Notebookcheck Logo

VR: Mark Zuckerberg hat Release-Zeitraum und Gesichts- und Augentracking für neues VR-Headset bestätigt

Meta Quest Pro: So soll Brad Lynch zufolge das Headset aussehen (Bild: Brad Lynch, bearbeitet)
Meta Quest Pro: So soll Brad Lynch zufolge das Headset aussehen (Bild: Brad Lynch, bearbeitet)
Meta-Chef Mark Zuckerberg hat den Release-Termin des nächsten VR-Headsets vorgestellt. Das Modell soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und neue, große Features mitbringen. Damit bestätigen sich bisherige Leaks.

Mark Zuckerberg hat sich zum Release-Termin des nächsten eigenen VR-Headsets geäußert - und das überaus konkret. So hat der Facebook-Gründer im Joe Rogan-Podcast verkündet, dass das nächste Modell des Herstellers bereits im Oktober auf den Markt kommen soll. Dabei hat sich Zuckerberg nicht zum Umfang des Releases geäußert, so ist es durchaus möglich, dass das Headset in anderen Märkten erst später erscheint. Der Veröffentlichungstermin dürfte dabei wahrscheinlich in die zeitliche Nähe zur jährlichen Connect-Veranstaltung des Unternehmens fallen, welche im letzten Jahr am 28. Oktober stattfand.

Im Podcast selbst äußert sich Mark Zuckerberg auch zu Features. So soll das neue Modell mit ein paar neuen, großen Features starten. Konkret wird die Möglichkeit zur Realisierung von einer Art Augenkontakt in der virtuellen Realität gesprochen, zudem sollen sich Gesichtsausdrücke des Trägers wie etwa das Lächeln in Echtzeit auf den Avatar übertragen lassen.

Die Ankündigung überrascht durchaus - zumindest in Bezug auf die Offenheit des Facebook-Gründers. Tatsächlich entspricht das von Zuckerberg angesprochene Face- und Eye-Tracking vorangegangenen Leaks und Analysen, so hat erst vor knapp einem Monat der Hardware-Analyst Brad Lynch eine überaus umfangreiche Analyse der Meta beziehungsweise Oculus Quest Pro abgeliefert. In dieser beruft sich Lynch auf unterschiedliche Quellen und spricht auch von einer umfangreichen Sensorik. Lynch prognostiziert einen Preis von rund 1.500 Dollar - das würde einen ganz erheblichen Aufpreis zur Oculus Quest (2) darstellen.

Die Oculus Quest 2 bei Amazon kaufen (Affiliate-Link)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > VR: Mark Zuckerberg hat Release-Zeitraum und Gesichts- und Augentracking für neues VR-Headset bestätigt
Autor: Silvio Werner, 26.08.2022 (Update: 26.08.2022)