Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi schlägt zurück und verklagt die USA wegen Investitions-Bann

Xiaomi verklagt die USA aufgrund des US-Investitionsbanns durch die ehemalige Trump-Regierung. (Bild: Alejandro Morgado)
Xiaomi verklagt die USA aufgrund des US-Investitionsbanns durch die ehemalige Trump-Regierung. (Bild: Alejandro Morgado)
Xiaomi klagt das US-Verteidigungs- sowie das Finanzministerium, wie Bloomberg vor Kurzem berichtete. Damit wehrt sich der chinesische Smartphone-Hersteller gegen die Aufnahme in eine US-Blocklist und die Einstufung als "chinesisches Militärunternehmen", welche US-Amerikanern Investitionen in die Firma verbietet.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Nachricht kommt nicht wirklich überraschend. Schon im ersten offiziellen Statement wenige Stunden nach der Aufnahme in die Blocklist des US-Verteidigungsministeriums am 14. Januar bestritt Xiaomi die Vorwürfe der ehemaligen Trump-Administration, eine "chinesische Militärfirma" zu sein oder mit dem chinesischen Militär in irgendeiner Beziehung zu stehen und kündigte Schritte gegen den US-Bann an, der dazu führt, dass US-Investmenthäuser ihre Investitionen in Xiaomi bis zum 11. November 2021 veräußern müssen. Der Aktienkurs von Xiaomi brach danach ein und konnte sich bis dato nicht mehr wirklich erholen.

Wie Bloomberg vor wenigen Stunden berichtete, hat Xiaomi nun Klage gegen das US-Verteidgungsministerium und auch gegen das US-Finanzministerium eingereicht und zwar beim United States District Court im District of Columbia, wie man der Klagsschrift entnehmen kann. Hier erklärt der Smartphone-Hersteller unter Anderem, dass die Firma akuten, schweren und irreparablen Schaden nehmen wird, sofern der US-Bann in Kraft tritt. Auch andere chinesische Unternehmen wurden von der ehemaligen US-Regierung auf diverse Entity-Lists gesetzt, allen voran natürlich Huawei sowie der chinesische Halbleiter-Produzent SMIC und der Drohnenhersteller DJI. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7872 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Xiaomi schlägt zurück und verklagt die USA wegen Investitions-Bann
Autor: Alexander Fagot, 30.01.2021 (Update: 31.01.2021)