Notebookcheck Logo

Wie die Oculus Quest: Valve arbeitet an neuen VR-Headsets, Deckard könnte auch eigenständig nutzbar sein

Valve arbeitet an neuen VR-Headsets (Symbolbild)
Valve arbeitet an neuen VR-Headsets (Symbolbild)
Übereinstimmenden Berichten zufolge entwickelt der Hersteller Valve ein neues VR-Headset. Das System könnte wie auch die Oculus Quest ohne einen Zuspieler nutzbar sein.

Valve zählt zu einer der ambitioniertesten Unternehmen im Bereich der virtuellen Realität für Spielezwecke. So ist Steam bereits seit Jahren für die Nutzung mit respektive in der virtuellen Realität gewappnet, zudem bietet Valve mit der Valve Index auch ein eigenes VR-Headset an.

Nun gibt es Berichte, denen zufolge Valve an einem neuen Headset arbeitet. Auslöser der Berichte war dabei ein Video vom YouTuber Brad Lanch, welcher unter Berufung auf Einträge in SteamVR über ein mögliches Gerät mit dem Codenamen Deckard berichtet. Dabei konnte die Entwicklung in Bezug auf dieses Gerät in gewisser Weise verfolgt werden, so war im Juni von einem Proof of Concept-Status zu lesen. Ebenfalls im Juni ist ein Eintrag zu Menüoptionen hinzugekommen, der von einem Standalone System Layer spricht.

Diese Eintragungen sind Grundlage zu Spekulationen, nach denen Valve dementsprechend an einem Standalone-Headset arbeiten könnte. Nun hat Ars in Bezug auf nicht näher benannte, mit der Sache vertraute Quellen berichtet, dass Valve tatsächlich entsprechende Entwicklungen vornimmt, wobei der Codename Deckard als Codename für ein nicht näher beschriebenes Gerät steht. Ars zufolge gaben der Publikation gegenüber in der Vergangenheit mehrere Quellen zu verstehen, dass Valve tatsächlich an mindestens zwei neuen VR-Headsets gearbeitet habe.

Einer der Prototypen entsprach dabei in der Konzeption den bisherigen VR-Headsets und nutzte die existierenden SteamVR Tracking-Lösung. Der andere Prototyp sei Ars zufolge tatsächlich um einen Prozessor herum konzeptioniert wurden und sollte ebenfalls Inside-Out-Tracking nutzen. Quellen zufolge soll Valve allerdings Probleme gehabt haben, ein qualitativ mit der Oculus Quest vergleichbares Inside-Out-Tracking zu realisieren. Ars zufolge soll Valve aktuell auch an einer Verbesserung der Optik arbeiten, welche unter anderem die Gewichtsverteilung verbessern soll.

Letztlich kann Ars also zumindest unabhängig von Brad Lynch bestätigen, dass Valve weiter an VR-Headsets arbeitet. Ob das Deckard genannte Gerät allerdings tatsächlich erscheinen wird, ist völlig unklar.

Die HTC Vive Pro 2 auf Amazon kaufen (Affiliate-Link)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Wie die Oculus Quest: Valve arbeitet an neuen VR-Headsets, Deckard könnte auch eigenständig nutzbar sein
Autor: Silvio Werner, 29.09.2021 (Update: 29.09.2021)