Notebookcheck

Microsoft: Windows Sandbox offiziell für 2019 angekündigt

Die neueste Windows Insider-Build hat die Windows Sandbox bereits integriert.
Die neueste Windows Insider-Build hat die Windows Sandbox bereits integriert.
Wie bereits vor Wochen inoffiziell bekannt wurde, bekommt Windows 10 mit dem nächsten Feature-Update Anfang 2019 ein neues Sicherheitsfeature namens Windows Sandbox. Dieser Wegwerf-Desktop ist ideal für das Testen und Ausprobieren unsicherer Dateien geeignet, setzt aber zumindest die Pro-Edition voraus.

Um schnell mal einen unsicheren Dateianhang aus einer email auszuprobieren, muss man künftig nicht mehr Drittanbieter-Sandbox-Software oder gar eine virtuelle Maschine mit eigener Windows-Installation heranziehen, das Ausführen der Windows Sandbox reicht, um rasch eine völlig abgeschottete Umgebung zum Testen zur Verfügung zu haben, die am laufenden Windows keinerlei Spuren hinterlässt, auch wenn es sich um Viren oder Trojaner handelt, die innerhalb der Sandbox Unheil stiften.

Wer im Fast-Ring als Windows Insider neue Windows-Versionen testet, kann ab sofort auch die Windows Sandbox ausprobieren, die mit der Build 18305 offiziell angekündigt wurde und als optionales Feature auswählbar ist. Genaue technische Erklärungen hat Microsoft in der Tech Community veröffentlicht,. Als Voraussetzungen nennt Microsoft Windows 10 Pro oder Enterprise, die Home-Edition reicht nicht. Zudem muss die Hardware 64-bit fähig sein und Hardware-Virtualisierung unterstützen. Ein Dual-Core mit 4 GB RAM und 1 GB freiem Speicherplatz ist zudem nötig.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Microsoft: Windows Sandbox offiziell für 2019 angekündigt
Autor: Alexander Fagot, 20.12.2018 (Update: 20.12.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.