiaomi Redmi 13C (Redmi 13 Serie)
Prozessor
Mediatek Helio G85 8 x 1.8 - 2 GHz, Cortex-A75 / A55
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
Bildschirm
6.74 Zoll 20:9, 1600 x 720 Pixel 260 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 90 Hz
Massenspeicher
128 GB eMMC Flash, 128 GB 
, 105 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm audio jack, Card Reader: microSD (dedicated, up to 1TB), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, compass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.3, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B5/​B8), 4G (B1/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B28/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.1 x 168 x 78
Akku
5000 mAh Lithium-Polymer, 18 Watt charging
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 50 MPix f/​1.8, phase comparison-AF, LED-flash, Videos @1080p/​30fps (Camera 1); 2.0MP, f/​2.4, macro lens (Camera 2)
Secondary Camera: 8 MPix f/​2.0, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: mono speaker, USB cable, SIM tool, 24 Monate Garantie, SAR: 0.98W/​kg Head, 0.99W/​kg Body; FM radio, Lüfterlos
Gewicht
192 g
Preis
149 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
77.7 %
03.2024
Xiaomi Redmi 13C
Helio G85, Mali-G52 MP2
192 g128 GB eMMC Flash6.74"1600x720
76.6 %
04.2023
Xiaomi Redmi 12C
Helio G85, Mali-G52 MP2
192 g128 GB eMMC Flash6.71"1650x720
78.1 %
09.2023
Motorola Moto G14
T616, Mali-G57 MP1
177 g128 GB UFS 2.2 Flash6.50"2400x1080
77.2 %
07.2023
Nokia G11 Plus
T606, Mali-G57 MP1
192 g32 GB eMMC Flash6.52"1600x720
75.9 %
07.2023
Samsung Galaxy A14 LTE
Helio G80, Mali-G52 MP2
201 g64 GB eMMC Flash6.60"2408x1080

Gehäuse – Deutlich hochwertiger

Xiaomi hat sich beim Redmi 13C für ein komplett neues Design entschieden und das ist gut so: Der Vorgänger versprühte den leicht in die Jahre gekommenen Charme eines typisch günstigen Smartphones, mit etwas lieblosem Streifenmuster auf der Rückseite und den abgerundeten Kanten.

Das aktuelle Modell ist nun deutlich moderner designt. Zwar setzt der Hersteller immer noch auf Kunststoff bei Rahmen und Rückseite, dieser sieht nun aber deutlich hochwertiger aus: Man kann zwischen den Farben Clover Green, Glacier White, Midnight Black und Navy Blue wählen, wobei alle Farben relativ gedeckt sind, also auch in einem seriöseren Umfeld nicht herausstechen. Die Rückseite ist matt gestaltet, schimmert aber bei unserem blauen Testmodell leicht, wenn das Licht darauf fällt. Am auffälligsten ist hier die weiße Farbvariante gestaltet: Sie sieht aus, als würden sich Einkristalle an einer Scheibe bilden.

Das quadratische Kameramodul ist hochglänzend und dadurch vom Rest der Rückseite optisch abgehoben. Das Modul ist plan mit der Rückseite, aus dem Gehäuse stehen nur die Objektive selbst. An der Vorderseite gibt es deutlich sichtbare Ränder um den Bildschirm, in dieser Preisklasse ist das aber zu verschmerzen.

Mit 192 Gramm wiegt das Redmi 13C so viel wie sein Vorgänger und bietet damit ein übliches Gewicht für Smartphones dieser Größe – es ist also weder zu leicht, was billig wirken könnte und auch nicht zu schwer, was die Arme ermüden würde. Die Verarbeitung ist gut gelungen und das Phone lässt sich auch mit großem Kraftaufwand kaum verwinden oder eindrücken.

Größenvergleich

168.8 mm 76.4 mm 8.8 mm 192 g167.7 mm 78 mm 9.1 mm 201 g168 mm 78 mm 8.1 mm 192 g164.8 mm 75.9 mm 8.6 mm 192 g161.5 mm 73.8 mm 8 mm 177 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung – Ein echter Speicherriese

Xiaomi bietet verschiedene Speichervarianten an:

  • 128 GB Massenspeicher / 4 GB RAM: 150 Euro
  • 128 GB Massenspeicher / 6 GB RAM: 170 Euro
  • 256 GB Massenspeicher / 8 GB RAM: 180 Euro

Für ein Handy deutlich unter 200 Euro sind das recht beeindruckende Speichergrößen, auch wenn es sich beim Datenspeicher nur um recht langsamen eMMC-Flash handelt. Das RAM-Upgrade der kleinen Speichervariante für 20 Euro lohnt sich aus unserer Sicht hingegen kaum.

Erfreulicherweise hat Xiaomi nun endlich auch eingesehen, dass micro-USB-Ports wie beim Vorgänger Redmi 12C nun endlich der Vergangenheit angehören sollten. Vielleicht hilft hier auch die EU, welche Anbieter zwingt auf einen einheitlichen Anschlusstandard zu setzen. Auf jeden Fall gibt es nun beim Redmi 13C einen USB-C-Port, welcher intern mit USB-2.0-Geschwindigkeit angebunden ist.

Auch NFC ist an Bord, sodass man mit dem Handy über entsprechende Apps auch kontaktlos bezahlen kann.

Unten: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Unten: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Oben: 3,5mm-Audioport
Oben: 3,5mm-Audioport
Rechts: Standby-Button, Lautstärkewippe
Rechts: Standby-Button, Lautstärkewippe
Links: SIM-Slot
Links: SIM-Slot

microSD-Kartenleser

Neben den zwei SIM-Slots findet sich auch ein eigener Steckplatz für eine microSD-Karte zur Speicherweiterung. Mit unserer Referenz-Karte Angelbird V60 testen wir den Kartenleser ausführlich und stellen fest, dass er sich im Klassenvergleich und vor allem auch im Vergleich zum Vorgänger gut macht: Er erreicht Übertragungsraten um die 30,2 MByte/s und zeigt sich dabei auch recht stabil bei Wiederholungen des Tests. Allerdings zeigt das Samsung Galaxy A14 LTE, dass es auch noch flotter geht.

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash (Angelbird AV Pro V60)
50 MB/s +66%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
30.2 MB/s
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
24.4 MB/s -19%
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
18.9 MB/s -37%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird V60)
16.9 MB/s -44%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Xiaomi Redmi 13C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø31.6 (19.3-45.4)
Xiaomi Redmi 12C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø36.5 (23-48)
Motorola Moto G14 Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB: Ø38.2 (27.2-47)
Nokia G11 Plus Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø38.5 (21.2-48)
Samsung Galaxy A14 LTE Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø34.3 (26.7-47.7)
Xiaomi Redmi 13C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø69.8 (31.7-79.9)
Xiaomi Redmi 12C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø70.3 (36.9-77.5)
Motorola Moto G14 Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB: Ø71.5 (32.3-80.4)
Nokia G11 Plus Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø72.4 (38.1-82.1)
Samsung Galaxy A14 LTE Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø74.3 (37-79.3)

Software – 4 Jahre Softwaresupport

Nun könnte man annehmen, dass eine Software, welche MIUI 14 heißt, auch auf Android 14 basiert. Allerdings ist Xiaomi verwirrenderweise mit seiner internen Zählung eine Ziffer voraus, sodass Android 13 die Grundlage bildet. Das System ist in vielen Bereichen angepasst, Xiaomi-Neulinge müssen das System also eventuell erstmal kennenlernen, bis sie sich zurechtfinden.

Es sind zahlreiche Apps vorinstalliert, einerseits von Xiaomi, andererseits auch von Drittanbietern zu Werbezwecken. Wer ein sauberes System haben möchte, der muss also erstmal aufräumen.

Xiaomi listet das Redmi 13C auf seiner Seite mit Android Enterprise Recommended Phones und gibt auch an, wie häufig und wie lange das Handy Updates bekommen wird: Alle 90 Tage ist ein Sicherheitsupdate angedacht und das ganze 4 Jahre lang. Außerdem soll es mindestens 2 neue Android-Versionen geben, also bis Android 15.

Für ein so günstiges Smartphone ist das ein gutes Versprechen, allerdings sind die Sicherheitspatches auf unserem Testmodell zum Testzeitpunkt von Anfang November 2023 und damit wäre ein Update notwendig.

Kommunikation und GNSS – Kein 5G beim Redmi 13C

Beim Xiaomi Redmi 13C handelt es sich um ein LTE-Handy, auf das 5G-Netz kann man also nicht zugreifen. Die unterstüzten Frequenzen im 4G-Bereich reichen für die Nutzung in Mitteleuropa aus, bei weiteren Reisen sollte man sich aber informieren, ob das Handy sich auch vor Ort mit dem LTE-Netz verbinden kann.

Das Handy zeigt gute Signalqualität während unseres Testzeitraums, High-End-Handys wie das iPhone 15 sind aber noch besser und bieten auch (zumindest schwachen) Empfang in sehr abgelegenen Gebieten, wo das Redmi 13C kein Netz mehr findet.

Als schnellster WLAN-Standard wird WiFi 5 unterstützt, dieser kann vom Redmi 13C in unserem Test mit dem Referenz-Router Asus ROG Rapture AXE11000 auch recht gut ausgenutzt werden: Die Übertragungen sind stabil und in Sachen Geschwindigkeit auf dem Niveau ähnlich ausgestatteter Geräte. Eine Gigabit-Internetleitung lässt sich bei Datenraten zwischen 300 und 350 MBit/s nicht völlig ausnutzen, für den alltäglichen Gebrauch ohne riesige Downloads ist das Phone aber schnell genug.

Nahe am Router ist der volle Empfang vorhanden, Websites laden einigermaßen flott. In 10 Meter Entfernung und durch 3 Wände sinkt die Signalstärke auf 50 % und der Seitenaufbau dauert spürbar länger.

Networking
Xiaomi Redmi 13C
iperf3 receive AXE11000
309 (min: 276) MBit/s ∼46%
iperf3 transmit AXE11000
365 (min: 346) MBit/s ∼52%
Xiaomi Redmi 12C
iperf3 receive AXE11000
280 (min: 174) MBit/s ∼42%
iperf3 transmit AXE11000
367 (min: 345) MBit/s ∼53%
Motorola Moto G14
iperf3 receive AXE11000
323 (min: 286) MBit/s ∼48%
iperf3 transmit AXE11000
365 (min: 349) MBit/s ∼52%
Nokia G11 Plus
iperf3 receive AXE11000
313 (min: 243) MBit/s ∼47%
iperf3 transmit AXE11000
363 (min: 242) MBit/s ∼52%
Samsung Galaxy A14 LTE
iperf3 receive AXE11000
337 (min: 68) MBit/s ∼50%
iperf3 transmit AXE11000
365 (min: 331) MBit/s ∼52%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
iperf3 receive AXE11000
668 (min: 34.8) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
697 (min: 40.5) MBit/s ∼100%
020406080100120140160180200220240260280300320340360Tooltip
Xiaomi Redmi 13C; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø308 (276-335)
Xiaomi Redmi 13C; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø365 (346-378)
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien
Verfügbare Satellitennetzwerke
Verfügbare Satellitennetzwerke

Für die Positionsbestimmung werden alle großen Satellitennetzwerke unterstützt und auch SBAS für die noch genauere Positionierung kommt zum Einsatz. Das erklärt auch, warum wir im Freien sehr geringe Abweichungen von nur einem Meter messen.

Auch in unserem Praxistest zur Ortung zeigt sich das Xiaomi Redmi 13C souverän: Wir drehen eine Runde mit dem Fahrrad und nehmen als Vergleichsgerät die Smartwatch Garmin Venu 2 mit. Dabei schafft das Redmi-Phone eine sehr genaue Nachverfolgung der Strecke ohne Aussetzer und mit nur minimalen Abweichungen an zwei Stellen: Beispielsweise wird die gefahrene Fahrbahnseite auf der Brücke nicht ganz korrekt angezeigt.

Insgesamt kann man das Phone aber für die Navigation auch bei hohen Ansprüchen voll und ganz empfehlen.

Ortung Xiaomi Redmi 13C – Überblick
Ortung Xiaomi Redmi 13C – Überblick
Ortung Xiaomi Redmi 13C – Wende
Ortung Xiaomi Redmi 13C – Wende
Ortung Xiaomi Redmi 13C – Brücke
Ortung Xiaomi Redmi 13C – Brücke
Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Tonqualität ausbaufähig

Das Xiaomi Redmi 13C nutzt Googles Telefon-App, die den meisten Nutzern auch von anderen Handyherstellern bekannt vorkommen dürfte. Gleichzeitig kann man natürlich auch aus dem Google Play Store Telefon-Apps nachinstallieren, sollte aber hier vorsichtig sein, welchem Anbieter man vertraut.

Wir testen auch die Gesprächsqualität des Handys in mehreren Anrufen und verschiedenen Setups. Dabei fällt auf, dass das Gegenüber sowohl über den Ohrhörer, als auch via Lautsprecher im Freisprechmodus auf hoher Lautstärke unsauber klingt: Der Ton übersteuert, zudem wirkt der Gesprächspartner nicht sehr präsent, sondern distanziert wie bei einem klassischen Telefonanruf.

Unsere Stimme wird einigermaßen sauber übertragen, allerdings sollten wir nicht zu leise sprechen, sonst kann das Mikrofon nichts aufnehmen.

Kameras – Ordentliche Bildqualität

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

An der Rückseite des Redmi 13C findet sich eine Hauptkamera mit 50 Megapixel sowie eine niedrig auflösende Makrolinse für extreme Nahaufnahmen. Letztere kann man in einem speziellen Modus nutzen, sie erzeugt dann brauchbare Bilder.

Besser gefallen uns aber die Aufnahmen, welche mit der Hauptkamera entstehen. Sie nutzt zwar meist nicht die vollen 50 Megapixel, sondern macht standardmäßig nur 12,5-Megapixel-Bilder, welche dann aber durch die größeren Bildpunkte eine bessere Lichtausbeute liefern. Die volle Auflösung kann man in einem speziellen Modus der Kamerasoftware auch nutzen, wenn man das möchte.

Die Fotos der Hauptkamera wirken für ein so günstiges Smartphone relativ detailreich und zeigen auch eine brauchbare Bildschärfe sowie gute Farbdarstellung. Bei genauerem Hinsehen wirken Fotos mit High-End-Handys deutlich plastischer und noch schärfer, aber für die Preisklasse des Redmi 13C macht die Hauptkamera bei guten Lichtverhältnissen ansprechende Bilder. Bei wenig Licht und hohen Kontrasten allerdings ist die Dynamik schlecht, helle Bereiche überstrahlen also schnell und dunklere Bereiche verlieren an Zeichnung.

Videos lassen sich mit der Hauptkamera maximal in 1080p und mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Der Autofokus wie auch die Helligkeitsanpassung reagieren etwas verzögert, insgesamt lassen sich aber ordentliche Videos erstellen.

In der Waterdrop-Notch am oberen Bildschirmrand findet sich eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies. Sie macht auch bei guter Ausleuchtung etwas grobkörnige Bilder. Die Dynamik in dunkleren Bereichen ist aber durchaus gut.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera PflanzeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
Zum Laden anklicken

Auch im Labor muss sich die Hauptkamera noch beweisen. Hier können wir die Lichtbedingungen exakt regeln und so einzelne Handykameras noch besser miteinander vergleichen. Bei guter Beleuchtung wird das Testchart dennoch wenig kontrastreich dargestellt, die Farbdarstellung ist hingegen OK. Zum Rand hin nimmt die Schärfe deutlich ab.

Bei nur 1 Lux Beleuchtung ist kaum mehr etwas auf den Bildern zu erkennen.

ColorChecker
4.2 ∆E
2.7 ∆E
3.5 ∆E
4.9 ∆E
4.3 ∆E
0.9 ∆E
4.3 ∆E
3.7 ∆E
3.8 ∆E
4.5 ∆E
4.2 ∆E
7 ∆E
5.4 ∆E
3.5 ∆E
5 ∆E
3.8 ∆E
3.3 ∆E
3.2 ∆E
3.6 ∆E
3.9 ∆E
3.7 ∆E
3 ∆E
4 ∆E
8.8 ∆E
ColorChecker Xiaomi Redmi 13C: 4.13 ∆E min: 0.87 - max: 8.8 ∆E
ColorChecker
29.4 ∆E
54.5 ∆E
39.1 ∆E
36.3 ∆E
44.7 ∆E
63.3 ∆E
53.7 ∆E
35.7 ∆E
43.4 ∆E
28 ∆E
65.8 ∆E
64.3 ∆E
31.1 ∆E
48.1 ∆E
37.6 ∆E
76.8 ∆E
43.5 ∆E
43.6 ∆E
92.9 ∆E
70.6 ∆E
52 ∆E
36.5 ∆E
23.9 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Xiaomi Redmi 13C: 47.02 ∆E min: 13.46 - max: 92.94 ∆E

Zubehör und Garantie – Kein Ladegerät in der Packung

Käufer und Käuferinnen des Xiaomi Redmi 13C dürfen nicht zu viel an Zubehör in der Packung des Smartphones erwarten: Hier findet sich lediglich ein USB-Kabel sowie ein SIM-Tool, auf ein Netzteil oder einen Silikon-Bumper muss man verzichten.

Ein passendes Ladegerät gibt es für recht günstige 13 Euro im Onlineshop von Xiaomi. Spezielles Zubehör für das Smartphone bietet der Hersteller hier allerdings nicht an. Im Internet finden sich aber bereits zahlreiche Hüllen von Drittanbietern, beispielsweise bei amazon.de.

Der Hersteller bietet 24 Monate Garantie für Smartphones, welche innerhalb der EU gekauft wurden.

Eingabegeräte & Bedienung – Flotter Fingerabdrucksensor beim Xiaomi-Phone

Xiaomi nutzt auch bei der Tastatur die Standard-App von Android. Weitere Tastaturen lassen sich problemlos nachinstallieren und als Standard festlegen.

Der Touchscreen wird bis zu 180 Mal pro Sekunde abgefragt und lässt sich sehr präzise bedienen. Auch in den Ecken und an den Seiten werden Eingaben schnell erkannt und umgesetzt.

Der Fingerabdrucksensor findet sich im Standby-Button an der rechten Gehäuseseite integriert. Er erkennt einmal angelernte Finger sehr zuverlässig und entsperrt das Phone beinahe völlig ohne Verzögerung, wenn man ihn berührt.

Auch eine Entsperrung mittels Gesichtserkennung ist möglich, diese funktioniert bei guten Lichtverhältnissen ebenfalls recht flott und zuverlässig.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – IPS-Display mit wenig Pixeln

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das Xiaomi Redmi 13C bringt einen IPS-Bildschirm mit 6,74 Zoll Durchmesser mit, ist also ein wenig größer als beim Vorgänger. Zudem besitzt der Screen nun maximal 90 Hz Bildrate, wobei man manuell zwischen 60 und 90 Hz wählen, oder das System je nach Situation automatisch entscheiden lassen kann. Die Bildschirmhelligkeit hat sich leicht verbessert, auf nun 424 cd/m² und einen gleichmäßigere Ausleuchtung.

Auch im Klassenvergleich steht das Redmi 13C mit seinem Display gut da. In einem Punkt müssen wir allerdings Kritik üben: Ja, ein 720p-Bildschirm ist bei Modellen unter 200 Euro nicht komplett ungewöhnlich, dennoch gibt es mittlerweile auch genug Modelle mit Full-HD-Display. Der Unterschied in der Darstellung ist deutlich sichtbar, so wirken Kanten weniger fein und das Bild generell etwas matschiger als auf höher auflösenden Screens.

Immerhin bietet das Display einen recht niedrigen Schwarzwert, sodass Farben nicht ganz so blass wirken.

428
cd/m²
424
cd/m²
415
cd/m²
430
cd/m²
430
cd/m²
403
cd/m²
433
cd/m²
440
cd/m²
413
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 440 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 424 cd/m² Minimum: 2.7 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 430 cd/m²
Kontrast: 1536:1 (Schwarzwert: 0.28 cd/m²)
ΔE Color 4.06 | 0.5-29.43 Ø4.99
ΔE Greyscale 5 | 0.57-98 Ø5.2
94.5% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.35
Xiaomi Redmi 13C
IPS, 1600x720, 6.74
Xiaomi Redmi 12C
IPS, 1650x720, 6.71
Motorola Moto G14
IPS, 2400x1080, 6.50
Nokia G11 Plus
IPS, 1600x720, 6.52
Samsung Galaxy A14 LTE
PLS, 2408x1080, 6.60
Bildschirm
-6%
-8%
-23%
-54%
Helligkeit Bildmitte
430
417
-3%
486
13%
395
-8%
465
8%
Brightness
424
397
-6%
478
13%
385
-9%
439
4%
Brightness Distribution
92
85
-8%
92
0%
94
2%
89
-3%
Schwarzwert *
0.28
0.35
-25%
0.45
-61%
0.3
-7%
0.47
-68%
Kontrast
1536
1191
-22%
1080
-30%
1317
-14%
989
-36%
Delta E Colorchecker *
4.06
3.81
6%
4.68
-15%
6.21
-53%
8.5
-109%
Colorchecker dE 2000 max. *
8.11
7.2
11%
7.33
10%
10.61
-31%
15.8
-95%
Delta E Graustufen *
5
5.2
-4%
4.8
4%
8.3
-66%
11.8
-136%
Gamma
2.35 94%
2.531 87%
2.29 96%
2.639 83%
2.2 100%
CCT
7813 83%
7842 83%
7691 85%
7999 81%
10757 60%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17673 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

In unseren Tests mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN stellen wir einen leichten Blaustich im Display fest, zudem gibt es mittlere Abweichungen bei einigen Farbwerten. Insgesamt ist die Darstellung aber für ein so günstiges Handy recht gut gelungen, sodass man meist einigermaßen natürlich Farben präsentiert bekommt.

PWM-Flackern stellen wir bei dem Display nicht fest.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
29.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.4 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 75 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44.9 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23.1 ms steigend
↘ 20.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 74 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.5 ms).

Die Nutzung im Freien ist an schattigeren Plätzen gut möglich, schon an wolkigen Tagen entstehen aber störende Spiegelungen, welche die relativ geringe Leuchtkraft des Displays kaum ausgleichen kann.

Schaut man von den Seiten auf den Bildschirm, so gibt es allenfalls leichte Helligkeitsverschiebungen, diese fallen aber in der Gesamtheit kaum auf.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Gute Power für die Preisklasse

Das Redmi 13C setzt auf den MediaTek Helio G85 als SoC, dieser kam schon beim Vorgänger zum Einsatz. Innovation gibt es hier also nicht, das erweist sich in unseren Benchmarks aber als nicht so schlimm, denn der Prozessor bringt für die Preisklasse gute Leistungswerte mit: Oft liegt das System vor ähnlich teuren Smartphones, der Abstand ist mit um die 20% nicht riesig, aber doch spürbar.

So kann man meist flüssig durch die Menüs navigieren, bei aufwändigeren Apps sind Ruckler und unerwünschte Wartezeiten aber leider nicht auszuschließen.

Interessant ist, dass sich das SoC auch einigermaßen gut auf KI-Berechnungen versteht, sodass entsprechende Funktionen im Vergleich zu anderen Einsteiger-Smartphones beschleunigt werden.

Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 2138, n=198, der letzten 2 Jahre)
925 Points +112%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
437 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (341 - 437, n=14)
359 Points -18%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
350 Points -20%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
347 Points -21%
Nokia G11 Plus
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 3072
308 Points -30%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=198, der letzten 2 Jahre)
3071 Points +131%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
1471 Points +11%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
1334 Points 0%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1329 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1184 - 1363, n=14)
1311 Points -1%
Nokia G11 Plus
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 3072
1202 Points -10%
Geekbench 6.2
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (193 - 2930, n=120, der letzten 2 Jahre)
1374 Points +275%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
428 Points +17%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
413 Points +13%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (366 - 416, n=3)
398 Points +9%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
366 Points
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (845 - 7408, n=120, der letzten 2 Jahre)
3814 Points +190%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
1548 Points +18%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
1384 Points +5%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1251 - 1423, n=3)
1330 Points +1%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1316 Points
Antutu v9 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (99654 - 1650926, n=137, der letzten 2 Jahre)
767134 Points +253%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
228124 Points +5%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
217448 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (191865 - 231224, n=3)
213512 Points -2%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4609 - 21385, n=197, der letzten 2 Jahre)
11996 Points +28%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
9338 Points
Xiaomi Redmi 12C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
8450 Points -10%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (6596 - 9437, n=12)
8133 Points -13%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
8030 Points -14%
Nokia G11 Plus
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 3072
7562 Points -19%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
5720 Points -39%
CrossMark - Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (187 - 1474, n=157, der letzten 2 Jahre)
855 Points +132%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
394 Points +7%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
369 Points
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
348 Points -6%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (280 - 369, n=3)
325 Points -12%
BaseMark OS II
Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 11438, n=155, der letzten 2 Jahre)
5970 Points +146%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
2422 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (2138 - 2422, n=5)
2290 Points -5%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
2226 Points -8%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
2046 Points -16%
System
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2368 - 16475, n=155, der letzten 2 Jahre)
9853 Points +114%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
5104 Points +11%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
4795 Points +4%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (4353 - 5010, n=5)
4622 Points 0%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
4610 Points
Memory
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (670 - 12716, n=155, der letzten 2 Jahre)
6488 Points +89%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
3437 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (2536 - 3437, n=5)
2917 Points -15%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
2841 Points -17%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
2650 Points -23%
Graphics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (697 - 58651, n=155, der letzten 2 Jahre)
15177 Points +674%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1960 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1811 - 1960, n=5)
1861 Points -5%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
1811 Points -8%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
1173 Points -40%
Web
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2145, n=155, der letzten 2 Jahre)
1529 Points +38%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1028 - 1198, n=5)
1132 Points +2%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1109 Points
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
1096 Points -1%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
1002 Points -10%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=143, der letzten 2 Jahre)
20989 Points +311%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
5112 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (3849 - 5112, n=2)
4481 Points -12%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
3630 Points -29%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
2966 Points -42%
AImark - Score v3.x
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (82 - 245629, n=112, der letzten 2 Jahre)
16432 Points +1996%
Xiaomi Redmi 13C
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
784 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  ()
784 Points 0%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mediatek Helio G80, Mali-G52 MP2, 4096
780 Points -1%
Motorola Moto G14
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 4096
298 Points -62%

Bei den Grafikbenchmarks zeigt sich, dass von dem recht günstigen Redmi 13C keine Wunder zu erwarten sind: Selbst in der nativen Auflösung des Display sind schon etwas aufwändigere Benchmarks deutlich unter dem flüssigen 30-fps-Niveau. Anwendungen in höherer Auflösung sind nur sehr langsam möglich.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
188 Points
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
186 Points -1%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
178 Points -5%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
126 Points -33%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
115 Points -39%
3DMark / Wild Life Extreme
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
190 Points
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
188 Points -1%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
179 Points -6%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
127 Points -33%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
110 Points -42%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
750 Points
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
735 Points -2%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
716 Points -5%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
478 Points -36%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
403 Points -46%
3DMark / Wild Life Score
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
742 Points
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
733 Points -1%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
706 Points -5%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
475 Points -36%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
404 Points -46%
3DMark / Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
2502 Points +15%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
2410 Points +11%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
2354 Points +8%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
2178 Points
3DMark / Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
1292 Points
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
1139 Points -12%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
940 Points -27%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
834 Points -35%
3DMark / Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
1420 Points
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
1290 Points -9%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
1091 Points -23%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
974 Points -31%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
2956 Points +7%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
2753 Points
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
2694 Points -2%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
2687 Points -2%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
1268 Points
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
1178 Points -7%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
940 Points -26%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
821 Points -35%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
1441 Points
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
1346 Points -7%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
1108 Points -23%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
971 Points -33%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
55 fps +2%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
54 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
37 fps -31%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
23 fps -57%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
46 fps +5%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
44 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
41 fps -7%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps -43%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
55 fps +28%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
43 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
22 fps -49%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps -65%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
26 fps +4%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
25 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
23 fps -8%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
16 fps -36%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
30 fps 0%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
30 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
13 fps -57%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
8.9 fps -70%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
16 fps +7%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
15 fps 0%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
15 fps
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
9.9 fps -34%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
17 fps +6%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
16 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
7.6 fps -52%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.1 fps -68%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
10 fps +10%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
9.1 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
9 fps -1%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
6 fps -34%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
9.3 fps +9%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
8.5 fps
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
6.5 fps -24%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
4.8 fps -44%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
3.5 fps -59%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
3.5 fps +3%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
3.4 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
3.2 fps -6%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.2 fps -35%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
2 fps -41%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
17 fps +6%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
16 fps
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
10 fps -37%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
7.5 fps -53%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.5 fps -66%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
9.5 fps +7%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
8.9 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
8.5 fps -4%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
6.2 fps -30%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
5.5 fps -38%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
1.5 fps 0%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
1.5 fps
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
1.4 fps -7%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
0.97 fps -35%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
0.8 fps -47%

Die Performance im Webbrowser erweist sich als etwas flotter als bei anderen, ähnlich teuren Geräten. Websites bauen einigermaßen flott auf, auf Bilder muss man dennoch oft warten.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=162, der letzten 2 Jahre)
111.1 Points +111%
Xiaomi Redmi 13C (Chrome 121)
52.776 Points
Motorola Moto G14 (Chrome 115)
47.777 Points -9%
Samsung Galaxy A14 LTE (Chrome 114)
40.02 Points -24%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85 (29.2 - 52.8, n=6)
34.2 Points -35%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=146, der letzten 2 Jahre)
116.4 runs/min +187%
Xiaomi Redmi 13C (Chrome 121)
40.6 runs/min
Motorola Moto G14 (Chrome 115)
36.1 runs/min -11%
Samsung Galaxy A14 LTE (Chrome 114)
32 runs/min -21%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85 (27 - 40.6, n=5)
30.2 runs/min -26%
WebXPRT 4 - Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone (22 - 212, n=155, der letzten 2 Jahre)
102.8 Points +102%
Xiaomi Redmi 13C (Chrome 121)
51 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85 ()
51 Points 0%
Motorola Moto G14
45 Points -12%
Samsung Galaxy A14 LTE (Chrome 114)
44 Points -14%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2228 - 89112, n=205, der letzten 2 Jahre)
34084 Points +144%
Xiaomi Redmi 13C (Chrome 121)
13977 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G85 (10299 - 15430, n=12)
12698 Points -9%
Motorola Moto G14 (Chrome 115)
12141 Points -13%
Samsung Galaxy A14 LTE (Chrome 114)
11782 Points -16%
Xiaomi Redmi 12C (Chrome 112)
11406 Points -18%
Nokia G11 Plus (Chrome 114)
10596 Points -24%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnittliche Mediatek Helio G85 (2967 - 3939, n=6)
3536 ms * -19%
Samsung Galaxy A14 LTE (Chrome 114)
3347 ms * -13%
Motorola Moto G14 (Chrome 115)
3013.8 ms * -2%
Xiaomi Redmi 13C (Chrome 121)
2966.5 ms *
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 10968, n=162, der letzten 2 Jahre)
1569 ms * +47%

* ... kleinere Werte sind besser

Beim Speicher hat sich der Hersteller wenig Mühe gegeben: Hier wird nur langsamer eMMC-Flash verbaut. Motorola zeigt hier, dass auch in so günstigen Smartphones schnellerer UFS-Speicher möglich ist.

So muss man beim Redmi 13C auch mal mit längeren Ladezeiten vorlieb nehmen.

Xiaomi Redmi 13CXiaomi Redmi 12CMotorola Moto G14Nokia G11 PlusSamsung Galaxy A14 LTEDurchschnittliche 128 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
10%
158%
-14%
-21%
-17%
316%
Sequential Read 256KB
300.2
290.6
-3%
888.6
196%
270.6
-10%
298.69
-1%
Sequential Write 256KB
179.4
225.1
25%
538.1
200%
196
9%
200.17
12%
Random Read 4KB
101.5
112.9
11%
221.3
118%
81.5
-20%
55.9
-45%
82.7 ?(8.63 - 247, n=76)
-19%
Random Write 4KB
114.8
123.7
8%
251.7
119%
77.1
-33%
55.86
-51%
Xiaomi Redmi 13CDurchschnittliche 128 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
PCMark for Android
-18%
250%
Storage 2.0 seq. read int.
278 ?(3.0.4061)
218 ?(99.2 - 284, n=9)
-22%
Storage 2.0 seq. write int.
199.8 ?(3.0.4061)
176.3 ?(81.3 - 240, n=9)
-12%
Storage 2.0 random read int.
27.4 ?(3.0.4061)
Storage 2.0 random write int.
32.5 ?(3.0.4061)
26.3 ?(1.09 - 49.1, n=9)
-19%
Storage 2.0
11998 ?(3.0.4061)
10740 ?(2565 - 17319, n=14)
-10%

Spiele – Nicht prädestiniert fürs Zocken

Gaming ist nicht unbedingt eine Stärke des Xiaomi Redmi 13C. Einfache Casual Games lassen sich zwar problemlos ausführen, bei anspruchsvolleren Spielen wie Genshin Impact oder PUBG Mobile zeigt sich aber schnell, dass man hier nur niedrige Einstellungen nutzen kann. Auch dann liegen superflüssige 60 fps in weiter Ferne.

Spielbar bleiben die Games zwar auch bei hohen Einstellungen, durch Ruckler wird einem aber der Spaß vermiest. Die Frameraten testen wir mit der Software von GameBench.

Die Steuerung mittels Touchscreen und, je nach Spiel, den Lagesensor funktioniert in unserem Test einwandfrei.

Genshin Impact
Genshin Impact
PUBG Mobile
PUBG Mobile
0510152025303540Tooltip
Xiaomi Redmi 13C; Genshin Impact; lowest 120 fps; 4.4.0_20481013_20559831: Ø26.4 (18-35)
Xiaomi Redmi 13C; Genshin Impact; highest 120 fps; 4.4.0_20481013_20559831: Ø15 (11-19)
Xiaomi Redmi 13C; PUBG Mobile; Smooth; 3.0.0: Ø39.2 (35-41)
Xiaomi Redmi 13C; PUBG Mobile; HD; 3.0.0: Ø28.6 (6-32)

Emissionen – Spürbare Erwärmung

Temperatur

Bis zu 45,3 °C messen wir nach längerer Last an den Oberflächen des Handys. Das ist deutlich spürbar und kann auch mal unangenehm werden, zumal wir unsere Messungen bei Raumtemperatur durchführen und das Gerät an heißen Tagen noch wärmer werden kann.

Die Leistung wird dadurch allerdings kaum beeinflusst: Auch nach 20 Durchläufen des 3DMark Wild Life oder Wild Life Extreme messen wir sehr ähnliche Frameraten wie zu Beginn.

Max. Last
 43.7 °C36.8 °C35.1 °C 
 43.4 °C36.5 °C35.1 °C 
 42 °C37 °C35.1 °C 
Maximal: 43.7 °C
Durchschnitt: 38.3 °C
34.4 °C38.2 °C41.5 °C
34.4 °C39.5 °C45.3 °C
35.2 °C40.1 °C44.4 °C
Maximal: 45.3 °C
Durchschnitt: 39.2 °C
Netzteil (max.)  42.8 °C | Raumtemperatur 20.5 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 38.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Xiaomi Redmi 12C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
98.8 % +2%
Motorola Moto G14
Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash
98.5 % +1%
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
97.1 %
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
96.4 % -1%
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
96.4 % -1%
Nokia G11 Plus
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
95.4 % -2%
Wild Life Extreme Stress Test
Xiaomi Redmi 13C
Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash
97.9 %
Samsung Galaxy A14 LTE
Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash
95.6 % -2%
00.20.50.70.91.11.41.61.822.32.52.733.23.43.63.94.14.3Tooltip
Xiaomi Redmi 13C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø1.142 (1.129-1.153)
Xiaomi Redmi 13C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø4.5 (4.41-4.54)
Xiaomi Redmi 12C Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø4.44 (4.4-4.46)
Motorola Moto G14 Mali-G57 MP1, T616, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.84 (2.81-2.85)
Nokia G11 Plus Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.46 (2.4-2.52)
Samsung Galaxy A14 LTE Mali-G52 MP2, Helio G80, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø4.29 (4.15-4.31)
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Der Speaker an der unteren Kante ist der einzige beim Redmi 13C, man muss also mit Mono-Klang vorlieb nehmen. Der Lautsprecher wird durchschnittlich laut, übersteuert auch bei maximaler Lautstärke nicht. Er schafft es allerdings kaum, richtige Wärme in den Klang zu bringen, da tiefe Mitten oder gar Bässe fast gar nicht im Klangbild vorhanden sind.

Zum Reinhören in Musik oder Filmton reicht der Lautsprecher aus, besser klingen aber meist externe Audiogeräte, welche man per 3,5mm-Klinkenbuchse oder Bluetooth verbinden kann. Für die drahtlose Audioübertragung stehen fast alle aktuell gebräuchlichen Codecs zur Verfügung, beispielsweise auch aptX TWS+ oder LHDC V5.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.2432530.335.93124.126.64031.431.65037.334.96325.924.88019.517.610016.515.812513.715.516013.721.42009.2282508.337.33156.744.7400753.15008.857.56308.3638008.967.7100010.772.812508.770.316009.169.120009.766.9250010.663.9315011.361.740001269.5500012.971.9630013.771.6800014.4681000015.365.9125001669.4160001758SPL23.980.8N0.546.6median 10.7median 63.9Delta2.713.135.938.526.230.929.430.528.731.836.640.52235.819.733.417.936.218.538.417.742.215.143.815.545.616.550.21354.813.459.514.262.81366.312.870.613.874.713.777.113.679.213.279.6148213.582.913.679.713.978.313.679.413.679.713.869.313.158.225.890.70.778.5median 13.7median 70.60.813.4hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi Redmi 13CSamsung Galaxy A14 LTE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Redmi 13C Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 36.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 58% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 75% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 20% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy A14 LTE Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (90.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.8% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 7.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 9.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 47% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 45% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 66% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit – Alltagstaugliche Laufzeiten

Energieaufnahme

Das Xiaomi Redmi 13C ist kein Energiesparwunder, braucht aber letztlich auch nicht mehr Strom als ähnlich teure Smartphones und kann sich gegenüber dem Samsung Galaxy A14 LTE bei mittlerer Last durch deutlich geringere Verbrauchswerte sogar ein wenig absetzen.

Knapp 2 Stunden dauert eine vollständige Ladung, wenn der Akku vorher ganz leer war. Das Redmi 13C kommt ohne Ladegerät und versteht sich nicht mit all unseren Chargern im Test gleich gut: Bei dem Ladegerät von Apple wird Quick Charge aktiviert, bei dem von Honor nicht, obwohl beide genug Leistung liefern können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.4 / 1.8 Watt
Last midlight 3.8 / 6.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Xiaomi Redmi 13C
5000 mAh
Samsung Galaxy A14 LTE
5000 mAh
Motorola Moto G41
5000 mAh
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-20%
4%
-10%
-14%
Idle min *
0.9
0.89
1%
0.9
-0%
0.957 ?(0.7 - 1.7, n=6)
-6%
Idle avg *
1.4
2.31
-65%
1.1
21%
1.628 ?(0.9 - 2.9, n=6)
-16%
Idle max *
1.8
2.34
-30%
1.6
11%
2 ?(1.3 - 3, n=6)
-11%
Last avg *
3.8
4.11
-8%
4.3
-13%
4.35 ?(3.5 - 5.3, n=6)
-14%
Last max *
6.7
6.46
4%
6.5
3%
6.95 ?(6.11 - 8.5, n=6)
-4%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

0123456Tooltip
Xiaomi Redmi 13C; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø3.49 (1.063-6.67)
Xiaomi Redmi 13C; Idle 150cd/m2: Ø1.208 (1.037-1.823)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

00.20.40.60.70.91.11.31.51.71.922.22.42.62.833.23.33.5Tooltip
Xiaomi Redmi 13C; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø3.37 (2.88-3.71)
Xiaomi Redmi 13C; Idle 150cd/m2: Ø1.208 (1.037-1.823)

Akkulaufzeit

Das Xiaomi Redmi 13C bringt einen 5.000-mAh-Akku mit und ist damit in guter Gesellschaft: Sehr viele Smartphones bieten aktuell ähnlich kapazitätsstarke Batterien.

Die Laufzeiten, welche Xiaomi aus dem Energiespeicher holt, sind durchaus gut, wenn auch nicht rekordverdächtig: 15:48 Stunden in unserem WLAN-Test lassen auch zwei Tage ohne Ladevorgang mit dem Handy realistisch erscheinen. 5:36 Stunden kann man die volle Power des Phones nutzen, bis es wieder an die Steckdose muss.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
35h 43min
WiFi Websurfing
15h 48min
Big Buck Bunny H.264 1080p
22h 27min
Last (volle Helligkeit)
5h 36min
Xiaomi Redmi 13C
5000 mAh
Xiaomi Redmi 12C
5000 mAh
Motorola Moto G14
5000 mAh
Nokia G11 Plus
5000 mAh
Samsung Galaxy A14 LTE
5000 mAh
Akkulaufzeit
-2%
5%
9%
-17%
Idle
2143
1170
-45%
H.264
1347
1044
-22%
WLAN
948
933
-2%
995
5%
1038
9%
896
-5%
Last
336
348
4%

Pro

+ schickes Gehäuse
+ kein PWM
+ Widevine L1
+ 4 Jahre Updateversprechen
+ exakte Ortung
+ kein Drosseln unter Last
+ moderne Bluetooth-Audiocodecs

Contra

- kein 5G
- mäßige Sprachqualität
- niedrig auflösender Bildschirm
- kein Netzteil im Lieferumfang
- lahmer Speicher

Fazit – Modernisiertes 4G-Handy für deutlich unter 200 Euro

Im Test: Xiaomi Redmi 13C. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Xiaomi Redmi 13C. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
cyberport.de

Xiaomi hat beim Redmi 13C seine Hausaufgaben gemacht und verbessert das Telefon gegenüber dem Vorgänger in einigen Bereichen: Am augenfälligsten ist das neue Design, welches deutlich moderner und hochwertiger wirkt. Klar, man hat es immer noch mit einem Kunststoffchassis zu tun, dieses ist aber stabil und sauber verarbeitet.

Sehr erfreut haben uns die guten Laufzeiten des Phones und die exakte Ortung, welche selbst im Detail kaum Anlass zur Kritik gibt. Auch der viele Speicherplatz ist in dieser Preisklasse noch nicht selbstverständlich.

Die Kameras sind brauchbar, werden aber klassentypisch Fotofans kaum zufriedenstellen. Ähnlich ist es beim Lautsprecher, hier sollte man nicht zu viel erwarten, dafür gibt es viele Audio-Codecs, wenn man ein Bluetooth-Headset verbindet.

Bei der nächsten Modellgeneration sollte Xiaomi noch einen höher auflösenden Bildschirm spendieren und ein Ladegerät dürfte dem Smartphone auch wieder beiliegen.

Das Xiaomi Redmi 13C ist ein modern gestaltetes, günstiges Smartphone. Es punktet mit einem Updateversprechen, viel Speicher und guter Ortung.

Noch kurz ein Blick auf die Alternativen: Auch bei Samsungs Galaxy A14 LTE gibt es ein Updateversprechen über mehrere Jahre und man bekommt eine ordentliche Kamera. Bei diesem Phone muss man aber mit weniger Leistung leben. Viel Speicher gibt es auch beim Motorola Moto G14, dort bekommt man sogar Stereo-Lautsprecher.

Preis und Verfügbarkeit

Das Redmi 13C bekommt man direkt bei Xiaomi ab 150 Euro.

Deutlich günstiger ist es bei anderen Händlern: Bei unserem Leihsteller cyberport.de gibt es das Phone zum Testzeitpunkt schon ab 125 Euro.

Bei amazon.de bezahlt man knapp 120 Euro und bei notebooksbilliger.de ist das Phone sogar schon ab 110 Euro zu haben.

Xiaomi Redmi 13C - 04.03.2024 v7 (old)
Florian Schmitt

Gehäuse
83%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
89%
Konnektivität
48 / 70 → 69%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
92%
Display
85%
Leistung Spiele
16 / 64 → 24%
Leistung Anwendungen
65 / 86 → 76%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
66 / 90 → 73%
Kamera
52%
Durchschnitt
72%
78%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Xiaomi Redmi 13C Smartphone – Frisches Design und viel Speicher beim günstigen Handy
Autor: Florian Schmitt,  4.03.2024 (Update: 28.05.2024)