Notebookcheck Logo

Xiaomi Pad 5: Windows 11 ist auf dem ARM-Gerät prinzipiell lauffähig

Xiaomi Pad 5: Windows 11 ARM ist grundsätzlich auf dem Modell lauffähig
Xiaomi Pad 5: Windows 11 ARM ist grundsätzlich auf dem Modell lauffähig
Das Xiaomi Pad 5 kann ab sofort auch mit Windows 11 betrieben werden. Dabei ist der Performance-Verlust des verbauten Prozessors zwar deutlich messbar, dürfte in der Praxis allerdings wenig relevant sein. Relevanter sind hingegen die Treiber-Unzulänglichkeiten.

Das Xiaomi Pad 5 (Affiliate-Link) ist ein insbesondere durch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis überaus attraktives Tablet, welches häufiger im Rahmen von kurzfristigen Angeboten auch zu noch attraktiveren Preisen zu haben ist. Dabei ist das Modell trotzdem gut ausgestattet und bietet beispielsweise einen Snapdragon 860 aus dem Hause Qualcomm. Dabei handelt es sich bei dem Chip um einen Prozessor respektive SoC auf ARM-Basis.

Im Vergleich zu üblichen X86-Prozessoren handelt es sich bei ARM-SoCs um auf eine grundlegend andere Architektur basierende Rechenchips, wodurch eine Software-Interoperabilität nicht ohne weitere Anpassungen gegeben ist. Allerdings gibt es mit Windows ARM einen Windows-Ableger, der auch auf ARM-Geräten lauffähig ist. Dabei ist Windows ARM in Bezug auf die Kompatibilität mit der Standard-Windows-Variante nicht zu vergleichen, welche mehr oder minder problemlos für alle auf AMD- oder Intel-Prozessoren basierende Systeme geeignet sind. Stattdessen fehlen für viele SoC schlicht Treiber.

Genau dies ist aktuell auch noch beim Xiaomi Pad 5 der Fall. So konnte ein Weibo-Nutzer Windows 11 ARM zwar auf dem Xiaomi Pad 5 installieren, hatte allerdings Probleme mit dem PEP-Treiber. Zudem ist die in den SoC integrierte GPU mangels passender Treiber nicht lauffähig. Allerdings: Im Geekbench-Test konnte das Modell einen Score von 465 respektive 1.992 Punkten erreichen (Single-Core/Multi-Core). Im Vergleich zu den unter Android erhaltenen Werten mit 780 und 2.800 Punkten ist dies ein durchaus signifikanter, aber kein überaus dramatischer Unterschied. Das ist insbesondere dadurch bemerkenswert, dass für das Xiaomi Pad 5 eben keinerlei offizieller Support für Windows verfügbar ist.

Der Support stammt dabei aus dem Community-Projekt WOA, welches bereits ältere Lumia-Smartphones und Android-Geräte zu Windows-Support verholfen hat. Ob das Xiaomi Pad 5 auch jemals einen - wenn auch inoffiziellen - aber so qualitativ hochwertigen Windows-Support erhalten wird, dass möglicherweise eine produktive Nutzung möglich ist, bleibt aktuell noch unklar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Xiaomi Pad 5: Windows 11 ist auf dem ARM-Gerät prinzipiell lauffähig
Autor: Silvio Werner, 28.02.2022 (Update: 28.02.2022)