Notebookcheck

Windows 10 bekommt 2019 wohl eine Wegwerf-Sandbox

Sicher in der Sandbox spielen: Windows 10 wird 2019 wohl ein entsprechendes Feature bekommen (Bild: Amazon)
Sicher in der Sandbox spielen: Windows 10 wird 2019 wohl ein entsprechendes Feature bekommen (Bild: Amazon)
Wer gern mal Software ausprobiert, nicht ganz koschere Webseiten ansurft oder Dateien unsicheren Ursprungs öffnen will, wird schon jetzt auf virtuelle Maschinen oder sogenannte Sandboxes zurückgreifen. Windows 10 wird Anfang 2019 wohl so einen "Wegwerf-Desktop" an Bord haben, zumindest die Enterprise-Version.

Nicht nur Windows Defender soll abgeschottet in einer Sandbox laufen, auch der Windows-Nutzer könnte so ein Feature unter Umständen gebrauchen, beispielsweise wenn unsichere Dateien geöffnet oder temporär Software ausprobiert wird. Um die potentielle Gefährdung des restlichen Systems zu minimieren, setzt man hierzu gern auf virtuelle Maschinen oder Sandboxen, die Datei- oder Registry-Zugriffe beispielsweise virtualisieren und etwaige Schadsoftware somit ins Leere laufen lassen.

Schon im Sommer gab es erste Berichte zu diesem geplanten Feature, nun hat ein Windows-Insider namens Albacore entsprechende Hinweise gefunden - vermutlich plant Microsoft dieses praktische Security-Feature für das im ersten Halbjahr 2019 geplante, noch unbenannte Feature-Update von Windows 10, wird es aber wohl von "InPrivate Desktop" schlicht in "Windows Sandbox" umbenennen. Unklar ist noch, welche Windows-Versionen damit beglückt werden, es könnte durchaus auch ein Enterprise-Only-Feature werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Windows 10 bekommt 2019 wohl eine Wegwerf-Sandbox
Autor: Alexander Fagot, 15.12.2018 (Update: 15.12.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.