Notebookcheck

Toshiba: Neues Consumer-Notebook Line-Up vorgestellt

30 Jahre Notebookkompetenz - Toshiba präsentiert neues Notebook Line-Up
30 Jahre Notebookkompetenz - Toshiba präsentiert neues Notebook Line-Up
30 Jahre Notebookkompetenz - Dieses Jubiläum nimmt Toshiba zum Anlass, um seinem Portfolio für Consumer-Notebooks eine Frischzellenkur zu verpassen. Gezeigt werden komplett neue Gehäuse, die sowohl durch ihre flache Bauweise, als auch mit optisch und haptisch ansprechenden Oberflächen gefallen wollen.

Können Sie sich möglicherweise noch an den erinnern: Toshiba T1100 "Notebook" mit Intel 80C88 CPU (4,77 MHz!), 9,1-Zoll monochome LCD (640x200 Pixel) und 256 KB RAM. Gewicht 4,1 kg, Akkulaufzeit: bis zu 8 Stunden. Preis: 1.899 USD, das entspäche einem heutigen Gegenwert von rund 4.000 USD...
Genug der Nostalgie. Mittlerweile sind sage und schreibe 30 Jahre vergangen und wie wir wissen hat sich nicht zuletzt im Bereich der PC-Technik in der Zwischenzeit auch ein bischen etwas getan. Die aktuellsten Produkte aus dem Toshiba Notebook-Sortiment haben mit ihrem Stammesältesten kaum mehr etwas gemein.

Satellite C-Series

Im komplett neuen Gewand kommt die Satellite C-Serie. Positioniert im preisgünstigen Einstiegssegment zeigen die Geräte ein optisch schlichtes wohl aber gelungenes Äußeres (Varianten in Schwarz oder Weiß verfügbar) und können auch haptisch mit matten, fein strukturierten Oberflächen überzeugen. Verfügbar sind die Geräte als C55-C bzw. C70-C mit Komponenten von Intel (bis zu i5-5200U) und Nvidia (bis zu Geforce 930M) oder aber auf AMD-Basis C55D-C bzw. C70D-C (bis zu A8-7410, Radeon R5 M330). Die 15,6-Zoll-Modelle erhalten ein Display mit HD-Auflösung (1366x768), die 17,3-Zoll-Varianten HD+ (1600x900). 

Die Preise UVP) beginnen bei 599 Euro und reichen bis zu 999 Euro, abhängig von der Ausstattungsvariante. Die Geräte werden in den kommenden Tagen verfügbar sein.

Satellite C55-C
Satellite C55-C
Satellite C70-C
Satellite C70-C

Satellite L-Series

Farbenfroh gibt sich die L-Serie, die hinsichtlich Ausstattung und Preis etwas über der C-Serie rangiert. Gezeigt wurden fünf verschiedene Farbvarianten für das Displaycover, das allerdings nicht für den User austauschbar sein wird. Unter der Haube des abgesehen von optischen Adaptierungen gleichen Gehäuses wie bei der C-Serie, finden sich auch hier Komponenten von Intel und Nvidia (L50-C/L70-C mit bis zu Intel Core-i5, Nvidia 930M) bzw. von AMD (L50D-C mit bis zu A10-8700P, Radeon R6 M340DX). Die Abgrenzung zur C-Serie findet man beim Display (bis Full-HD), bei den eingesetzten Speicherlösungen Hybrid-Festplatten oder SSDs) und auch bei den eingesetzten Speakern (Onkyo, Skullcandy zertifiziert). Die Modelle mit braunen Displaycover erhalten exklusiv Speaker von Harman/Kardon. 

Preislich spielt die L-Serie zwischen 649 und 1.099 Euro (UVP). Auch diese Geräte werden in Kürze verfügbar sein.

Satellite L50-C
Satellite L50-C

Satellite P-Series

Die Spitze der Palette wird repräsentiert durch die P-Serie, deren Vertreter P50-C bzw. P50t-C (Touch-Display) und P50D-C (AMD) sich durch den Einsatz von Aluminium beim Gehäuse (Handballenablagen, Displaydeckel) zum einen optisch und haptisch, zum anderen aber auch seitens Performance vom Rest des aktuellen Notebook-Portfolios absetzen. So kommen Prozessoren bis hin zur Intel Core-i7 5500U (Dual-Core) und Grafikkarten bis hin zur Nvidia Geforce GTX 950M (4 GB DDR3) zum Einsatz (P50t-C). Geben wird es auch eine AMD-Variante mit A10-8700P CPU und Radeon R6 M340DX Grafik. Bei den Displays kommen Panels mit HD- bzw. FHD-Auflösung zum Einsatz, in der Variante P50t-C darf man sich an einem Ultra HD Display (3840x2160) mit spiegelnder Touch-Oberfläche erfreuen. Matte Displays bietet Toshiba nur in den 17-Zoll-Modellen. Für die P-Serie wird es allerdings vorerst kein Update der bestehenden 17-Zoll-Modelle geben.

Das Satellite P50-C ist in Kürze zu einem Preis von 1.249 Euro Verfügbar. Für die anderen Varianten stehen Preise und Verfügbarkeit noch nicht fest.

Satellite P50-C
Satellite P50-C

Satellite Radius 15

Als Highlight des aktuellen Refreshs wird das Satellite Radius 15 (P50W-C) geführt. Das Convertible kann dank spezieller Scharniere sein Display 360° umklappen und ermöglicht damit eine Reihe alternativer Modi (Stand, Tent, Tablet). Als Display dient ein Full-HD IPS-Panel mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixel. Seitens CPU kommt eine i5-5200U zum Einsatz, als GPU dient die integrierte HD 5500. Abgerundet wird das Paket durch den Einsatz von Harman/Kardon Speakern und 16 GB Arbeitsspeicher.

Das Radius 15 wird mit einem UVP von 1.249 Euro geführt und soll in Kürze verfügbar sein.

Alle präsentierten Modelle sind bereits für Windows 10 vorbereitet. Ein Update kann ab Verfügbarkeit durch den User durchgeführt werden.

Satellite Radius 15
Satellite Radius 15

Quelle(n)

Eigene

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-07 > Toshiba: Neues Consumer-Notebook Line-Up vorgestellt
Autor: J. Simon Leitner,  3.07.2015 (Update:  3.07.2015)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.