Notebookcheck Logo

Test Xiaomi Poco C40 Smartphone – Langsames Handy hält lange durch

Für Laufzeit-Fans. Mit riesigem Akku und exotischem Prozessor will Xiaomis Submarke Poco nun, wieder mal, den Einsteigersektor aufrollen. Und das Poco C40 sieht dabei auch noch gut aus. Rundum empfehlenswert also? Naja...
Xiaomi Poco C40

Xiaomis Poco-Serie ist ohnehin für seine günstigen Geräte mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt, die C-Serie beinhaltet innerhalb der Submarke nochmals die preiswertesten Phones.

Bisher gibt es in der Serie nur wenige Handys, das Poco C40 hat es nun auch nach Europa geschafft: Es kostet deutlich unter 200 Euro und kommt mit einem exotischen SoC, das erst auf den zweiten Blick enthüllt, welcher bekannte Hersteller dahinter steckt. Spektakulär wirken auf den ersten Blick in dieser Preisklasse der große Akku und die zumindest etwas flottere Ladetechnik.

Im Test betrachten wir das Phone in allen Aspekten und sehen uns an, ob es für den Alltag taugt.

Xiaomi Poco C40 (Poco C Serie)
Prozessor
JLQ JR510 8 x 1.5 - 2 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
3 GB 
Bildschirm
6.71 Zoll 20.6:9, 1650 x 720 Pixel 268 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 20 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: microSD (dedicated, up to 1TB), 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, proximity
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B4/​B5/​B8), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B20/​B28/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.2 x 169.6 x 76.6
Akku
6000 mAh Lithium-Polymer, 18 Watt charging
Betriebssystem
Android 11
Kamera
Primary Camera: 13 MPix f/​2.2, phase comparison-AF, LED-flash, Videos @1080p/​30fps (Camera 1); 2.0MP, f/​2.4, depth of field (Camera 2)
Secondary Camera: 5 MPix f/​2.2, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: mono speaker, charger, USB cable, SIM tool, 24 Monate Garantie, FM radio, IP52-certfied, SAR values: 0.599 W/kg (head), 0.994 W/kg (body), Lüfterlos
Gewicht
204 g
Preis
170 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
74.4 %
11.2022
Xiaomi Poco C40
JR510, Mali-G52 MP1
204 g32 GB eMMC Flash6.71"1650x720
76.6 %
07.2022
Xiaomi Redmi 10C
SD 680, Adreno 610
190 g64 GB UFS 2.2 Flash6.71"1650x720
74.7 %
10.2022
Samsung Galaxy A04s
Exynos 850, Mali-G52 MP1
195 g32 GB eMMC Flash6.50"1600x720
75.1 %
05.2022
Motorola Moto G22
Helio G37, PowerVR GE8320
185 g64 GB eMMC Flash6.50"1600x720
78.5 %
03.2022
Nokia G21
T606, Mali-G57 MP1
190 g64 GB eMMC Flash6.50"1600x720

Gehäuse – Kunstleder und IP-Zertifizierung

Farbvarianten des Poco C40
Farbvarianten des Poco C40

Das Poco C40 gibt es in drei Farbvarianten: Unser Testgerät erhalten wir in Dunkelgrau, Mintgrün und Gelb sind ebenfalls erhältlich, somit kommen auch Freunde auffälligerer Farben auf ihre Kosten.

Die Rückseite ist mit einer Kunstlederstruktur versehen, welche auch die Haptik des ansonsten recht einfachen Kunststoffs etwas aufwertet. Das Kameramodul und der Fingerabdrucksensor finden sich in einer großen, schwarzen Einheit, die das obere Viertel der Smartphonerückseite einnimmt und das Licht bricht.

Das Chassis lässt sich an vielen Stellen etwas eindrücken, wirkt aber insgesamt stabil. Die Materialübergänge sind deutlich spürbar, aber sauber verarbeitet. Aufgrund des großen Akkus muss man beim Poco C40 etwas mehr Gewicht in Kauf nehmen als bei anderen Handys der Preisklasse.

Der Hersteller wirbt mit einer IP52-Zertifizierung, diese verspricht allerdings nur einen recht guten Schutz vor Staub und Spritzwasser, man sollte das Handy also nicht ins Wasser mitnehmen.

Xiaomi Poco C40
Xiaomi Poco C40
Xiaomi Poco C40
Xiaomi Poco C40
Xiaomi Poco C40

Größenvergleich

169.6 mm 76.6 mm 9.2 mm 204 g169.6 mm 76.6 mm 8.3 mm 190 g164.7 mm 76.7 mm 9.1 mm 195 g164.6 mm 75.9 mm 8.5 mm 190 g164 mm 75 mm 8.5 mm 185 g

Ausstattung – Leider kein NFC

Das Poco C40 ist in zwei Speichervarianten verfügbar, wir geben auch den Herstellerpreis an:

  • 32 GB Massenspeicher / 3 GB RAM: 169,90 Euro
  • 64 GB Massenspeicher / 4 GB RAM: 189,90 Euro

Wie bei günstigen Phones üblich, gibt es noch einen 3,5mm-Audioport für den Anschluss von Kopfhörern oder anderen Audiogeräten. Schön auch, dass Xiaomi auf einen USB-C-Port setzt und so zur Vereinheitlichung der Anschlüsse beiträgt, das ist noch nicht bei allen Herstellern im günstigen Segment üblich.

Wer gerne mit dem Handy bezahlt, der schaut beim Poco C40 allerdings in die Röhre: Ein NFC-Modul ist nicht verbaut und somit sind auch mobile Zahldienstleistungen nicht nutzbar.

Links: SIM-Slot
Links: SIM-Slot
Rechts: Standby-Button, Lautstärkewippe
Rechts: Standby-Button, Lautstärkewippe
Oben: 3,5mm-Audioport
Oben: 3,5mm-Audioport
Unten: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Unten: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher

microSD-Kartenleser

Mithilfe unserer Referenz-microSD-Karte Angelbird V60 überprüfen wir die Geschwindigkeit des Steckplatzes, der übrigens separat von den beiden SIM-Slots ausgeführt ist.

Tatsächlich überträgt der Kartenleser Daten nur recht langsam, das ergeben sowohl unser manueller Kopiertest, als auch der CPDT-Benchmark, wobei bei letzterem die Geschwindigkeiten noch etwas besser sind.

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
40.7 MB/s ∼100% +142%
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird V60)
34.9 MB/s ∼86% +108%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
24.3 MB/s ∼60% +45%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
20.6 MB/s ∼51% +23%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
16.8 MB/s ∼41%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Xiaomi Poco C40 Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø34.6 (25.1-45)
Xiaomi Redmi 10C Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø38.2 (26.4-46.1)
Samsung Galaxy A04s Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø21.8 (14.4-35.4)
Motorola Moto G22 PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø35.9 (20.7-46.1)
Nokia G21 Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø30.5 (12.9-38.6)
Xiaomi Poco C40 Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø68.2 (48.1-73.5)
Xiaomi Redmi 10C Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø78.7 (28.6-82.6)
Samsung Galaxy A04s Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø46.5 (19.4-55.2)
Motorola Moto G22 PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø72.5 (27.9-75.8)
Nokia G21 Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø75.5 (39.6-81.6)

Software – Viel vorinstalliert

Xiaomis MiUI 13 ist auf dem Smartphone vorinstalliert. Trotz des Namens basiert das Betriebssystem nur auf Android 11. Exakte Aussagen, wie lange es Updates geben wird, sind schwer zu finden. Erfahrungsgemäß sollten aber auch günstige Poco-Phones zwei Jahre Sicherheitsupdates und zumindest eine neue Betriebssystemversion bekommen.

Der Hersteller verändert Android stark und installiert viel Software ab Werk. Darunter sind nicht nur Xiaomi-eigene Apps, die weitere Funktionen bieten, sondern auch Werbeapps von Drittanbietern, die den knappen Speicherplatz weiter verkleinern.

Software Xiaomi Poco C40
Software Xiaomi Poco C40
Software Xiaomi Poco C40
Software Xiaomi Poco C40
Software Xiaomi Poco C40
Software Xiaomi Poco C40

Kommunikation – WiFi 5 ist Standard

Mit WiFi 5 als schnellstem möglichen WLAN-Standard ist das Phone auf Klassenniveau und schafft in unserem Test mit dem Referenz-Router Asus ROG Rapture AXE11000 gute Werte um die 350 MBit/s. In Empfangsrichtung allerdings fallen die Werte nach kurzer Zeit ab, sodass hier etwas geringere Übertragungsgeschwindigkeiten erreicht werden.

Das Poco C40 ist ein 4G-Handy, mit schnellen 5G-Netzen kann es also nicht kommunizieren. Die Frequenzvielfalt ist für Europa meist ausreichend, bei weiteren Reisen sollte man aber vorab prüfen, ob man im Zielland das mobile Internet nutzen kann.

Networking
iperf3 receive AXE11000
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (44.3 - 1736, n=115, der letzten 2 Jahre)
610 MBit/s ∼100% +124%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
326 (305min - 332max) MBit/s ∼53% +20%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
318 (308min - 327max) MBit/s ∼52% +17%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
299 (224min - 315max) MBit/s ∼49% +10%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
272 (225min - 331max) MBit/s ∼45%
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
222 (194min - 242max) MBit/s ∼36% -18%
iperf3 transmit AXE11000
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (57.7 - 1710, n=116, der letzten 2 Jahre)
657 MBit/s ∼100% +80%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
370 (351min - 376max) MBit/s ∼56% +2%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
364 (299min - 378max) MBit/s ∼55%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
339 (328min - 362max) MBit/s ∼52% -7%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
332 (300min - 346max) MBit/s ∼51% -9%
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
315 (269min - 336max) MBit/s ∼48% -13%
020406080100120140160180200220240260280300320340360Tooltip
Xiaomi Poco C40; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø272 (225-331)
Xiaomi Poco C40; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø364 (299-378)
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien
Verfügbare Satellitennetzwerke
Verfügbare Satellitennetzwerke

Das Ortungsmodul unterstützt die Netzwerke GPS, Galileo, GLONASS und Beidou. Das Unterstützungssystem SBAS für noch höhere Genauigkeit kommt allerdings nicht zum Einsatz. Wir treten mit unserem Testgerät ins Freie und schauen wie schnell und wie exakt wir geortet werden: Die App GPS Test zeigt hier nach kurzer Zeit eine Genauigkeit von 3 Metern an, was bei den meisten Smartphones üblich ist.

Um es noch genauer herauszufinden, schwingen wir uns aufs Fahrrad und drehen eine Runde, wobei wir auch die Garmin Venu 2 als Vergleichsgerät mitnehmen.

Das Poco C40 zeigt dabei einige Schwachstellen: Bei einer plötzlichen Wende aufgrund einer Baustelle ignoriert das Ortungssystem dies einfach und zieht stattdessen eine gerade Linie durch mehrere Grundstücke zum nächsten Ortungspunkt. Zudem beendet das Handy die Ortung zu früh.

Insgesamt ist die Platzierung zwar einigermaßen genau, durch die Aussetzer sollte man sich aber genau überlegen, ob man sich auf das Poco C40 als Navigationsgerät verlassen möchte.

Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke
Ortung Xiaomi Poco C40 – Überblick
Ortung Xiaomi Poco C40 – Überblick
Ortung Xiaomi Poco C40 – Wende
Ortung Xiaomi Poco C40 – Wende
Ortung Xiaomi Poco C40 – Brücke
Ortung Xiaomi Poco C40 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Das Xiaomi Poco C40 nutzt die Google-Telefon-App für Anrufe, die man auch von vielen anderen Android-Phones kennt.

Die Gesprächsqualität ist über den internen Ohrhörer recht gut: Die Stimme des Gegenübers klingt satt und gut verständlich. Auch was wir sagen, wird dem Gesprächspartner klar und deutlich übermittelt, selbst wenn wir leiser sprechen.

Per Lautsprecher und Freisprechmikrofon klingt das Gegenüber dann doch deutlich dünner, unsere Stimme wird aber weiterhin recht gut übertragen. Nur mit Hintergrundgeräuschen hat das Mikrofon so seine Probleme.

Kameras – Einzelkamera macht düstere Bilder

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Bei der Hauptkamera des Poco-Smartphones handelt es sich um einen 13-Megapixel-Sensor, dessen Blendenzahl mit f/2.2 recht gering ist, somit gelangt recht wenig Licht zum Sensor. Das merkt man gleich bei der Aufnahme der Blume, die recht düster wirkt.

Bei der Umgebungsaufnahme schafft es der Autofokus nicht, alles scharf zu stellen und Oberflächen wirken schnell fleckig. Bei wenig Licht gibt es kaum Aufhellung und Details gehen schnell in der Unschärfe unter.

Videos lassen sich in 1080p und mit 30 fps aufzeichnen. Die Helligkeitsanpassung funktioniert dabei recht flott und auch der Autofokus reagiert meist exakt und ohne zu pumpen. Die Helligkeit ist aber auch hier nicht sonderlich hoch, sodass man auf gute Lichtverhältnissse achten sollte.

Die Frontkamera zeigt einen deutlichen Blaustich in Fotos und ihr gelingt die Aufhellung trotz guter Lichtverhältnisse nicht so gut. Auch ist schon bei leichter Vergrößerung erkennbar, dass Details nur sehr grob dargestellt werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera BlumeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
Zum Laden anklicken

Unter Studiobedingungen wirkt das Zentrum des Testbildes recht gut dargestellt, während die Ränder schnell unscharf werden. Farben werden etwas zu kräftig, aber relativ akkurat dargestellt.

Insgesamt bietet die Kamera einige gute Ansätze, die Bildqualität fällt aber in der Praxis meist unterdurchschnittlich aus, selbst für ein sehr günstiges Phone.

ColorChecker
11.1 ∆E
7 ∆E
11.1 ∆E
11.1 ∆E
10.7 ∆E
3.9 ∆E
6.2 ∆E
10.7 ∆E
8.3 ∆E
10.2 ∆E
2.1 ∆E
3.9 ∆E
12.2 ∆E
7.3 ∆E
7.3 ∆E
3.1 ∆E
10.5 ∆E
11.7 ∆E
6.5 ∆E
5.9 ∆E
7.6 ∆E
9 ∆E
4.9 ∆E
6.9 ∆E
ColorChecker Xiaomi Poco C40: 7.9 ∆E min: 2.14 - max: 12.2 ∆E
ColorChecker
28.9 ∆E
54.5 ∆E
39.1 ∆E
37.3 ∆E
44.2 ∆E
64.1 ∆E
53.8 ∆E
34.8 ∆E
43.1 ∆E
26.7 ∆E
66.8 ∆E
64.9 ∆E
30.2 ∆E
48.8 ∆E
37 ∆E
77.5 ∆E
43 ∆E
44.8 ∆E
93 ∆E
70.7 ∆E
52.1 ∆E
36.6 ∆E
23.5 ∆E
13.2 ∆E
ColorChecker Xiaomi Poco C40: 47.04 ∆E min: 13.2 - max: 92.97 ∆E

Zubehör und Garantie – Lahmes Ladegerät

In der Packung finden sich neben dem Poco C40 auch ein Ladegerät, ein USB-C-Kabel, ein SIM Tool und die üblichen Schriftstücke.

Beim Charger handelt es sich allerdings nur um ein 10-Watt-Netzteil, das nicht die volle Ladegeschwindigkeit des Phones ausnutzt. Für relativ günstige 15 Euro kann man ein 33-Watt-Netzteil von Xiaomi erwerben.

24 Monate Garantie gewährt Poco auf das Handy, solange es innerhalb der EU erworben wurde.

Eingabegeräte & Bedienung – Gesichter werden nicht erkannt

Der Touchscreen des Smartphones lässt sich zuverlässig bedienen, ist auch in den Ecken empfindlich und bietet dem Finger nur geringen Widerstand. Allerdings handelt es sich um ein 60-Hz-Panel, sodass es sich nicht ganz so reaktiv anfühlt, wie bei anderen Phones der Preisklasse mit schnelleren Bildschirmen.

Per Fingerabdruck kann man das Telefon entsperren, dafür findet sich ein physischer Sensor an der Rückseite schräg unterhalb der Kameras. Er ist mit dem Zeigefinger gut zu erreichen, erkennt einmal eingelesene Finger sehr akkurat, braucht allerdings eine Sekunde, bis das Display tatsächlich entsperrt wird. Per Gesichtserkennung kann man das Telefon nicht entsperren.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Langsam, aber gut hell

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit seinem 720p-Display erweist sich das Xiaomi Poco C40 als klassenüblich ausgestattet. Gut gefällt uns die einigermaßen gleichmäßige Ausleuchtung des Displays und auch die maximale Helligkeit ist auf ordentlichem Niveau für die Preisklasse.

Es handelt sich bei dem Screen nur um ein 60-Hz-Panel, viele andere Hersteller bieten mittlerweile selbst in der Einsteigerklasse zumindest 90 Hz für einen flüssigeren Bildlauf.

PWM nutzt das Handy nicht, um seine Hintergrundbeleuchtung zu dimmen, sodass auch empfindlichere Naturen den Bildschirm problemlos nutzen können. Die Reaktionszeiten sind allerdings recht langsam.

444
cd/m²
455
cd/m²
431
cd/m²
449
cd/m²
468
cd/m²
441
cd/m²
452
cd/m²
467
cd/m²
445
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 468 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 450.2 cd/m² Minimum: 2 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 468 cd/m²
Kontrast: 1170:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 4.53 | 0.59-29.43 Ø5.2
ΔE Greyscale 6.5 | 0.57-98 Ø5.5
93.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.191
Xiaomi Poco C40
IPS, 1650x720, 6.71
Xiaomi Redmi 10C
IPS, 1650x720, 6.71
Samsung Galaxy A04s
PLS, 1600x720, 6.50
Motorola Moto G22
IPS LCD, 1600x720, 6.50
Nokia G21
IPS, 1600x720, 6.50
Bildschirm
25%
4%
-8%
-8%
Helligkeit Bildmitte
468
511
9%
426
-9%
451
-4%
492
5%
Brightness
450
478
6%
390
-13%
431
-4%
484
8%
Brightness Distribution
92
84
-9%
84
-9%
90
-2%
86
-7%
Schwarzwert *
0.4
0.42
-5%
0.33
17%
0.5
-25%
0.46
-15%
Kontrast
1170
1217
4%
1291
10%
902
-23%
1070
-9%
Delta E Colorchecker *
4.53
1.51
67%
4.39
3%
5.82
-28%
6.02
-33%
Colorchecker dE 2000 max. *
8.96
2.53
72%
7.97
11%
9.3
-4%
9.13
-2%
Delta E Graustufen *
6.5
2.9
55%
5.1
22%
5
23%
7.1
-9%
Gamma
2.191 100%
2.266 97%
2.184 101%
2.776 79%
2.345 94%
CCT
8122 80%
6443 101%
7985 81%
7683 85%
8918 73%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 19601 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Ein deutlicher Blaustich ist bei den Graustufen in unseren Messungen mit der Software CalMAN sichtbar. Besonders hellblaue und grüne Farbtöne werden zu ungenau dargestellt. Insgesamt ergibt sich eine für die Klasse übliche, nicht sonderlich genaue Farbdarstellung, die etwas kühl wirkt.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.4 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 64 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (22.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
40 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.25 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 51 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (35.9 ms).

Im Freien kann man an bewölkten Tagen noch etwas auf dem Screen erkennen. Sobald die Sonne aber herauskommt, sollte man sich in den Schatten zurückziehen, sonst überwiegen die Spiegelungen auf dem Display.

Die Blickwinkel sind dank IPS-Technologie gut, auch wenn man flach auf den Screen blickt.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Frustresistenz vonnöten

Das SoC des Poco C40 kommt vom Hersteller JLQ. Nie gehört? Es handelt sich tatsächlich um ein China-Joint-Venture von Qualcomm zusammen mit anderen Firmen. Das JR510 getaufte SoC erinnert am ehesten an den Snapdragon 439 des amerikanischen Herstellers und ist der unteresten Leistungsklasse zugehörig.

Das merkt man auch schnell im alltäglichen Betrieb: Ständig ruckelt es und man muss warten, selbst wenn die Apps eigentlich gar nicht so anspruchsvoll sind. Einige Benchmarks laufen gar nicht, weil die Grafikeinheit beispielsweise mit der Vulkan-API nicht klarkommt.

Auch der langsame Speicher macht kaum richtig Freude, sondern zögert viele Ladezeiten hinaus und macht das System gefühlt noch langsamer.

Beim Surfen im Internet liegt das Phone auf dem Niveau anderer günstiger Handys, das heißt aber nicht viel: Es dauert selbst bei schnellem Internet, bis Websites aufgebaut sind und auf Bilder muss man oft noch länger warten.

Nur wer also frustresistent ist, wird mit dem Poco C40 und seiner Leistungsfähigkeit im Alltag Spaß haben.

Geekbench 5.4
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1885, n=264, der letzten 2 Jahre)
736 Points ∼100% +349%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
377 Points ∼51% +130%
Nokia G21
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
312 Points ∼42% +90%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
176 Points ∼24% +7%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
172 Points ∼23% +5%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
164 Points ∼22%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
164 Points ∼22% 0%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 5538, n=264, der letzten 2 Jahre)
2370 Points ∼100% +190%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1644 Points ∼69% +101%
Nokia G21
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
1185 Points ∼50% +45%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
1059 Points ∼45% +29%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
947 Points ∼40% +16%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
818 Points ∼35%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
818 Points ∼35% 0%
Antutu v9 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (111952 - 1119358, n=158, der letzten 2 Jahre)
579836 Points ∼100% +385%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
146815 Points ∼25% +23%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
119447 Points ∼21%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
119447 Points ∼21% 0%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
111952 Points ∼19% -6%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 19200, n=213, der letzten 2 Jahre)
10352 Points ∼100% +117%
Nokia G21
UNISOC T606, Mali-G57 MP1, 4096
7805 Points ∼75% +63%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
5884 Points ∼57% +23%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
5796 Points ∼56% +21%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
4922 Points ∼48% +3%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
4780 Points ∼46%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
4780 Points ∼46% 0%
CrossMark - Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (226 - 1332, n=95, der letzten 2 Jahre)
770 Points ∼100% +175%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
280 Points ∼36%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
280 Points ∼36% 0%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
274 Points ∼36% -2%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
232 Points ∼30% -17%
BaseMark OS II
Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 8753, n=178, der letzten 2 Jahre)
4612 Points ∼100% +1022%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
1491 Points ∼32% +263%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
1226 Points ∼27% +198%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
411 Points ∼9%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
411 Points ∼9% 0%
System
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2083 - 19657, n=178, der letzten 2 Jahre)
8151 Points ∼100% +207%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
3248 Points ∼40% +23%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
2651 Points ∼33%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
2651 Points ∼33% 0%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
2565 Points ∼31% -3%
Memory
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
11617 Points ∼100% +714%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (670 - 11617, n=178, der letzten 2 Jahre)
5192 Points ∼45% +264%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
1428 Points ∼12%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
1428 Points ∼12% 0%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
1210 Points ∼10% -15%
Graphics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (697 - 26660, n=178, der letzten 2 Jahre)
8874 Points ∼100% +1062%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
1259 Points ∼14% +65%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
1017 Points ∼11% +33%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
764 Points ∼9%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
764 Points ∼9% 0%
Web
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2392, n=178, der letzten 2 Jahre)
1406 Points ∼100% +13960%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
747 Points ∼53% +7370%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
718 Points ∼51% +7080%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
10 Points ∼1%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
10 Points ∼1% 0%
UL Procyon AI Inference - Overall Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=97, der letzten 2 Jahre)
23194 Points ∼100% +11105%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
2841 Points ∼12% +1272%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
2514 Points ∼11% +1114%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
207 Points ∼1%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
207 Points ∼1% 0%
AImark - Score v2.x
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1043 - 286905, n=155, der letzten 2 Jahre)
52108 Points ∼100% +1065%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
4487 Points ∼9% 0%
Xiaomi Poco C40
JLQ JR510, Mali-G52 MP1, 3072
4472 Points ∼9%
Durchschnittliche JLQ JR510
 
4472 Points ∼9% 0%
Motorola Moto G22
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 4096
4323 Points ∼8% -3%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
2825 Points ∼100% +54%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
2559 Points ∼91% +39%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
2150 Points ∼76% +17%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
1840 Points ∼65%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
1283 Points ∼45% -30%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
1175 Points ∼100% +131%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
814 Points ∼69% +60%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
791 Points ∼67% +56%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
508 Points ∼43%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
460 Points ∼39% -9%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
1350 Points ∼100% +123%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
959 Points ∼71% +59%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
920 Points ∼68% +52%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
605 Points ∼45%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
536 Points ∼40% -11%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
1353 Points ∼100% +123%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
945 Points ∼70% +56%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
903 Points ∼67% +49%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
607 Points ∼45%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
453 Points ∼33% -25%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
1177 Points ∼100% +130%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
806 Points ∼68% +57%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
778 Points ∼66% +52%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
512 Points ∼44%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
383 Points ∼33% -25%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
2831 Points ∼100% +63%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
2379 Points ∼84% +37%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
2074 Points ∼73% +20%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
1734 Points ∼61%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
1265 Points ∼45% -27%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
34 fps ∼100% +21%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
29 fps ∼85% +4%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
28 fps ∼82%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
24 fps ∼100% +26%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
22 fps ∼92% +16%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
19 fps ∼79%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
28 fps ∼100% +56%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
18 fps ∼64% 0%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
18 fps ∼64%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
16 fps ∼100% +45%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
12 fps ∼75% +9%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
11 fps ∼69%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
19 fps ∼100% +46%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
13 fps ∼68%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
12 fps ∼63% -8%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
9.4 fps ∼100% +42%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
7.5 fps ∼80% +14%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
6.6 fps ∼70%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
10 fps ∼100% +35%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
7.4 fps ∼74%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
5.4 fps ∼54% -27%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
6.1 fps ∼100% +45%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
4.2 fps ∼69%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
3.5 fps ∼57% -17%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
10 fps ∼100% +122%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
6.9 fps ∼69% +53%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
6 fps ∼60% +33%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
5 fps ∼50% +11%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
4.5 fps ∼45%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
3.2 fps ∼100% +129%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
2.2 fps ∼69% +57%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
2 fps ∼63% +43%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
1.5 fps ∼47% +7%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
1.4 fps ∼44%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
17 fps ∼100% +143%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
11 fps ∼65% +57%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
9.5 fps ∼56% +36%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
7 fps ∼41% 0%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
7 fps ∼41%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Xiaomi Redmi 10C
Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash
9.5 fps ∼100% +144%
Samsung Galaxy A04s
Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash
6.1 fps ∼64% +56%
Nokia G21
Mali-G57 MP1, T606, 64 GB eMMC Flash
5.2 fps ∼55% +33%
Motorola Moto G22
PowerVR GE8320, Helio G37, 64 GB eMMC Flash
4 fps ∼42% +3%
Xiaomi Poco C40
Mali-G52 MP1, JR510, 32 GB eMMC Flash
3.9 fps ∼41%
Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.8 - 282, n=176, der letzten 2 Jahre)
73.4 Points ∼100%
Samsung Galaxy A04s (Chrome 106)
23.039 Points ∼31%
Motorola Moto G22 (Chrome101)
21.156 Points ∼29%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12.5 - 375, n=163, der letzten 2 Jahre)
70.3 runs/min ∼100% +372%
Samsung Galaxy A04s (Chome 106)
15.8 runs/min ∼22% +6%
Motorola Moto G22 (Chrome101)
15.01 runs/min ∼21% +1%
Xiaomi Poco C40 (Chome 106)
14.9 runs/min ∼21%
Durchschnittliche JLQ JR510
14.9 runs/min ∼21% 0%
WebXPRT 4 - Overall Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (25 - 202, n=53, der letzten 2 Jahre)
88.1 Points ∼100% +252%
Xiaomi Poco C40 (Chrome 106)
25 Points ∼28%
Samsung Galaxy A04s (Chrome 106)
25 Points ∼28% 0%
Durchschnittliche JLQ JR510
25 Points ∼28% 0%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (27 - 292, n=176, der letzten 2 Jahre)
101.9 Points ∼100% +122%
Xiaomi Poco C40 (Chrome 106)
46 Points ∼45%
Durchschnittliche JLQ JR510
46 Points ∼45% 0%
Samsung Galaxy A04s (Chrome 106)
39 Points ∼38% -15%
Motorola Moto G22 (Chrome101)
37 Points ∼36% -20%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3905 - 74261, n=195, der letzten 2 Jahre)
26805 Points ∼100% +349%
Xiaomi Poco C40 (Chrome 106)
5975 Points ∼22%
Durchschnittliche JLQ JR510
5975 Points ∼22% 0%
Samsung Galaxy A04s (Chrome 106)
5894 Points ∼22% -1%
Motorola Moto G22 (Chrome101)
5648 Points ∼21% -5%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Motorola Moto G22 (Chrome101)
9051.2 ms * ∼100% -1%
Xiaomi Poco C40 (Chrome 106)
8973 ms * ∼99%
Durchschnittliche JLQ JR510
8973 ms * ∼99% -0%
Samsung Galaxy A04s (Chrome 106)
8423 ms * ∼93% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (414 - 12437, n=185, der letzten 2 Jahre)
2591 ms * ∼29% +71%

* ... kleinere Werte sind besser

Xiaomi Poco C40Xiaomi Redmi 10CSamsung Galaxy A04sMotorola Moto G22Nokia G21Durchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
256%
18%
-20%
43%
-16%
321%
Sequential Read 256KB
281.7
927.7
229%
302.4
7%
215.45
-24%
257.6
-9%
241 ?(25.8 - 452, n=235)
-14%
990 ?(45.6 - 1999, n=255, der letzten 2 Jahre)
251%
Sequential Write 256KB
129.8
510.2
293%
83.3
-36%
112.78
-13%
180.6
39%
99.1 ?(14.8 - 189, n=235)
-24%
563 ?(11.9 - 1776, n=255, der letzten 2 Jahre)
334%
Random Read 4KB
29.2
120.2
312%
62.7
115%
39.32
35%
74
153%
42.4 ?(3.59 - 117.2, n=235)
45%
182.7 ?(13.5 - 543, n=255, der letzten 2 Jahre)
526%
Random Write 4KB
67.7
195.2
188%
58.9
-13%
16.34
-76%
60.2
-11%
21.2 ?(0.75 - 89.5, n=235)
-69%
184.1 ?(18.4 - 503, n=256, der letzten 2 Jahre)
172%

Spiele – Nur für Gelegenheitszocker

Zum Zocken ist das sehr günstige Poco C40 nur bedingt geeignet. Das zeigt sich in unseren Tests, bei denen es selbst bei einfacheren Games wie Armajet zu starken Framerateeinbrüchen kommt, die den flotten Shooter eigentlich unspielbar machen.

Auch in PUBG gibt es selbst bei niedrigsten Einstellungen immer wieder Einbrüche und die maximale Framerate liegt bei circa 20 fps.

Wer nur einfache Games spielen möchte, bei denen es nicht auf Reaktionen ankommt, für den dürfte auch das Poco C40 ausreichen. Wer aber auch nur die simpelsten Actiongames zocken möchte, der muss sich wohl nach einem anderen Phone umschauen.

Wir testen die Frameraten übrigens mit der Software von GameBench.

Armajet
Armajet
PUBG Mobile
PUBG Mobile
05101520253035Tooltip
Xiaomi Poco C40; Armajet; 1.61.6: Ø26.7 (11-36)
Xiaomi Poco C40; PUBG Mobile; Smooth; 2.2.0: Ø19.5 (9-24)
Xiaomi Poco C40; PUBG Mobile; HD; 2.2.0: Ø15 (3-24)

Emissionen – Kaum Erwärmung

Temperatur

GFXBench Stresstest
GFXBench Stresstest

Die maximale Erwärmung bleibt mit unter 37 °C im Rahmen, sodass man kaum etwas davon spürt.

Ob die Leistungsfähigkeit des SoCs über längere Zeit erhalten bleibt, ist gar nicht so einfach zu ermitteln, da die 3DMark-Stresstests sich weigern zu starten. Wir versuchen es mit den Stresstests im GFXBench und finden heraus, dass das Poco C40 auch nach mehreren Dutzend Durchläufen des Benchmarks noch immer annähernd dieselbe Leistung bringt.

Max. Last
 36.2 °C29.9 °C27.8 °C 
 35.5 °C29.8 °C27.9 °C 
 33.7 °C29.8 °C28.2 °C 
Maximal: 36.2 °C
Durchschnitt: 31 °C
29.4 °C30.6 °C34.7 °C
29.3 °C30.6 °C36 °C
28.8 °C31 °C35.2 °C
Maximal: 36 °C
Durchschnitt: 31.7 °C
Netzteil (max.)  39.9 °C | Raumtemperatur 19.2 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 36.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 22 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 36 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Der Monolautsprecher des Xiaomi Poco C40 wird nicht sonderlich laut, übersteuert dafür aber auch auf maximaler Tonstärke nicht. Der Sound ist dennoch recht dünn ohne hörbare Tiefen. Für gelegentliches Reinhören in ein Musikstück oder Videos lässt sich der Speaker aber nutzen, zumal er Sprache recht klar hörbar wiedergibt.

Gut gefällt uns neben dem 3,5mm-Audioport für analoge Kopfhörer auch die Vielfalt an Bluetooth-Codecs, die das Poco-Handy mitbringt: Selbst LHDC und aptX Adaptive werden unterstützt, sodass man auch HD-Audio-zertifizierte Kopfhörer per Bluetooth anschließen kann und die volle Soundqualität genießt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.5412537.139.73134.431.14032.1325038.936.76327.326.38020.219.510021.123.912518.421.716016.930.320011.833.925013.840.531512.546.140012.552.850012.656.963011.359.780012.363.9100011.866.512501268.2160010.471.720008.870.725009.469.531509.867.1400010.660.250001163.5630011.767.9800012.468.8100001371.91250013.871.71600014.552.9SPL23.680.1N0.544median 12.3median 63.5Delta1.311.249.350.843.943.837.135.137.940.743.84531.833.92829.927.933.123.535.423.838.819.640.61943.117.549.215.252.716.8602168.222.376.518.781.417.376.115.870.415.868.117.470.418.472.220.270.420.369.420.173.121.471.721.871.521.365.821.855.631.685.61.661.2median 20.1median 68.21.810.7hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi Poco C40Nokia G21
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Poco C40 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 55% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 73% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Nokia G21 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 28.2% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (11.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 72% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit – Riesenakku mit langer Ladezeit

Energieaufnahme

In Sachen Energieaufnahme muss sich das Poco C40 mit seinem SoC von JLQ nicht vor anderen Smartphones der Preisklasse verstecken: Ein Maximalverbrauch unter Last von 4,9 Watt liegt absolut in der Norm, lediglich im Idle-Betrieb ist das Poco C40 etwas energiehungriger.

Laden lässt sich das Phone maximal mit 18 Watt, ein entsprechender Charger muss allerdings separat gekauft werden: Das beiliegende Ladegerät kann nur maximal 10 Watt, was sehr ärgerlich ist. So kann es, in Kombination mit der kapazitätsstarken Batterie auch mal 4 Stunden dauern, bis das Phone wieder 100% Ladestand anzeigt. Mit einem schnelleren Ladegerät lässt sich die Ladezeit immerhin um 1 Stunde verkürzen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 1.2 / 1.5 / 1.7 Watt
Last midlight 3.5 / 4.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Xiaomi Poco C40
6000 mAh
Samsung Galaxy A04s
5000 mAh
Motorola Moto G22
5000 mAh
Durchschnittliche JLQ JR510
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
11%
4%
0%
-11%
Idle min *
1.2
1.1
8%
0.9
25%
1.2
-0%
0.887 ?(0.12 - 2.5, n=193, der letzten 2 Jahre)
26%
Idle avg *
1.5
1.3
13%
1.2
20%
1.5
-0%
1.568 ?(0.65 - 3.6, n=193, der letzten 2 Jahre)
-5%
Idle max *
1.7
1.6
6%
1.5
12%
1.7
-0%
1.781 ?(0.69 - 3.7, n=193, der letzten 2 Jahre)
-5%
Last avg *
3.5
2.7
23%
4.5
-29%
3.5
-0%
4.35 ?(2.1 - 7.74, n=193, der letzten 2 Jahre)
-24%
Last max *
4.9
4.7
4%
5.2
-6%
4.9
-0%
7.14 ?(3.56 - 11.7, n=193, der letzten 2 Jahre)
-46%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

00.20.50.70.91.21.41.61.92.12.32.62.833.33.53.744.24.4Tooltip
Xiaomi Poco C40: Ø2.8 (1.347-4.68)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

00.20.40.60.811.21.41.61.71.92.12.32.52.72.93.13.33.53.7Tooltip
Xiaomi Poco C40; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø2.59 (2.16-3.88)
Xiaomi Poco C40; Idle 150cd/m2: Ø1.307 (1.181-1.808)

Akkulaufzeit

Der 6.000-mAh-Akku des Poco C40 ist sicherlich eines der Highlights des billigen Handys: Über 20 Stunden Laufzeit ermöglicht er in unserem WLAN-Test. Damit sollten auch mehr als zwei Tage Laufzeit bei mäßiger Nutzung möglich sein.

Man muss also selten an die Steckdose, selbst unter voller Last hält das Smartphone über 6:40 Stunden durch.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
47h 36min
WiFi Websurfing
20h 05min
Big Buck Bunny H.264 1080p
20h 49min
Last (volle Helligkeit)
6h 42min
Xiaomi Poco C40
6000 mAh
Xiaomi Redmi 10C
5000 mAh
Samsung Galaxy A04s
5000 mAh
Motorola Moto G22
5000 mAh
Nokia G21
5050 mAh
Akkulaufzeit
-25%
-14%
-10%
-10%
Idle
2856
2253
-21%
2785
-2%
H.264
1249
1062
-15%
1196
-4%
WLAN
1205
908
-25%
977
-19%
1101
-9%
1087
-10%
Last
402
396
-1%
298
-26%

Pro

+ recht heller Screen
+ sehr lange Laufzeiten
+ relativ schnelle Ladetechnik
+ viele Bluetooth-Codecs
+ kein PWM
+ schickes Gehäuse

Contra

- lahmes SoC
- langsamer Speicher
- Aussetzer bei der Navigation
- mäßige Kamera
- viel Bloatware
- nur 10-Watt-Netzteil im Lieferumfang
- kein NFC

Fazit – Xiaomi greift auch mal daneben

Im Test: Xiaomi Poco C40. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Xiaomi Poco C40. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
notebooksbilliger.de

Xiaomi kann eigentlich tolle Preis-Leistung bei seinen Smartphones, das beweisen die Chinesen immer wieder. Aber im sehr günstigen Umfeld eines Poco C40 stoßen die Produktdesigner und Ingenieure scheinbar auch bei Xiaomi an ihre Grenzen: Das Poco C40 bietet zwar einen ungewöhnlich großen Akku für seine Preisklasse und erreicht dadurch lange Laufzeiten, ansonsten liefert das Handy aber fast allen Bereichen höchstens Standardkost für ein Einsteigerhandy unter 200 Euro.

So kann weder die Kamera besonders überzeugen, noch das SoC, das immerhin auf die Erfahrung von Qualcomm zurückgreifen kann, aber dennoch nur sehr geringe Leistungswerte und Einschränkungen bei der Kompatibilität im Grafikbereich mitbringt. Auch der Bildschirm mit seinem deutlichen Blaustich ist bei der Bilddarstellung höchstens auf Klassenniveau und bietet nur 60 Hz Bildrate.

Die Aussetzer bei der Ortung machen das Poco C40 auch als Navigationsgerät kaum empfehlenswert und der langsame Speicher bremst das System weiter aus.

Das Poco C40 versucht mit einem großen Akku zu überzeugen, hat aber ansonsten wenig zu bieten, das es wirklich empfehlenswert machen würde.

Xiaomi bietet mit dem Redmi 10C ein wesentlich leistungsstärkeres und insgesamt gelungeneres Einsteiger-Handy an. Ebenfalls gute Laufzeiten und einen schnelleren Screen bietet beispielsweise das Motorola Moto G22.

Preis und Verfügbarkeit

Interessanterweise bietet auch der Hersteller das Smartphone zu unterschiedlichen Preisen an: Während man auf der Seite von Poco die Variante mit 32 GB / 3 GB für circa 150 Euro bekommt, bezahlt man auf der Website von Xiaomi für das Phone knapp 170 Euro.

Die Variante mit 64 GB / 4 GB wiederum ist bei Xiaomi mit einem Preis von 150 Euro günstiger, während sie auf der Poco-Seite für 170 Euro angeboten wird.

Im Internet findet man das Handy teils noch günstiger: Bei unserem Leihsteller notebooksbilliger.de gibt es die kleine Speichervariante schon für knapp 140 Euro, die große für 160. Auf amazon.de finden sich ebenfalls Angebote ab 140 Euro.

Xiaomi Poco C40 - 05.11.2022 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
81%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
89%
Konnektivität
43 / 70 → 62%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
92%
Display
84%
Leistung Spiele
7 / 64 → 11%
Leistung Anwendungen
35 / 86 → 41%
Temperatur
94%
Lautstärke
100%
Audio
56 / 90 → 62%
Kamera
50%
Durchschnitt
68%
74%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Xiaomi Poco C40 Smartphone – Langsames Handy hält lange durch
Autor: Florian Schmitt,  5.11.2022 (Update:  5.11.2022)