Notebookcheck Logo

VR-Brille Oculus: Neues High-End-VR/AR-Brille angekündigt, Facebook-Pflicht entfällt, GTA kommt in einer VR-Version

VR-Brille Oculus: Neues Headset, neue Spiele, weniger Zwang (Bild: Facebook)
VR-Brille Oculus: Neues Headset, neue Spiele, weniger Zwang (Bild: Facebook)
Facebook hat gleich mehrere, hochkarätige Neuheiten in Bezug auf VR und AR verkündet. So wird eine neue VR-Brille erscheinen, neue Titel auf den Markt kommen und der Facebook-Zwang enden - in gewisser Weise.

Facebook arbeitet an einer neuen Brille für die Virtuelle Realität beziehungsweise Augmented Reality. Konkret handelt es sich bei Project Cambria nicht um ein preisgünstiges Modell auch für Einsteiger wie die aktuelle Oculus Go, sondern um ein High-End-Gerät. Unternehmensangaben zufolge soll die Brille ein farbiges, hochauflösendes Bild der Umgebung durchschleifen - dementsprechend könnten Nutzer virtuell mit der Umwelt agieren beziehungsweise die Umwelt mit zusätzlichen Informationen oder Grafiken wahrnehmen.

Der Fokus soll auf Mixed Reality-Anwendungen liegen und wird sowohl das Gesicht als auch die Augen tracken können. Project Cambria soll dabei von einer verbesserten Optik profitieren, welche das Gerät dünner als andere Headsets machen soll.

Zudem wurden gleich mehrere, neue und durchaus zum Teil hochkarätige Spiele als VR-Umsetzung angekündigt. Darunter befindet sich Grand Theft Auto: San Andreas in einer Version für die Oculus Quest 2. Das Projekt soll sich demnach schon seit Jahren in der Entwicklung befinden. Der Titel wäre das VR-Debüt für einen GTA-Titel - zumindest offiziell, obgleich eine VR-Mod für GTA 5 verfügbar ist. Dass die Wahl auf GTA: San Andreas gefallen ist, könnte durchaus an den inzwischen äußerst geringen Hardwareanforderungen des Titels liegen - die folgenden Titel dürften die Oculus Quest 2 schlicht überfordern.

Weiterhin wurden neue Inhalte für Beat Saber angekündigt und mit Population: One der Release eines Battle Royale-Titels, dazu kommt mit Blade & Sorcery ein neues Kampfspiel.

Eine weitere Neuerung betrifft den Zwang zur Nutzung eines Facebook-Accounts bei der Nutzung der Oculus Quest beziehungsweise Meta Quest. Konkret erklärte Zuckerberg, dass sich Kunden demnächst nicht mehr mit ihrem privaten Account einloggen müssen. Andrew Bosworth erklärte konkreter via Facebook, dass ab einem Zeitpunkt im nächsten Jahr das Login über den eigenen Facebook-Account nicht mehr nötig sein wird.

Die Oculus Quest 2 auf Amazon kaufen (Affiliate-Link)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > VR-Brille Oculus: Neues High-End-VR/AR-Brille angekündigt, Facebook-Pflicht entfällt, GTA kommt in einer VR-Version
Autor: Silvio Werner, 29.10.2021 (Update: 29.10.2021)