Notebookcheck

Xiaomi Mi A2 Lite: Redmi 6 Pro als Android One-Edition?

Das altbekannte Redmi 6 Pro ist offenbar auch als Mi A2 Lite-Variante mit purem Android geplant.
Das altbekannte Redmi 6 Pro ist offenbar auch als Mi A2 Lite-Variante mit purem Android geplant.
Xiaomi wird höchstwahrscheinlich sein Angebot an Android One-Handys in diesem Jahr weiter ausbauen. Neben dem am 24. Juli in Europa startenden Mi A2 mit Snapdragon 660 steht offenbar noch eine Lite-Variante auf dem Programm, bei der es sich um ein Redmi 6 Pro mit purem Android handeln dürfte.

Wer sich ein Smartphone mit purem Android wünscht, hat mehr und mehr Auswahl. Xiaomi hat zum Android One-Boom im Vorjahr das Mi A1 beigesteuert, welches ja bekanntlich auf dem Mi 5X-Design beruht, in diesem Jahr wiederholt sich das Spiel mit dem Mi 6X aka Mi A2. Vor dem offiziellen Europa-Launch am 24. Juli, zu dem mittlerweile auch Farb- und Speichervarianten feststehen, gesellt sich noch die Information zu einem weiteren Android One-Handy, das in China offenbar für den EU-Markt angepasst wird.

Das Redmi 6 Pro startete erst vor Kurzem in China und ist, in Bezug auf seine Specs, eine Stufe unterhalb von Mi 6X/Mi A2 angesiedelt, kann dafür aber mit einem großen 5,84 Zoll IPS-Display mit Notch aufwarten. Wie ein Leak in einem polnischen Online-Shop nahelegt, könnte diese Redmi-Variante nun auch als Mi A2 Lite mit Android One statt MIUI in den Handel kommen. Nach Bekanntwerden des Leaks wurde die entsprechende Produktseite rasch entfernt, doch wir haben einen Beweis in Form eines Screenshots, welches nicht nur Name und einige technische Daten nennt, sondern auch das Bild des Mi A2 Lite zeigt:

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Wie man unschwer erkennen kann, ist das Design tatsächlich ident mit dem des Redmi 6 Pro und auch die technischen Daten stimmen überein: Snapdragon 625-SoC, das 5,84 Zoll-Display im 19:9-Format, zusammen mit 4 GB RAM, 64 GB Speicher und einem 4.000 mAh Akku werden von einer rückwärtigen Dual-Cam aus 12 Megapixel-Sensor mit 5 Megapixel Sidekick-Shooter begleitet. Auch wenn es von offizieller Seite noch nicht bestätigt wurde - die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass wir bald zwischen zwei Mi A2-Varianten mit purem Android wählen dürfen.

Mi A2 ebenfalls gelistet

Ebenfalls auf X-Kom zu sehen war das reguläre Mi A2 in der 4 GB RAM und 32 GB Speicher-Variante - beim Preis handelt es sich allerdings um einen Platzhalter. Das Mi A2 war schon bei anderen Händlern zu sehen, beispielsweise in der Schweiz, ist insofern also keine Überraschung mehr. Es wird am 24. Juli im Rahmen eines Launch-Events in Spanien offiziell starten und wohl kurze Zeit später auch im deutschsprachigen Raum auftauchen.

Quelle(n)

https://www.x-kom.pl

via: https://www.mysmartprice.com/gear/2018/07/12/mi-a2-lite-listed-polish-site-alongside-mi-a2-possibly-rebranded-redmi-6-pro/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Xiaomi Mi A2 Lite: Redmi 6 Pro als Android One-Edition?
Autor: Alexander Fagot, 13.07.2018 (Update: 13.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.