Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Vorsicht beim Import: Xiaomi blockiert ab MIUI 12.5 die Google-Installation auf China-Modellen

Auf einigen Xiaomi-Phones aus China ist ab sofort keine Installation der Google-Services mehr möglich, etwa dem Redmi 10X 5G oder dem Redmi K30 Ultra.
Auf einigen Xiaomi-Phones aus China ist ab sofort keine Installation der Google-Services mehr möglich, etwa dem Redmi 10X 5G oder dem Redmi K30 Ultra.
Wer sich aus China ein Smartphone importiert, konnte insbesondere bei Xiaomi leicht die Google-Services und Apps nachinstallieren, zudem steht dank entsperrbarem Bootloader auch der Weg offen, die globale Firmware zu installieren. Zumindest ersteres wird auf einigen Xiaomi-Phones seit MIUI 12.5 nun aber blockiert, wie Xiaomi bestätigt hat.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

In China hat Google ja keinen besonders hohen Stellenwert und wird vielerorts blockiert, Nutzer von Xiaomi-Phones hatten bisher allerdings durchaus die Möglichkeit Google-Services, den Play Store und Google-Apps nachzuinstallieren, was insbesondere beim Import über diverse Import-Shops von Vorteil war. In den letzten Stunden mehren sich nun aber Berichte, dass Xiaomi dieser Praxis einen Riegel vorgeschoben hat und zwar mit dem Rollout von MIUI 12.5.

In der neuen Version der Android-Oberfläche unterbindet Xiaomi die Nachinstallation der Google-Services auf den chinesischen Firmware-Versionen, wie mehrere Berichte in chinesischen und internationalen Foren nahelegen. Betroffen sind etwa das Redmi K30 Ultra oder das Redmi 10X 5G, beide basieren auf MediaTek-Chipsätzen, was auch in Berichten aufgegriffen wurde, die nahelegen, dass die Blockade (zumindest vorerst) nicht bei China-Modellen mit High-End-Snapdragon-Chips etwa auf Snapdragon 8xx-Basis greift, etwa beim Mi 11. (bei Tradingshenzhen aktuell ab 577 Euro importierbar)

Laut der chinesischen News-Seite ITHome haben mehrere Mitarbeiter von Xiaomi die Blockade bestätigt und nennen Konformitätsgründe, offenbar werden hier also gesetzliche oder wirtschaftliche Regeln nun verschärft umgesetzt. Ein Rooten des Smartphones würde diese Blockade wohl umgehen, ebenso ist es - zumindest solange Xiaomi weiterhin erlaubt, den Bootloader zu entsperren - natürlich weiterhin möglich, ein globales ROM aufzuspielen, eine Aufgabe, die allerdings ein gewisses Maß an technischem Verständnis erfordert.

Hier in Europa verkaufte "globale Xiaomi-Phones" sind natürlich nicht von der Änderung betroffen, sehr wohl könnte sich allerdings ein billig importiertes Xiaomi- oder Redmi-Phone bald mal als bockiger erweisen als bisher. Ob diese Änderung tatsächlich nur aus Compliance-Gründen umgesetzt wird, oder ob Xiaomi damit auch ein Stück weit das florierende Geschäft mit dem Import günstigerer China-Modelle erschweren will, ist wohl eine durchaus berechtigte Spekulation. 

Xiaomi Forum Post
Xiaomi Forum Post
MIUIes Telegram Post
MIUIes Telegram Post

Quellen

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Daniel R Deakin
Autor des Originals: Daniel R Deakin - Managing Editor News - 2565 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2012
Mein Interesse an der Technologie begann, nachdem ich Mitte der 1980er Jahre einen Atari 800XL Heimcomputer geschenkt bekam. Ich schreibe besonders gern über technologische Fortschritte und spannende Gerüchte. Ich habe einen Abschluss in "International Relations and Strategic Studies" und zähle meine Familie, Lesen, Schreiben und Reisen zu meinen Leidenschaften. Ich bin seit 2012 für Notebookcheck aktiv.
Alexander Fagot
Übersetzer: Alexander Fagot - Managing Editor News - 8030 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Vorsicht beim Import: Xiaomi blockiert ab MIUI 12.5 die Google-Installation auf China-Modellen
Autor: Alexander Fagot,  3.02.2021 (Update:  3.02.2021)