Notebookcheck

Verwirrung pur: Oppo Reno 3 Pro startet in Europa überraschend als China-Variante

Oppo verwirrt mit seinen je nach Region unterschiedlichen Reno 3 Pro-Varianten.
Oppo verwirrt mit seinen je nach Region unterschiedlichen Reno 3 Pro-Varianten.
Oppo treibt mit seinem Reno 3 Pro-Premium-Handy ein etwas undurchsichtiges Spiel. In China mit Snapdragon 765, 5G, 48 MP-Cam und Single-Selfie-Cam gestartet, kam es dann stark verändert und mit MediaTek-SoC nach Indien. Überraschenderweise zeigt der EU-Launch in Polen nun eine dritte Variante, die allerdings wieder dem China-Modell entspricht.
Alexander Fagot,

Man kann nur hoffen, dass Oppos laufende Europa-Expansion künftig weniger Verwirrung stiftet als man derzeit am Beispiel Reno 3 Pro beobachten kann. Der Premium-Midranger startete in China ursprünglich als "Oppo Reno 3 Pro 5G" mit Snapdragon 765G-SoC, einfacher Displayloch-Selfie-Cam und 48 Megapixel Quad-Cam, kam einige Monate danach aber in stark veränderter Variante nach Indien.

Dort sahen einem plötzlich zwei Selfie-Cams in Pillenform entgegen, an der Rückseite war eine 64 Megapixel-Kamera verbaut und im Inneren werkelte ein MediaTek-Chipsatz, der nur 4G-Funktionalität bot. Beobachter gingen davon aus, dass dieses Reno 3 Pro ohne 5G auch als globale Version in Europa starten würde, dem ist aber ganz offensichtlich nicht so, denn in Polen ging Oppo nun mit einem Oppo Reno 3 Pro (ohne 5G im Namen) in Version 3 an den Start.

Dieses entspricht laut Datenblatt der polnischen Produktseite definitiv wieder dem China-Modell, so ist hier auch nur eine Selfie-Cam im Display integriert, die Quad-Cam an der Rückseite bietet eine 48 Megapixel-Kamera. Im Inneren arbeitet folglich auch der Snapdragon 765G, der ja ein 5G-Modem integriert hat - doch von 5G-Funktonalität ist weit und breit keine Rede. Ob das daran liegt, dass es in Polen bislang nur 5G-Testnetze existieren oder ob Oppo 5G einfach per Software deaktiviert hat, ist aktuell nicht ganz klar.

Gegenüber GSMArena hat Oppo jedenfalls bestätigt, dass in Europa generell die Qualcomm-Variante des Reno 3 Pro mit Snapdragon 765G, 48 MP-Kamera und Single-Selfie-Cam zum Einsatz kommen soll, in Indien und Südostasien dagegen die MediaTek-Version. In Polen startet das Reno 3 Pro ab dem 20. April um 2.600 polnische Zloty, das entspricht etwa 570 Euro. Im Rest von Europa wird der Premium-Midranger wohl ebenfalls bald zu haben sein, vermutlich auch im deutschsprachigen Raum - hoffentlich hier nicht mit deaktiviertem 5G.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Verwirrung pur: Oppo Reno 3 Pro startet in Europa überraschend als China-Variante
Autor: Alexander Fagot,  9.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.