Notebookcheck

Xiaomi Mi Max 3: Datum, Specs und offizielle Renderbilder

Xiaomi Mi Max 3: Datum, Specs und offizielle Renderbilder
Xiaomi Mi Max 3: Datum, Specs und offizielle Renderbilder
Das Xiaomi Mi Max 3 erscheint offiziell am 19. Juli. Nun hat uns der Xiaomi-Mitbegründer Bin Lin mit mehreren offiziellen Renderbildern zum neuen Smartphone beglückt. Außerdem listet der chinesischer Versandhändler JD.com das Gerät inklusive der wichtigsten Spezifikationen.

In nur zwei Tagen startet die offizielle Vorstellung des Mi Max 3. Im Vorfeld ist das große Smartphone bereits auf der Seite des chinesischen Retailers Jingdong Mall aufgetaucht und verrät weitere Ausstattungsmerkmale. Zusätzlich hat einer der Xiaomi-Chefs mehrere Renderbilder zum Max 3 gepostet.

Laut Online-Versandhändler wird das Mi Max ab dem 20. Juli verkauft, bis zum 19. Juli kann es noch vorbestellt werden. In der Vergangenheit gab es mehrere Gerüchte zur CPU. Je nach Leak sollte angeblich ein Snapdragon 710 oder 636 zum Einsatz kommen. Der neueste Eintrag klärt auf, dass das Mi Max 3 tatsächlich mit Letzterem, also einem Snapdragon 636 ausgestattet ist.

Die Bilder vom Xiaomi-CEO Bin Lin offenbaren die Farbpalette des Max 3. Zu haben ist es in Schwarz, Blau und Gold. Zudem ist nun klar, dass ein 6,9 Zoll großes 18:9-Display mit einer Full-HD+-Auflösung verbaut ist. Ansonsten soll ein wahrer Monsterakku verbaut sein, was dessen Kapazität betrifft. Beim RAM hat man scheinbar die Wahl zwischen 3, 4 und 6 GB. Kameratechnisch erbt es das 12 + 5 MP-Gespann des Redmi Note 5 Pro, vorne werkelt ein 8-MP-Sensor.

Quelle(n)

Weibo via Gizmochina

Bilder: Xiaomi

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Xiaomi Mi Max 3: Datum, Specs und offizielle Renderbilder
Autor: Christian Hintze, 17.07.2018 (Update: 17.07.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).