Notebookcheck Logo

Test Vivo X90 Pro Smartphone - Kann MediaTeks Highend-SoC mit dem Snapdragon 8 Gen 2 mithalten?

Ein fragwürdiges Upgrade zum X80 Pro. Während das Pro+-Modell der Vivo-X90-Reihe auf einen Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 setzt, greift das X90 Pro auf den neuen MediaTek Dimensity 9200 zurück. Wie gut sich der Chipsatz im Alltag schlägt und wo das Vivo X90 Pro Defizite aufweist, lesen Sie in unserem Testbericht.
Test Vivo X90 Pro Smartphone

Nachdem wir bereits das eigentliche Flagship der X90-Reihe, das Vivo X90 Pro+, welches aber exklusiv nur in China oder als Import erhältlich ist, getestet haben, schauen wir uns das europäische Top-Modell etwas genauer an. Das Vivo X90 Pro setzt ebenfalls auf ein Kamerasystem samt Zeiss-Branding sowie auf den großen Sony-Bildsensor IMX989 im 1 Zoll Format.

Auch die Ausstattung des Vivo X90 Pro kann sich sehen lassen. Das 6,78 Zoll große, 120 Hz schnelle Samsung-E6-AMOLED BOE-Q9-Panel besitzt eine Spitzenhelligkeit von 1.300 Nits und im Inneren arbeitet der schnelle MediaTek Dimensity 9200, dem 12 GB RAM und 256 GB Speicher zur Seite gestellt werden.


Update - 27.02.2023: Vivo Deutschland hat uns informiert, dass es sich bei unserem Test-Sample nicht um die für Europa angedachte Version des X90 Pro handelt, sondern eine Version für den asiatischen Raum mit Funtouch OS. Bei der EU-Version sollen die hauseigenen Vivo-Apps durch Google-Dienste ersetzt werden. Zudem unterscheiden sich die Kamera-Settings (u.a. natürlichere Hauttöne) und die Spiele-Perfomance soll besser ausfallen. 

Vivo X90 Pro (X90 Serie)
Prozessor
MediaTek Dimensity 9200 8 x 1.8 - 3.1 GHz, Cortex-X3 / A715 / A510
Hauptspeicher
12 GB 
, LPDDR5x
Bildschirm
6.78 Zoll 20:9, 2800 x 1260 Pixel 453 PPI, Capacitive Touchscreen, AMOLED, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 4.0 Flash, 256 GB 
, 221 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, gyro, proximity, compass, color spectrum, OTG, Miracast, IR Blaster
Netzwerk
Wi-Fi 6E (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/ Wi-Fi 6E 6 GHz), Bluetooth 5.3, 5G: N1/N3/N5/N8/N28A/N38/N40/N41/N77 /N78/N79; 4G: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B17/B18/B19/B20/B26/B28A/B34/B38/B39/B40/B41; 3G: 850/1900/2100MHz; 2G: 850/900/1800/1900MHz, Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.3 x 164.1 x 74.5
Akku
4870 mAh Lithium-Polymer
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 50 MPix (f/1.8, 23mm, 1.6µm) + 50MP (2x optical zoom, f/1.6, 50mm, 1/2.4", 0.7µm) + 12MP (f/2.0), camera2API: Level 3
Secondary Camera: 32 MPix (f/2.5, 24mm, 1/2.8", 0.8µm)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: OnScreen, charger, case, USB cable, info material, Funtouch OS 13, 12 Monate Garantie, Widevine L1, NSS: GPS L1+L5, BeiDou, Glonass L1, Galileo E1+E5, SBAS, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
214.9 g, Netzteil: 243 g
Preis
780 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
89.1 %
02.2023
Vivo X90 Pro
Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11
214.9 g256 GB UFS 4.0 Flash6.78"2800x1260
89.1 %
02.2023
Xiaomi 13
SD 8 Gen 2, Adreno 740
189 g256 GB UFS 4.0 Flash6.36"2400x1080
89.1 %
11.2022
Google Pixel 7 Pro
Tensor G2, Mali-G710 MP7
212 g128 GB UFS 3.1 Flash6.70"3120x1440
87 %
08.2022
OnePlus 10T
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
203.5 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"2412x1080
90 %
02.2023
Vivo X90 Pro+
SD 8 Gen 2, Adreno 740
221 g256 GB UFS 4.0 Flash6.78"3200x1440

Gehäuse - Vivo X90 Pro mit Punch-Hole

Vivo X90 Pro nur in schwarz erhältlich
Vivo X90 Pro nur in schwarz erhältlich

Das Vivo X90 Pro bietet, wie auch das Pro+-Modell, eine Art Leder-Textur und ein riesiges Kameramodul auf der Rückseite – der chinesische Hersteller nennt dies Golden-Ratio-Skyline-Design. Abgesehen davon ist das Aussehen beider X90-Smartphones sehr ähnlich und auch die Wertigkeit hervorzuheben. Analog zum Vorgänger kommt das X90 Pro ausschließlich in der Farbe Schwarz auf den hiesigen Markt. Also Importgerät ist zusätzlich eine graue Variante erhältlich. 

Wie auch das X80 Pro ist das X90 Pro gemäß IP68 sowohl staub- als auch wasserdicht. Mit 90,8 Prozent besitzt das Oberklasse-Handy zudem ein sehr effizientes Verhältnis vom Bildschirm zur Gesamtoberfläche auf der Front. Apropos Display, welches Schutzglas beim X90 Pro verbaut worden ist, gibt der Hersteller nicht an.   

Nachtrag: Vivo Deutschland hat uns informiert, dass es sich beim Displayglas um ein SCHOTT Xensation α (Alpha) handelt.

Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone

Größenvergleich

164.35 mm 75.29 mm 9.7 mm 221 g164.1 mm 74.5 mm 9.3 mm 214.9 g162.9 mm 76.6 mm 8.9 mm 212 g163 mm 75.4 mm 8.75 mm 203.5 g152.8 mm 71.5 mm 7.98 mm 189 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung - Vivo-Smartphone mit UFS 4.0

In puncto Ausstattung weist das X90 Pro ein Dual-Lautsprechersystem, Bluetooth 5.3, einen schnellen UFS-4.0-Speicher und einen NFC-Chip zum kontaktlosen Bezahlen auf. Zudem setzt Vivo auf einen USB-3.2-Port (Gen. 1), welcher nicht nur hohe Datenübertragungen ermöglicht, sondern auch die kabelgebundene Bildausgabe an HDMI- oder DisplayPort-Schnittstellen. Bei unserem Kopiertest samt einer angeschlossenen M2.SSD-Festplatte (Samsung 980 Pro) liegt die Übertragungsgeschwindigkeit des USB-Ports bei 212 MB/s, was deutlich unterhalb des theoretischen Spitzenniveaus des USB-Ports liegt. 

Software - Vivo-Handy mit Android 13

Das Vivo X90 Pro wird mit Google Android 13 und dem hauseigenem Funtouch OS 13 ausgeliefert. Wer auf einen Import des X90 Pro schielt, sollte berücksichtigen, dass Vivo in China nicht auf die Funtouch-Oberfläche, sondern auf das chinesische Pendant Origin OS setzt. 

Funtouch OS 13 besitzt zum Zeitpunkt des Tests über die Sicherheitspatches vom Januar 2023. Wie lang das Vivo-Smartphone in den Genuss von OS-Upgrades und Sicherheitsupdates kommt, ist offiziell nicht kommuniziert worden - beim X80 Pro gab es Updates für drei Jahre.


Nachtrag: Vivo Deutschland hat uns informiert, dass auch für das X90 Pro drei Jahre lang Updates geben wird. 

Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone

Kommunikation und GNSS - Vivo X90 Pro mit WiFi 6E

Die Übertragungsraten im heimischen Netzwerk gestalten sich mit dem Vivo-Handy als hoch, da das WLAN-Modul mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 sowohl im 2,4- und 5-GHz-Bereich als auch über das 6-GHz-Frequenzband kommuniziert. Auffällig sind aber die geringen Empfangswerte sowohl im 5- als auch im 6-GHz-Bereich. Der Zugang zum LTE-Netz inklusive vieler unterstützen 4G-Frequenzen wird gewährleistet, zudem kann auf den schnellen 5G-Standard ausgewichen werden. 

Networking
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
1787 (min: 928) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
227 (min: 115) MBit/s ∼23%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
229 (min: 219) MBit/s ∼12%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1814 (min: 1250) MBit/s ∼100%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
894 (min: 803) MBit/s ∼50%
iperf3 transmit AXE11000
770 (min: 459) MBit/s ∼78%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1894 (min: 955) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1656 (min: 1620) MBit/s ∼91%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
904 (min: 453) MBit/s ∼51%
iperf3 transmit AXE11000
945 (min: 917) MBit/s ∼96%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1645 (min: 1586) MBit/s ∼87%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1743 (min: 1585) MBit/s ∼96%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
934 (min: 768) MBit/s ∼52%
iperf3 transmit AXE11000
933 (min: 865) MBit/s ∼95%
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
931 (min: 890) MBit/s ∼52%
iperf3 transmit AXE11000
981 (min: 965) MBit/s ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
iperf3 receive AXE11000
683 (min: 34.8) MBit/s ∼38%
iperf3 transmit AXE11000
710 (min: 40.5) MBit/s ∼72%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1524 (min: 229) MBit/s ∼80%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1362 (min: 668) MBit/s ∼75%
095190285380475570665760855950104511401235133014251520161517101805Tooltip
Vivo X90 Pro; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø229 (219-238)
Vivo X90 Pro; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1810 (1250-1867)
Vivo X90 Pro; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø1752 (928-1850)
Vivo X90 Pro; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø223 (115-235)
Ortung im Freien
Ortung im Freien
Ortung im Gebäude
Ortung im Gebäude

Die Ortungsgenauigkeit prüfen wir anhand eines Praxis-Tests mit dem Fahrrad. Auf unserem kleinen Ausflug zeichnen wir parallel die Wegstrecke zu Vergleichszwecken mit einer Garmin Venu 2 auf. Ab und an weichen die ermittelten Kurvenprofile vom tatsächlichen Weg ab, die Abweichungen in der Detailansicht der GPS-Aufzeichnung sind dennoch als insgesamt sehr gering einzuschätzen.

Vivo X90 Pro vs. Garmin Venu 2
Vivo X90 Pro vs. Garmin Venu 2

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Vivo-Handy mit DualSIM

Test Vivo X90 Pro Smartphone

Das Dual-SIM-Smartphone unterstützt VoLTE, außerdem werden Anrufe über das heimische WLAN erlaubt (WiFi-Calling). Im Gegensatz zum Vorgänger unterstützt das hiesige Vivo-Flagship nun eine eSIM.

Die Sprachqualität des X90 Pro gestaltet sich unauffällig. Stimmen werden sauber wiedergegeben und auch von unserem Gesprächspartner als deutlich charakterisiert.

Kameras - Vivo-Smartphone mit 1-Zoll-Sensor

Foto-Modus des Vivo X90 Pro
Foto-Modus des Vivo X90 Pro
Portrait-Modus des X90 Pro
Portrait-Modus des X90 Pro

Die 32-MP-Frontkamera ermöglicht ansehnliche Selfies, auffällig sind aber die relativ dunkelten Aufnahmen des Portrait-Modus. 

Das Herzstück des rückseitigen Kameraverbundes samt ZEISS-Branding bildet, wie auch beim X90 Pro+, der große 1-Zoll-Sony-Sensor, der bei Tag wie auch bei Nacht richtig gute Aufnahmen liefert. Die Fotos wirken teilweise zu stark aufgehellt, besitzen aber eine gute Grundschärfe - mitunter passt der Autofokus aber nicht immer (s. Hasenmotive). Die Aufnahmen werden eher etwas weicher gezeichnet, was im Vergleich zu dem überschärften Foto des Apple iPhone 14 Pro natürlicher wirkt. Bei der Farbwiedergabe kann das Vivo-Handy nicht gänzlich überzeugen, Grüntöne werden etwas zu grell dargestellt. Wer natürliche Farben bevorzugt, kann aber den Zeiss-Modus aktivieren. 

Im Gegensatz zum Vorgänger muss das X90 Pro auf eine hochauflösende Ultraweitwinkelkamera verzichten. Die Optik wirkt selbst bei guten Lichtbedingungen etwas verrauscht und lässt es an Details vermissen. Dafür besitzt das Vivo-Handy recht gute Zoom-Qualitäten, obwohl es keine Periskop-Kamera und nur einen zweifach-verlustfreuen Zoom besitzt. Bis zu einer fünffachen Vergrößerung bewahrt das X90 Pro aber viele Details. Der dedizierte Vivo-V2-Bildprozessor und hauseigene Software-Optimierungen sorgen dahingehend für eine solide Bildqualität. 

Ultraweitwinkel
Weitwinkel
2x-Zoom
10x-Zoom
40x-Zoom (max)
Weitwinkel bei Nacht
Weitwinkel bei Nacht
Ultraweitwinkel bei Nacht
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelUltraweitwinkelLow Light5x-Zoom
Zum Laden anklicken
ColorChecker
11.6 ∆E
4.2 ∆E
10.3 ∆E
17.9 ∆E
9.1 ∆E
7.7 ∆E
3.1 ∆E
10.8 ∆E
3.8 ∆E
6.9 ∆E
7.5 ∆E
3.3 ∆E
5.6 ∆E
12.2 ∆E
4.1 ∆E
3 ∆E
5.9 ∆E
10.5 ∆E
6.5 ∆E
5.8 ∆E
9.3 ∆E
8.9 ∆E
6.3 ∆E
2.5 ∆E
ColorChecker Vivo X90 Pro: 7.36 ∆E min: 2.47 - max: 17.92 ∆E
ColorChecker
17.1 ∆E
24.5 ∆E
23.9 ∆E
21.7 ∆E
26.7 ∆E
29.2 ∆E
28.2 ∆E
18.9 ∆E
20.1 ∆E
18.8 ∆E
27.2 ∆E
34.2 ∆E
17.1 ∆E
25.3 ∆E
14.8 ∆E
25 ∆E
24.9 ∆E
26.4 ∆E
26.6 ∆E
27.9 ∆E
31.4 ∆E
27.1 ∆E
20.6 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Vivo X90 Pro: 23.77 ∆E min: 12.85 - max: 34.24 ∆E

Zubehör und Garantie - Vivo X90 Pro mit Netzteil

Das Vivo-Handy wird mit einem modularen 120-Watt-Netzteil, einem USB-Kabel und einer Schutzhülle ausgeliefert. Ab Werk ist zudem eine Schutzfolie installiert.

Die Garantie beläuft sich auf 24 Monate nach Kaufdatum.

Eingabegeräte & Bedienung - Vivo-Phone mit Ultrasonic Fingerabdrucksensor

Eine echte Besonderheit des Vorgängers X80 Pro ist der riesige 3D-Ultraschall-Fingerabdrucksensor, den wir auch im X90 Pro+ testen konnten. Das X90 Pro besitzt jedoch nur einen optischen Fingerabdrucksensor, sodass die Fläche viel kleiner ist, nur ein Finger eingelesen werden und auch die Erkennungsrate nicht mit dem Klassenprimus des Vorgängers mithalten kann. Sehr schade, dass Vivo hier gespart hat. Über eine biometrische Authentifizierung via 2D-Gesichtserkennung mittels der Frontkamera verfügt das X90 Pro aber weiterhin.

Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone

Display - Vivo X90 Pro mit OLED

Darstellung der Sub-Pixel-Anordnung
Darstellung der Sub-Pixel-Anordnung

Auf den ersten Blick hat sich beim Display nicht viel getan. Das OLED-Panel des X90 Pro misst, wie auch der Vorgänger, 6,78 Zoll in der Diagonale und weist eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz auf. Eine adaptive Anpassung der Frequenz ist weiterhin nicht möglich, ein automatischer Wechsel zwischen 60 Hz und 120 Hz ist aber vorhanden. Ein großer Unterschied zeigt sich bei der Pixeldichte. Während das Vivo X80 Pro mit einer QHD-Plus-Auflösung ausgestattet wird, arbeitet das AMOLED-Display des X90 Pro nur mit Full HD+. 

Zur Regelung der Luminanz nutzt das Vivo-Smartphone OLED-typisch PWM mit einer sehr niedrigen Frequenz von 60 Hz, allerdings sind die Schwankungen gering. Die von uns gemessene maximale Luminanz von über 1.000 cd/m² in der Spitze ist sehr gut und auch der realitätsnahe APL18-Test (Average Picture Level) ergibt eine für diese Preisklasse zufriedenstellende maximale Helligkeit von 1.225 cd/m². Ein Xiaomi 13 wird mit 1.765 cd/m² aber noch einmal deutlich heller. 

1002
cd/m²
1024
cd/m²
1054
cd/m²
1005
cd/m²
1018
cd/m²
1063
cd/m²
993
cd/m²
1017
cd/m²
1059
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 3
Maximal: 1063 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 1026.1 cd/m² Minimum: 2.15 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 1018 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 0.9 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 1.9 | 0.57-98 Ø5.2
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.26
Vivo X90 Pro
AMOLED, 2800x1260, 6.8"
Xiaomi 13
OLED, 2400x1080, 6.4"
Google Pixel 7 Pro
OLED, 3120x1440, 6.7"
OnePlus 10T
Fluid AMOLED, 2412x1080, 6.7"
Vivo X90 Pro+
AMOLED, 3200x1440, 6.8"
Bildschirm
-6%
9%
-54%
-5%
Helligkeit Bildmitte
1018
1209
19%
1022
0%
861
-15%
1109
9%
Brightness
1026
1208
18%
1025
0%
856
-17%
1124
10%
Brightness Distribution
93
98
5%
99
6%
97
4%
96
3%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
0.9
1.2
-33%
0.9
-0%
2.27
-152%
1.1
-22%
Colorchecker dE 2000 max. *
2.2
3
-36%
2.1
5%
4.17
-90%
2.7
-23%
Delta E Graustufen *
1.9
2.1
-11%
1.1
42%
2.9
-53%
2
-5%
Gamma
2.26 97%
2.26 97%
2.22 99%
2.303 96%
2.25 98%
CCT
6473 100%
6504 100%
6650 98%
6141 106%
6605 98%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 60 Hz

Das Display flackert mit 60 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 60 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17551 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Displayhelligkeit
min.
25 % Displayhelligkeit
25 %
50 % Displayhelligkeit
50 %
75 % Displayhelligkeit
75 %
maximale manuelle Displayhelligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Unsere Displayfarbanalyse wird mit Hilfe eines Fotospektrometers und der Calman-Software durchgeführt. Die Abweichungen in der Farb- (0,9) und Graustufendarstellung (1,9) sind im Profil ZEISS sehr gering und die Farbtemperatur des Panels nahezu optimal kalibriert. Erwähnenswert ist auch die hohe Abdeckung der Farbräume, selbst der DCI-P3 wird zu fast vollständig abgedeckt. 

Farben (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)
Farben (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)
Farbraum (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)
Farbraum (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)
Graustufen (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)
Graustufen (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)
Sättigung (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)
Sättigung (Farbmodus: ZEISS, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: P3)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.35 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.6915 ms steigend
↘ 0.6615 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.56 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ ms steigend
↘ ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.4 ms).

Im Freien hinterlässt das X90 Pro dank der hohen Leuchtkraft im Automatikmodus einen sehr guten Eindruck. Auch bei einer hochsommerlichen Sonneneinstrahlung sollten Displayinhalte noch ausreichend erkennbar sein. Wer die Helligkeit lieber manuell regelt, muss sich allerdings mit 525 cd/m² und teilweise störenden Reflexionen begnügen. 

Die Blickwinkel des OLED-Panels sind sehr gut und auch der Helligkeitsabfall erst bei extrem flacher Betrachtung erkennbar.

Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone

Leistung - Vivo-Smartphone mit MediaTek-SoC

Beim X90 Pro ist der aktuelle Flagship-SoC aus dem Hause MediaTek verbaut, der von TSMC im 4-nm-Prozess der zweiten Generation gefertigt wird. Der Chipsatz kombiniert einen ARM-Cortex-X3-Kern (3,05 GHz) mit drei ARM-Cortex-A715-Performance- (2,85 GHz) und mit vier sparsamen Cortex-A510-Kernen (1,8 GHz). Bei der Grafikeinheit setzt MediaTek auf die neue ARM-Immortalis-G715 mit elf Kernen. 

Im Vergleich zum Snapdragon 8 Gen 2 im Pro+-Modell ist die Single-Core-Performance des MediaTek Dimensity 9200 um 7 Prozent und die Multi-Thread-Leistung um 12 Prozent reduziert. Auch der Systembenchmark von PCMark fällt relativ gering aus.

Geekbench 5.5
Single-Core
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1489 Points +8%
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
1478 Points +7%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
1384 Points
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1277 Points -8%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (1107 - 1384, n=2)
1246 Points -10%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1048 Points -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (126 - 2138, n=193, der letzten 2 Jahre)
938 Points -32%
Multi-Core
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
5090 Points +20%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
4786 Points +13%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
4232 Points
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
3987 Points -6%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (3494 - 4232, n=2)
3863 Points -9%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
3222 Points -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=193, der letzten 2 Jahre)
3124 Points -26%
Antutu v9 - Total Score
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
1273775 Points +8%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1262638 Points +7%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (1175789 - 1212168, n=2)
1193979 Points +2%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
1175789 Points
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
846323 Points -28%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (99654 - 1650926, n=132, der letzten 2 Jahre)
780468 Points -34%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
773857 Points -34%
PCMark for Android - Work 3.0
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
15944 Points +63%
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
14094 Points +44%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
12748 Points +31%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4609 - 21385, n=192, der letzten 2 Jahre)
12163 Points +25%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
11397 Points +17%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (9765 - 9920, n=2)
9843 Points +1%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
9765 Points
CrossMark - Overall
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
1219 Points +31%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1038 Points +11%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
932 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  ()
932 Points 0%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
886 Points -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (187 - 1474, n=155, der letzten 2 Jahre)
856 Points -8%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
806 Points -14%
BaseMark OS II
Overall
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8320 Points +23%
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
8153 Points +21%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
7684 Points +14%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (6755 - 7488, n=2)
7122 Points +5%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
6755 Points
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
6164 Points -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 11438, n=153, der letzten 2 Jahre)
5988 Points -11%
System
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
13646 Points +40%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
12847 Points +32%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
12230 Points +25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2368 - 16475, n=153, der letzten 2 Jahre)
9902 Points +1%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (9767 - 9997, n=2)
9882 Points +1%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
9767 Points
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
9294 Points -5%
Memory
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
9245 Points
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8822 Points -5%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (7411 - 9245, n=2)
8328 Points -10%
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
8179 Points -12%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
7330 Points -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (962 - 12716, n=153, der letzten 2 Jahre)
6489 Points -30%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
5456 Points -41%
Graphics
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
27698 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (26484 - 27698, n=2)
27091 Points -2%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
24037 Points -13%
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
23966 Points -13%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
22837 Points -18%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
16375 Points -41%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (764 - 58651, n=153, der letzten 2 Jahre)
15245 Points -45%
Web
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1833 Points +117%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1739 Points +106%
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
1652 Points +96%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1564 Points +86%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2145, n=153, der letzten 2 Jahre)
1532 Points +82%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (843 - 1602, n=2)
1223 Points +45%
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
843 Points
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Vivo X90 Pro
MediaTek Dimensity 9200, Immortalis-G715 MP11, 12288
44483 Points
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
42662 Points -4%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
  (40276 - 44483, n=2)
42380 Points -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=143, der letzten 2 Jahre)
19624 Points -56%
Vivo X90 Pro+
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
16465 Points -63%
Xiaomi 13
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 8192
15961 Points -64%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
11648 Points -74%
AImark - Score v2.x
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1043 - 139804, n=23, der letzten 2 Jahre)
30708 Points
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
6955 Points
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
5976 Points

Bei den Grafiktests von GFXBench agiert der MediaTek Dimensity 9200 im X90 Pro auf einem hohen Niveau. Allerdings sind selbst die Onscreen-Werte oft niedriger als beim Pro+-Modell, welches die deutlich höhere Auflösung bewältigen muss. Auch die Browser-Benchmarks sowie der BaseMark OS II Browser-Test fallen auffällig gering aus.    

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
3792 Points
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3707 Points -2%
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3173 Points -16%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2876 Points -24%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
1807 Points -52%
3DMark / Wild Life Extreme
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
3783 Points
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3751 Points -1%
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3192 Points -16%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2824 Points -25%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
1847 Points -51%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
14038 Points +4%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
14002 Points +4%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
13492 Points
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10989 Points -19%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
6721 Points -50%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps 0%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps 0%
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps 0%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -50%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
490 fps +9%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
451 fps
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
435 fps -4%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
395 fps -12%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
251 fps -44%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps 0%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
119 fps -1%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
84 fps -30%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -50%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
299 fps +13%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
265 fps
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
257 fps -3%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
221 fps -17%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
139 fps -48%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +15%
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
106 fps +2%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
104 fps
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -42%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
56 fps -46%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
218 fps +93%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
181 fps +60%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
171 fps +51%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
113 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
101 fps -11%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
93 fps +15%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
81 fps
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
62 fps -23%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -26%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
37 fps -54%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
127 fps +43%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
108 fps +21%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
105 fps +18%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
89 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
68 fps -24%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
82 fps
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
66 fps -20%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
59 fps -28%
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
50 fps -39%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
28 fps -66%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
61 fps +20%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
56 fps +10%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
51 fps
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps -14%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
31 fps -39%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
113 fps +8%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
105 fps
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
80 fps -24%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -43%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
38 fps -64%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
156 fps +41%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
142 fps +28%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
123 fps +11%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
111 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
75 fps -32%
Jetstream 2 - Total Score
Xiaomi 13 (Chrome 108)
143.264 Points +112%
Vivo X90 Pro+ (Chrome Beta 110)
116.455 Points +72%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=160, der letzten 2 Jahre)
112.8 Points +67%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
98.153 Points +45%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200 (67.6 - 125, n=2)
96.3 Points +42%
OnePlus 10T (Chrome 104)
81.383 Points +20%
Vivo X90 Pro (Chrome 109)
67.646 Points
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=145, der letzten 2 Jahre)
118.8 runs/min +97%
Xiaomi 13 (Chrome 108)
113 runs/min +88%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
104 runs/min +73%
OnePlus 10T (Chrome 104)
93.4 runs/min +55%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200 (60.2 - 103, n=2)
81.6 runs/min +36%
Vivo X90 Pro (Chrome 109)
60.2 runs/min
WebXPRT 4 - Overall
Vivo X90 Pro+ (Chrome Beta 110)
139 Points +111%
Xiaomi 13 (Chrome 108)
136 Points +106%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (22 - 212, n=153, der letzten 2 Jahre)
104.6 Points +58%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
90 Points +36%
OnePlus 10T
75 Points +14%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200 (22 - 134, n=3)
74 Points +12%
Vivo X90 Pro (Chrome 109)
66 Points
WebXPRT 3 - Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone (38 - 304, n=101, der letzten 2 Jahre)
141.1 Points +72%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200 (82 - 142, n=2)
112 Points +37%
OnePlus 10T (Chrome 104)
106 Points +29%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
98 Points +20%
Vivo X90 Pro (Chrome 109)
82 Points
Octane V2 - Total Score
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
44245 Points +104%
Xiaomi 13 (Chrome 108)
43632 Points +102%
OnePlus 10T (Chrome 104)
39982 Points +85%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2228 - 89112, n=203, der letzten 2 Jahre)
34378 Points +59%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200 (21648 - 45823, n=2)
33736 Points +56%
Vivo X90 Pro+ (Chrome Beta 110)
27938 Points +29%
Vivo X90 Pro (Chrome 109)
21648 Points
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Vivo X90 Pro (Chrome 109)
1847.5 ms *
Vivo X90 Pro+ (Chrome Beta 110)
1773.4 ms * +4%
OnePlus 10T (Chrome 104)
1627.3 ms * +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 10968, n=160, der letzten 2 Jahre)
1546 ms * +16%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200 (918 - 1848, n=2)
1383 ms * +25%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
1011.5 ms * +45%
Xiaomi 13 (Chrome 108)
870.7 ms * +53%

* ... kleinere Werte sind besser

Vivo X90 ProXiaomi 13Google Pixel 7 ProOnePlus 10TVivo X90 Pro+Durchschnittliche 256 GB UFS 4.0 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
1%
-56%
-60%
-3%
-8%
-47%
Sequential Read 256KB
3866.75
3454.01
-11%
1346.78
-65%
1568.37
-59%
3397.4
-12%
Sequential Write 256KB
2643.38
2722.77
3%
874.73
-67%
847.69
-68%
2834.4
7%
Random Read 4KB
367.89
393.81
7%
219.01
-40%
173.45
-53%
373.88
2%
Random Write 4KB
521.43
536.76
3%
253.18
-51%
211.24
-59%
484.29
-7%

Spiele - Vivo-Phone schafft nur 60 fps

Die Grafikleistung der Immortalis-G715 bietet für anspruchsvolle Spiele wie PUBG mobile auch bei höchsten Details genügend Grafikleistung für eine flüssige Wiedergabe bei konstanten 40 fps. Der Shooter wird mit der HD-Grafikeinstellung konstant bei etwa 60 FPS wiedergegeben, der neue 90-fps-Modus ist nicht verfügbar - mit der App von GameBench ermitteln wir unsere Bildwiederholungsraten. 

Die vollen 120 Hz des OLED-Panels werden bei unseren Testspielen generell nicht unterstützt. Bei Armajet messen wir ebenfalls 60 fps, obwohl der Arena-Shooter theoretisch 144 fps ermöglicht. Das Open-World-Action-RPG Genshin Impact wird mit dem X90 Pro sogar nur mit 30 fps dargestellt.  

Armajet
Armajet
Genshin Impact
Genshin Impact
PUBG mobile
PUBG mobile
051015202530354045505560Tooltip
Vivo X90 Pro; Armajet: Ø59.8 (28-61)
Vivo X90 Pro; Genshin Impact: Ø30 (23-32)
Vivo X90 Pro; PUBG Mobile; Smooth: Ø60.1 (50-61)
Vivo X90 Pro; PUBG Mobile; Balanced: Ø59.7 (50-61)
Vivo X90 Pro; PUBG Mobile; HD: Ø59.6 (57-61)
Vivo X90 Pro; PUBG Mobile; Ultra HD: Ø39.9 (37-41)

Emissionen - Vivo-Smartphone beleibt cool

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen fallen in unseren Messungen sehr niedrig aus. Eine Temperaturentwicklung ist auch unter Last kaum vorhanden. In den Stresstests des 3DMark zeigt das X90 Pro allerdings einen moderaten Leistungsverlust von 20 bis 25 Prozent.

Max. Last
 26.3 °C26.4 °C27 °C 
 26.5 °C26.5 °C27 °C 
 26.6 °C26.7 °C26.8 °C 
Maximal: 27 °C
Durchschnitt: 26.6 °C
25.8 °C25.9 °C25.8 °C
25.8 °C25.7 °C25.8 °C
25.6 °C25.9 °C26 °C
Maximal: 26 °C
Durchschnitt: 25.8 °C
Netzteil (max.)  23.8 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 26.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 27 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 26 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
92.7 % +25%
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
88.5 % +19%
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
78.9 % +6%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
74.1 %
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
67.9 % -8%
Wild Life Extreme Stress Test
Vivo X90 Pro+
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
87 % +6%
Vivo X90 Pro
Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash
81.7 %
Xiaomi 13
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
79.1 % -3%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
75.6 % -7%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
% -100%
05101520253035404550556065707580Tooltip
Vivo X90 Pro Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø19.9 (18.5-22.6)
Xiaomi 13 Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø20.6 (17.7-22.4)
Google Pixel 7 Pro Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø9.93 (8.31-11)
Vivo X90 Pro+ Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø21.4 (19.4-22.3)
Vivo X90 Pro Immortalis-G715 MP11, Dimensity 9200, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø64.4 (58.3-78.6)
Xiaomi 13 Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø68.6 (62.7-79.5)
Google Pixel 7 Pro Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø32.8 (26.2-38.6)
OnePlus 10T Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø61.8 (59-63.6)
Vivo X90 Pro+ Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø76.6 (70.7-80)
Xiaomi 13 Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø80 (76.5-84.2)
Google Pixel 7 Pro Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø36.5 (30.7-39.8)
Test Vivo X90 Pro Smartphone
Test Vivo X90 Pro Smartphone

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher erreichen in unserem Test eine hohe Maximallautstärke von über 92 dB(A). Die Klangausgabe ist geprägt von Tönen aus mittleren Frequenzen, die etwas linearer hätten ausfallen dürfen. Aber auch eine leichte Bassnote ist erkennbar. Alternativ können Kopfhörer über den USB-C-Anschluss oder kabellos mittels Bluetooth verbunden werden. 

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.836.22527.936.53124.338.14028.236.15036.736.86322.239.38025.440.41002142.812518.645.316015.455.920015.154.125013.155.53151255.340012.753.850011.866.563012.968.980010.472.3100013.372.9125013.279.1160012.179.4200012.281.6250012.983.7315014.883.7400015.881.6500016.182.7630014.478.9800013.678.21000013.574.51250014.469.4160001567SPL25.992.3N0.787.9median 13.5median 72.9Delta1.310.628.834.326.328.625.629.918.631.830.236.920.536.819.538.218.442.513.642.911.654.21254.91259.110.158.410.159.210.567.910.367.41070.99.876.211.377.411.277.211.478.511.979.613.985.914.782.51477.914.676.813.575.313.372.813.769.213.968.124.891.40.682.7median 12median 72.81.78.5hearing rangehide median Pink NoiseVivo X90 ProXiaomi 13
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Vivo X90 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (92.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.5% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 16% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 76% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 37% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 55% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Xiaomi 13 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (91.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.8% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (16.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 22% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit - Vivo X90 Pro mit 120 Watt

Energieaufnahme

Beim Schnellladen bietet das Vivo-Smartphone kabelgebundene 120 Watt und kabellose 50 Watt. Wie lange ein vollständiger Ladevorgang dauert, können wir nicht überprüfen, da uns eine Malaysia-Version (British 3-Pin, Commonwealth-Stecker) zum Test zur Verfügung gestellt worden ist. Interessanterweise wird der Akku des X90 Pro mit einer hohen Spannung von 7,78 Volt betrieben, sodass eine äquivalente Kapazität von 4.870 mAh (3.89V) erzielt wird.

Das Vivo X90 Pro offenbart bei unseren Messungen eine erhöhte Leistungsaufnahme im Idle-Betrieb. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.12 / 0.12 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 2.32 / 2.39 Watt
Last midlight 3.64 / 6.53 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Vivo X90 Pro
4870 mAh
Xiaomi 13
4500 mAh
Google Pixel 7 Pro
5000 mAh
OnePlus 10T
4800 mAh
Vivo X90 Pro+
4700 mAh
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 9200
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
28%
19%
24%
9%
-13%
-5%
Idle min *
0.9
0.76
16%
0.78
13%
0.8
11%
0.92
-2%
0.835 ?(0.77 - 0.9, n=2)
7%
Idle avg *
2.32
1.1
53%
1.61
31%
1.2
48%
1.76
24%
Idle max *
2.39
1.13
53%
1.63
32%
1.3
46%
1.88
21%
Last avg *
3.64
2.99
18%
3.29
10%
3.5
4%
3.65
-0%
6.05 ?(3.64 - 8.45, n=2)
-66%
Last max *
6.53
6.63
-2%
6.01
8%
5.9
10%
6.24
4%
8.79 ?(6.53 - 11.1, n=2)
-35%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

0123456789101112131415Tooltip
Vivo X90 Pro MediaTek Dimensity 9200; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø8.29 (3.35-15.7)
Vivo X90 Pro+ Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø6.3 (1.574-11.4)
Vivo X90 Pro MediaTek Dimensity 9200; Idle 150cd/m2: Ø3.29 (3.24-3.38)
Vivo X90 Pro+ Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; Idle 150cd/m2: Ø1.193 (1.109-1.298)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

012345678910111213141516Tooltip
Vivo X90 Pro MediaTek Dimensity 9200; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø14.8 (12.7-16.8)
Vivo X90 Pro+ Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø9.77 (9.38-10.2)
Vivo X90 Pro MediaTek Dimensity 9200; Idle 150cd/m2: Ø3.29 (3.24-3.38)
Vivo X90 Pro+ Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; Idle 150cd/m2: Ø1.193 (1.109-1.298)

Akkulaufzeit

In unserem WLAN-Test bei einer angepassten Displayhelligkeit von 150 cd/m2 hält das X90 Pro gut 15 Stunden durch. Ein guter Wert, der in unserem Vergleich nur vom Xiaomi 13 getoppt wird. 

Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
15h 9min
Akkulaufzeit - WLAN
Vivo X90 Pro
4870 mAh
909 min
Xiaomi 13
4500 mAh
1021 min
Google Pixel 7 Pro
5000 mAh
676 min
OnePlus 10T
4800 mAh
856 min
Vivo X90 Pro+
4700 mAh
905 min

Pro

+ helles OLED-Panel
+ schnelles SoC
+ gute Verarbeitung
+ ansprechende Hauptkamera
+ schnelles Laden

Contra

- kein sparsames LTPO-Panel
- Verschlechterungen gegenüber Vorgänger
- Ultraweitwinkelkamera maximal solide
- hoher Energieverbrauch

Fazit zum Vivo X90 Pro

Im Test: VivoX90 Pro.
Im Test: VivoX90 Pro.

Ohne die offizielle Preisgestaltung für Europa fällt eine abschließende Bewertung des X90 Pro schwer. Sollte das hiesige Flagship-Handy des chinesischen Herstellers an die UVP des X80 Pro von 1299 Euro anknüpfen, sehen wir einige Gründe, die eher für einen Kauf des Vorgängers sprechen als für das X90 Pro – zumal ein in vielen Bereichen besseres Xiaomi 13 deutlich günstiger wäre.     

Ob sich das X90 Pro als Flagship für Europa gegen ein Samsung Galaxy S23 Ultra oder Xiaomi 13 Pro behaupten kann, darf doch stark bezweifelt werden.

Das X90 Pro ist insgesamt ein richtig gutes Smartphones, welches sich durch die technischen Verschlechterungen gegenüber dem Vorgänger aber ein Stückweit ins Abseits manövriert. Warum der Nachfolger des X80 Pro ein Downgrade bei der Ultraweitwinkelkamera und Zoomobjektiven, dem Fingerabdrucksensor sowie bei der Displayauflösung hinnehmen muss, hinterlässt Unverständnis. Gerade vor dem Hintergrund, dass es sich beim X90 Pro um das europäische Flagship des Smartphone-Labels handelt und es bereits beim SoC gegenüber dem Pro+-Modell Abstriche in Kauf nehmen muss. 

Wer wirklich das Beste vom Besten aus dem Hause Vivo möchte, kommt über einen Import des eigentlichen Highend-Smartphones X90 Pro+ nicht herum. Neben dem Xiaomi 13 sehen wir auch das Google Pixel 7 Pro als passende und günstigere Alternative zum Vivo X90 Pro an.   

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Vivo hat zwar den internationalen Launch des Vivo X90 Pro angekündigt, gegenwärtig sind aber keine konkreten Details zum Preis und zur Verfügbarkeit bekannt. Der Vorgänger wurde jedoch in China mit einer leicht geringeren UVP versehen, sodass wir davon ausgehen, dass es auch hierzulande unterhalb von 1.300 Euro angebiten wird. Über einen Import kann das X90 Pro schon jetzt, etwa bei Trading Shenzhen, ab etwa 780 Euro erworben werden. 

Vivo X90 Pro - 21.02.2023 v7 (old)
Marcus Herbrich

Gehäuse
91%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
93%
Konnektivität
67 / 70 → 95%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
91%
Display
94%
Leistung Spiele
69 / 64 → 100%
Leistung Anwendungen
90 / 86 → 100%
Temperatur
96%
Lautstärke
100%
Audio
74 / 90 → 83%
Kamera
75%
Durchschnitt
84%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Vivo X90 Pro Smartphone - Kann MediaTeks Highend-SoC mit dem Snapdragon 8 Gen 2 mithalten?
Autor: Marcus Herbrich, 23.02.2023 (Update:  8.03.2023)