Notebookcheck Logo

Toyota bZ4X Elektro-SUV startet als erstes reines Elektroauto der Japaner mit Front- und Allradantrieb

Toyota bZ4X Elektro-SUV startet als erstes reines Elektroauto der Japaner mit Front- und Allradantrieb.
Toyota bZ4X Elektro-SUV startet als erstes reines Elektroauto der Japaner mit Front- und Allradantrieb.
Mit dem Toyota bZ4X bringen die Japaner ihren ersten reinen Elektro-SUV auf den Markt. Das erste vollelektrische SUV von Toyota ist zugleich der Start für die neue Submarke bZ (beyond Zero) und vollelektrische Produktoffensive des Automobilherstellers aus Japan.

Der Startschuss für den ersten vollelektrischen Elektro-SUV von Toyota ist gegeben. Als erstes Modell nutzt der bZ4X die e-TNGA-Plattform von Toyota, bei der die komplette Antriebsbatterie als Einheit in die Fahrzeugstruktur integriert ist. Toyota verspricht sich davon eine höhere Karosseriesteifigkeit und einen tieferen Schwerpunkt, was der Fahrdynamik zugute kommen dürfte.

Bei der e-TNGA-Plattform handelt es sich um eine modulare Baukastenarchitektur, die sich laut Toyota sehr effizient für weitere Fahrzeuggrößen und Autotypen anpassen lässt. Der neue Toyota bZ4X steht als vollelektrischer SUV sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb zur Wahl. Mit dem optional erhältlichen Allradsystem soll der Toyota bZ4X auch als reiner Stromer echte Offroad-Qualitäten bieten.

Gemäß den Angaben von Toyota erreicht der bZ4X als Fronttriebler eine elektrische Reichweite von bis zu 513 Kilometern im WLTP-Zyklus. Die Allradversion des bZ4X soll es auf eine WLTP-Reichweite von bis zu 415 Kilometern bringen. Den kombinierten Stromverbrauch für den bZ4X gibt Toyota mit 18,0 bis 14,4 kWh/100 km an. Der Radstand des vollelektrischen bZ4X SUVs übertrifft mit 2.850 Millimetern den aktuellen Toyota RAV4 um 160 Millimeter. Bei aufgestellter Rückbank bietet der bZ4X E-SUV ein Stauvolumen von 452 Litern nach VDA-Norm.

Das Elektromodell des Toyota bZ4X mit Vorderradantrieb leistet 150 kW (204 PS) und bringt es auf ein Drehmoment von über 265 Nm. Damit sprintet der bZ4X in 7,5 Sekunden aus dem Stand von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit des bZ4X des Fronttrieblers beziffert Toyota mit 160 km/h. Die Modellvariante des bZ4X mit Allradantrieb verfügt über zwei 80 kW starke E-Motoren an der Vorder- und Hinterachse mit einer Systemleistung von 160 kW (218 PS) und einem Drehmoment von 336 Nm. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erledigt der bZ4X mit zwei Elektromotoren in 6,9 Sekunden.

Für den bZ4X mit Doppel-E-Motor nutzt Toyota das gemeinsam mit Subaru entwickelte X-Mode Allradsystem, das die Fahrprogramme "Snow/Mud" für Touren mit maximal 20 km/h durch tiefen Schnee oder starken Matsch sowie "Grip Control" für besonders anspruchsvolle Offroad-Passagen bei Geschwindigkeiten unter 10 km/h anbietet. Der Akku des bZ4X soll sich an einer 150-kW-Schnelladestation mit CCS2-Anschluss bis auf 80 Prozent in rund 30 Minuten aufladen lassen. An einer Wallbox mit 230 Volt und 32 Ampere nimmt sich der bZ4X für 80 % rund 9 Stunden Zeit. Voraussichtlich Ende 2022 ersetzt ein dreiphasiger 11 kW On-Board-Charger (OBC) die bis dahin verwendete 6,6-kW-Einheit.

Toyota bietet den E-SUV bZ4X in der Standardausstattung, zu der unter anderem 18 Zoll Leichtmetallfelgen mit Bereifung 235/60R18, Wärmepumpe, Smart-Key-System inklusive Starten des Motors per Start-/Stop-Knopf und LED-Scheinwerfer gehören, in der Farbe Onyx-Schwarz ab 47.490 Euro zuzüglich Überführungskosten an. Die Farbvariante Regent-Blau Mica kostet 790 Euro Aufpreis. Für Rot, Silber und Weiß will Toyota bei seinem Stromer immerhin 1.090 Euro haben.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Toyota bZ4X Elektro-SUV startet als erstes reines Elektroauto der Japaner mit Front- und Allradantrieb
Autor: Ronald Matta,  9.06.2022 (Update:  9.06.2022)