Notebookcheck

Windows: Python jetzt im Microsoft Store verfügbar

Wer bisher auf seinem Windows-Rechner mit Python arbeiten wollte, musste sich dafür allerlei Pakete manuell herunterladen und installieren. Damit soll nun Schluss sein, indem Python sich nun direkt aus dem Windows Store herunterladen lässt.

Python erfreut sich als Programmiersprache aktuell großer Beliebtheit. So bietet sie Anfängern einen relativ angenehmen Einstieg in die Programmierung, da die Syntax relativ leicht zu erlernen ist und die Datentypen dynamisch verwaltet werden. D.h. dass man sich gerade zu Beginn nicht mit verschiedenen Datentypen auseinandersetzen muss.

Auf der anderen Seite findet sich Python auch in vielen professionellen Projekten und Anwendungen wieder. So basieren beispielsweise Google und Youtube teilweise auf Python. Auch in der Wissenschaft wird häufig auf Python als Programmiersprache zurückgegriffen, da diese eine große Auswahl an wissenschaftlichen Bibliotheken bietet.

Bisher hatte die Sprache unter Windows nur einen Nachteil. Während sie bei Linux-Systemen häufig standardmäßig vorinstalliert war, musste man bei Windows bisher sämtliche benötigten Pakete selbst herunterladen und installieren. Diesen Nachteil scheint Microsoft nun zu beheben, indem Python von nun an einfach im Microsoft Store installiert werden kann. Microsoft weist hierbei darauf hin, dass sich die App noch im Aufbau befindet, die meisten Funktionen aber schon voll nutzbar seien.

Dies dürfte die Verwendung von Python unter Windows deutlich angenehmer machen, da man sich nun nicht mehr mit verschiedenen Updates herumschlagen muss. Und für den Fall, dass Python mal nicht mehr benötigt wird, ist die Deinstallation im App-Store ebenfalls deutlich einfacher, als zuvor.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Windows: Python jetzt im Microsoft Store verfügbar
Autor: Cornelius Wolff,  3.01.2019 (Update:  3.01.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.