Notebookcheck

Virtuelle Realität: Oculus Story Studio wird geschlossen

Virtuelle Realität: Oculus Story Studio wird geschlossen
Virtuelle Realität: Oculus Story Studio wird geschlossen
Facebook hat die Schließung des hauseigenen VR-Studios Oculus Story Studio bekanntgegeben. Dafür sollen externe Entwickler besser gefördert werden.

Mit den Oculus Story Studio leistete sich der von Facebook übernommene Anbieter der Virtual-Reality-Brille Rift ein eigenes Entwicklerstudio für VR-Inhalte. Innerhalb von zwei Jahren entstanden damit unter anderem der mit einem Emmy prämierte VR-Film Henry und das Malprogramm Quill.

In einem Blogeintrag verkündet Oculus Content-Chef Jason Rubin nun die Schließung des Studios. Rubin zufolge sollen die Mittel weg von der internen Produktion von Inhalten hin zur Förderung externer Entwickler verlagert werden. 50 Millionen US-Dollar sollen somit als Starthilfe für innovative VR-Projekte dienen, die nicht primär als Videospiele anzusehen sind.

Erst im Februar kamen Bedenken auf, dass die neue Technik massiv an Bedeutung verliert und das Interesse potentieller Kunden nachlässt - so wurden etwa mangels Interessenten hunderte VR-Demo-Stände geschlossen

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Virtuelle Realität: Oculus Story Studio wird geschlossen
Autor: Silvio Werner,  6.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.