Notebookcheck

Xiaomi Mi 8: Werbeposter bestätigt 3D-Face ID, erstes Dual-GPS

Ein Werbeposter von Xiaomi bestätigt, dass das Mi 8 eine 3D-Face ID-Alternative bieten wird.
Ein Werbeposter von Xiaomi bestätigt, dass das Mi 8 eine 3D-Face ID-Alternative bieten wird.
Das erste Android-Phone mit einer echten Face ID-Alternative zu Apples iPhone X wird wohl tatsächlich das Mi 8 von Xiaomi. Die Vermutung wird nun einmal mehr durch ein geleaktes Werbeposter bekräftigt, welches auch noch andere Informationen liefert.

Die Leaks zum Mi 8, dem offiziellen Mi 6-Nachfolger nehmen im Umfang deutlich zu. Neben jeder Menge zweifelhafter Leaks und Gerüchte, sind auch immer mal wieder Perlen darunter, wie das kürzlich auf Weibo geleakte Werbeposter, welches anfänglich für eine Retailbox, also eine Verpackung gehalten wurde. Ein höher auflösendes Bild liefert nun aber nicht nur ein recht gut sichtbares Renderbild des Mi 8 sondern auch einige spannende Informationen.

3D-IR-Sensoren in der Notch

3D Infrarot-Gesichtserkennung ist wohl das Highlight, denn hier hinkt die gesamte Android-OEM-Industrie dem Vorreiter Apple hinterher. Was bisher unter dem Namen Gesichtserkennung mit Android zu haben war, unterscheidet sich nur in Nuancen von dem Standard-Android-Feature, das seit Jahren mehr oder weniger leicht zu täuschen war, auch wenn manche Hersteller hier mit künstlicher Intelligent höhere Sicherheit signalisieren. Auch Apples Face ID ist nicht unfehlbar, dank vieler ausgesandter IR-Punkte, kann die True-Depth-Kamera im iPhone X aber doch als sicher genug für den Alltag gelten und wird sogar zur Authentifizierung bei Apple Pay eingesetzt.

Dual-GPS als Überraschung

Das Mi 8 könnte nun das erste Android-Phone mit ähnlicher Funktionalität sein, sagt eben dieses oben verlinkte Werbeposter in Chinesisch, wir verlassen uns hier mangels Sprachkenntnissen auf die Übersetzung, die Slashleaks liefert, gemeinhin eine glaubwürdige Quelle für die Bewertung von Leaks. Das Renderbild zeigt einmal mehr, dass das Mi 8, wie das iPhone X auch mit einer recht breiten Notch für die 3D-Kamera-Sensoren ausgestattet ist. Dass das neue Xiaomi-Flaggschiff mit Snapdragon 845 und einer KI-unterstützten Dual-Cam aufwarten wird, überrascht wohl niemanden, das weltweit erste Dual-GPS ist allerdings durchaus noch eine Erwähnung wert.

IPS statt OLED-Display?

Aus einer etwas weniger glaubwürdigen Quelle stammen weitere geleakte Specs, die wir euch nicht vorenthalten wollen, auch wenn wir hier skeptisch bleiben. So berichtet ein bisher recht wenig beachteter Blog namens Techienize über geleakte technische Daten des Mi 8 und zeigt ein Bild als Beweis (siehe unten). Hier wird unter Anderem ein 6,2 Zoll IPS-Display mit 2.280 x 1.080 Pixel Auflösung erwähnt. Falls das stimmt, würde das allerdings bedeuten, dass es keinen Fingerabdrucksensor im Display geben wird, wie eigentlich erwartet - das klappt nur mit OLED-Displays. Ansonsten liefert der Leak mögliche Details zur Kamera-Ausstattung:

Dual-Cam aus 20 & 16 MP-Sensor?

An der Rückseite wäre demnach ein 20 Megapixel-Sensor mit F/1.7 Blende und ein 16 Megapixel-Sensor mit F/2.0 Blende verbaut, vorne gäbe eines eine 16 Megapixel Selfie-Cam mit F/2.0 Blende. Zu den Speichervarianten gab es ja schon 2 Leaks, hier ist die Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher erwähnt. Das Chassis soll 7,2 mm dünn sein und 172 Gramm wiegen. Wir erwarten durchaus noch weitere Leaks zum Mi 8 - der Launch findet bereits kommende Woche am 31. Mai statt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Xiaomi Mi 8: Werbeposter bestätigt 3D-Face ID, erstes Dual-GPS
Autor: Alexander Fagot, 26.05.2018 (Update: 26.05.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.