Notebookcheck

Windows 10 Update deaktiviert Administrator-Account

Auch das aktuelle Windows 10 Update kommt nicht ohne Bugs aus. (Bild: Microsoft)
Auch das aktuelle Windows 10 Update kommt nicht ohne Bugs aus. (Bild: Microsoft)
Das neueste Windows-Update deaktiviert unter Umständen den Standard-Administrator-Account des Systems. Vor der Installation des Updates sollte man sichergehen, einen Nutzer-Account mit Administratorrechten parat zu haben.

Beim Update von Windows 10 1803 auf das aktuelle 1809 kann unter Umständen der Standard-Administrator-Account deaktiviert werden. Das passiert immer dann, wenn sowohl dieser Account als auch ein Nutzer-Account mit Administrator-Rechten gleichzeitig aktiv sind.

Es lohnt sich also, vor dem Update kurz sicher zu gehen, dass man auf jeden Fall Zugriff auf diesen Nutzer-Account hat, um nicht von den Administratorrechten seines Computers ausgesperrt zu werden. Nach dem Update kann der Standard-Account bei Bedarf wieder aktiviert werden.

Das betrifft nur manuelle Updates, da die automatischen Updates sich nur auf älteren Systemen selbständig installieren. Microsoft arbeitet derzeit an einer Lösung des Problems, das Unternehmen rechnet damit, gegen Ende Jänner eine neue Windows-Version parat zu haben.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Windows 10 Update deaktiviert Administrator-Account
Autor: Hannes Brecher,  3.01.2019 (Update:  3.01.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.