Notebookcheck Logo

Test Onyx Boox Tab Ultra C Pro – Oberklasse-Tablet mit farbigem E-Ink-Display und Kamera

Mehr als nur Lesen. Klar lassen sich auf dem Onyx Boox Tab Ultra C Pro auch Bücher in Farbe durchschmökern, aber es ist noch viel mehr möglich: Dank Stifteingabe kann man zeichnen und Notizen machen, auf dem Android-System laufen Apps und Fotos lassen sich auch schießen. Aber es gibt auch Einschränkungen...
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 855 8 x 2.8 GHz, Cortex-A76 / A55 (Kryo 485)
Hauptspeicher
6 GB 
Bildschirm
10.30 Zoll 4:3, 1240 x 930 Pixel 150 PPI, capacitive touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, E-Ink, 4096 color levels, 2480 x 1860 pixels in b/w mode, spiegelnd: nein
Massenspeicher
128 GB UFS 3.1 Flash, 128 GB 
, 108 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: audio via USB-C, Card Reader: microSDHC (up to 2 TB, dedicated), 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.6 x 225 x 184.5
Akku
4600 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 16 MPix LED flash
Sonstiges
Lautsprecher: stereo speakers, USB-C-cable, Boox Pen2Pro, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
450 g
Preis
700 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
82.2 %
12.2023
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
SD 855, Adreno 640
450 g128 GB UFS 3.1 Flash10.30"1240x930
77.5 %
11.2023
Onyx Boox Note Air 3 C
SD 680, Adreno 610
430 g64 GB UFS 2.1 Flash10.30"1240x930
75.2 %
08.2023
Lenovo Smart Paper
RK3566, Mali-G52 MP2
408 g64 GB eMMC Flash10.30"1872x1404
79.4 %
07.2022
Huawei MatePad Paper
Kirin 820e, Mali-G57 MP6
360 g64 GB UFS 2.2 Flash10.30"1872x1404

Gehäuse und Ausstattung – Viel Speicher im Metallchassis

Mit seinem dunkelgrauen, kantigen Metallgehäuse zeigt das Onyx Boox Tab Ultra C Pro auf den ersten Blick, dass man es hier nicht mit einem günstigen E-Reader zu tun hat. Ein mit kleinen Symbolen an der Rückseite verzierter Kunststoffstreifen an der Rückseite sorgt zudem für etwas Abwechslung und besseren WLAN-Empfang. Ebenfalls an der Rückseite findet sich ein Kameramodul, wodurch das Tablet nicht ganz plan auf dem Tisch aufliegt und bei der Bedienung leicht kippelt.

Mit 450 Gramm ist das Tab Ultra C Pro schwerer als ähnlich große E-Ink-Tablets. Das Gerät ist hochwertig verarbeitet, wenn man es länger in der Hand hält, wünscht man sich ohne Hülle allerdings etwas besser abgerundete Kanten.

Mit 6 GB RAM und 128 GB UFS 3.1-Flash für die Datenspeicherung ist das Onyx-Boox-Tablet sehr üppig ausgestattet. Einen Kopfhöreranschluss gibt es nicht, dafür aber einen Anschluss für ein Tastatur-Dock über Pogo-PINs an der Rückseite. Über den USB-C-Port lässt sich das Gerät laden oder mit Daten bestücken.

Wem der üppige Speicher immer noch nicht ausreicht, der kann zudem eine microSD-Karte nutzen. Der Leser geht recht flott zur Sache, kann aber die maximalen Geschwindigkeiten unser hochwertigen Referenzkarte Angelbird V60 dennoch nicht komplett ausnutzen.

Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Onyx Boox Tab Ultra C Pro

Größenvergleich

225.2 mm 182.7 mm 6.65 mm 360 g226 mm 193 mm 5.8 mm 430 g225 mm 184.5 mm 6.6 mm 450 g226 mm 195 mm 5.5 mm 408 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
  (Angelbird V60)
35.5 MB/s
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (7.61 - 101.6, n=57, der letzten 2 Jahre)
31.3 MB/s -12%
Onyx Boox Note Air 3 C
  (Angelbird V60)
28.6 MB/s -19%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0510152025303540455055606570758085Tooltip
Onyx Boox Tab Ultra C Pro Adreno 640, SD 855, 128 GB UFS 3.1 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø39.9 (27.9-51.7)
Onyx Boox Note Air 3 C Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.1 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø43.5 (28.7-54.3)
Onyx Boox Tab Ultra C Pro Adreno 640, SD 855, 128 GB UFS 3.1 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø78 (29-85.6)
Onyx Boox Note Air 3 C Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.1 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø77.9 (35.8-86.7)

Kommunikation, Software und Bedienung – Android-Support und Stifteingabe

Das Onyx Boox Tab Ultra C Pro ist mit einem WiFi-5-Modul ausgestattet und erreicht dank mehrerer Antennen auch gute Übertragungsraten um die 500 MBit/s. Damit lässt sich eine Gigabit-Internetleitung nicht komplett ausnutzen, aber flotte Datenübertragungen mit einigermaßen stabiler Datenrate sind laut unseren Tests mit dem Referenz-Router Asus ROG Rapture AXE 11000 möglich.

Dass auch mehr drin gewesen wäre, zeigt aber das Huawei MatePad Paper, welches ein nochmals deutlich flotteres WiFi-6-Modem an Bord hat.

Die Software des Tablets basiert auf Android 12, wobei die Oberfläche an das E-Ink-Display angepasst wurde. Praktischerweise ist gleich der Google Play Store vorinstalliert, sodass sich Apps nachträglich problemlos installieren lassen. Das erweitert die Nutzungsszenarien des Tablets deutlich. Zu den vorinstallierten Apps zählen ein Wörterbuch, eine Notiz-App, ein Dokumenten-Scanner und ein Musikplayer.

Die letzte Software stammt zum Testzeitpunkt von Ende Oktober 2023, ist also noch recht aktuell. Onyx stellt immer mal wieder Updates bereit, ein konkretes Versprechen über die Dauer gibt es aber nicht.

Der kapazitive Touchscreen funktioniert zuverlässig, das E-Ink-Display bietet allerdings nur langsame Reaktionszeiten. Diese werden vom schnellen SoC im Onyx Boox Tab Ultra C Pro gut ausgeglichen, dennoch ist die Bedienung nicht ganz so flüssig wie bei einem Tablet mit IPS- oder OLED-Screen. Um die eigenen Daten zu schützen gibt es einen Fingerabdrucksensor im Standby-Button. Er funktioniert zuverlässig und entsperrt das Gerät recht flott.

Onyx liefert auch einen Stylus mit, welcher zum Zeichnen oder für handschriftliche Notizen verwendet werden kann. Für das Tab Ultra C Pro gibt es auch ein Tastaturcover mit Touchpad, welches das Tablet zu einem guten Laptopersatz aufwertet. Das Zubehör ist für knapp 170 Euro beispielsweise bei unserem Leihsteller KEX erhältlich.

Networking
iperf3 transmit AXE11000
Huawei MatePad Paper
945 (826min - 958max) MBit/s +101%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
470.3 (462min - 483max) MBit/s
Onyx Boox Note Air 3 C
350 (322min - 366max) MBit/s -26%
Lenovo Smart Paper
286 (236min - 308max) MBit/s -39%
iperf3 receive AXE11000
Huawei MatePad Paper
928 (812min - 949max) MBit/s +84%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
505 (437min - 545max) MBit/s
Onyx Boox Note Air 3 C
294 (274min - 318max) MBit/s -42%
Lenovo Smart Paper
211 (186min - 246max) MBit/s -58%

Legende

 
Onyx Boox Tab Ultra C Pro Qualcomm Snapdragon 855, Qualcomm Adreno 640, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
Onyx Boox Note Air 3 C Qualcomm Snapdragon 680 4G, Qualcomm Adreno 610, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Lenovo Smart Paper Rockchip RK3566, ARM Mali-G52 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
Huawei MatePad Paper HiSilicon Kirin 820e, ARM Mali-G57 MP6, 64 GB UFS 2.2 Flash
0306090120150180210240270300330360390420450480510540Tooltip
Onyx Boox Tab Ultra C Pro; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø504 (437-545)
Onyx Boox Tab Ultra C Pro; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø470 (462-483)

Kameras – Einfache Kamera mit Überraschung

An der Rückseite des Tablets findet sich eine 16-Megapixel-Kamera inklusive LED-Blitz, welche sich zum Scannen von QR-Codes und Dokumenten eignet, mit der man aber auch Fotos machen kann. Die Qualität ist nicht überragend, aber für Schnappschüsse und zum Dokumentieren einer Situation reicht es aus.

Die Bilder wirken dunkel, bei sehr wenig Licht zudem sehr unscharf und mit deutlichem Farbstich. Zu viele Details sollte man nicht erwarten. Im Studio bei voller Beleuchtung wird das Bild sehr verwaschen, bei nur 1 Lux Lichtstärke ist das Bild gerade noch erkennbar.

Videos lassen sich ebenfalls aufzeichnen und zwar sogar in 4K-Qualität. Auch hier ist die Bildqualität nur brauchbar, aber für ein Tablet mit E-Ink-Display ist diese Fähigkeit an sich schon außergewöhnlich.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera PflanzeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
ColorChecker
8.2 ∆E
10.2 ∆E
2 ∆E
9.4 ∆E
5.7 ∆E
5.3 ∆E
6.8 ∆E
3.8 ∆E
13.2 ∆E
8.7 ∆E
4.6 ∆E
2.6 ∆E
3 ∆E
7.4 ∆E
14.3 ∆E
3.8 ∆E
11.4 ∆E
7 ∆E
9.4 ∆E
10.3 ∆E
8.8 ∆E
8.3 ∆E
10.1 ∆E
10.6 ∆E
ColorChecker Onyx Boox Tab Ultra C Pro: 7.7 ∆E min: 2.01 - max: 14.3 ∆E
ColorChecker
34.2 ∆E
55.1 ∆E
38.8 ∆E
33.1 ∆E
43.5 ∆E
64.7 ∆E
52.8 ∆E
37 ∆E
44.1 ∆E
27.8 ∆E
62.8 ∆E
61.3 ∆E
30.7 ∆E
46 ∆E
36.5 ∆E
76.1 ∆E
41.8 ∆E
43.5 ∆E
93 ∆E
69.8 ∆E
51 ∆E
35.5 ∆E
21.8 ∆E
11.7 ∆E
ColorChecker Onyx Boox Tab Ultra C Pro: 46.36 ∆E min: 11.68 - max: 92.97 ∆E

E-Reading – Durch App-Support sehr flexibel

Der Onyx Store lässt sich in Europa nicht nutzen, die App bietet aber immerhin Open-Source-Bücher, vor allem auf Englisch, zum Download an. Durch die App-Unterstützung lassen sich aber Apps wie Tolino, Kindle oder andere Lese-Apps problemlos installieren und nutzen. Bücher wird man dennoch vor allem über den Browser kaufen, da Google eine für die meisten Händler zu hohe Marge der In-App-Käufe einbehalten würde.

Die Unterstützung für verschiedene Dateitypen ist mit pdf (reflowable), epub, Adobe DRM, txt, rtf, html, chm, doc und fb2 ordentlich und lässt sich über den App-Support beliebig erweitern.

Durch den schnellen Prozessor macht das Blättern in Büchern viel Spaß, weil neue Seiten sehr schnell aufgebaut werden. Die Darstellung lässt sich über die vorinstallierte Leseanwendung umfangreich einstellen und dank KI-Unterstützung werden in das Buch gezeichnete Formen perfektioniert und markierte Stellen exakt hervorgehoben.

Display – Farbiges E-Ink-Panel mit Beleuchtung

Display Nahaufnahme
Display Nahaufnahme

Der E-Ink-Bildschirm des Onyx-Tablets funktioniert ganz anders als IPS- oder OLED-Screens: Tatsächlich sind kleine Tintenpartikel in den einzelnen Pixeln integriert, welche durch unterschiedliche elektrische Ladung aktiviert werden können. Im Schwarz-Weiß-Modus bringt es das E-Ink-Display auf eine erweiterte Full-HD-Auflösung von 2.480 x 1.860 Pixel, diese wird allerdings im Farbmodus halbiert.

Die Farbdarstellung ist mit 4.096 Tönen auch weit von einem herkömmlichen Display entfernt, aber für farbige Comics oder Dokumente dennoch eine nette Sache. Aufgrund des recht großen Bildschirms fällt die niedrige Auflösung im Farbmodus aber doch deutlich auf.

Tatsächlich lassen sich Bewegtbildinhalte auf dem Screen des Onyx Boox Tab Ultra C Pro recht flüssig abspielen, allerdings wirkt das Bild durch die wenigen Farben und die verbleibenden Geisterbilder des vorherigen Inhalts oft unsauber. Ein wirklicher Ersatz für ein IPS- oder OLED-Display ist E-Ink hier also noch nicht.

Man braucht bei Tageslicht keine Hintergrundbeleuchtung, um die Inhalte des Bildschirms lesen zu können und wenn das Bild einmal aufgebaut ist, benötigt der Screen keinen Strom. Wenn es allerdings dunkel ist, fällt die Beleuchtung mit maximal 45 cd/m² etwas schwach aus, hier bietet beispielsweise das Lenovo Smart Paper deutlich mehr Leuchtkraft.

Vor allem schwarz-weiße Inhalte wirken aber sehr scharf und neue Bilder bauen dank potentem SoC für ein E-Ink-Panel sehr schnell auf. Auch kommt die Technologie ohne PWM-Flackern aus.

44
cd/m²
45
cd/m²
43
cd/m²
43
cd/m²
44
cd/m²
42
cd/m²
43
cd/m²
44
cd/m²
41
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 45 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 43.2 cd/m² Minimum: 0.1 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 44 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 19.76 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 10.5 | 0.57-98 Ø5.3
1.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 1.202
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
E-Ink, 1240x930, 10.30
Onyx Boox Note Air 3 C
E-Ink Kaleido 3, 1240x930, 10.30
Lenovo Smart Paper
E-Ink, 1872x1404, 10.30
Huawei MatePad Paper
E-Ink, 1872x1404, 10.30
Response Times
-3%
23%
-6%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
105.5 ?(50.8, 54.7)
121 ?(66.8, 54.2)
-15%
134.4 ?(56.2, 68.2)
-27%
121 ?(61, 60)
-15%
Response Time Black / White *
98.1 ?(45.6, 52.5)
89.3 ?(43.5, 45.8)
9%
27.5 ?(14.4, 13.1)
72%
94 ?(47, 47)
4%
PWM Frequency
Bildschirm
0%
75%
21%
Helligkeit Bildmitte
44
46.5
6%
113
157%
61.9
41%
Brightness
43
47
9%
106
147%
60
40%
Brightness Distribution
91
91
0%
83
-9%
80
-12%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
19.76
20.45
-3%
Colorchecker dE 2000 max. *
37.12
39.33
-6%
Delta E Graustufen *
10.5
11.1
-6%
9.9
6%
9.1
13%
Gamma
1.202 183%
1.211 182%
1.371 160%
2.02 109%
CCT
6629 98%
6463 101%
7116 91%
6848 95%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-2% / -1%
49% / 58%
8% / 12%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
98.1 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 45.6 ms steigend
↘ 52.5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 100 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
105.5 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 50.8 ms steigend
↘ 54.7 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 100 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17942 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – Prozessor-Opa mit viel Power

Der Qualcomm Snapdragon 855 ist ein schon älterer Oberklasse-Prozessor, der früher auch in günstigeren High-End-Phones zum Einsatz kam. Er macht das Onyx Boox Tab Ultra C Pro zu einem der schnellsten aktuell verfügbaren Tablet mit E-Ink-Display. Trotz des langsam reagierenden Panels kann man so recht flott durch die Menüs manövrieren.

Der allergrößte Teil der verfügbaren Apps läuft auf dem Tablet problemlos, zudem ist Multitasking kein Problem. Auch die Grafikleistung ist auf einem hohen Niveau. Dazu passt der UFS-3.1-Speicher, welchen Onyx verbaut und so sehr flotte Datenübertragungen und kurze Ladezeiten ermöglicht. Der Speichercontroller arbeitet zwar nicht ganz optimal, sodass das Tablet bei der Schreibgeschwindigkeit nicht völlig überzeugen kann, aber insgesamt ist der Datenspeicher dennoch sehr flott.

Eine spürbare Erwärmung unter Last gibt es beim Onyx Boxx Tab Ultra C Pro nicht, das SoC drosselt auch bei hoher und langer Last die Leistung nicht.

Stereolautsprecher an den Seiten bringt das E-Ink-Tablet mit und klingt damit gar nicht schlecht. Zwar ist die maximale Lautstärke nicht so hoch, aber Musikstücke übersteuern nicht und lassen sich gut anhören. Lautsprecher und Kopfhörer kann man per USB-C oder Bluetooth verbinden. Welche Codecs es für die drahtlose Übertragung gibt, können wir leider nicht feststellen, da die Software des Onyx-Boox-Tablets diese Information nicht bereitstellt.

Mit 4.600 mAh ist der Akku des E-Ink-Tablets sehr stark und es hält damit deutlich länger durch als die Konkurrenz: 20:44 Stunden lässt es sich mit minimal eingeschalteter Bildschirmbeleuchtung lesen, damit steht auch einem ganzen Lesetag auf dem Sofa nichts im Wege. Eine volle Ladung dauert allerdings auch 3 Stunden und mehr, je nach Akkustand bei Beginn.

Geekbench 5.5
Single-Core
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
744 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (552 - 751, n=7)
717 Points -4%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (140 - 1892, n=67, der letzten 2 Jahre)
670 Points -10%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
566 Points -24%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
323 Points -57%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
143 Points -81%
Multi-Core
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (2164 - 2856, n=7)
2572 Points +13%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (312 - 8524, n=67, der letzten 2 Jahre)
2377 Points +5%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2268 Points
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
1853 Points -18%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1287 Points -43%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
312 Points -86%
Geekbench 6.2
Single-Core
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
1008 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
1008 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (185 - 2107, n=43, der letzten 2 Jahre)
822 Points -18%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
436 Points -57%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
203 Points -80%
Multi-Core
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2757 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
2757 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (493 - 5652, n=43, der letzten 2 Jahre)
2308 Points -16%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
865 Points -69%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
493 Points -82%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (3195 - 17267, n=64, der letzten 2 Jahre)
8758 Points +4%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8421 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
8421 Points 0%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
4535 Points -46%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
4045 Points -52%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (4556 - 5747, n=20)
5489 Points +13%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4851 Points
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
2571 Points -47%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (361 - 14235, n=50, der letzten 2 Jahre)
2040 Points -58%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1231 Points -75%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
567 Points -88%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (5429 - 6362, n=20)
6201 Points +14%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5429 Points
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
2675 Points -51%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (290 - 24605, n=50, der letzten 2 Jahre)
2153 Points -60%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1077 Points -80%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
517 Points -90%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (2705 - 4612, n=20)
3954 Points +12%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3534 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (858 - 5751, n=50, der letzten 2 Jahre)
2794 Points -21%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
2462 Points -30%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
2262 Points -36%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
858 Points -76%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (3969 - 6404, n=20)
5819 Points 0%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5803 Points
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
4281 Points -26%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (267 - 14235, n=59, der letzten 2 Jahre)
3250 Points -44%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1079 Points -81%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
596 Points -90%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (5184 - 7148, n=20)
6793 Points +2%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6636 Points
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
4472 Points -33%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (240 - 24605, n=59, der letzten 2 Jahre)
3863 Points -42%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1191 Points -82%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
530 Points -92%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4031 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (1934 - 5024, n=20)
3942 Points -2%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
3725 Points -8%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (441 - 5751, n=59, der letzten 2 Jahre)
3247 Points -19%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
1061 Points -74%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
812 Points -80%
Wild Life Score
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2951 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
2951 Points 0%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
1925 Points -35%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (286 - 7933, n=59, der letzten 2 Jahre)
1652 Points -44%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
437 Points -85%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
286 Points -90%
Wild Life Unlimited Score
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3079 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
3079 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (289 - 25317, n=65, der letzten 2 Jahre)
2961 Points -4%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
1886 Points -39%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
418 Points -86%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
289 Points -91%
Wild Life Extreme
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
867 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
867 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (75 - 6919, n=65, der letzten 2 Jahre)
849 Points -2%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
625 Points -28%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
130 Points -85%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
75 Points -91%
Wild Life Extreme Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (72 - 6909, n=63, der letzten 2 Jahre)
900 Points +4%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
864 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
864 Points 0%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
609 Points -30%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
125 Points -86%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
72 Points -92%
GFXBench
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (17 - 38, n=20)
32.5 fps +71%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (3 - 111, n=69, der letzten 2 Jahre)
21.3 fps +12%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
19 fps 0%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
19 fps
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
4.6 fps -76%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
3 fps -84%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (22 - 43, n=21)
39.9 fps +5%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
38 fps
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (2.5 - 279, n=69, der letzten 2 Jahre)
36 fps -5%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
29 fps -24%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
7.6 fps -80%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
3.9 fps -90%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (11 - 26, n=20)
20.9 fps +61%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (1.9 - 97.3, n=69, der letzten 2 Jahre)
14.4 fps +11%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
13 fps 0%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
13 fps
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
2.7 fps -79%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
1.9 fps -85%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (8.5 - 24, n=21)
16.2 fps +8%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
15 fps
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (0.9 - 90, n=69, der letzten 2 Jahre)
13.4 fps -11%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
10 fps -33%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
2.9 fps -81%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
1.4 fps -91%
3840x2160 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6.6 fps
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  ()
6.6 fps 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (0.4 - 48, n=67, der letzten 2 Jahre)
6.3 fps -5%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
4.8 fps -27%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1.3 fps -80%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
0.6 fps -91%
Octane V2 - Total Score
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
33918 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 855
  (17011 - 33918, n=21)
23749 Points -30%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (2672 - 74614, n=71, der letzten 2 Jahre)
23177 Points -32%
Huawei MatePad Paper
HiSilicon Kirin 820e, Mali-G57 MP6, 4096
18755 Points -45%
Onyx Boox Note Air 3 C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
6358 Points -81%
Lenovo Smart Paper
Rockchip RK3566, Mali-G52 MP2, 4096
5022 Points -85%
Onyx Boox Tab Ultra C ProOnyx Boox Note Air 3 CLenovo Smart PaperHuawei MatePad PaperDurchschnittliche 128 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-16%
-82%
-21%
54%
0%
Sequential Read 256KB
1487
690.8
-54%
163
-89%
880.1
-41%
Sequential Write 256KB
302.2
384.1
27%
139
-54%
256.2
-15%
Random Read 4KB
226.8
157.7
-30%
25.3
-89%
145.6
-36%
Random Write 4KB
169.9
160.5
-6%
8.8
-95%
183.1
8%

Temperatur

Max. Last
 23.5 °C23.6 °C23.6 °C 
 23.8 °C24.5 °C23.8 °C 
 24.1 °C25.2 °C24.2 °C 
Maximal: 25.2 °C
Durchschnitt: 24 °C
24.5 °C24.5 °C24.5 °C
24.5 °C24.7 °C24.7 °C
24.5 °C25.6 °C25.2 °C
Maximal: 25.6 °C
Durchschnitt: 24.7 °C
Netzteil (max.)  42.1 °C | Raumtemperatur 20 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 24 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 25.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.8 °C (von 20.7 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 25.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 21.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
01234567891011121314151617Tooltip
Onyx Boox Tab Ultra C Pro Adreno 640, SD 855, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø4.53 (4.51-4.71)
Lenovo Smart Paper Mali-G52 MP2, RK3566, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø0.447 (0.4391-0.4529)
Huawei MatePad Paper Mali-G57 MP6, Kirin 820e, 64 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø3.74 (3.73-3.75)
Onyx Boox Tab Ultra C Pro Adreno 640, SD 855, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø16.1 (15.8-17.5)
Lenovo Smart Paper Mali-G52 MP2, RK3566, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø1.728 (1.71-1.735)
Huawei MatePad Paper Mali-G57 MP6, Kirin 820e, 64 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø11.3 (10.9-11.3)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203837.42529.431.53126.326.64032.8295037.832.46329.724.58022.717.710018.917.412520.622.816012.935.52009.236.425010.343.53157.3484006.854.65008.659.263012.364.380010.763.910001166.712508.760.716008.76220009.260.9250010.261.9315011.465.6400013.255500014.555.3630014.459.1800015.361.51000016.350.91250016.3421600017.230.1SPL24.773.8N0.532.7median 11.4median 55.3Delta3.310.943.939.334.536.227.729.728.535.633.235.226.334.823.432.422.538.215.443.714.649.612.352.313.357.711.659.77.562.811.467.815.266.814.769.811.872.7127310.376.29.372.310.869.814.767.614.358.914.964.11566.615.46316.856.416.151.91754.225.982.10.750.6median 14.6median 632.17.8hearing rangehide median Pink NoiseOnyx Boox Tab Ultra C ProHuawei MatePad Paper
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Onyx Boox Tab Ultra C Pro Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (10.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 79% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 78% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Huawei MatePad Paper Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 12.8% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 35% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 59% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 29% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 63% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit

Battery Runtime - WiFi Websurfing max. Brightness
Huawei MatePad Paper
3625 mAh
478 min
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (372 - 478, n=2, der letzten 2 Jahre)
425 min
Akkulaufzeit - Idle
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (746 - 5003, n=52, der letzten 2 Jahre)
1934 min +55%
Onyx Boox Tab Ultra C Pro
4600 mAh
1244 min
Onyx Boox Note Air 3 C
3700 mAh
1030 min
Lenovo Smart Paper
3500 mAh
1056 min
Huawei MatePad Paper
3625 mAh
963 min
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
20h 44min

Pro

+ lange Akkulaufzeit
+ hochwertiges Metallgehäuse
+ schneller Prozessor
+ viel Speicher
+ Kamera inklusive 4K-Videoaufnahme
+ inklusive Eingabestift
+ kompatibel mit Android-Apps
+ ermüdungsfreies Lesen

Contra

- hohes Gewicht
- für Videowiedergabe nur begrenzt geeignet
- hoher Preis
- Display mit langer Reaktionszeit

Fazit – Eines der schnellsten E-Ink-Tablets

Im Test: Onyx Boox Tab Ultra C Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Onyx Boox Tab Ultra C Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
KEX GmbH

Mit viel Power, Stifteingabe, farbigem Bildschirm, großem Akku, üppigem Speicherplatz und sogar einer Kamera ist das Onyx Boox Tab Ultra C Pro wohl eines der bestausgestatteten E-Ink-Tablets, das man derzeit kaufen kann. Man muss 700 Euro auf den Tisch legen, bekommt aber auch ein absolut flüssiges System und kann dank des vorinstallierten Play Stores auch Android-Apps problemlos installieren und nutzen. Auch der schnelle und üppige Speicher ist eine tolle Ergänzung und lässt sich auf Wunsch per microSD-Karte noch vergrößern.

Das farbige E-Ink Display macht Spaß und ist bei diesem Tablet sogar schnell genug, um Videos einigermaßen flüssig abzuspielen. Der stark begrenzte Farbraum und die sehr entsättigte Darstellung der Farben sowie die Ghosting-Bilder, die oft noch sichtbar sind, machen das Tablet für die ständige Videowiedergabe allerdings ungeeignet. Die präzise Stifteingabe entschädigt Nutzer, die vor allem produktiv mit dem Tablet arbeiten möchten.

Die Lautsprecher bieten guten Sound und auch die Akkulaufzeiten können voll überzeugen.

Die Kamera ist eher für Schnappschüsse und das Scannen von QR-Codes oder Dokumenten gedacht, aber eine nette Ergänzung und bei E-Ink-Tablets fast schon ein Alleinstellungsmerkmal. Das hohe Gewicht könnte beim längeren Lesen die Arme ermüden und das Huawei MatePad Paper zeigt, dass bei der WLAN-Geschwindigkeit noch mehr drin wäre.

Das Onyx Boox Tab Ultra C Pro ist umfangreich ausgestattet und bietet Alleinstellungsmerkmale, die den hohen Preis rechtfertigen.

Wenn man auf das Farbdisplay verzichten kann, bekommt man deutlich günstigere Alternativen, wie das ebenfalls schnelle Huawei MatePad Paper, welches allerdings in der App-Kompatibilität etwas eingeschränkt ist. Das Onyx Boox Note Air 3 C bietet etwas weniger Power und keine Kamera, aber ebenfalls ein Farbdisplay und ist deutlich günstiger.

Preis und Verfügbarkeit

Das Onyx Boox Tab Ultra C Pro ist für knapp 700 Euro bei unserem Leihsteller KEX im Onlineshop verfügbar. Auch über Ebay bekommt man das Tablet von KEX mit kostenlosem Versand für 710 Euro.

Bei amazon.de ist das Tablet zum Testzeitpunkt ebenfalls verfügbar, hier kostet es 700 Euro.

Onyx Boox Tab Ultra C Pro - 08.12.2023 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
84 / 98 → 85%
Tastatur
69 / 80 → 87%
Pointing Device
81%
Konnektivität
42 / 70 → 60%
Gewicht
84 / 40-88 → 91%
Akkulaufzeit
85%
Display
68%
Leistung Spiele
50 / 78 → 64%
Leistung Anwendungen
86 / 92 → 93%
Temperatur
98%
Lautstärke
100%
Audio
66 / 91 → 73%
Kamera
57 / 85 → 67%
Durchschnitt
75%
82%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Onyx Boox Tab Ultra C Pro – Oberklasse-Tablet mit farbigem E-Ink-Display und Kamera
Autor: Florian Schmitt,  8.12.2023 (Update:  5.02.2024)