Notebookcheck

Ganz anders als in China: Globales Oppo Reno 3 Pro in Indien offiziell vorgestellt

Das globale Oppo Reno 3 Pro startet in Indien um umgerechnet 375 Euro mit MediaTek-SoC.
Das globale Oppo Reno 3 Pro startet in Indien um umgerechnet 375 Euro mit MediaTek-SoC.
In Indien preschte Oppo vor wenigen Stunden vor und stellte die globale Variante des Oppo Reno 3 Pro vor. Ohne 5G, MediaTek- statt Qualcomm-SoC aber mit besserer Kamera-Ausstattung wollen die Chinesen mit dem Premium-Midranger nun auch die Welt erobern, gestartet wird ab umgerechnet 375 Euro in Indien.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Oppo Reno 3 Pro gibt es 5G-Version bereits einige Zeit in China, nun startet der Rollout im Rest der Welt. Heute startete Oppo in Indien, wo der Premium-Midranger vor allem durch seine Kamerabestückung reüssieren soll. Gab es in China noch einen der neuen Qualcomm Snapdragon 765-SoCs mit integriertem 5G-Modem, muss das internationale Oppo Reno 3 Pro, für manche wohl sehr enttäuschend, mit dem MediaTek Helio P95-SoC auskommen. 

Dieser Octacore-SoC bietet zwei schnelle Cortex A-75-Kerne bis zu 2,2 Ghz, die restlichen sechs Kerne sind allerdings vergleichsweise lahme Cortex A-55-Architekturen. Gepaart mit 8 GB RAM und 128 oder 256 GB Speicher kann man im Preisbereich unter 400 Euro je nach Erwartungshaltung durchaus noch von einem akzeptablen Deal sprechen, zumal Oppo die Kamera-Ausstattung gegenüber dem chinesischen Reno 3 Pro 5G aufgewertet hat.

Die Quad-Cam basiert hier auf einem 64 Megapixel-Sensor mit F/1.8 Optik, dazu git es eine 13 Megapixel Telefoto-Kamera mit F/2.4 Blende sowie 8 Megapixel Ultraweitwinkel- und 2 Megapixel Bokeh-Shooter. An der Front hat Oppo im Gegensatz zur chinesischen Variante eine Dual-Selfie-Cam mit 44 Megapixel Hauptsensor integriert, die zweite Linse dient auch hier besseren Selbstporträts. 

Das 6,4 Zoll-Display ist ein AMOLED-Panel mit 2.400 x 1.080 Pixel Auflösung und einer Screen-to-Body-Ratio von 91,5 Prozent. Der 4025 mAh Akku kann mit bis zu 30 Watt schnell geladen werden, laut Spec-Sheet auf der indischen Oppo-Seite wird aber kein LTE-Band 20 unterstützt, obwohl es sich hier nicht um das chinesische Modell handelt. Auch auf NFC muss man beim Oppo Reno 3 Pro leider verzichten.

In Indien startet das in drei Farboptionen verfügbare Oppo-Handy mit 128 GB Speicher um umgerechnet 375 Euro, die 256 GB-Variante kostet dann 410 Euro. Ausgeliefert wird ab dem 6. März. Vermutlich wird das Oppo Reno 3 Pro bereits im April auch in Europa starten.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Ganz anders als in China: Globales Oppo Reno 3 Pro in Indien offiziell vorgestellt
Autor: Alexander Fagot,  2.03.2020 (Update:  2.03.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.